Lufthansa profitiert von dem Streik

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von samolet, 21. April 2013.

  1. samolet

    samolet Entdecker

    Beiträge:
    7
    Likes:
    1
    Hallo allerseits,

    ich bin neu hier. Ich habe mich angemeldet,weil ich unbedingt was loswerden wollte:

    Ich hatte einen Flug HAM-ZRH morgen, am Montag um 7:00 schon seit Wochen gebucht. Seit Samstag morgen hat man ja von der Lufthansa 2 nette Warnungsemails erhalten, dass am Montag gestreikt wird und viele Flüge gestrichen werden. Es gab auch die Ankündigung, dss das Umbuchen kotenlos sein sollte. Soweit alles super - man was ja nicht, ob dein Flug gestriechen wird, oder nicht... Dann am Samstag um 20:07 kommt die mit Spannung erwartete SMS - der Flüg ist tatsächlich gestriechen. Blöd ist nur,dass ich unbedingt in ZRH am Montag morgen sein muss. Also ran ans Telefon - Flug umbuchen - dort ist natürlich die ganze Zeit besetzt. Also bin ich auf die Web Seite gegangen um den Flüg von Montag auf Sonntag umzubuchen. Es wurde ja davor schon per Email angekündigt, dass die Umbuchungen kostenlos sind. Auf der Webseite wurde mir aber nur eine kostenpflichtige Umbuchung angeboten und zwar über München und nur mit der Business-Klasse. Ich habe ja das Angebot annehmen müssen, sonst würde ich gar nicht nach Zürich kommen.

    Und jezt frage ich mich, ob Lufthansa in dieser Situation überhaupt berechtigt ist für die Flüge, die um den Streik-Tag stattfinden werden, für die die Passagiere der gestrichenen Flüge wettrennen und wo deswegen alle Economy-Tickets natürlich ausgebucht sind die BusinessKlass - Tickets zurückzuhalten und für die gleiche Passagiere für teueres Geld zu verkaufen. Dadurch profitieren sie noch von dem Streik, obwohl der Streik gegen LH gerichtet ist.

    Kennt Die Deutsche Gesetzgebung diese Problem schon? Gibt es einen Urteil dazu? Gibt es "Vielflieger-Anwälte", die sich mit solchen Themen professionell beschäftigen?

    Ich habe an Lufthansa ein Email geschickt und erwarte eine Erstattung der Mehrkosten in Höhe von € 439.38. Mal sehen, wie schnell sie sich melden, und ob ich wirklich mit den oben aufgeführten Argumenten durhkommen muss/kann... Versuch alle am Laufenden zu halten....
     
  2. flumats

    flumats Silver Member

    Beiträge:
    309
    Likes:
    2
    Eine kostenlose Umbuchung bezieht sich natürlich immer nur auf die gebuchte Klasse. Und kostenlos bedeutet nicht automatisch am selben Tag oder gar zur selben Uhrzeit.
    Man bekommt also den nächsten verfügbaren Flug, u.a. auch mit einer anderen Airline oder auch einen Tag oder ggf. mehrere Tage später. Einen Anspruch auf einen bestimmten Flug hat man nicht.
    Wenn man nun unbedingt zu einem bestimmten Termin irgendwo sein muss, ist das natürlich Pech. Wenn man dafür "eigenmächtig" einen anderen Flug und noch dazu in einer höheren Buchungsklasse bucht,
    liegt das dann natürlich nicht mehr im Verantwortungsbereich der Airline. Deshalb rechne nicht mit einer Erstattung der Mehrkosten. Ob die Airline nun mit Deiner Not indirekt Gewinn macht, ist aber ohne Belang.
    Aber natürlich bekommst Du Deinen alten Ticketpreis erstattet.
    Tut mir leid für Dich, aber das ist nun mal Lebensrisiko.
     
  3. Madda

    Madda Guest

    Auch hier wieder: Rechtschreibung 6!

