Air Berlin zieht gegen Ryanair vor Bundesgerichtshof

Dieses Thema im Forum "Airberlin" wurde erstellt von Guest, 24. Juni 2008.

  1. Guest

    Guest Guest

    LEIPZIG (dpa-AFX) - Die umstrittenen Subventionen für Billigflieger an deutschen
    Regionalflugplätzen werden erstmals ein Fall für den Bundesgerichtshof (BGH).
    Wie die 'Leipziger Volkszeitung' (Dienstag) schreibt, klagt die Fluggesellschaft
    Air Berlin in einem Musterprozess gegen Sonderkonditionen, die der Flughafen
    Lübeck dem irischen Konkurrenten Ryanair gewährt. 'Wir führen das Verfahren
    stellvertretend für die ganze Branche', sagte ein Air Berlin-Sprecher der
    Zeitung. Die Klage hat nach Auffassung des Bundesverbandes der Deutschen
    Fluggesellschaften (BDF) richtungsweisende Bedeutung, weil sie die
    Subventionspraxis auf Flugplätzen in Frage stelle und sich gezielt gegen das auf
    Rabatten und Zuschüssen basierende Geschäftsmodell von Billigfliegern wie
    Ryanair und Easyjet richte.

    Zuletzt war Air Berlin mit einer entsprechenden Klage vor dem
    Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgericht in Schleswig Ende Mai gescheitert.
    Das Gericht gab als Begründung an, es sei nicht Sache privater Mitbewerber,
    Verstöße gegen das Subventionsverbot der Europäischen Union zu kontrollieren.
    /bb/DP/sb
     
  2. vbeck1

    vbeck1 Gold Member

    Beiträge:
    846
    Likes:
    0
    Frage: warum macht es AB nicht genauso wie Ryanair?
    Den Flughafen Rostock Laage geben sie nun auf. Wieso soll der Markt reguliert werden?
    Es kann ja jeder selbst entscheiden, ob er Fluglinien anlockt und sogar am Anfang zuzahlt,oder bekommt nur Rayenair diese Unterstützung und andere nicht?
    Übrigens, bin kein Ryanair Fan, mit denen noch nien geflogen.

    Grüsse aus Teneriffa - Volker
     
  3. Guest

    Guest Guest

    grüsse zurück nach teneriffa. aus malaga.

    es scheint wohl die verletzung einer EU Vorschrift vorzuliegen.
    michael o leary reisst seine klappe ständig weit auf, vorzugsweise gegen lufthansa und airberlin
    und lässt sich andrerseits den flugbetrieb auf seinen provinzflughäfen vom steuerzahler
    subventionieren, während airberlin von internationalen und stadtnahen flughäfen operiert.
    das oberverwaltungsgericht in lübeck hält natürlich zu stadt und landkreis, aber
    jetzt wird man weitersehen.
    recht haben und recht kriegen................
     
  4. zilla

    zilla Bronze Member

    Beiträge:
    129
    Likes:
    0
    Ryanair fliegt vor allem "Provinzflughäfen" an, die ohne Ryanair fast keinen Traffic hätten. Ryanair profitiert dabei von Regionalfürsten, die mit Zuschüssen aus Steuergeldern ihren Flughafen attraktiver machen würden, weil sonst vermutlich niemand dort hinfliegen würde. Air Berlin fliegt solche Flughäfen gar nicht an, sondern etablierte Flughäfen die es gar nicht nötig haben, Zuschüsse zu gewähren.

    Ich hoffe, dass damit diese Praxis gestoppt wird.
     
  5. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    AB macht es nicht weil es schlicht und ergreifend in D ( und wohl in der ganzen EU ) illegal ist. Da werden mit deutschen Steuergeldern durch die Hintertür irische Firmen unterstützt, die es a) gar nicht nötig haben und b) moderne Sklaverei betreiben die damit auch noch subventioniert wird.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    hallo volker

    gruss nach renefiffa!!

    hast du alles mitgekriegt????
    wenn wir gewurzt werden sollen, sind alle zur stelle.
    wenn vorschriften eingehalten werden sollen, geht keiner hin....
     
  7. vbeck1

    vbeck1 Gold Member

    Beiträge:
    846
    Likes:
    0
    Hallo Rudolf,

    Danke für due Grüsse nach TENERIFFA.

    Weiss zwar nicht, was ich alles mitgekriegt haben soll und weiss auch nicht, auf was sich das wohl "würzen" bzw die Vorschriften beziehen.

    Grüsse aus Teneriffa - Volker
     
  8. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ist die im Ausgangspost zitierte Auffassung eigentlich nicht recht eindeutig?
    Es gab doch recht viele Beobachter, die diese Begründung überaus nachvollziehbar fanden.
     
  9. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Es gab aber viel mehr Beobachter die der Meinung waren das nur die privaten Mitbewerber für faire Wettbewerbsbedingungen sorgen können. Die dafür zuständigen staatlichen Stellen haben völlig versagt. Es überrrascht viele Beobachter auch nicht das die lokalen Behörden wie zum Beispiel in Lübeck keine Verstöße feststellen konnten...
     
  10. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Richterschelte von Dir? Wow. :mrgreen:
     
  11. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Eher Staatsschelte. Es sind auch meine Steuern und Protektionismus ist auch auf lokaler Ebene Mist.
     
  12. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Warum ziehst Du dann nicht gegen "den Staat" zu Felde, sondern greifst ein unabhängiges Gericht an? :shock:
     
  13. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Lass mich kurz überlegen: die letzten die gegen einen Staat zu Felde zogen
    -landeten auf dem Scheiterhaufen
    -wurden schlichtweg erschossen
    -kamen in die geschlossene Psychatrie.
    Das überlass ich dann doch lieber anderen, zum Beispiel hier AB.
    Gegen einen Staat zu Felde zu ziehen der bewusst seine eigenen Gesetze missachtet ist mühseliger als gegen Windmühlenflügel zu kämpfen.
    Ich strafe ihn viel stärker: ich verlasse ihn einfach.
     
  14. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Versprochen? :wink:
     
  15. Guest

    Guest Guest

    ber-flyer argumentiert mit dem grossen hammer.
    bin (trotzdem) der meinung, dass er recht hat.
    aber normale ansichten sind wohl nicht mehr "in"......
     
  16. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Ja, auf jeden Fall. Die Frage ist nur Ost- & Westküste.
     
  17. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Gleich beide? Und wovon?
     
  18. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Jetzt hat's beide Airlines "getroffen":


    http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1 ... 39,00.html
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Mir wurde gerade von einem Gericht mitgeteilt das die Regulierung des fairen Wettbewerbs nicht Sache der Behoerden sei, vielmehr geht man davon aus das ein Unternehmen seine rechtlichen Moeglichkeiten zivilrechtlich ausschoepft. Dies ganze mit Verweis auf das UWG.
     
  20. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Was ja eine nachvollziehbare Auffassung sein dürfte.
     

Diese Seite empfehlen