Business-Class im Arbeitsvertrag

Dieses Thema im Forum "Business & First Only" wurde erstellt von Konzan, 24. März 2012.

  1. Konzan

    Konzan Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Hallo!

    ich bin derzeit für ein großes Bauunternehmen tätig und im Zuge dessen bislang hauptsächlich auf den innerdeutschen Strecken HAM-MUC, HAM-DUS und kürzeren Europastracken HAM-LHR und HAM-CDG unterwegs. Fliege hierbei immer in Y und trotz meiner Körpergröße von 205cm stört mich das nicht sehr. Jetzt habe ich das Angebot bekommen ein neues Projekt über 2 Jahre zu leiten, dafür müsste ich alle zwei Wochen die Strecke HAM-GIG und ca zweimal pro Quartal die Strecke HAM-GRU fliegen. Ich denke um bei meiner Größe noch halbwegs lebendig aus dem Flieger steigen zu können wäre die C angebracht.

    Jetzt zu meiner Frage: Habt Ihr bei evtl euch in den Arbeitsverträgen schriftlich fixieren lassen, dass euch dienstliche Flüge in C zustehen? Argumente pro C (Erhaltung der Arbeitskraft etc.pp) gibt es ja zur Genüge, gibt es vielleicht Gerichtsurteile oder andere Anspruchsgrundlagen in diesem Bereich? Habt Ihr eventuell eine schwarze Liste aufnehmen lassen mit Airlines, die für euch nicht in Frage kommen? Hatte schon einige neg Erfahrungen mit einigen südamer. Anbietern.

    Danke und Gruß,


    Konzan
     
  2. evilstef13

    evilstef13 Co-Pilot

    Beiträge:
    35
    Likes:
    0
    Hallo,

    Ich denke es kommt hauptsächlich darauf an was bei euch in der Firma in den Reiserichtlinien steht. Bei uns ist darin festgehalten daß Flüge bei einer Flugdauer über 6 Stunden für alle Mitarbeiter in C zu buchen sind. Wenn einer da freiwillig in Y fliegt freut sich natürlich die Firma :lol:
     
  3. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.169
    Likes:
    203
    Kommt wohl auch ein bischen auf die Größe der Firma an und was ihr der Mitarbeiter "wert" ist.
    Ein guter Freund von mir leitet auch Projekte. Nach Portugal ist er immer in Eco geflogen. Seit einem Jahr muss er nach Kasachstan. Das hat er nur unter der Bedingung angenommen, C fliegen zu dürfen.
    Allerdings hat sich die Firma nicht auf bestimmte Airlines eingelassen, meist geht es über IST mit TK.
    Mittlerweile ist ihm die Airline (fast) egal, da er vor Ort ganz andere "Sorgen" hat.
    Zur Bedingung machen sollte man es schon, Auswahl der Airline oder Blacklist eher nicht (was ist zB. wenn du unbedingt nach D fliegen willst/muss, es aber nur mit einer ausgeschlossenen Airline geht?).
     
  4. Konzan

    Konzan Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Danke ersteinmal für die Antworten.

    Bei uns in der Firma ist das sehr schwammig mit dem Wort "jeweils angemessen" formuliert, zugegebenermaßen sehr unglücklich. Mir sind Fälle von F bis Y nach NYC zu Ohren gekommen. Ich denke auch, dass es kein allzu großes Problem wäre C-Reisekosten geltend zu machen, ich hab sowas nur immer gern schriftlich, da ich bei meinem früheren Arbeitgeber genau aus solchen Gründen weg bin (der wollte auf einmal nur noch Fixsummen zahlen. zB für HAM-MUC fixe 120€, was bei kurzfristigen Terminen ja eine private Zuzahlung von ca 200€ bedeutet hätte). Das war aber auch nur ne kleine Klitsche von 40 Angestellten, jetzt >10000. Ich war mir unsicher, ob soetwas aus verhandlungstaktischer Sicht beim neuen Arbeitsvertrag angesprochen werden sollte oder nicht. Wobei ich mir schon sehr sicher bin, dass es kurz vor Bauschluss nochmal ziemlich turbulent wird und evtl wöchentlich gependelt werden müsste. Deshalb werd ichs jetzt ansprechen und mit reinnehmen lassen, Danke nochmals für die Anregungen und eine schöne WM2014 in meinem Stadion wünscht,

    Konzan
     
  5. metin_der_grosse

    metin_der_grosse Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.598
    Likes:
    0
    Hi, wie bereits erwähnt, wird so was i.d.R. über die firmeninternen Reiserichtlinien geregelt. Sonderregelungen werden ungern gesehen. Stell Dir vor, Deine Fa. hat Y in den Richtlinien und Du bekommst aufgrund Deiner Größe C "gewährt". So was spricht sich intern rum. Der nächste ist dann Trombosegefährdet oder neigt zu Krämpfen etc.
    Sonderregelungen kann es für die Hirarchie oder ab einer bestimmten Flugzeit geben.
    Von einem Zusatz im Arbeitsvertrag habe ich noch nie was gehört.
     
