Neuseeland und Australien mit Qatar. Welcher Anbieter?

Dieses Thema im Forum "- Mehr Meilen (Payback)" wurde erstellt von langi211284, 18. April 2013.

  1. langi211284

    langi211284 Newbie

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Hallo,

    ab Ende Mai beginnt für mich ein "Vielfliegerjahr".

    Start mit Qatar von Frankfurt über Doha (H) nach Melbourne (H). Dann mit Air NZ nach Auckland (L) und 18 Monate später wieder zurück. Während der Zeit werde ich viel zwischen Neuseeland, Australien, Südostasien und Ozeanien pendeln.

    Ich denke, dass es sich hierbei schon lohnt, über das Sammeln von Flugmeilen nachzudenken.

    Die Wahl der Airlines und Hotels würde ich dann weitgehend vom Meilenprogramm abhängig machen.
    Nun meine Frage: Welcher Anbieter wär für mich am besten?
    Oder soll ich das Q-Miles-Programm nutzen? Die Partnerairlines US-Airlines, MEA, GOL, Virgin Atlantic, ANA und Asiana sind jedoch nicht wirklich nützlich für die Region.

    Ich bedanke mich im Voraus und bitte um Rücksicht, da ich neu in diesem Métier bin.
     
  2. kakapo

    kakapo Co-Pilot

    Beiträge:
    45
    Likes:
    1
    Hallo,

    lässt sich leichter beantworten wenn die konkreten Länder in Asien und Ozeanien (außer OZ und NZ) bekannt wären. Im Prinzip scheint mir Oneworld mit Qantas, Cathay und Malaysia ziemlich sinnvoll.

    Ansonsten bin ich voller Neid über die 18 Monate downunder!!!
     
  3. langi211284

    langi211284 Newbie

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort. Den Neid kann ich nachvollziehen. Meine Laune steigt auch von Tag zu Tag. :)

    Qatar ist nicht im Oneworld-Programm, soweit ich weiß. Gerade die langen Flüge mit Qatar zwischen Frankfurt, Doha und Melbourne würden ja ins Gewicht fallen.

    Was ist mit der Star-Alliance von US Airways? Die hätten Qatar und Air New Zealand.
     
  4. AndrewINT

    AndrewINT Gold Member

    Beiträge:
    543
    Likes:
    1
    Es kommt auf dein dortiges Flugverhalten an - Strecken, Buchungsklasse. Wenn du beispielsweise viel zwischen AU und NZ pendelst, dann musst du wirklich auf die Buchungsklassen achten, Stichwort NZ Pacific Saver... US fusioniert mit Delta und wird die *A verlassen und zu Skyteam wechseln.

    Viele Grüße aus dem Norden
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2013
  5. kakapo

    kakapo Co-Pilot

    Beiträge:
    45
    Likes:
    1
    Klar, Qatar ist nicht bei Oneworld. Deren Partner vor Ort haben allerdings nicht gerade gute Verbindungen, vor allem nach NZ.
    Ist ja nun zu spät, wenn Qatar schon gebucht ist, aber ich ziehe Flüge in die Region vorallem mit Staralliance oder wenn es gerade keine Sondertarife dort gibt mit Oneworld vor. Auch wenn es auf den ersten Blick meist etwas teurer scheint. Bisher ließ sich auch recht erfolgreich damit auf je 2 bis 3 bezahlte Flüge mit *A ein Prämienflug in Business generieren. (Mit ein paar Abos oder so dazu...)
     
  6. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Qatar wird noch in 2013 in Oneworld aufgenommen.
    Ob Du die Hinflüge schon rückwirkend gutgeschirieben bekommst, ist Glücksache (wann ist der Betritt, wie sind die Regelungen, wie kulant entscheidet der Mitarbeiter Deines Vielfliegerprogramms...).
    Für die Rückflüge wird dies auf jeden Fall schon gelten.
    Damit kommen für Dich mehrere Oneworld Programme in Frage. Im Grunde musst Du folgende Überlegungen anstellen:
    1. Damit Dir die Hinflüge ganz sicher gutgeschrieben werden und nicht verlorengehen, wäre die sicherste Möglichkeit das Programm von Qatar selbst. Die Punkte sind aber von dort nachher nicht auf ein anderes Programm übertragbar. Insofern würde ich mich sicherheitshalber anmelden, prüfen ob auch dort wie üblicherweise Flüge bis zu 3 Monate nachträglich gutgeschriben werden können, keine Nummer bei Reservierung und Check-In angeben und abwarten, ob der Oneworld in den nächsten 9 Wochen nach Flug erfolgt. Wenn nicht, Flüge nachträglich gutschreiben lassen und hinterher irgendetwas vom Qatar-Shop davon bestellen, bevor sie verfallen.
    2. Alle Programme haben neben den internationalen Airline- und Hotelpartnern (und die Hotelpartner sind bei fast allen gleich) auch voneinander abweichende, regionale Hotel-, Airline-, Mietwagen-, Kreditkarten-, Telefonkarten- und Shoppingpartner. In den 18 Monaten vor Ort worst Du mehrere dieser Unternehmen nutzen, auch unabhängig von Deinen Flugbewegungen. Dafür solltest Du Dir die Partnerlisten der Airlines vor Ort ansehen, also NZ, QF und Virgin Australia/Blue und auch die der grossen Hotelunternehmen (Hilton, Priority Club, Starwood, Marriott, Accor) mit entsprechenden Partnerunternehmen. Ib Du zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kannst, wenn Du QF nimmst, bin ich mir nicht sicher, da QF nun auf der Langstrecke mit EK zusammenarbeitet und es evtl Einschränkungen bei der Gutschrift von Qatar-Flügen geben wird.
    3. Da Du vorhast, nicht permanent auszuwandern, sind Deine Programme von dort langfristig für Dich in Deutschland weniger vorteilhaft. Wenn Dein Flugschwerpunkt in Zukunft in Deutschland und Europa liegt, solltest Du zusätzlich AB Top Bonus beantragen und Dir dann in Ruhe überlegen, wo Du die Rückflüge gutschreiben lässt, auf Grund der Vielzahl von Partnerunternehmen in Deutschland und Europa (Statuspunkte auch für Kreditkarteneinsatz, aber die verfallen bevor Du zurück bist) und da AB eigene Flüge mit höheren Gutschriften honoriert.
    4. Falls Du auch in Zukunft mehr international unterwegs sein wird, lohnt sich statt AB Top Bonus eher ein anderes Oneworld Programm, da AB die Flüge der Partnerairlines mit sehr geringen Gutschriften honoriert (und umgekehrt). Für Reiseschwerpunkt USA wäre das AA, für Südamerika LAN, für Fernost CX, Südostasien demnächst MH (prüf mal, ob die mehr Partnerunternehmen in Australien/Neuseeland haben, könnte interessant für Dich sein als Komplettlösung), Nahost RJ oder halt gleich Qatar und in der EU BA. Die brauchst Du nicht alle (da die Gutschriften untereinander - bis auf AB - fair sind), aber auf Grund der regionalen Partner solltest Du gleich den richtigen Schwerpunkt setzen.

