Downgrade nach disconnection FRA-LIS

Dieses Thema im Forum "Business & First Only" wurde erstellt von gastrocon, 8. August 2008.

  1. gastrocon

    gastrocon Einsteiger

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Kann mir jemand von den "alten Hasen" sagen, welche Ansprüche ich bei einem Downgrade nach einer Disconnection habe?

    Habe mit Meilen zwei Tickets in der Business von Bremen nach Lissabon gebucht. Sollte eine entspannter Kurzurlaub mit Geburtstagsfeier auf einer Yacht werden:
    Folgendes passierte am 31.07.:
    Flug LH345 nach BRE-FRA: Verspätung 3 Stunden, erst an Bord wurde klar, dass wir den Anschluss verpassen würde (Der Purser teilte mir mit, dass
    wir auf den nächsten Flug mit TAP umgebucht würden (die Abfahrt der Yacht hatten wir damit schon verpasst), allerdings in ECO,dafür aber eine Differenz am Ticketschalter in FRA ausgezahlt bekämen).
    In FRA teilte man mir am First-Class Ticketschalter nach 2 Stunden Wartezeit (aufgrund des Streiks gab es natürlich noch weitere interessante Fälle) mit, dass man sich meinem Problem heute nicht annehmen könne (also: nur kompliziert schriftlich).
    Ergebnis: Wir kamen 5,5 Std. später in LIS an, verpassten die Geburtstagsfeier und hielten keinerlei Entschädigung für das Downgrade im doppelten Sinne (ECO TAP statt Business LH)
    in der Hand.
    Irgendjemand eine Idee, wie und welche Ansprüche ich geltend machen kann und wo überhaupt?!
    Vielen Dank
     
  2. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Herzlich willkommen in diesem Forum!

    Das wurde ja anscheinend äußerst unprofessionell gehandhabt. An dem Schalter lag natürlich nicht - wie gesetztlich vorgeschrieben - und auch daher auch an jedem anderen Schalter der LH weltweit üblich - eine Information über die EU-Richtlinie aus, die sich genau mit diesem Fall beschäftigt? Das ist Pech im Unglück.

    Es gibt gesetzlich genau geregelte Mindestausgleichsvorschriften für Verspätungen und für unfreiwillige Downgrades. Wobei sich im innereuropäischen Reiseverkehr diese Bedingungen im wesentlichen auf Betreuungsleistungen (Nahrung, Wasser, Telefonieren) beschränken. Findest Du auch hier im Forum an verschiedenen anderen Stellen. Dafür gibt es eine sogenannte Suchfunktion, die Dir dabei helfen kann. Man kann z.B. nach Flugverspätung, EU-Richtlinie, Downgrade etc suchen.
    Allerdings, bevor Du Dir schon die Hände reibst: Was wurde denn eigentlich als Grund für die Verspätung genannt? Bei höherer Gewalt gibt es leider eher geringe Chancen auf eine Kompensation.
    Wie dem auch sei: Lies dir das durch, was gesetzlicher Mindeststandard ist und berücksichtige dies in Deinem Schreiben an die LH. Weise eben auch darauf hin, dass dir an Bord bereits eine Kompensation zugesagt wurde, dir am Schalter der LH diese aber verweigert wurde und ebenso Du keine Information über die gesetzlich vorgesehenen Kompensationsleistungen erhalten hast. Beschreibe die anderen Umstände der Reise.
    Wichtig: alles nüchtern und sachlich, wohl aber bestimmt, keinesfalls aber verärgert, gereizt, fordernd beschreiben. Irgendeine Form der Entschädigung wird es bei diesem Vorgehen vermutlich auch dann geben, wenn formal "höher Gewalt" - LH dazu nicht verpflichtet wäre.
     
  3. fbflyer

    fbflyer Gold Member

    Beiträge:
    611
    Likes:
    0
    Also: Ansprüche musst du grundsätzlich bei LH direkt anmelden.

    Es gibt:

    Für den Wechsel LH / TAP NICHTS
    für das Downgrade C - Y 40 % des offiziellen oW Flugpreises ( 991,00 EUR ), also 396,40

    Für die Verspätung: Zweifelhaft. LH argumentiert, der Streik sei höhere Gewalt und ein nicht vorhersehbares Hindernis gewesen. Eigentlich ALLE Verbraucherschützer sagem, LH hätte vorab von dem Streik gewusst und hätte geeignete Maßnahmen treffen können. Hier gehts wohl nur über massiven Druck ( Anwalt, ggf. Gericht ).

