M+More Prämienflüge Deutschland nach Hawaii

Dieses Thema im Forum "Miles & More" wurde erstellt von flughai, 23. Oktober 2014.

  1. flughai

    flughai Einsteiger

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Hat jemand eine gute Idee, wie man mit der entsprechenden Anzahl von Prämienmeilen in Business von TXL nach Hawaii und wieder zurück kommt. Bei M + M ist jeweils nur in dieser Klasse bis LA oder SFO buchbar.Weiter würde es nur in Eco gehen, weil die Amis so sparsam das Kontingent verwalten. Dann wären aber die Prämienmeilen( 185.000 Meilen ) auch für die gesamte Stecke weg.Oder wie lang ist die voraus Buchungsfrist? Vielen Dank für die Infos ...
     
  2. relhok

    relhok Silver Member

    Beiträge:
    270
    Likes:
    11
    Da nimmst Du Dir viel vor. Das ist praktisch nicht erhältlich. Nach HNL kommst Du ja nur mittels UA oder AC. Nun ist leider Hawaii auch für die Amerikaner die absolute Rennstrecke. Jeder Amerikaner will in F nach Hawaii fliegen (und natürlich nur Billig-Y zahlen). UA berücksichtigt halt zuerst einmal ihre eigenen Kunden (mit UA-Meilen hast Du vermutlich bessere Chancen). Du müsstest allenfalls auch alle anderen Hubs von UA abgrasen (DEN,IAH,ORD). Ich frage mich aber immer, ob sich die Meilen nach HNL auch wirklich lohnen. Hawaii kostet ja gleich viel wie Australien, 185'000 Meilen, während die USA (Westküste) nur 105'000 kostet. Wäre ein Prämienflug nach USA-Westküste und ein bezahlter Anschlussflug z.B. mit Hawaiian (HA) ab LAS/LAX/SFO nicht eine vernünftige Option?
     
  3. Bozen

    Bozen Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    1.111
    Likes:
    28
    Wobei Australien (SQ) ähnlich mau aussieht oder erreicht man da tel. oder auf einem anderen Routing mehr?
     
  4. relhok

    relhok Silver Member

    Beiträge:
    270
    Likes:
    11
    Australien ist viel besser zu erreichen als Hawaii. Das Routing muss natürlich über Asien laufen. Man muss sehr flexibel sein. Neben SQ (schwierig!!) gibt es auch noch TG (ist noch relativ grosszügig mit Awards) und vergiss die chinesischen Partner von Star Alliance nicht.

    Das Problem bei M&M ist ja leider, dass man diese Partnerflüge auf M&M nicht selber suchen kann. Die Staralliance Partner haben ja ein eigenes Tool, STARNET, wo sie die Plätze laden, die sie anderen Partner zur Verfügung stellen. Leider ist dieses Tool nicht allgemein zugänglich (ANA offeriert ihren Mitgliedern Zugang, aber man braucht einige Meilen gutgeschrieben, damit es funktioniert). Ich glaube, auch AC-Mitglieder haben Zugriff, bin aber nicht sicher. Ich finde mit STARNET Erhältlichkeit in allen Klassen, sei es über BKK oder BJS, Habe mal einige Daten im April 2015 gecheckt. Ein weiteres Problem ist, dass selbst wenn im STARNET Plätze erhältlich wären, dann muss auch M&M noch bereit sein, diese Plätze abzugeben (von UA ist z.B. bekannt, dass sie ihren Kunden meist Plätze auf anderen Gesellschaften verweigert ('wir sehen keine Plätze auf XY', da kannst Du dann lange diskutieren). Es bleibt also nur M&M telefonisch um Plätze zu ersuchen. Da würde ich mal taktisch geschickt am Morgen anrufen, wenn sie noch fit sind und sehr flexibel sein. 'Irgendwann im Mai für 4 Wochen' ist sicher erfolgreicher als 'ich muss am 13. Mai und nur dann nach Sydney'.

    Betreffend Hawaii und meinem Rat zu splitten:
    M.E. rechnet sich das auch als Meilenticket nicht. 185'000 Meilen sind fast 2 C-Tickets nach SFO/LAX (210'000). Ein F-Ticket von SFO nach HNL auf HA ist mit etwas suchen um die 1'100$ erhältlich.
     
  5. p-Bran

    p-Bran Lotse

    Beiträge:
    20
    Likes:
    0
    So ähnlich habe ich es bei meiner Reise auch gemacht. Prämie nach LAX und telefonisch Weiterflugprämie in Y nach OGG gebucht. Das schöne bei den USA Prämien ist, dass man kaum Steuern und Gebühren bezhalt.
    Beim Hinflug von LAX nach OGG gab es dann sogar die Möglichkeit für 100USD in Premium Economy upzugraden...

    Also der von relhok vorgeschlagene Weg ist garantiert vielversprechender!
     
  6. flughai

    flughai Einsteiger

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Vielen Dank für die Infos.Werde mir nun die 80.000 Meilen sparen und über die Meilen von Deutschland in die USA fliegen. Hat jemand noch einige gute Tips, von welchen Airports der USA es in Business oder First als Bezahlflug relativ günstige Flüge gibt und über welches Portal am besten buchbar.Welche Airline sollte man bevorzugen oder auch meiden. Bin schon innerhalb der USA über Meilenkontingent mit einem Businessticket mit United Airlines geflogen ( Service und alles drumherum war eigentlich für deutsche Verhältnisse ziemlich finster ) und jede eingesetzte Meile richtig schade !
     
  7. relhok

    relhok Silver Member

    Beiträge:
    270
    Likes:
    11
    Das ist eine sehr gute Entscheidung. Ich kann Dir betreffend Anschlussflüge speziell aus eigener Erfahrung Hawaiian Airlines empfehlen (www.hawaiianair.com). Es ist die Airline, die Du für die Verbindungsflüge zwischen den Inseln ohnehin fliegen wirst). Ganz gute erste Klasse, gutes Essen. Natürlich USA-Standard, keine internationalen Liegesitze). Sie fliegen von verschiedenen Orten nach Honolulu. So aus dem Kopf San Francisco, Los Angeles, Seattle, Las Vegas, San Diego, glaube auch Seattle und Portland. Du hättest also zu einem Meilenticket mit LH einige Verzahnungspunkte. So ein Test hat gezeigt, dass SFO sehr günstige Tickets hat. Du musst etwas suchen. 1 Tag in SFO ist auch immer interessant (Weiterflug am gleichen Tag auf dem Hinweg nicht möglich). Falls Du weitere Inseln in Hawaii besuchen willst (nicht nur Oahu), dann beginne auf einer Nebeninsel (Kauai, Maui, Hawaii). Dann kannst Du das Gepäck ab z.B. SFO direkt befördern lassen.
     

Diese Seite empfehlen