American Airlines nach Argentinien mit Layover in New York JFK?

Dieses Thema im Forum "Economy" wurde erstellt von switchbladesiren, 21. Mai 2014.

  1. switchbladesiren

    switchbladesiren Newbie

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Hallo liebes Vielfliegerforum,
    ich wende mich mit einer Frage an diejenigen, die öfter in New York JFK umsteigen und entsprechende Erfahrungen haben: Ich habe bei Kayak einen Multi-Stop-Flug zu seinem sehr günstigen Preis gefunden (FRA-EZE-EZE-MED-MED-MEX-MEX-FRA, also argentinien, kolumbien, mexiko und dann zurück nach Frankfurt), alles Flüge von Amerian Airline. Vor allem das erste Teilstück bereitet mir allerdings Kopfzerbrechen, da ein Layover in Londo HEathrow von 2 Stunden (ok, das klingt machbar) und einer in New York JFK vorgesehen ist, bei dem ich je nach Wahl der Abflugzeit entweder nur 2 Stunden oder 3:45 Stunden Zeit hätte. Nach allem, was ich über Amrican Airlines in puncto pünktliche Abflugzeiten und JFK in puncto Abfertigung gelegen habe, sehe ich mich mit einer nicht allzu geringen Wahrscheinlichkeit in New York festhängen. Weil ich ja wahrscheinlichkeit nach trotz Transit-Passasgierstatus durch Immigrations muss und vielleicht sogar Gepäck abholen und wieder einchecken muss.
    Würdet ihr es wagen oder besser nicht?

    Für Erfahrungen und Einschätzungen wäre ich dankbar, und falls ich mit meiner Frage im falschen Forum bin, schickt mich ruhig weiter :)
     
  2. xcirrusx

    xcirrusx Gold Member

    Beiträge:
    875
    Likes:
    13
    Es gibt keinen Transitstatus in den USA. Du musst immer durch die Immigration.
     
  3. switchbladesiren

    switchbladesiren Newbie

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    ist mir bewusst, daher ja die frage, iob ich mit 3:45 h zum umsteigen auskomme. sofern die ankunft in new york denn pünktlich wäre. die verbindung mit 2:05 zum umsteigen kann ich mir denke ich eh getrost abschminken.
     
  4. xcirrusx

    xcirrusx Gold Member

    Beiträge:
    875
    Likes:
    13
    falsch, du hast behauptet du hättest einen Transitstatus den es bei Flügen die in den USA landen nicht gibt. Daraus resultiert das du mit 100%iger Sicherheit durch die Immigration musst und nicht nur wahrscheinlich.
    Wenn du die Flüge auf ein Ticket buchst kannst du ohne weiteres den frühen Flug nehmen, da die MCT in JFK von int. auf int. 120 mins beträgt wirst du von AA auf den nächsten späteren Flug umgebucht, diese Option wirst du vermutlich brauchen.
    Die Verbindung int-int ist geraten, da du in deinem Reiseverlauf oben weder LHR noch JFK angegeben hast. Sollte es sich um deinen Anschlussflug ex-JFK um einen Inlandsflug handeln (domestic), wofür die Uhrzeit des späteren Fluges spricht, beträgt die MCT 105 mins und du hast eine realistische Chance den Flieger zu erreichen.
     
  5. switchbladesiren

    switchbladesiren Newbie

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    ...die beiden layovers wären auf dem flug von FRA nach EZE. Es ginge also von JFK direkt nach EZE, und irgendwie hab ich so meine Zweifel, dass American Airlines alle paar Stunden einen Flug nach Buenos Aires im Programm hat. Falls das Umsteigen nicht klappt, wäre der nächstspätere Flug dann vielleicht eben auch richtig viel später. Kennst du den Flughafen und kannst bestätigen/nicht bestätigen, dass Abfertigung und von A nach B kommen besonders zeitaufwendig ist? "Man hört", bzw. liest ja immer so alles mögliche, und diese Kombination von einer Airline, die angeblich notorisch unpünktlich ist, einem Flughafen, der angeblich notorisch chaotisch ist und einer nicht gerade üppigen Umsteigezeit klingt nervenaufribend. Vielleicht kann ja aber jemand, der dort öfter mal umsteigt, auch was ganz anderes dazu sagen, daher die Frage.
     
  6. xcirrusx

    xcirrusx Gold Member

    Beiträge:
    875
    Likes:
    13
    Ich finde JFK bei weitem nicht so schlimm wie oft behauptet wird. Wenn ich allerdings als Eco-Pax nur 5 mins über der MCT umsteigen muss, und das in meinem Urlaub...würde ICH PERSÖNLICH immer den größeren Slot nehmen. Und wenn an dann doch 2h Überhang hat, einfach was Nettes essen gehen, zweimal Eco-Frass int. muss man sich nicht hintereinander geben.
     
  7. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Ich hoffe der Preisvorteil ist gross genug für dieses Opfer (Umweg und Transit in JFK)?
    Obwohl ich ein Freund knapper Anschlüsse bin, würde ich 3:45h wählen.
    Und ich würde mich auch in London beeilen (90min sind mindestens einzuhalten zwischen Terminal5 und Terminal3 und in LHR landet man selten pünktlich).
     
  8. switchbladesiren

    switchbladesiren Newbie

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Vielen Dank ihr beiden:) Wenn ich mich für diese Route entscheiden sollte, werde ich definitiv die Verbindung mit dem längeren Slot aussuchen. Und für die Zukunft bin ich informiert was LHR und JFK angeht.
    Ich werkele indes inzwischen noch an einer anderen Möglichkeit, nämlich FRA - EZE gesondert als Roundtrip buchen und nur die lateinamerikainternen Teilstrecken als Multi-Stop-Paket auf einem Ticket. Scheint lustigerweise nicht viel teurer zu kommen, bzw. teilweise sogar günstiger. Müsste ich zwar von MEX noch mal nach EZE um von da aus zurück nach FRA zu fliegen, macht aber nix, da eh Lebensgefährte vor Ort. Und bei dem American Airlines-Paket müsste ich für jedes einzelne Teilstück durch die Staaten, aufs Gesamt gerechnet wäre das also sowieso mehr sinnloses Hin und Her.
     
  9. beateR

    beateR Co-Pilot

    Beiträge:
    33
    Likes:
    1
    Hi, switchbladesiren,

    und vor allen Dingen nicht vergessen: auch für "Nur-Umsteigen" in NY brauchst Du ESTA.
     

Diese Seite empfehlen