    Nicht so was das Downgrade in Y angeht. Das hat mit dem Streik nix zu tun. Zumal LH den Y-Ersatzsitz bei TAP ja auch deutlich billiger gekauft hat, als ein C Sitz gekostet hätte.

    Normalerweise würde ich sagen, streich die knapp 400 EUR ein, lass dich mit nochmaligen 10000 Meilen abfinden und gut ist.
     
  4. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Jo, klingt vernünftig. Dennoch sollte er den gesamten für ihn entstandenen Schaden beschreiben, ggf. beziffern. Auch wenn es am Ende auch nur das von dir oben beschriebene gibt.
     
  5. gastrocon

    gastrocon Einsteiger

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Danke schon mal für die schnellen Tips. Weitere offene Fragen:
    1. Sollte ich den Vorgang beschreiben (1. Downgrade 2. Verspätung) und eine direkte Forderung beziffern oder lieber auf ein Angebot warten?
    2. Da ich beide Tickets gebucht habe, besteht doch auch der Anspruch auf doppelte Entschädigung, oder?
    3. Kann es sein, dass sich die LH darauf beruft, dass es Prämientickets waren?
     
  6. gastrocon

    gastrocon Einsteiger

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Naja so einiges: 1. technischer Defekt (Maschine konnte in FRA nicht rechtzeitig abfliegen) 2. Streik(Maschine konnte nicht zeitnah repariert werden) 3. Koffer von nicht mitgereisten Pax an Board, die wieder ausgeladen werden mussten, da jene nicht mitreisten, erst einer, dann ein zweiter und dann war die Maschine nach LIS nicht mehr zu erreichen.
     
  7. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    gastronom ,

    als taufrisches Forumsmitglied möchte ich dich herzlich begrüßen und ausführlich darlegen , welche Rechte du hast :

    1) Bei Verspätungen ex Deutschland länger als 20 Minuten hast du einen Anspruch auf 2 Bounty
    2) Bei Verspätungen ex Lissabon länger als 12 Stunden hast du Anspruch auf eine Dose Ölsardinen . Diese offensichtliche Ungleichheit des zeitlichen Rahmens erklärt sich aus der südeuropäischen Mentalität im Hinblick auf Verspätungen allgemein . Brasilienflieger wissen das .
    3) Da du auf dem Weg zu einer Yacht warst , mußt du weitere Ansprüche dem Seegerichtshof Hamburg vortragen . Wenn es eine Jagd gewesen sein sollte , gilt das Amtsgericht Gummersbach/ Land . Hieß das Schiff übrigens German Stadt oder so ähnlich ?

    Somkiat
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Haben wir hier nicht auch einen User "Flottenadmiral"?
    Der müsste doch eigentlich auch Bescheid wissen...
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Wir sind im kürzlich in C mit LH in die USA (ganze Familie geflogen). Dabei gab es diverse Probleme. Alle Tickets waren bestätigt, jedoch eines vergessen zu hinterlegen. Das dauerte dann 50 Minuten, so dass der Gang in die Lounge ausfiel :( und wir schon genervt im Flugzeug ankamen....
    Statt entspannten Flug hatten wir leider ein Kind an Board, welches 6 der 9 Stunden geschrien hat, so dass kein Schlaf möglich war. Die Mutter meinte, das Kind langweile (!) sich. Nun ja, mein Kind langweilt sich bestimmt auch, dann muss man es halt beschäftigen. Die Dame liess dann ihr Kind auch die Treppe in die First hochlaufen, da fiel es dann runter und es war noch lauter, auch das Kinder- und Wahlessen wurden vergessen (hatte dies als SEN extra bei der Senhotline reserviert u. es war im Profil), da wir in einer hinteren Reihe gesessen sind, gab es dann auch nicht mehr das Wahlessen der Business, so dass uns als Alternative das Ecco Essen angeboten wurde...Auf dem Rückflug (während des Streiks) war es dann noch schlimmer. Obwohl wir vorher angefragt hatten, ob es Probleme gibt (wir hätten dann auf eine Kosten lieber verlängert), wurde uns versichert alles wäre normal. "Normalität" sah dann folgendermassen aus, Abflug verspätet, Zeitungen nur auf chinesisch, da die Maschine aus HKK kommend in FRA nicht umbestückt wurde. Dasselbe mit dem Essen, es gab dann nicht genügend (Langstrecke), das was es gab war ungeniessbar. Meine Tochter musste davon noch auf dem Flug spucken, Probleme mit der Bordunterhaltung, welche erst nach 5 Stunden anlief, Sitz defekt konnte nicht verstellt werden, Flugzeug war mehr oder weniger ungereinigt. Der Kapitän sah sich genötigt sich für den Standard seiner Airline zu entschuldigen. Wir haben uns bei dem Kundenservice beschwert und haben für 2 Personen je 8000 Meilen bekommen, die restlichen 2 Personen gingen leer aus. Großzügig nenne ich das nicht gerade! Es geht auch eher um's Prinzip, nach einem solchen Flug kann man gleich wieder in den Urlaub gehen.
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Manchmal ist der "Verlust" eben auch nicht bezifferbar. Die Yacht samt Geburtstagsgästen ist schon weg und somit der Grund der Reise nichtig.

    Letztes Jahr bin ich auch mit LH von Str über Fra nach Ist geflogen. Abflug in Str 2 Std. verspätet, dadurch Anschlussflug in Fra nach Ist verpasst. Der nächste Flug war ausgebucht. Also flog mach mich wieder verspätet zurück nach Muc, von wo aus ich wieder nach Ist fliegen sollte. Diesen Flug verpasste ich nur deselb nicht, da dieser auch verspätet war.
    Angekommen in Istanbul mit 5,5 Std. Verspätung war dann leider das einzige Gepäckstück nicht mitdabei. Die Abholung des Ritz-Carlton war mittlerweile seit Stunden wieder im Hotel und nicht verfügbar. Nachdem ich dann um 9 Uhr Abends im Hotel ankam (Winterkleidung) konnte ich leider nicht mehr am Bankett im Hotel teilnehmen. Dies war Grund der Reise. Das Gepäck kam dann 2 Std. bevor ich wieder zum Flughafen abfuhr und ich bekam 10 000 Meilen Entschädigung. Im Gegensatz zu den Kosten 3 Tage Hotelkosten und Flug ist das natürlich sehr wenig!
     
  11. AAI

    AAI Silver Member

    Beiträge:
    259
    Likes:
    0
    Ist natuerlich viel Pech dabei und wirklich aegerlich.
    Naechstes mal hilft es u.U. gleich den Zug vom Stuttgart Hbf nach FRA zu nehmen, dann klappts hoffentlich auch mit dem Bankett.
     
  12. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Wieso übernachtest Du drei Tage, wenn Du ausschließlich an einem Bankett teilnehmen möchtest? Was sagt denn das Finanzamt zu so einer Reiseplanung?
     
  13. Guest

    Guest Guest

    weil das Ritz-Carlton in Ist ein klasse Hotel ist u. ich es beim Finanzamt nicht abgerechnet habe :cry:
     
  14. afdhh

    afdhh Gold Member

    Beiträge:
    596
    Likes:
    4
    Hab da mal eine Frage. Wie macht Ihr das bei den "Meilen-Entschädigung", direkt an Bord oder später schriftlich und fordert Meilen ein.
    Würde mich wirklich mal interessieren.
    Besten Dank....
     
  15. Schnuffel

    Schnuffel Bronze Member

    Beiträge:
    156
    Likes:
    0
    Sowas immer schriftlich ! :idea:
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Als mail an feedback.germany@dlh.de

    Viel Glück!
     
  17. Guest

    Guest Guest

    ...email Adresse natürlich nur für die LH
     
  18. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0
    Du meinst den autoreplyroboter mit Textbausteinen:)
     
  19. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Genau den. Kannst das ganze auch online auf der Homepage über das Feedback-Feld eingeben (Text vorschreiben und dann dort hineinpasten). Da bekommst Du auch sofort eine Email als Eingangsbestätigung mit einer Bearbeitungsnummer für den Vorgang.
     
  20. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Generall haettest du das Recht gehabt direkt wieder heimzufliegen und den gesamten Reisewert erstattet zu bekommen, nachdem sich herausstellte dass die Geburtstagsfeier definitiv verpasst werden wuerde.

    Dazu gab es sogar eine Stellungnahme auf der LH Homepage.

    Die Geburtstagsfeier war der Hauptreisegrund und dieser wurde nach dem Misconnect verpasst. So einfach ist das.
     

Diese Seite empfehlen