Betrug am Flughafen BKK bei Anschlussflug und Duty Free Waren?

Dieses Thema im Forum "Thai Airways" wurde erstellt von Austin-Powers, 21. September 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Austin-Powers

    Austin-Powers Newbie

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Hallo,

    ich begrüße erst mal alle anderen Forenmitglieder und bedanke mich dass ich mich hier gratis anmelden darf.

    Ich habe eine Frage, ich hatte vor einigen Tagen meinen ersten Langstreckenflug mit Thai Airways von München nach BKK und Phuket und zurück. Der Hinflug nach Phuket verlief problemlos, der Anschlusstransfer vom Airport BKK nach Phuket ebenfalls, Koffer automatisch umgeladen usw.

    Aber leider wurde ich beim Rückflug betrogen / verarscht?

    Ich checkte in Phuket meinen Koffer ein und begab mich durch die Sicherheitskontrolle.
    Nun kaufte ich im Duty Free Shop entsprechend ein und noch paar andere Waren um diese nach Deutschland mitzunehmen.
    Bei der Zwischenlandung in BKK begab ich mich zum Anschlussflug.
    Nun kommts, ers erfolgte ein erneuter Sicherheitscheck bei dem man mir meine Duty Free Waren abnahm. Ich wies darauf hin, dass es sich um Waren handelt die NACH der Sichereheitskontrolle gekauft wurden und ich mich lediglich zu meinem Anschlussflug begebe. Dies interessierte niemand, mir wurden die Waren einfach abgenommen mit der begründung, "not allowed".

    Ja wo gibts denn sowas, Flughafen Maffia? Das ist doch abgesprochen und die bereichern sich an meinen Waren?

    Bitte sagt mir mal, wie das sein kann dass ist ja vorsätzlicher Betrug. Ich konnte vor Ort nicht viel dagegen machen, ich hatte nur 50 min Transferzeit sonst hätte ich mich an jemand höheres dort gewendet.

    Gruß
    Alex
     
  2. j2w

    j2w Bronze Member

    Beiträge:
    121
    Likes:
    79
    Wenn es keine versiegelten Duty Free Tüten waren, war das zu erwarten. Bei versiegelten Tüten war es zuletzt kein Problem.
    Mal davon ausgehend, dass es um Flüssigkeiten ging und nicht sonstige seltsame Ware.
    Hättest Du Dich vorher informiert, hättest Du erfahren, dass es nicht unbedingt reibungslos funktionieren muss und der Einkauf am Flughafen in BKK die sicherere Variante ist.
     
    pesch gefällt das.
  3. Austin-Powers

    Austin-Powers Newbie

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    J2w,

    danke für die Antwort. Nein es waren keine versiegelten Tüten. Ich habe die Waren in meinen Rucksack gepackt, dafür ist er ja da.
    In BKK habe ich keine zeit zum shoppen, hatte gerade mal 50 Min Umstiegszeit und die waren knapp.
    Man geht ja davon aus, wenn man duty free einkauft dass das passt.
    Also ist es vorsätzlicher Betrug, denn eine Sicherheitskontrolle hatte ich ja schon am Phuket Airport und bin in BKK ja lediglich umgestiegen.

    Evtl. machen die das absichtlich, um sich an den Waren der Reisenden zu bereichern. Drecksgrattler!

    Ich habe mich vorher informiert, ich habe bei Thai Airways beim Checkin gefragt ob ich nach der folgenden Sicherheitskontrolle in Phuket einkaufen kann und ich die Waren nach D mitnehmen kann. Wurde eindeutig mit YES YOU CAN, NO PROBLEM erwiedert.

    Tatsache ist, dass es nicht so war. Für mich sind das da drüben Betrüger.
    Beim nächsten Flug in dieses Land weiß man das natürlich nun, aber es ist trotzdem eine Frechheit, dass man an so einem bekannten Flughafen betrogen wird.

    Alex
     
  4. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Das passiert in BKK nicht nur bei Thai und nicht nur bei Duty Free Einkäufen aus Thailand.
    Mir ist es mit Duty Free Einkäufen aus Hanoi beim Umsteigen auf KLM in BKK ebenso ergangen und im Grunde haben sie Recht: es verletzt gültige Sicherheitsbestimmungen!

    Ich würde die Verantwortung den DutyFree Shops anlasten, die solche Ware anbieten ohne sie entsprechend zu versiegeln, aber uns Reisenden eine Mitverantwortung geben: wir sollten die Sicherheitsbestimmungen kennen und der jeweilige Kassierer muss nicht wissen, dass wir Weiterflüge ex BKK gebucht haben.
     
  5. josef_knecht

    josef_knecht Silver Member

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    Wenn die Sachen nicht in einer verschweißten Tüte waren,wären sie auch in München oder Wien o.ä.beim Umsteigen abgenommen worden! Einfach selbst darauf achten, dass richtig verschweißt wird, in der Regel wird man doch auch gefragt, welches der Endzielflughafen ist, wegen verschweißen oder nicht nötig.
     
  6. TOM_TOM

    TOM_TOM Co-Pilot

    Beiträge:
    49
    Likes:
    0
    Ja was willst du den wenn due die versiegelte Tasche öffnest und die ware in den Rucksack packst. Woher soll der man oder die frau wissen von wo das ist.
    Hättest du dem Beutel im ganzen verstaut kein Problem.
    Ich habe das schon des öfteren gemacht
     
  7. Austin-Powers

    Austin-Powers Newbie

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Ich hatte keinen Beutel bekommen!

    Sondern nur eine normale Plastiktüte. Und wo hin ich will fragte mich niemand.
    Zudem habe ich mich ja beim Schalter erkundigt gehabt.

    Alex
     
  8. negus negesti

    negus negesti Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    106
    Likes:
    6
    Da wird nichts verschweißt. Die Tüten werden zugeklebt - mehr oder weniger sorgfältig. Wenn einem der Kräfte an der nächsten Sicherheitskontrolle die Art und Weise wie die Tüte zugeklebt wurde nicht passt, kann es auch Probleme geben.

    Selbstverständlich bereichern sich die Sicherheitskräfte an den "eingezogenen" Gegenständen - diese werden sorgfältig gesammelt und nach festen Schlüsseln verteilt.

    Sei froh, dass es nur zu dieser kleinen Unregelmäßigkeit kam, BKK ist bekannt für das Unterschieben von geklauter Ware.

    Thailand ist nur in der Phantasie von Vollpfosten das Land des Lächelns - in Wirklichkeit ist es ein zutiefst korruptes und verkommenes Drittweltland.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2014
  9. B773ER

    B773ER Gold Member

    Beiträge:
    578
    Likes:
    19
    So wie du es beschreibst, hat man dir am Schalter ja nur gesagt, dass es okay ist, Duty Free Einkäufe mitzuführen. An dieser Aussage ist ja nichts falsch.
    Der extra Hinweis, dass die Tüten versiegelt sein müssen, der fehlte dir. Sicherlich mag das daran liegen, dass man dich dahingehend nicht noch einmal extra belehrt hat, auf der anderen Seite muss man als Reisender auch seine Pflichten kennen und die Spielreglen befolgen. Wie schon richtig gesagt, das hätte dir eben auch an jedem anderen Flughafen der Welt passieren können.
    Aufgrund der eigenen Unwissenheit jetzt einen weitläufigen Betrug zu wittern (den gibt es noch an ganz anderen Stellen), finde ich dann doch mehr als vermessen. An deiner Stelle würde ich die Sache abhaken. Du hast jetzt Lehrgeld bezahlt und beim nächsten Mal kennst du die Modalitäten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2014
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen