Februar günstig nach Bilbao, geht wohl nicht???

Dieses Thema im Forum "Low Cost Carrier" wurde erstellt von thdeck, 4. Januar 2012.

  1. thdeck

    thdeck Einsteiger

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    In Bilbao spielen sie Anfang Februar je eine extrem seltene Oper von Haydn und Mozart. Ich habe es in der Vergangenheit eigentlich immer geschafft, solche Ziele für deutlich unter 100 Euro (hin und zurück) zu erreichen. Meistens Ryanair. Tw. auch mit 4 Flügen oder mit Bahnunterstützung. Aber dieses Mal sehe ich schwarz.

    Abflugort: Westdeutschland (Dortmund, Weeze, Düsseldorf, Köln, Münster, Paderborn, Hannover)
    Zielort: Bilbao (oder Santander oder Biarritz)

    Ryanair fliegt zwar sehr günstig nach Madrid, aber es scheint keine pratikablen Zugverbindungen zu geben.
    Ein Umweg über London scheitert an der viel zu langen Dauer (10 Std. zwischen 2 Flügen).

    Hat jemand eine Idee?
    Reisezeit wäre 2.-5. Februar +/- 1 Tag. Das Ganze sollte möglichst unter 100 Euro kosten, maximal aber 150 Euro.


    Thomas
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Im Februar günstig nach Bilbao

    Frag mal im "Best Price"-Bereich nach. Erst selbst suchen, alle Daten
    einstellen (vor allem den eigenen selbst gefundenen besten Preis) und
    darauf warten, daß dieser vielleicht noch unterboten werden kann. :idea:
     
  3. nobbi73

    nobbi73 Entdecker

    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    doch, das ist unter 100 Euro möglich. 03.02, NRN-MAD, zurück 05.02, MAD-NRN für 42,- Euro mit FR, von Madrid - Avda de America nach Bilbao mit dem Bus, schau mal auf www.alsa.es, das geht für 51,- Euro. Zusammen also 93,- Euro. :wink:
     
  4. thdeck

    thdeck Einsteiger

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Vielen Dank für die Antworten. Ich habe diverse Alternativen durchgespielt, da es keinen Direktflug mit einem Billigflieger gibt:

    - EasyJet und/oder Ryanair über Manchester oder Stansted+Luton (ab Dortmund, Weeze oder gar Hahn):
    Umständlich (viel Zeitverlust) und in der Summer weit über 100 Euro.

    - Mit Ryanair nach Madrid, dann Bus:
    Tatsächlich günstiger, aber ebenfalls mit viel Zeitverlust. Wenn ich eine ganze Woche in Bilbao wäre, hätte mich das nicht gestört...

    Ich habe daher - nach bestimmt 50 Billigflügen in 8 Jahren - ein Angebot von fluege.de genommen: Airfrance Düsseldorf-Bilbao, 146 Euro, mit recht günstigen Flugzeiten. (Ankunft Freitag 11:55, Rückflug Sonntag 10:15, Gesamtreisezeit jeweils ca. 4 1/2 Std.)


    Thomas
     
  5. thdeck

    thdeck Einsteiger

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Jetzt bin ich wieder da, und die Bilanz zum ersten "Normalflug" nach ca. 50 "Billigflügen" ist nicht gerade positiv:

    Hinflug:
    In DUS sind wir schon auf dem Rollfeld, dann geht es plötzlich zurück: Softwareproblem in Paris (bei Air France), daher Verzögerung, daher Verlust des Slots. Mit 2 Std. Verspätung flogen wir ab. Dadurch Anschlussflug nach Bilbao verpasst. Immerhin noch einen anderen Flug bekommen (Stress!). Gesamtverspätung knapp 3 Stunden. Zum Glück kann man in Bilbao auch noch um 15.30 Uhr zu Mittag essen. Und die Museen haben bis um 20 Uhr geöffnet.

    Rückflug:
    Sowas wie Online-Checkin 14 Tage vorher kennt man be Air France nicht. Also erst mal 25 min am Schalter in Bilbao gewartet. Dann bekomme ich eine falsche Bordkarte: 18:35 ab Paris, statt wie gebucht 13:20. Protest. Nach einigen Telefonaten wird die Bordkarte handschriftlich(!) korrigiert. Mein Platz sei sicher, ich solle aber in Paris wegen der Bordkarte fragen. Macht man ja so nebenbei, wenn man eh schon 30 min zum "Umsteigen" (inkl. Bustransfer) braucht und der Flug natürlich auch nicht pünktlich ist. Ging aber, ich bekam eine "richtige" Bordkarte. Direkt vor dem Boarding wurde ich aber ausgerufen. Ich habe doch keinen Platz, weil ich fürs "Umbuchen" nichts bezahlt habe. Hallo??? Ich schlage Krach, zeige meine schriftliche Buchungsbestätigung, samt allen Flugzeiten. Man zeigt sich einsichtig. Das hilft aber nicht viel: Der Computer und irgendwelche weisungsbefugte, aber schlecht erreichbare Personen müssen noch überzeugt werden. Drei Leute bemühen sich, lange Zeit erfolglos. Nachdem alle schon ins Flugzeug einsteigen, bin ich der letzte. Und - oh Wunder - ich darf mitfliegen.

    Für diesen Stress zahle ich also ca. 3 mal mehr als mit Ryanair.

    Der Gerechtigkeit halber auch die positiven Seiten:

    - Air France fliegt nach Bilbao. Ryanair nicht. Rynair fliegt maximal nach Santander, aber derzeit auch nicht.
    - DUS ist besser erreichbar als Weeze.


    Thomas
     

Diese Seite empfehlen