  6. berlinerjunge

    berlinerjunge Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    14
    Ich hab in meinem Arbeitsvertrag von 1998 verhandelt und stehen: "entsprechend der Reisekostenrichtlinie vom 12.01.1998"
    Bei den Kollegen steht "entsprechend der gültigen Reisekostenrichtlinie"

    1998 durften noch alle Flüge >6h in Bussi durchgeführt werden
    Jetzt muss man eine bestimmte (hohen) Position haben
     
  7. vegaslars

    vegaslars Gold Member

    Beiträge:
    854
    Likes:
    4
    Also wir fliegen unsere Putzen jeden Freitag in F aus Zagreb ein, bei 36 Cent Stundenlohn ist das einfach drin. Wir hatten es eine zeitlang mit einem deutschen Facility management probiert, aber es fehlt eben der vertraute Akzent, dieses sympathische: "Nix verstehn!", wenn wir sie am Ende der Schicht auf grobe Verschmutzungen hinweisen wollen. Ja, bei sowas darf man nicht sparen.
     
  8. ExtremeHon

    ExtremeHon Platinum Member

    Beiträge:
    1.723
    Likes:
    34
    Solche Belange klärt man in direkten Gesprächen mit dem Arbeitgeber und nicht in irgendwelchen Foren mit irgendwelchen großen Metins.

    Was ist das für ein Projektleiter, der sich nicht in der Lage sieht, solche Gespräche mit der Geschäftsleitung zu führen und sich hier "Rat" von irgendwelchen Kindsköpfen suchen muss, die schneller aus dem Forum fliegen, als man gucken kann?

    Gibt es auch Foren, an die sich Projektleiter wenden können, wenn auf der Baustelle Entscheidungen getroffen werden müssen?
     
  9. thiago

    thiago Gold Member

    Beiträge:
    554
    Likes:
    9
    Mal etwas OT...: Die Fifa hat ja Brasilien vor kurzem gerügt, dass es dort nicht so recht voran geht mit dem Stadion-Ausbau. Hängt Dein Projekt damit zusammen etwas Schwung in die dortige Mañana-Mentalität reinzubringen? :roll: Sorry für meine Neugier.
     
  10. max

    max Gold Member

    Beiträge:
    640
    Likes:
    4
    Bali08 hat es im Grunde auf den Punkt gebracht.
    PS: andere moegen sich hier ueber den Thread-Eroeffner lustig machen...
    Vielleicht ist er ja gerade aufgestiegen und kennt sich mit solchen G'schichtchen eben nicht aus.

    ... aber hey, fragen darf man doch mal! Gut vorbeteitet in die Verhandlungen gehen kann doch nicht schaden. Ich persoenlich finde es angemessen, bei einer so hihen Frequenz nach Suedamerika die Mitarbeiter C fliegen zu lassen.
     
  11. wedding13347

    wedding13347 Co-Pilot

    Beiträge:
    29
    Likes:
    0
    36 CENT Stundenlohn? Das nenne ich Ausbeutung! Pfui.
     
  12. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Wieso Ausbeutung? ich hoffe doch, dass dieser Stundenlohn auch eine pauschale Abgeltung aller Ueberstunden beinhaltet!
    S
     
  13. metin_der_grosse

    metin_der_grosse Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.598
    Likes:
    0

    Natürlich. Die Frage ist durchaus angemessen. Dafür gibt es Foren.
    Auf das bekannte dumme Gelaber von ExtremeHon (korrekt wäre BTW: "Extremebluecard") gibt doch hier ohnehin niemand mehr einen Blumentopf. Von daher: ignorieren und dem OP weiter Tips geben. :!:
     
  14. BrennendesTriebwerk

    BrennendesTriebwerk Gold Member

    Beiträge:
    866
    Likes:
    0
    Soll er doch seine F Trips von "befreundeten" Members buchen lassen - für Y Tarif...
     
  15. LH-Michaela

    LH-Michaela Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    268
    Likes:
    0
    Ab 9 h reine Flugzeit MUSS dein Auftraggeber C buchen.
    :wink: :wink: :wink:
     
  16. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Und worauf basiert diese unsinnige Aussage? Wunschdenken von LH?
    S
     
  17. spocky

    spocky Silver Member

    Beiträge:
    320
    Likes:
    4
    Also unsere Reiserichtlinie (2500 Mitarbeiter in der Gruppe) schreibt explizit Y vor. Selbst die oberste Managementebene hat sich daran zu halten.
     
  18. metin_der_grosse

    metin_der_grosse Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.598
    Likes:
    0
    ....und falls nicht, wird der AG kastriert und an den abgenommenen Teilen aufgehängt! :shock:

    Was für eine sinnfreie Aussage! :roll:
     
  19. LH-Michaela

    LH-Michaela Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    268
    Likes:
    0
    ??? SANDOZ.at ??? Gesetzliche Firmen Bestimmungen.....(GFB)
    Hättest mal einen richtigen Beruf erlernen sollen, Metin... 8) 8) 8)
     

Diese Seite empfehlen