Air China - Flugstreichung, Kompensation möglich?

Dieses Thema im Forum "Weitere Aussereuropäische Airlines" wurde erstellt von SaschaT82, 21. Mai 2012.

  1. SaschaT82

    SaschaT82 Guest

    Zuerst: Es geht mir nicht darum ein großes Faß aufzumachen, ich möchte nur wissen ob ich theoretisch ein wenig Geld (zurück) bekommen kann.

    Folgendes ist passiert, gebucht auf Air China, ein Ticket:
    Gebucht waren die Buchungsklassen FRA-PEK in L und PEK-HFE in Y
    Status: FTL
    Angekommen in PEK habe ich am Transferschalter gesehen, dass mein Flug gestrichen wurde. Zum Glück bin ich gerade so auf den nächsten Flug umgebucht worden: Statt Reihe 14 Gang (also 4. Eco und 6. Reihe gesamt) nun Reihe 33 Fenster.
    Angeblich wars der letzte Platz, es sind aber min. 2 Plätze frei geblieben, unter Anderem der Mittelplatz neben mir. Ich hatte statt offiziellen 3,5h nun 5,75h Zeit für meinen Anschlussflug. Meine Frage auf einen Lounge Voucher (zu dem Zeitpunkt waren es noch knapp 5,5h zum Start) wurde verneint, die Dame am Transferdesk hatte angerufen und nachgefragt.
    Grund für die Flugstreichung weiß ich nicht.
    Fakt ist:
    - Es war nebelig
    - Im Schnitt wohl so 30min Verspätung am Nachmittag.
    - Ich habe von 5 Flugstreichungen mitbekommen, davon zwei von fünf PEK-HFE Flügen für diesen Tag, vier waren von Air China
    - Flugstreichung war min 6h vor dem eigentlichen Flug bekannt gegeben, ein 2,5h später stattfindender Flug von Air China war ebenfalls schon storniert.

    Unser Flug wurde dann nochmal 25min verspätet, etwa 3h vorher bekannt gegeben. Pushback war nach Boarding nochmal 30min verzögert, am Taxiway standen wir ebenfalls lange. Der Flieger hat noch etwas Zeit reingeholt, aber wir sind eine gute Stunde nach Zeitplan gelandet. Somit komme ich auf eine insgesamte Verzögerung von annähernd 4h.
    -> Für Langstrecke fällt das afaik nicht unter EU Recht nach zeitlichem Maßstab. Die Frage ist auch wie das bei einem innerchinesischem Anschlussflug gehandelt werden würde

    Ich habe dann für etwa 25 Euro den *G Loungezugang gekauft, da ich keine Lust hatte solange am Gate zu sitzen und ich sowieso mir was zu Essen/Trinken geholt hätte und in Ruhe arbeiten konnte. Der Verlust ist also tragbar, und ich möchte mich hier nicht wirklich beschweren.

    War das übliches Vorgehen, oder könnte ich mit einem Brief noch einen Voucher oder ein paar Meilen rausschlagen, ggfs. Loungekosten erstattet bekommen? Sind die da so kulant?
     
  2. SaschaT82

    SaschaT82 Guest

    Schwach Mappy. Ich hab wenigstens mit einer bissigen Antwort gerechnet ;)
     
  3. yogimo

    yogimo Lotse

    Beiträge:
    13
    Likes:
    0
    Ich habe es erst einmal geschafft 1000 RMB als Kompensation zu bekommen, bei einem Flug der Ausgefallen ist und ich eine Nacht in einem lausigem Hotel zubringen musste. Das hat aber 4 Wochen und diverse Anrufe gekostet.

    Generell kann ich nur feststellen, dass man in China so gut wie garnichts machen kann.

    Ein Flug in China zählt erst dann als verspätet, wenn man noch nicht eingestiegen ist und die Wartezeit länger als 4 oder 6 Stunden ist. Sobald die Tür zu ist, ist der Flug nicht verspätet, sondern dauert nur länger als erwartet.

    Bei schlechtem Wetter hat so sowieso keine Chance.

    Ob man sich Beschwert in China oder nicht, macht genauso viel aus, ob ein Sack Reis in Peking umfällt oder nicht.

    Grüße
    Yogi
     
  4. MFT

    MFT Bronze Member

    Beiträge:
    170
    Likes:
    0
    Ich denke auch die Chance Geld zurück zu bekommen ist gleich Null. Einmal Geld in China weggegeben, keine Chance darauf dass (selbst bei eigenen Fehlern) Geld zurück kommt.
     
  5. SaschaT82

    SaschaT82 Guest

    Jo das dachte ich mir schon, aber wenigstens ein paar Meilen oder so wären schön gewesen ;-). Ich hab Air China den Sachverhalt als Feedback geschrieben und vor etwa einem halben Monat kam die Info, dass die das an das entsprechende Department weitergeleitet haben.

    Keine Ahnung, was das bedeutet ;-)
     
  6. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.171
    Likes:
    203
    Dann kannst du vorher kaum oder wenig an eine Airline geschrieben haben.
    Das ist nämlich die Standardantwort. Im Regelfall beschäftigt sich nun jemand aus dem Bereich der Kundenreklamation mit der Sache, der im günstigsten Fall auch nachforscht, ob deine Angaben stimmen und dann tatsächlich antwortet..
     
  7. SaschaT82

    SaschaT82 Guest

    Oft habe ich das noch nicht gemacht, das stimmt. Normalerweise beschwere ich mich nicht bei Kleinigkeiten. LX und LH haben schneller und besser reagiert meiner Meinung nach bei weit weniger Schlimmen.
    Ich fand nur hier die Behandlung und die Häufigkeit der Probleme auf einer Reise echt nicht sehr gut, und wollte daher Feedback geben.
     
  8. Wuestenfuchs

    Wuestenfuchs Co-Pilot

    Beiträge:
    34
    Likes:
    0
    Es geht um nicht einmal drei Stunden. Ich lebe seit vielen Jahren in Saudi Arabien und habe regelmassig mit zum Teil erheblich laengeren Verspaetungen auf der arabischen Halbinsel zu tun. Hier bekommt man dann vielleicht ein Soft Drink und ein Sandwich. Also bitte nicht nach hier fliegen.
     

Diese Seite empfehlen