LH Entschädigung für verspätetes Gepäck

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Guest, 31. Oktober 2008.

  1. Guest

    Guest Guest

    Ich bin neulich HH-MUC-Bukarest geflogen und mein Gepäck kam nicht an. LH hat es mir dann nach meiner Rückkehr nach hause gebracht. Bei FTLService hat man mir geraten, eine Beschwerde über LH.de abzusetzen und eine Entschädigung zu verlangen. Das habe ich vor vier Wochen getan ....und nichts gehört!

    Wie sind Eure Erfahrungen? Entschädigt LH, wenn man hartnäckig bleibt? Was kann man erwarten? :( :?:
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Ein Mail oder ubers Internet bringt nichts. Einfach anrufen bei Lufthansa und es wird ihnen bestimmt weitergeholfen. Was bitte ist HH???

    Meilen verlangen geht fast immer.

    in y 3000
    in c 10000

    So zumindest war es meistens in meinen Fällen.
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Beim Anruf nach dem Namen fragen und das Gespräch aufzeichnen, aber vorher unbeding fragen ob mitgeschnitten werden darf.
     
  4. derkleineFTL

    derkleineFTL Silver Member

    Beiträge:
    477
    Likes:
    0
    am besten ist natürlich gleich LH zu verklagen.... grz-vie du hast echt ahnung ....
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Hamburg vielleicht?

    Oliver
     
  6. long legs

    long legs Gold Member

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Eine Entschädigung ist der Ausgleich für einen entstandenen Schaden. Erwarten kann man, dass der tatsächlich entstandene Schaden erstattet wird in Höhe der eingereichten Nachweise.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Lieber derkleineFTL ich hab hir aus meinen Erfahtungen berichtet! Als war es in diesen fällen auch so. Und am Telephon bekommt man viel zugesichert, dass aber schnell wieder vergessen wird von Lh. Daher zeichne ich zur sicherheit die Gespräche immer auf. (nach kurzer Rückfrage)

    Die Meilen bekommst du nicht zur Schadensgutmachung sondern als Zugeständnis weil diese Unannehmlichkeiten aufgetreten sind.
     
  8. HON CIRCLE LS

    HON CIRCLE LS Platinum Member

    Beiträge:
    1.920
    Likes:
    0
    Du hast ja von LH in Bucarest schon eine Entschädigung erhalten. Was willsr Du eigentlich noch. Fliegt Ihr alle , um abzuzocken ?
    Natürlichj ist es unangenehm, ohne Gepäck zu sein, aber dafür gobt es klare Entschädigungen am Ankunftsort und da musst Du aktiv sein. Nicht, wenn Du schon wieder zu hause bist...
     
  9. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Wenn ich mit schwerem Gepäck reise, finde ich das sogar ausgesprochen angenehm, wenn mir das die LH direkt nach Hause liefert anstatt, dass ich mich damit herum plagen muss. ;-)
     
  10. anla

    anla Gold Member

    Beiträge:
    978
    Likes:
    0
    Meine Erfahrung in mittlerweile 12 Flugjahren ist folgende:

    Wenn der Koffer verspätet ankommt, hat man sehr gute Karten, wenn man von zu Hause weg fliegt. Am Zielort ist man nämlich auf Ersatzkleidung angewiesen und wird nicht sofort abgewiesen. Noch besser ist es, wenn man im Besitz einer SEN oder HON-Karte ist - da erspart man sich ein freundliches Grüß Gott und viel Argumentation.

    Als Lufthansa noch freundlich mit Passagieren umging, war es kein Thema, am Zielflughafen zum LH-Gepäcksermittlungsschalter zu gehen und mit vorgehaltener SEN-Karte um eine Sofortentschädigung zu erbitten. Der finanzielle Spielraum war damals 100,00 EUR sofort und bar. Mit dieser Kulanz war aber dann schnell mal Schluss. Anscheinend haben sich zu viele Fluggäste innerhalb dieses hohen finanziellen Rahmens ausgetobt, sodass man dann nur mehr die Erlaubnis bekam, Ersatzkleidung im Rahmen von 100,00 EUR zu kaufen und die Kosten gegen Rechnungsvorlage erstattet zu bekommen.

    Schlechte Karten hat man, wenn es von der Dienstreise nach Hause fliegt. Dort liegt sozusagen genug Ersatzkleidung vor. Da muss man mit der Kulanz leben, dass das verspätete Gepäck per Taxi nachgeliefert wird.

