Koffer kaputt - was nun?

Dieses Thema im Forum "Economy" wurde erstellt von Flughafen, 14. Juni 2010.

  1. Flughafen

    Flughafen Entdecker

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Moin,

    ich bin mit Avianca geflogen und bei der Ankunft in Madrid musste ich feststellen, dass mein Koffer aufgebrochen und somit beschädigt wurde.

    Der Fall wurde aufgenommen aber die Dame meinte zur mir, dass dies nicht erstattungsfähig sei. Komisch, da lese ich hier anderes im Forum. Ein Schriftstück habe ich natürlich bekommen und bin gerade dabei, eine Mail zu tippen.

    Kann ich denn Fall einfach so schildern oder muss ich auf irgendetwas achten, damit ich meinen Koffer erstetzt bekomme? Teuer war der nicht aber auf meinen Schaden sitzen bleibe möchte ich nicht.

    Beste Grüße
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Natürlich solltest Du den Fall "einfach so schildern", wie er sich tatsächlich
    zugetragen hat. Würde man Dir unterstellen (oder gar nachweisen können),
    daß Du die Umstände falsch dargestellt hast, kann es ungemütlich werden.
     
  3. Flughafen

    Flughafen Entdecker

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Alles, was ich schreiben, lautet: "Koffer im besten Zustand aufgegeben und kaputt wieder bekommen".

    Muss ich hier auf irgendetwas achten bzw. kann ich mich auf irgendetwas berufen, damit die Sache "professioneller" aussieht?
    Mein kurzer Text landet vielleicht eher in der Mülltonne als eine viertel Seite voller Paragraphen ...
     
  4. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Die Wahrheit stellt sich in den allermeisten Fällen recht professionell dar.

    Und das ganze selbstverständlich unterfüttern: Kaufbeleg (Datum) usw. :idea:
     
  5. fisinho

    fisinho Gold Member

    Beiträge:
    736
    Likes:
    0
    Heh mappi, schlechtes Wetter in KUL? Oder Nachtleben langweilig? Statt langweilige Kofferstorrys zu diskutieren (wobei das mit der Haftung ja eigentlich ganz klar geregelt ist) würde ich gern mal nen aktuellen Trip-Report aus KUL lesen. Wo bist Du abgestiegen? Tippe ich mit Sheraton richtig?
     
  6. Flughafen

    Flughafen Entdecker

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Wo denn? Ich habe jetzt die zweite Aussage von Avianca, dass die nicht zahlen müssen ;-(

    Für den Profi ist die Haftung klar geregelt aber ich als Laie bekomme auch hier keine Antwort ;-(
     
  7. fisinho

    fisinho Gold Member

    Beiträge:
    736
    Likes:
    0
    1. Wenn ein Koffer beschädigt wird, geht man zu Lost&Found
    2. Die nehmen den Schaden auf und erstellen ein Protokoll.
    3. Der Fluggast lässt den Schaden z.B. bei seinem Kofferhändler schätzen.
    4. Üblicherweise zahlen die Airlines die Reparaturkosten gegen Vorlage der Rechnung und des Protokolls. Bei einem Totalschaden werden zehn Prozent pro Nutzungsjahr abgezogen.
    5. Die Abwicklung läuft über die Airline. Bei LH und Hapag hatte ich bei drei Fällen bisher null Probleme. Im Gegenteil. Eine absolut vorbildliche und schnelle Abwicklung.

    Möglicherweise ist ja die Kommunikation mit Avianca nicht so optimal. Aber irgendeine Mitarbeiterin an irgendeinem Schalter hat mit Deinem Kofferschaden null zu tun. Von ihr wirst Du auch keinen Euro bekommen. Du must Dich schon an die Reklamationsabteilung der Airline wenden. Und auch die werden nur etwas erstatten, wenn Belege und Schadensprotokoll vorliegen.
     
  8. bogart

    bogart Silver Member

    Beiträge:
    402
    Likes:
    0
    Wurde der Koffer aufgebrochen, weil er abgeschlossen war, hast Du eher geringe Chancen auf Schadenersatz. Es wird heute überall darauf hingewiesen, sein Gepäck nicht abzuschließen (außer mit TSA-Schloss), damit ggf. Kontrollen des Inhaltes möglich sind.

    Wurde er durch mechanische Belastung beim Transport aufgebrochen, sind die Aussichten auf Ersatz dagegen gut.
     
  9. honk20

    honk20 Guest

    Vielleicht spielt es eine Rolle zu wissen von WO aus Du abgeflogen bist ?

    Wenn aus einem 3. Land, könnte ich mich dem Kollegen bogart anschliessen. Ansonsten, binnen EU....hmmm. schwierige Situation.

    Wenn irgendwelche Behörden nen Koffer öffnen, ist zumindest (war bei mir immer so) irgendein komischer Zettel drin wo drauf steht dass der Zoll oder andere Institutionen das Ding beschaut haben. Wobei ich nie abschliesse.....
     
  10. Flughafen

    Flughafen Entdecker

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Hallo,

    erst dachte ich, dass ich hier keine Hilfe bekomme sondern nur herablassend behandelt werde, da ich nicht den Wissensstand der besten Mitglieder habe.

    Die letzten drei Beiträge waren jedoch super, besten Dank dafür!

    Meine Vorgehensweise:

    Word-Dokument aufgesetzt
    - Mit Daten vom Lost & Found
    - Darauf gepocht, dass der Koffer zwar abgeschlossen war aber keinerlei Zettel dran hingen, die auf einer Untersuchung deuteten
    - Den Inhalt des Koffers als "Nicht durchwühlt" angegeben, also Diebstähle und nochmals Untersuchungen ausgeschlossen
    - Da der Koffer in den Staaten gekauft wurde gibt es hier keine Ersatzteile und die Reparatur würde den Neuwert überschreiten
    - Wert vom Kofferschluss dazugeschrieben
    - Gesamten Schaden auf 60,00 Dollar beziffert und höflich aber bestimmend gefordert, mir das Geld auf mein Konto zu überweisen

    Auf der Avianca-Seite konnte man den Schaden melden, was ich dann auch gemacht habe. Wenige Tage später kam eine E-Mail zurück, dass man mir den Betrag erstatten würde.

    Nun wurde der Betrag erstattet und ich bin zufrieden ;-)

    Besten Dank an die letzten drei Beiträge, worauf ich meine Argumentation stützen konnte!

    Viele Grüße
    PS: Der Flug mit Avianca war übrigens super - auch ohne Kofferrückerstattung wäre ich mit Avianca sicherlich erneut geflogen.
     

Diese Seite empfehlen