Redticket umschreiben

Dieses Thema im Forum "Austrian" wurde erstellt von Guest, 4. Juni 2009.

  1. Guest

    Guest Guest

    Hallo,

    nach Rückfrage mit dem AUA Helpdesk gibt es keine Möglichkeit, ein Redticket auf eine andere Person umzuschreiben. Ist das wirklcih ausnahmslos so, oder gibt es doch noch Wege und Mittel eine umschreibung zu erreichen? Ein Freund hat nämlich mit seiner Freundin New York gebucht, und jetzt haben sie sich getrennt, und ich würde einspringen.
     
  2. munich1978

    munich1978 Platinum Member

    Beiträge:
    1.335
    Likes:
    0
    nichts zu machen - außer du nimmst den Namen der Ex-Freundin an!
     
  3. Guest

    Guest Guest

    is natürlich ganz bitter - für sie. Für mich auch, weil das ticket kostet jetzt um ca. 250 eur mehr als sie es gebucht haben ....
     
  4. kalle

    kalle Gold Member

    Beiträge:
    589
    Likes:
    0
    er meinte das er bei der freundin einspringt......fliegender wechsel sozusagen
     
  5. Guest

    Guest Guest

    ja schon klar :)
     
  6. RolandParuedee

    RolandParuedee Gold Member

    Beiträge:
    532
    Likes:
    0
    Außer man findet wen, der fast gleich so heißt. Bei 2 oder 3 falschen Buchstaben beim Namen soll das Ticket ja immer noch gültig sein. :mrgreen:
     
  7. galvoni

    galvoni Silver Member

    Beiträge:
    438
    Likes:
    0
    Geht es nicht um einen Einreise in die USA? Da wuerde ich dass eher nicht ausprobieren....
     
  8. RolandParuedee

    RolandParuedee Gold Member

    Beiträge:
    532
    Likes:
    0
    Naja, man muss sich ja sowieso im System bei der visafreien Einreise anmelden, und da kann sich dann ja der richtige Name anmelden. Das gilt ja international, also müsste es ja auch für die USA gelten. Und wenn die möchten, können sie immer Probleme machen. Auch wenn alles stimmt! :evil:
     
  9. Mr.Radar

    Mr.Radar Gold Member

    Beiträge:
    654
    Likes:
    0
    Wenn ich die vor einigen Monaten durch die Medien gegeisterten Meldungen über die Übermittlung von Flugpassagierdaten EU-->USA richtig interpretiert habe, wissen die Amis ganz genau, wer in welchem Flieger Richtung USA gesessen ist. Wenn du jetzt beim Immigration Officer angibst, du bist mit OS 123 angekommen, und das System findet keinen Passagier mit deinem Namen auf dem Flug, leuchtet beim Officer die rote Lampe auf - und du kannst womöglich mit dem nächsten Flug die Heimreise antreten.
     
  10. RolandParuedee

    RolandParuedee Gold Member

    Beiträge:
    532
    Likes:
    0
    hmmm :roll: da glaub ich hast du recht. Hab vergessen, dass ja auch schon die Airines die Personendaten weitergeben müssen. :cry:
     

Diese Seite empfehlen