    Mein krassestes Erlebnis: Vor ca. 2 Jahren ist neben mir in der Münchener Lounge ein Passagier "detoniert". Er führte ein heftiges Gespräch einer LH-Bediensteten. Als er sich wieder beruhigt hatte, kam ich mit ihm ins Gespräch und er erklärte mir, dass er HON sei und auf der Strecke Kapstadt München sein komplettes Gepäck verloren ging. Als HON lebe er praktisch im Flugzeug und kommt nur selten nach Hause, um an Ersatzkleidung zu kommen. Der Mann war sehr gut gekleidet und bekam von LH die Aussage, dass er basierend auf Sonderkulanz 200,00 EUR Sofortschadenersatz bekommen würde - mehr sei nicht drin. Von seinem Outfit her würde er sich da eineinhalb Schuhe kaufen können.
     
  11. tenere

    tenere Diamond Member

    Beiträge:
    3.247
    Likes:
    0
    ich kann Anla nur bestätigen!

    Allerdings hat mein Kollege mit Swiss kürzlich in HKG das Gepäck nicht mitbekommen (wurde in FRA auf VDB gestellt und über FRA-ZRH-HKG gebucht, dann haben die das Gepäck aber wohl in FRA vergessen....)

    Er bekam von Swiss HKG 70 EUR als "Starthilfe"

    Ansonsten habe ich keine schlechte Erfahrung mit dem email an "feedback@dlh.com" oder so. innerhalb 2 Wochen kommt eine Reaktion!!
     
  12. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0

    Da war LH voll im Recht, bei der Entschädigung geht es auch imemr um Angemessenheit und derjenige brauchte ja keinen zusätzlichen ANzug sondern eher ein zusätzliches Hemd, Strümpfe und Unterwäsche in akzeptabler Qualität und da sind 200€ albsolut i.O.!
     
  13. long legs

    long legs Gold Member

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Wer einen Anzug braucht, hat eh verloren. :wink:
     
  14. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Auch nach jahrelangem Fliegen und mit Senatorkarte erspare ich mir das "Gruess Gott" nie. Freundlich sein hilft immer weiter, oft sogar mehr wie ein Stueck Plastik. Das beeindruckt einen Mitarbeiter der diese Karte 50x pro Tag sieht nicht so sehr. In einer Situation wo die meisten allerdings an die Decke gehen und gereizt sind freundlich zu sein kommt da schon besser.

    Anyways: Ich habe in FRA & MUC die Erfahrung gemacht immer eine Sofortkompensation i.H.v. bis zu 350 EUR zu erhalten (das war in F). Meine Heimatadresse ist in den USA angegeben. Daher fliege ich fuer LH immer "away from home" ! :wink:

    Allgemeine Dinge wie ich das so handhabe: Es wird englisch gesprochen (klappt allerdings nur wenn man es so fluessig spricht dass man dir den Ami abnimmt) denn auf deutsch argumentieren die Agenten viel zu viel herum. Hat zudem auch den Vorteil dass dann vor deiner Nase auf Deutsch mit dem Kollegen gesprochen wird in der Annahme du verstehst es nicht. Schon toll was da manchmal gesprochen wird... wenn es zu unverschaemt wird antworte ich in sehr gebrochenem Deutsch entsprechend und bekomme die Kompensation noch schneller. Was das Thema auslegen von Geld fuer Ersatzkleidung angeht sage ich immer dass ich nur eine Firmenkreditkarte dabeihabe welche ich nicht fuer solche Ausgaben nutzen darf. Zudem lass durchblicken dass du als SEN von gewissen Kulanzregelungen in hoeherem Rahmen weisst. Sonst versuchen Sie dich mit 50 EUR abzuspeisen. Besonders ein junger Bursche in FRA hat das gut drauf. Generell gilt was du hast das hast du - ob du das Geld ausgibts oder nicht ist deine Sache. Bei Belegen einschicken ist das alles ein wenig aufwendig und dann musst du ja wirklich immer etwas einkaufen.

    Ehrlich gesagt passiert mir das mit dem Gepaeck relativ oft und da spare ich mir lieber einen Einkauf in der Mitte und kaufe dafuer dann daheim eine vernuenftige Hose etc ein anstatt ueberteuert im Airport irgendwas aus der Auslage zu greifen.
     
