Frage zu Aboaktionen

Dieses Thema im Forum "- Mehr Meilen (Payback)" wurde erstellt von Guest, 8. August 2007.

  1. Guest

    Guest Guest

    Hallo!

    Wir möchten gerne 1 Jahr National Geographic an Freunde zum Geburtstag verschenken. Nun gibt es Meilen ja nur für Freundschaftswerbung, aber es kommt nicht gerade gut, sowas zum Geburtstag mit Geld im Umschlag zu veranstalten :?
    Auch ein Anruf mit der Bitte um Meilen als Prämien statt Taschen / Uhren / Kugelschreiber, die keiner braucht, brachte keine Hilfe.

    Ginge es denn so, dass ich ganz normal das Formular für "Freundschaftswerbung" ausfülle, aber bei der Zahlungsweise die Kreditkarte eines anderen Familienmitglieds (also nicht meine und nicht die des Beschenkten, aber die Nachnamen von Werber und Zahler wären identisch) angebe? Gibt's dann Probleme mit der Meilengutschrift? Habt Ihr das schon mal versucht?

    Vielen Dank für Eure Hilfe! :)
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Nö, da gibt's eigentlich normalerweise keinerlei Probleme - ist ja egal, wie wer was bezahlt (wenn man dem Eindruck entgegenwirken möchte, daß es eben doch ein Geschenk-Abo ist). Allerdings wird das Geburtstagskind natürlich trotzdem eine "Rechnung" bekommen, in der dann sinngemäß steht: "Sie haben den Einzug von Ihrer Kreditkarte als Zahlungsweise gewählt" (was bei manchen Naturen schon zu einer kleinen Irritation führen könnte).

    Ich würde das lieber ganz offen machen: mit dem "Beschenkten" ausmachen, daß die Rechnung von Dir übernommen wird. Oder völlig "hintenrum": auf den Namen der 3. Person (mit deren Kreditkarte Du bezahlen willst) bestellen, abbuchen lassen, die Meilen kassieren und die Zustelladresse umschreiben auf das Geburtstagskind. Das hätte dann nebenbei den Vorteil, daß die so beschenkte Person nur die Lieferanschrift ist und der Zahler (mit Dir gemeinsam) das Abo rechtzeitig kündigen kann.
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Wie kann man denn die Zustelladresse umschreiben? :oops:
     
  4. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    So, wie Du es auch beim Umzug oder einer Urlaubsunterbrechung oder einem Krankenhaus-Aufenthalt oder solchen Sachen mehr ebenfalls machen würdest: bei Deinem "Abo-Betreuer" anrufen und Bescheid geben.

    Du kannst doch z.B. sagen, daß Dir/der 3. Person das Heft wider Erwarten nun doch nicht gefällt oder Du keine Zeit hast, es gebührend zu würdigen - aber der Sohn/die Tochter (oder wer auch immer) sich über das Abo wohl tierisch freuen würde. Das ist denen doch letztlich schnurzpiepegal, wohin bezahlte Abos geliefert werden.

    Bei manchen Verlagen geht das sogar online. Ist wirklich kein Ding. Wir haben das auch schon praktiziert, weil eine Neu-Abonnentin sich irgendwie vertan hatte und letztlich viel lieber ein anderes Produkt haben wollte - einfach umgeschrieben und das entsprechende Abo neu abgeschlossen.

    Das ist im übrigen auch überhaupt kein "Schummeln", sondern alltägliche Praxis: Guck Dir an, was jeden Tag in Deutschland etwa an Klamotten umgetauscht wird. Bei Zeitschriften vertun sich die Leute ebenfalls manchmal - nur ist es halt schwerer, den Vertrag wieder "rückwärts" abzuwickeln und das Geld/die Prämie jeweils der anderen Seite zurückzugewähren. So freut sich der Verlag doch, wenn es mit der Ummeldung der Lieferadresse so schön, leicht und elegant klappt.
     
  5. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Aber wenn ich's mir recht überlege: wegen der 3,000 Meilen so ein Heckmeck und Durcheinander? Besser ist wohl wirklich: Einfach reden und erklären und alles "schön ordentlich" ganz normal abwickeln. Schon damit's nicht auch hier zu Verwicklungen in Sittich-Größenordnungen kommt. 8)
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Tja, wird wohl das Beste sein. Wir wollten die Zeitschrift nur verschenken, und dass es Meilen zusätzlich gibt / geben kann, kommt natürlich nicht ungelegen :wink:
     

Diese Seite empfehlen