    Da wird dem Leser ja übel
     
  4. utchen

    utchen Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    184
    Likes:
    2
    Sicherlich ist die deutsche Sprache eine schwere Sprache. Wenn ich jetzt in den USA wäre und dort in einem Forum ein Problem schildern würde, gänge es mir sicherlich genau so . Ich finde , es ist entscheidend , dass sich jemand trotzdem mit seinem Problem zu Wort meldet.
    Rom wurde nicht an einem Tag erbaut.
     
  5. berlinerjunge

    berlinerjunge Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    14
    Die LX1051 (Abflug 9:35) wäre zu spät gewesen?

    Wie gut waren denn die Maschinen am Sonntag gefüllt? Wäre Eco möglich gewesen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2013
  6. Madda

    Madda Guest

    Gut, dann sei es verziehen. Der Gedanke an sich ist und bleibt allerdings völlig absurd. Eco bleibt Eco und wenn nix frei ist muss man später fliegen...
     
  7. samolet

    samolet Entdecker

    Beiträge:
    7
    Likes:
    1
    Entschuldigung - ich bin ein Russe. Ausserdem war ich gestern ziemlich aufgeregt, als ich den Beitrag geschrieben habe.
     
  8. samolet

    samolet Entdecker

    Beiträge:
    7
    Likes:
    1
    Die Maschine wäre für mich zu spät gewesen. Also habe ich auf die mir gar nicht angeschaut. Am Sonntag gab es aber nur Umsteigeflüge und ab Sonntag Mittag nur Business Klasse.
     
  9. samolet

    samolet Entdecker

    Beiträge:
    7
    Likes:
    1

    Danke für den Beileid. Ich halte es für eine Frage der Definition ob das einfach Lebensrisiko ist. Genau so sieht es mit der Frage aus ob Streik höhere Gewalt ist. Ich würde die beiden Fragen mit nein beantworten.
     
  10. flumats

    flumats Silver Member

    Beiträge:
    309
    Likes:
    2
    Aha, jetzt weiß ich auch was "samolet" bedeutet. (Flugzeug) :)
    Klar ist so eine Sache ärgerlich, speziell wenn man exakt zu einem Termin irgendwo sein muss.

    Leider ist es so, dass "gefühltes Recht" nicht immer mit der wirklichen Rechtslage übereinstimmt. Und das ist sicher in allen Rechtssystemen der Welt so.
    Und nicht alles, was auf den ersten Blick nicht gerecht erscheint, ist wirklich verboten.
    Ich denke, auch für Airlines muss die Haftung schon irgendwie überschaubar bleiben. Und wenn die Rechtslage anders wäre, dann würden die Airlines das erhöhte Risiko eben einfach auf die Preise umlegen.
    Damit ist dem Kunden auch nicht wirklich gedient.
     
  11. DaTaD

    DaTaD Gold Member

    Beiträge:
    508
    Likes:
    9
    Ich empfehle wie schon einiegen vorher: "Holger Hopperdietzel", Fachanwalt für Reiserecht.

    Ihm kannst du eine Kostenlose Anfrage schreiben, dann wird sich drum gekümmert, ob es Sinn macht zu klagen bzw. ob er die Airline anschreibt.

    Ich selber wurde vor fast 18 Monaten von der Lusthansa extrem verspätet. Der EUGH hat vor kurzem erst über das Thema entschieden, deshalb hat er auch erst diese Woche Ein schreiben an die Lusthansa gesendet.

    Sehr viel seriöser als Flightright und die anderen Dienstleister und wenn Rechtschutz Versicherung vorhanden auch komplett Kosten- und Stresslos.
     
  12. flumats

    flumats Silver Member

    Beiträge:
    309
    Likes:
    2
    Sicher ist das immer eine Möglichkeit. Im konkreten Fall sehe ich aber keine Aussicht auf Erfolg.
    Eine Recht, selber mit Kostenerstattung auf eine höhere Buchungsklasse umzubuchen, gibt es definitiv nicht.
    Und die von SAMOLET angesprochene "ungerechtfertigte Bereicherung" kann ich nur ganz vage erkennen, hier ist die Aussicht auf Erfolg auch praktisch Null.
     