  15. skywalkerLAX

    skywalkerLAX Diamond Member

    Beiträge:
    4.270
    Likes:
    8
    Was hat er denn in Bukarest bekommen ausser einer Nachlieferung? :?

    Gebe dir recht, wenn man einmal am Schalter steht muss man sich schon entsprechend bemerkbar machen. Einmal wieder im trautem Heim wird LH nach dem Motto vorgehen "Schau, er hat auch ohne Ersatzanzug ueberlebt".

    Zumal Kleinutensilien immer zu 100% und Ueberkleidung wie Schuhe, Hose, Sweater, Jacke zu 50% ersetzt werden solange sich es im Rahmen des ertraeglichen haelt. Dabei gesagt: LH kompensiert dir auf einem F Ticket schon eher einen 500 EUR Mantel anstatt wenn du auf Economy W unterwegs bist. Status kommt ebenfalls ins Spiel !
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Die "Entschädigung" in Bukarest bestand in einer Zahnbürste und einem Kamm! - Sonst nichts. Es ist nicht witzig, eine geplante Reise vollständig ohne Gepäck zu machen, zumal ich zu einem formellen Empfang eingeladen war. Die kleidung dafür war im Koffer, der mich in Bukarest nie erreicht hat. Es geht nicht um Abzocke, sondern um einen Ausgleich dafür, daß mir die Reise extrem verleidet wurde. Hätte ich das vorher gewußt wäre ich zu Hause geblieben.
     
  17. long legs

    long legs Gold Member

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Na dann wirst Du ja wohl Ersatzkleidung gekauft haben. Also schick die Rechnungen ein.

    Mit "Ersatzkleidung habe ich nicht gekauft, aber mir wurde die Reise verdorben" wirst Du nichts erreichen.
     
  18. htb

    htb Platinum Member

    Beiträge:
    1.662
    Likes:
    2
    Wenn am Zielort (nicht am Heimatflughafen) der Koffer nicht ankommt, ist dies eine schöne Gelegenheit, sich zum halben Preis neu einzukleiden: Lufthansa erstattet 50% der Oberbekleidung und 100% der Unterwäsche. Ich kam leider erst einmal in diesen Genuss und habe mir damals ein Hemd gekauft, das etwas teurer war, als die Hemden, die ich mir normalerweise leistete. Inzwsichen habe ich fast ausschließlich Hemden aus dieser Serie, da (die meisten davon) in der Tat nicht gebügelt werden müssen.

    Wenn man ohne neue Kleidung ausgekommen ist, entstand ja offenbar kein Schaden und Lufthansa wird nichts bezahlen. LH ist allerdings auch gerissen genug, den Kunden nicht mit der Nase auf diese Regelung zu stoßen...

    HTB.
     
  19. LFCorsten

    LFCorsten Bronze Member

    Beiträge:
    199
    Likes:
    0
    LH wäre ja auch doof das quasi anzubieten. Als Enhancment, oder so.
     
  20. tenere

    tenere Diamond Member

    Beiträge:
    3.247
    Likes:
    0
    noch ne Anekdote gefällig? schon 6 Jahre her....

    ... damals habe ich praktisch meinen 2ten (oder 1ten) Wohnsitz in Finnland, war dort im Wechsel 2 Wochen Finnland, 1 Woche Deutschland.

    Lufthansa hat es fertiggebracht meinen Koffer vom AirRail nicht in das Flugzeug nach Finnland zu schippern, stattdessen ging er (wahrscheinlich mit der Bahn weiter) nach Hamburg. Ich selbst kam Donnerstag an, am folgenden Mittwoch kam der Koffer an.

    Natürlich hatte ich mich total neu eingekleidet: Unterwäsche, 2 Sakkos, 2 Hosen (keine Schuhe). Auch bei den Toilettries habe ich für glaube ich 150 EUR eingekauft. Der Agent am Telefon sagte noch: kaufen Sie auch ihrer Freundin ein paar Kosmetika, das sehen wir nicht so eng :D

    Ich glaube der Erstattungsantrag belief sich auf 450 EUR, der Flug kostete 350 EUR :D

    --------------------------
    SkywalkerLAX, wenn dasklappt mit den 350 EUR cash ok, aber was ist, wenn dein Koffer wirklich, wie bei mir, 1 Woche weg ist? Dann musst du doch noch einkaufen gehen..... und Erstattungsanträge einreichen....
     

Diese Seite empfehlen