    Da Du nach eigener Aussage bisher weniger geflogen bist, wird wahrscheinlich eine Kombination wie Qatar, AB, NZ, Priority Club und Accor am Ende am sinnvollsten sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. April 2013
  7. deralex2985

    deralex2985 Pilot

    Beiträge:
    68
    Likes:
    0
    Us fusioniert weder mit Delta noch werden sie zum Skyteam wechseln....
     
  8. rainer1

    rainer1 Diamond Member

    Beiträge:
    2.953
    Likes:
    6
    US airways fusioniert mit AA und geht zu oneworld .

    ""lange bahnte sie sich an, die Vereinigung der US-Fluggesellschaften American Airlines und US Airways. Jetzt haben die Aufsichtsräte der beiden Unternehmen einander das Ja-Wort gegeben. Für die Lufthansa ist der Deal ein Verlust: US Airways geht zu Oneworld, dem internationalen Flugverbund von American Airlines, und verlässt damit die Star Alliance, zu der die Deutschen gehören. Für den amerikanischen Luftraum steht damit nur noch United Continental als Partner zur Verfügung.""

    zitat handelsblatt 14.02.2013
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. April 2013
  9. pilsfreund

    pilsfreund Pilot

    Beiträge:
    87
    Likes:
    0
    Ich würde Dividend Miles von US Airways nehmen, da kannst Du erstmal die Meilen mit Qatar und Air New Zealand sammeln. Im Q3/2013 wechselt US dann zu oneworld, dann kannst Du mit Qantas weitersammeln und vermutlich auch weiterhin mit Qatar. Wenn Du wieder zurück nach Deutschland kommst, kannst du mit Air Berlin sammeln. Mit dem Beitritt von Qatar scheint mir oneworld die attraktivste Allianz in Europa, wenn man Langstrecke fliegt: Reichhaltiges Angebot nach Nordamerika mit BA und AA, nach Südamerika mit IB und nach Asien/Ozeanien mit QR und (eingeschränkt) mit QF.
     
  10. max

    max Gold Member

    Beiträge:
    640
    Likes:
    4
    Die Empfehlung auf US DM zu sammeln halte ich für sinnvoll.
    Nach Südamerika allerdings IB zu empfehlen halte ich für mutig :icon_e_wink:
    Aber zum Glück hat OW ja noch LAN, und gen Asien/Australien CX und MH.

    Aber in Summe: Stimmt, OW wird immer attraktiver!
     
  11. cocolino

    cocolino Co-Pilot

    Beiträge:
    46
    Likes:
    0
    Hi, ich schließe mich hier mal an:
    Sammle gerade bei BA für oneworld, mein Standort ist UK, bin ohne Status.
    Im Juli/August stehen jetzt Afrika-Flüge mit Qatar an. Würden wir uns da beim Privilege Club anmelden, reichen die QPoints zum erreichen der ersten Statusstufe Burgundy, die dann bei oneworld-Beitritt Ruby entsprechen soll.
    Im Herbst steht noch ein US-Flug an, den ich aufgrund des Ankunftsflughafen vermutlich mit US Airways durchführen würde.
    Jetzt die Frage: Bei qmiles anmelden und Meilen für Afrika gutschreiben lassen? Meilen für den US-Flug dann lieber auf BA (angenommen US ist Q3/2013 schon bei oneworld)?
    Bei Qatar kann man sich bis durchgeführte Flüge bis 30 Tage vor Anmeldung gutschreiben lassen, wenn man schon im Meilenprogramm angemeldet ist bis 180 Tage später.
    Bei BA konnte ich zur nachträglichen Gutschrift nichts finden, aber sicherlich könnte man den Qatar-Flug da doch nur gutschreiben lassen, wenn der Flug nach dem offiziellen Beitritt von Qatar zu OW stattgefunden hat.


    Noch eine Frage zu Qatar: Kann mir jemand den Familienbonus erklären?
     

Diese Seite empfehlen