  13. DaTaD

    DaTaD Gold Member

    Beiträge:
    508
    Likes:
    9
    Das Problem mit dem C Ticket am Vortag sehe ich auch, trotzdem würde ich einen Juristen wenigstens mal anfragen, wenns mich nichts kostet.

    @OP: Hättest du das alles über die Hotline gemacht, wärst du vermutlich auch auf den Flug am Vortag gekommen, wenn er in Eco voll gewesen wäre vllt sogar in C und hättest nichts extra bezahlt. Da du das alles selber gemacht hast und in Vorkasse getreten bist, sehe ich auch wenig Chance.
     
  14. samolet

    samolet Entdecker

    Beiträge:
    7
    Likes:
    1
    DaTaD, vielen herzlichen Dank!

    Ich werde noch ein Paar Tage abwarten - LH sollte erst auf mein EMail antworten können. Vielleicht erkennen sie selbst, dass es blöd gelaufen ist oder einfach Kulanz zeigen. An Hotline kamm ich leider nicht ran - es war einfach besetzt (am Samstag Abend ist es irgendwo doch verständlich) und die Zeit war knapp. Wenn nichts hilft, werde ich Herrn Hopperdietzel kontaktieren - eine Rechtsschutzversicherung habe ich.

    Es ist mir schon klar, dass die Chancen nicht besonders gut stehen. Die Ärger der letzten Monate mit diversen Streiks, die mich als hamburger Vielflieger echt getroffen haben, muss ich ausgleichen.

    Ja - das ist mir auch bewusst, dass die Haftung der Airlines sich mehr oder weniger direkt in den Preisen wiederspiegelt. Ich frage mich aber trotzdem, warum gegen Lufthansa am meisten gestreikt wird - ich würde mich nicht wundern, wenn sich herausstellen sollte, dass LH weltweit an 1-er Stelle in dieser Kategorie steht. Und die LH-Preise sind weiss Gott nicht die niedrigsten.
     
    gospodar gefällt das.
  15. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Genau deshalb sollten Rechtsschutzversicherungen verboten werden. Sie fuehren dazu das Bagatellen, wie diese hier, Gerichte überlasten und Steuergelder verschwendet werden.

    Natuerlich! Ein einziger Anruf haette das problem mit grosser Wahrscheinlichkeit gelöst, da sich LH in solchen Situationen aus guten Gruenden meist sehr kulant verhält.
     
  16. Thanpuying

    Thanpuying Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    933
    Likes:
    41
    Es zeugt von großer Intoleranz, wenn man ein Verbot fordert für Umstände, die einem nicht gefallen.


    @samolet! Den Vorgang telefonisch, per Email, per Brief der LH schildern und uns hier vom Ergebenis informieren.

    Ein Rechtsstreit wegen einer solch geringen Summe lohnt sich (für mich) nicht.
     
  17. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Im Gegenteil es zeugt von politischer Reife.
    S
     
    maccaroni1to5 gefällt das.
  18. flumats

    flumats Silver Member

    Beiträge:
    309
    Likes:
    2
    Aber dazu muss man natürlich erst mal telefonisch durchkommen!.
    Den Versuch hatte Samolet ja erwähnt.
     
  19. bangkok-magic

    bangkok-magic Gold Member

    Beiträge:
    960
    Likes:
    30
    idealerweise schaffen wir die möglichkeit von zivilstreitigkeiten einfach komplett ab
    dann können sich die gerichte auf die strafsachen konzentrieren

    wer legt eigentlich fest, was eine bagatelle ist und was nicht mehr ?
    ach ja, dfw-sen natürlich, ganz vergessen
     
  20. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Wenn ich als Klaeger ein fianzielles Risko habe, dann waege ich bevor ich klage ab, ob mir die Angelegenheit das Risko wert ist.Ein gut funktionierender Mechanismus
    um Fehlentwicklungen Einhalt zu bieten aber gelichzeitig sicherzustellen dass jeder Sein Recht bekommen kann.
    S
     

Diese Seite empfehlen