RTW in First

Dieses Thema im Forum "Besser Buchen" wurde erstellt von radaran, 28. September 2014.

  1. radaran

    radaran Guest

    Vor einigen Jahren hatten wir die Möglichkeit, ex Kairo einen Star Alliance RTW in First zu starten. Der Preisvorteil gegenüber ex Deutschland war enorm. Ich habe nun ein Abflugland außerhalb D gesucht, das ähnliche Preisvorteile wie damals ex Kairo bietet, komme aber nur auf Start ab Japan (nach meiner Recherche zzt. die günstigste Möglichkeit) oder ex Kenia. Ex Japan ist uns zu weit, ex Nairobi bringt vergeudete Strecken (Meilenkontingent darf max. 29k betragen, und 1x Nairobi reicht uns).

    Nun meine Frage:
    Hat jemand eine Idee, von welchem Land aus (muss auch nicht Star Alliance sein!) es zzt. am günstigsten ist, ein RTW-Ticket in First zu starten? Oder einen hilfreichen link? Danke!
     
  2. aquarius4free2201

    aquarius4free2201 Pilot

    Beiträge:
    52
    Likes:
    1
    Versuch mal Griechenland oder Finnland. Eigentlich sind alle Flughaefen die NICHT FRA und LHR heissen,billiger. Es waere natuerlich auch nuetzlich gewesen wenn Du uns mitgeteilt haettest wohin Ihr denn fliegen wollt?:shock:
     
  3. radaran

    radaran Guest

    1.) Abflüge ex Europa wurden bei *-Alliance "harmonisiert", da kommt kein Vorteil heraus.
    2.) In etwa: DXB, MRU, SIN, SYD, HNL, LAS, MIA...
     
  4. relhok

    relhok Silver Member

    Beiträge:
    270
    Likes:
    11
    Du hast das wesentliche schon herausgefunden. Aus Europa ist nichts zu machen. Versuch es einmal mit Amman/Jordanien. Eventuell könnte ein Oneworld RTW günstiger kommen (die Bedingungen sind aber recht verschieden, OW arbeitet mit Kontinenten). Auch AF bietet RTW an. Falls Du mir eine private Mailadresse via PN schickst, kann ich Dir eine (unvollständige) Liste der Fluggesellschaften schicken, welche RTW-Fares ab D anbieten (ex Expertflyer.com).

    Zu Deinem 2. Punkt: Das wird spannend, wie Du diese Route in ein 29000 Meilen RTW einbringen willst (ich nehme an, Du kennst das entsprechende Star Alliance Tool zur Erstellung von RTW) In der Regel klappt das bei Südrouten mit Einbau von HNL nicht. Wie willst Du HNL von SYD aus anfliegen? Das bedeutet Umsteigeverkehr mit zusätzlichem Meilenbedarf. Bei Einbau von HNL wirst Du in der Regel den gesamten Pazifik nicht in F fliegen können und mit dem Zwischenstopp in DXB sind auf dem Weg in den fernen Osten auch relativ kurze Strecken zu fliegen. Es fragt sich dann sofort, ob sich ein RTW in F noch lohnt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2014
  5. relhok

    relhok Silver Member

    Beiträge:
    270
    Likes:
    11
    Uups, da habe ich mich verguckt. Amman ist auch nichts! Es ist effektiv nur Japan, das billiger ist.

    Bevor Du weiter planst, schau Dir noch einmal genau Deine Ziele an. Da hat es schon absolute 'RTW-F-Verhinderer drin (betr. Star Alliance):

    Wenn Deine Idee ist, F-Klasse als Hauptzweck der Reise zu fliegen, dann ist FRA- DXB - MRU-XXXX schon sehr unmöglich (wird in F von Star Alliance nicht angeboten).
    Wenn Du wirklich das 29000 Meilen-Ticket willst, dann ist MRU jenseits von gut und böse
    Wenn Du keine Australienreise planst, sondern nur kurzer Stopover in SYD: dann lasse SYD aus und fliege direkt, z.B. NRT-HNL mit UA, das kostet zuviele Meilen.
     
  6. relhok

    relhok Silver Member

    Beiträge:
    270
    Likes:
    11
  7. radaran

    radaran Guest

    Die Kombination mit Air Tahiti Nui hat nur einen großen Haken:
    Air Tahiti Nui bietet seit 2013 keine First Class Kabine mehr an.
     
