Ryan Air: Vorname vertippt

Dieses Thema im Forum "Reiserecht" wurde erstellt von Primavera, 1. April 2013.

  1. Primavera

    Primavera Newbie

    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    Hallo,

    ich habe mich bei der Buchung für einen Ryan Air Flug leider vertippt, sodass nun "Joahannes" statt "Johannes" als Vorname auf einem der Tickets angegeben ist.

    Hat jemand Erfahrungen, ob das zu Problemen führen wird? Leider ist heute ja keine Hotline erreichbar, sonst würde ich dort anrufen - allerdings zahle ich keine 110 Euro für die Namensänderung, denn es fliegt ja der gleiche Fluggast und dass "Joahannes" ein Tippfehler ist, muss ja offensichtlich sein... Kann man wirklich für 10 Euro den Namen ändern lassen (das spuckte Google manchmal aus)?

    Danke im Voraus!

    P.S.: Das wird mein 1. und letzter Flug mit Ryan Air sein... ;)
     
  2. maccaroni1to5

    maccaroni1to5 Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    3.880
    Likes:
    226
    Sollte (ohne Gewähr natürlich) kein Problem sein. Nachname wäre wohl übler. ......FR traue ich allerdings alles zu!
     
  3. Primavera

    Primavera Newbie

    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    Hallo,

    danke für die Antwort!

    Ich werde morgen anrufen und es ggf. ändern lassen (falls dieser Hinweis mit den 10 Euro stimmt), sollte dies aber nicht gehen, werden wir es dann wohl riskieren? Oder ist davon abzuraten?

    Mir ist auch schleierhaft, wie das passieren konnte, da ich alle Daten mehrmals geprüft habe, aber ich traue FR ebenfalls alles zu... ;)
     
  4. Primavera

    Primavera Newbie

    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    Es handelt sich übrigens um einen Flug innerhalb der EU und Online Check-In, da sollte es wohl eher weniger auffallen?
     
  5. Trolly

    Trolly Silver Member

    Beiträge:
    473
    Likes:
    0
    Ryanair prüft sehr oft auch innereuropäisch die Ausweise.
     
  6. Primavera

    Primavera Newbie

    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    Hallo,

    an sich sollte es ja kein Problem sein, bei anderen Fluggesellschaften sind solche Fehler jedenfalls nie problematisch (laut IATI sind doch bis zu 3 fehlerhafte Buchstaben erlaubt?). Bei Ryanair weiß ich eben nicht, ob sie daraus Geld machen wollen oder nicht, ich bin noch nie damit geflogen (und weiß nun auch warum...). Daher die Frage nach Erfahrungen. Anrufen werde ich morgen definitiv noch.
     
  7. PacoBaxter

    PacoBaxter Lotse

    Beiträge:
    17
    Likes:
    1
    Ich würde mal spontan sagen, dass es grob darauf ankommt wo du hinfliegst. Wenn vor Boarding noch ein Doc-Check (Pass-Kontrollieren etc.) gemacht wird dann musst du es auf jeden Fall ändern lassen (wie auch immer). Wenn es im Schengen-Bereich ist wird es wohl kaum jemanden interessieren. Habe noch nie bei Flügen innerhalb der EU auch nur irgendein Ausweiß oder Ähnliches vorlegen, eingeben oder benutzen müssen.
     
  8. Primavera

    Primavera Newbie

    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    Hallo,

    habe soeben bei Ryanair angerufen und die Dame hat den Namen kostenlos geändert, habe nun schon die neue Buchungsbestätigung mit korrektem Namen per Mail erhalten.
    Die Hotline ist zwar kostenpflichtig, aber in einem solchen Fall zahlt man das wohl gern.

    Danke für die Antworten!
     
  9. maccaroni1to5

    maccaroni1to5 Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    3.880
    Likes:
    226
    Danke für das Update. Denke aber, dass Du auch mit diesem kleinen "Vertipper" an Bord gekommen wärst, trotz Ausweiskontrolle. Aber Du hast Recht: sicher ist sicher.
     
  10. Primavera

    Primavera Newbie

    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    Hallo,

    ja, eventuell hätte es auch so geklappt, aber der Anruf kostet ja nicht die Welt und der Seelenfrieden im Urlaub ist das definitiv wert (denn selbst wenn es in D beim Abflug niemand merkt, könnte man im Urlaubsland beim Heimflug ja immernoch Probleme bekommen).
    Wenn das nicht funktioniert hätte, hätte man sich eben überlegen müssen, ob man es riskiert oder nicht, eine Änderung hätte ja 220 Euro gekostet (bzw. Neubuchung eines Fluges, wäre günstiger gewesen). In D scheint es nahezu immer zu klappen, im UK hingegen soll es wegen Typos öfters mal Ärger geben...
     
  11. Velika

    Velika Newbie

    Beiträge:
    4
    Likes:
    1
    Ich hatte mich auch einmal vertippt bei Iberia und am Check-In waren sie ganz freundlich und haben, nach dem ich meine Pass gezeigt habe, die Daten in ihrem Computer geändert.
     
  12. MWie

    MWie Newbie

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Ich hatte auch ein ähnliches Problem mit einem Tippfehler im Namen bei einer Ryanair-Buchung, der mir erst ca eine Woche nach Buchung vor dem Online-Checkins aufgefallen ist.
    Über den Support-Chat habe ich aber sofort und (überraschenderweise) kostenlos den Fehler ausbessern lassen können.
     

Diese Seite empfehlen