Austria Airlines zu LH

Dieses Thema im Forum "Austrian" wurde erstellt von Thommy10, 8. Dezember 2009.

  1. Thommy10

    Thommy10 Lotse

    Beiträge:
    16
    Likes:
    0
    Hallo

    LH hat doch die AUA gekauft.
    Werden die AUA Flieger auf LH umlackiert?

    THomas
     
  2. Sukkot

    Sukkot Diamond Member

    Beiträge:
    2.519
    Likes:
    0
  3. el_diablo

    el_diablo Bronze Member

    Beiträge:
    140
    Likes:
    0
    Swiss wurde auch nicht umlackiert.
     
  4. Mura

    Mura Bronze Member

    Beiträge:
    136
    Likes:
    0
    Nicht so hart Jungs...

    Hier in .at ist die Abkürzung von Austrian Airlines nun mal AUA.. Auch wenns in der Luftfahrt OS ist.. Ist schon so seit ich lebe..
     
  5. jeffe

    jeffe Co-Pilot

    Beiträge:
    48
    Likes:
    0
    IATA= OS
    ICAO= AUA

    OS ist also aus sicht des Fluggastes richtig, AUA für den der aus der Luftfahrt kommt... 8)
     
  6. salva

    salva Co-Pilot

    Beiträge:
    45
    Likes:
    0
    Die Rüge war ja auch auf die Verfälschung in der Überschrift bezogen, nämlich "Austria Airlines".
    Die gibts nun mal nicht, trotzdem ist das kleinkariert, wie so vieles hier im Forum. :|
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Nein, werden sie nicht. Austrian wird ja kein Teil der Lufthansa Passage Airlines (formal der Name der Fluggesellschaft Lufthansa) sondern ist "nur" ein Teil des Lufthansa-Konzerns geworden, operiert aber weiter eigenständig. Swiss, Germanwings, Air Dolomiti & Co. gehören ja auch dem Lufthansa-Konzern, sind aber nicht Teil der Marke Lufthansa sondern operieren ganz bewusst eigenständig.
     
  8. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.171
    Likes:
    204
    Das war doch aus Sicht der Österreicher praktisch eine Vorbedingung, dass Austrian als Marke erhalten bleibt. Wenn die einfach so von "uns Piefkes" geschluckt und einverleibt worden wäre, wäre es (wohl verständlich) mit dem Selbstbewußtsein abwärts gegangen. Die Schweizer waren doch damals auch nicht begeistert, als Swiss von LH übernommen wurde, weil sie glaubten, ein Stück nationaler Identität würde verschwinden. Jetzt profitiert der LH Konzern gerade von den zahlungskräftigen Schweizern, die insbesondere gutes Geld in den Edelklassen "ihrer" Swiss lassen (was so aber wohl leider in Österreich nicht zu erwarten sein wird).
     

Diese Seite empfehlen