  8. relhok

    relhok Silver Member

    Beiträge:
    270
    Likes:
    11
    Das ist so mit TN: nur noch Business Klasse und auch die ist nicht gut (aber immer noch besser als UA in F auf HNL-LAS-MIA). Die Strecke Paris-PPT-AKL ist schlecht, aber nachher wird es umso besser mit Emirates. Schau Dir den Preis an und Du kommst immerhin in die Südsee.

    Deine gewünschten Flugziele DXB, MRU, HNL sind absolute 'F-Klasse'-Killer. Sobald Du nach HNL willst, fliegst Du auf der Pazifik-Strecke maximal in C (und die F in den USA ist ja auch nicht F). Mit DXB bist Du in eine Sackgasse hineingeflogen, von dort kommst Du, ausser mit EK, nicht mehr vernünftig raus und mit MRU (Mauritius) bist Du ebenfalls in einer Destination, wo sich alle Fluggesellschaften bemühen, möglichst in der neusten F-Bestuhlung mit Suiten, eingebautem Swimming Pool, Sauna etc. hinzufliegen. Mit Star Alliance kommst Du von dort praktisch nur noch mit SA über JNB raus und musst dann einen Riesenumweg nach SIN machen oder Du fliegst direkt nach Perth und lässt ganz Asien weg (alles in C). Mit der Oneworld bist Du ab MRU praktisch auf MH angewiesen, diese Gesellschaft würde ich gegenwärtig nicht in ein RTW einbauen (Probleme sollten bekannt sein, Gesellschaft ist pleite, eine Restrukturierung kann zum kurzfristigen Abbau von Routen führen. Toll, wenn das in einem RTW-Ticket passiert).
    Wenn es Dir nur um F-Flüge geht und es unter 29000 Meilen bleiben soll, dann gibt es praktisch nur einen direkten Nordroutenweg z.B. FRA-BKK-SIN-HKG-NRT-HNL-LAS-MIA-FRA (hier hat es noch 'Platz' für 'etwas mehr'in Asien) Lohnt sich eine solche Strecke?

    Selbst wenn Du auf alle von Dir erwähnten Destinationen bestehen und Einsicht einkehren würde, d.h. also diese Reise mit Star Alliance in C und 34'000 resp. 39'000 Meilen-Tickets: mit DXB-MRU, MRU-SIN, HNL-LAS verbrauchst Du jeweils mindestens 2 Flugsemente und Du hast nur 16 zur Verfügung. Die Attraktivität der RTW hat halt seit der Beschränkung auf 16 Segmente schon stark abgenommen.

    Aber ich glaube: Jetzt bist es zuerst Du, der hier einmal klare Aussagen machen muss:
    - wie lange soll die Reise dauern
    - in welcher Jahreszeit (zu erwähnen: NRT im Winter, HKG in der Taifunsaison etc.)
    - welche 1-2 Destinationen m ü s s e n im RTW angeflogen werden, welche 2-3 Destinationen wären noch 'nice to have'
    - bist Du bereit, lokal noch Flüge zusätzlich zu finanzieren
    - muss es überhaupt RTW sein ***

    Auch eine Aussage: 'Hauptsache 1. Klasse, noch einmal, so lange es sie noch gibt', wäre ein eindeutiger Entscheid. Wenn man dann noch einiges einbaut, dann kann das durchaus ein vernünftiges Resultat geben. Auch ich habe diesen Entscheid einmal getroffen, RTW in 1. Klasse mit 29'000 Meilen: ZRH-DEL-(Agra, Taj Mahal),KTM, (Tibet 8 Tage Privatreise), SIN,DPS,Penang,HKG,(klassische China-Reise von Peking nach HKG), HNL,LAS,LAX,ZRH (in Klammern: ausserhalb RTW).

    ***: wenn das 'M u s s' heisst: möglichst viel vom (Süd-) Pazifik (also Bora Bora, Tonga, PPT, etc), dann hört die Welt nicht bei den RTW-Tickets auf. Es gibt auch noch Circle Pacific Fares, welche in Verbindung mit einem separaten Retour-Flug nach Asien, der ja in F mit TG oder EK 'günstig' erhältlich ist, eine gute Option sein kann. Voraussetzung ist natürlich: viel, wirklich viel, Zeit.

    Alle meine Aussagen gelten natürlich in Bezug auf F/C-Klasse. Ob RTW in Eco noch Sinn machen, ist diskutierbar, denn es gibt so viele 'low cost'-Airlines in Asien, dass Einzelbuchungen wesentlich flexibler sein können.
     

Diese Seite empfehlen