bei insolvenz kein cent zurück für kk-zahler

Dieses Thema im Forum "Airberlin" wurde erstellt von Guest, 24. Juli 2008.

  1. Guest

    Guest Guest

    aus gegebenen anlass (hagelschauer der negativcomments)habe ich folgende anfrage an die LBB.Berlin gerichtet.
    (herausgeber der airberlin mastercard)

    sehr geehrte damen und herren,
    da zur zeit sehr viel über die schwierige situation der airlines, also auch airberlin, öffentlich diskutiert wird, habe ich eine konkrete frage.
    in den USA ist es üblich, dass mit kreditkarten bezahlte flugtickets im falle einer insolvenz der fluggesellschaft von der kreditkartenfirma an die kundschaft rückerstattet werden.
    frage: im falle einer insolvenz von airberlin, würde die landesbank berlin die mit der airberlin mastercard bezahlten und nunmehr als wertlos verfallenen flugscheine an den kunden rückerstatten???
     
  2. Guest

    Guest Guest

    die antwort hier:

    vielen Dank für Ihre E-Mail. Die Landesbank Berlin AG nimmt im Falle einer Insolvenz eines Händlerunternehmens dem Kunden gegenüber keine Erstattung seines mit der Kreditkarte getätigten Umsatzes vor. Die Bank ist nur der Abwickler des Zahlungsvorgangs und nicht der Vertragspartner, der die Dienstleistung oder die Ware bereitstellt und dafür einen Preis verlangt.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nicole Holst
    Landesbank Berlin AG
    Air-Berlin KreditkartenService

    wat nu???
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Und?

    Daß hier im Forum fast niemand von einer bevorstehenden "Insolvenz" der AB geschrieben hat, soll uns bei diesem "Thema" zunächst einmal nicht weiter stören oder gar irritieren.
     
  4. Guest

    Guest Guest

    die antwort wäre als zweites posting zu lesen gewesen.
    das schwarze ist die schrift, höflichst zu vermelden...
     
  5. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Die Antwort ist immer noch als zweiter "Beitrag" zu lesen. :wink:

    Trotzdem meine Frage: Und? Was möchtest Du uns damit sagen?
     
  6. Guest

    Guest Guest

    ergänzung:
    die erste nicht geänderte antwort von miles and points lautete:

    ""und, wo ist die antwort??""

    genau 36 sekunden nach meiner einstellung des thread.
    da ich bereits eine abmahnung habe, enthalte ich mich jeden kommentars....
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Rudolf, vielen Dank für die Klarstellung mit der Kreditkartenzahlung.

    Hier wird so viel Unsinn gepostet, da wundert mich nichts mehr.
     
  8. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wieder so ein untauglicher Versuch einer Legendenbildung.

    1. Eröffnungsbeitrag. Ohne LBB-Antwort.
    2. Frage: "Und? Wo ist die Antwort?". Abgeschickt.
    3. Gesehen, daß in der Zwischenzeit die Antwort eingestellt wurde.
    4. Die Frage nach der Antwort gelöscht.
    5. Merkwürdige Kommentierung zwei Minuten später.
    6. Die Frage "Und?" wiederholt. Um "Was willst Du uns..." ergänzt.

    Und nu?

    Die Frage "Und?" (- was willst Du uns damit sagen?) bleibt im Raum?
     
  9. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Noch eine Frage:

    Rund 70% der User/innen, die im entsprechenden Thread über eine Zukunftsprognose für AB abgestimmt haben, sehen die Airline (wenn ich's richtig in Erinnerung habe) noch mindestens ein Jahr am Himmel. Von einem "Hagelschauer" der "negativcomments" kann ich nichts sehen.

    Warnungen: Ja, sicherlich - meist begleitet durch Pressezitate / Analysten-Meinungen. Aber von einer schon sehr bald bevorstehenden "Insolvenz" oder "Pleite" hat hier doch fast niemand geschrieben. Allenfalls davon, daß sich die derzeitige Form (mehr oder weniger "gewaltig") ändern müßte.
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Der Begriff des untauglichen Versuchs hat es Dir wohl angetan? Wieviel Semester Jura hast Du denn gemacht?
     
  11. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Nö, ich finde das Wort "untauglich" häufig so treffend. :idea:
     
  12. Guest

    Guest Guest


    Da wird ja zurückgerudert! Warum wohl? :mrgreen:
     
  13. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Erst lesen, dann (möglichst richtig) kommentieren. Dies stand schon in meinem Beitrag ganz oben (in etwas anderer Form): # 3 dieses Threads:
    Von "zurückrudern" kann doch keine Rede sein. :idea:
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Ich vermute mal, es nützt im Notfall auch nichts, AB-Tickets mit einer amerikanischen Kreditkarte bezahlt zu haben, weil die Haftung dort wohl nur auf US-Airlines beschränkt ist, die vorher entsprechende Sicherheitsleistungen erbringen müssen. Andererseits ist MasterCard ja MasterCard, sodass evtl. auch eine dt. MasterCard bei einer amerikanischen Airline einspringen müsste. Irgendwo glaube ich auch mal gelesen zu haben, dass sich die Garantie in den USA auch nur auf Inlandsflugtickets beschränkt.

    So oder so würde ich auf die E-Mail-Auskunft eines "Servicemitarbeiters" einer deutschen KK-Bank bei einer derart komplexen Fragestellung mit so vielen Variablen wenig geben.
     
  15. Guest

    Guest Guest

    das habe ich mir auch gedacht, trotzdem, hoffentlich kommt es nicht zur "stunde der wahrheit"
     
  16. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Es ist doch ganz einfach:

    Wer Angst vor einer Insolvenz der AB-Gruppe in weiterer Zukunft hat, bucht kurzfristiger.
    Wer Angst vor einer baldigen Insolvenz der AB-Gruppe hat, sollte lieber woanders buchen.
    Wer nicht auf AB-Flüge angewiesen ist (oder AB einfach nicht mag), bucht sowieso LH. :idea:
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Nun ja, so komplex ist die Fragestellung ja nicht. Bei einer deutschen Kreditkarte und dem Erwerb eines Flugscheins bei einer deutschen oder europäischen Airline dürfte es im Falle einer Insolvenz keine Rückerstattung der gezahlten Beträge geben. Ob es hier spezielle Versicherungen gibt, die eventuell in der Kreditkarte inkludiert sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Vielleicht können die Mitarbeiter von Kreditkartenunternehmen. sofern sie in diesem Forum vertreten sind, da etwas Aufklärung bringen.

    Für die USA wird von einem solchen Schutz des Verbrauchers im Insolvenzfalle berichtet. Wie dieser Insolvenzschutz ausgestaltet ist, ob über eine Versicherung oder in einem Gesetz geregelt, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Lerne aber gerne dazu.
     
  18. Guest

    Guest Guest

    vernünftige posts abzugeben brauchst du aber nicht mehr zu lernen......
     
  19. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wer tut das nicht (von einigen unverbesserlichen Ausnahmen mal abgesehen)...
     
  20. Guest

    Guest Guest

    So lautete ja meine Vermutung.

    Eben das ist ja der komplizierte Teil.
     

Diese Seite empfehlen