Schlechter Service in der Business class auf Kurzstrecke.

Dieses Thema im Forum "Austrian" wurde erstellt von Guest, 4. Februar 2009.

  1. Guest

    Guest Guest

    Jetzt ist auch der Service in der Business auf Kurzstrecke zu vergessen. Es gibt kein warmes Essen mehr. Somit auch nicht mehr ein wirkliche Business. Jetzt ist die LH wirklich bei der AUA gelandet.
     
  2. red star

    red star Platinum Member

    Beiträge:
    1.416
    Likes:
    0
    Nein, ist sie nicht. gehört ihr nämlich zu 0%. Ansonsten "Kopfschüttel".
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Aber bald ist die AUA LH.
     
  4. octopus07

    octopus07 Gold Member

    Beiträge:
    546
    Likes:
    0
    Und wird den Service auf LH-Normalmaß bringen, da hast du schon Recht.
     
  5. ursus48

    ursus48 Pilot

    Beiträge:
    60
    Likes:
    0
    Über eines sollte sich AUA im Klaren sein: Gerade die Business-Kunden lieferen einen ziemlich hohen Deckungsgrad zu den Fixkosten der Gesellschaft. Bricht diese Kundschaft weg, kann sie nicht einfach durch Redticket-Kunden ersetzt werden, bei denen der tatsächliche Flugpreis keinen oder nur einen sehr geringen DB liefert. Da kommt AUA dann in die kuriose Situation, dass zwar die Maschine voll ist, aber nahezu kein Deckungsbeitrag erwirtschaftet werden kann, weil die Tickets sehr günstig verkauft wurden.
    Ich denke, dass ein gesundes Mittelmaß zu finden ist. Einfach Flüge zu streichen oder das Service gerade bei den Kunden, die das Unternehmen eigentlich braucht, zu reduzieren, ist aus meiner Sicht nicht der richtige Weg, um tatsächlich Stammkunden halten zu können. Und eines ist auch klar: Es kostet rund 7 mal soviel, einen neuen Kunden zu gewinnen, als einen Stammkunden zu erhalten.

    Darüber sollte das AUA-Management mal nachdenken und die Geschäftsstrategien danach ausrichten.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Hatte heute wieder einen Flug mit OS in Business Class auf Kurzstrecke. Sehr schlechter Service. Man mußte um jedes Getränk bitten. Wurden kein einziges mal nach dem Getränkewunsch gefragt. Es wurde einfach stilles Wasse ausgeschenkt. FB waren sehr faul, war schon Arbeitsverweigerung. Ich wüsste nun schon drei die ich entlassen würde bei der AUA. Beim Personal sollte man in Zukunft hart durchgreifen um die Qualität wieder zu steigern. Ich werde ein Mail an OS schreiben und über den schlechten Service zu berichten. Hab mir die Namen der FB aufgeschrieben und werde diese auch an OS weitergeben. Am Freitag bei Fly Niki (HG) war der Service um einiges besser als in Business Class bei der AUA. Freundlich und sehr schnell.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Na grossartig, Du unterstellst mit dem Gespuer eines Provinzbullen den FB mangelnden Galgenhumor - armes Oesterreich!
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Einfach nicht mehr Linie fliegen :idea: Das hat auch den grossen Vorteil, das Du einem erpart bleibst :mrgreen:
    Ist ja geradezu wiederwaertig das Du um ein Getraenk bitten musstest- eigentlich hast Du doch das recht zu fordern :arrow: und was die FA anbelangt- schlag doch OS einen Tausch mit dem Staff von dieser anderen Airline(?), die Du genannt hast, vor 8)
     
  9. kaninchen

    kaninchen Gold Member

    Beiträge:
    820
    Likes:
    0
    Naja,so toll war mein letzter C-Klasse Flug in Europa mit OS auch nicht gerade,aber es ging so.Anstatt einer heißen Mahlzeit gab es nur eine kleine kalte Platte mit zwei Scheiben Aufschnitt und dazu ein wenig Salat und ein kleines Dessert.Ein richtiges Essen war es nicht.Ich kenne nur noch wenige Airlines die noch eine heiße (richtige) Mahlzeit servieren.Jedes Getränk musste man erfragen.Der Flieger war außerdem in allen Klassen voll und die Gepäckfächer ebenfalls.Zum Glück hatte ich in Wien in der Innenstadt schon in einem schönen Restarant gegessen,so war es in Ordnung.
     
  10. FlyingFreak

    FlyingFreak Gold Member

    Beiträge:
    681
    Likes:
    1
    Welches?
     
  11. Guest

    Guest Guest


    Als Meilenflieger würde ich an deiner Stelle nicht so großspurig auftreten!
     
  12. Guest

    Guest Guest


    Dass du in Wien in einem Restarant gegessen hast (war es Burgerking?) ist löblich. Als Meilenflieger solltest auch du den Mund nicht so voll nehmen.
     
  13. kaninchen

    kaninchen Gold Member

    Beiträge:
    820
    Likes:
    0
    Der Flug war gebucht und bezahlt in C-Klasse.Aber ich muss ehrlicherweise zugeben,dass viele meiner Reisen über Meilen gezahlt werden.Das Restaurant war ein argentinisches Steakhaus.Der Kaffee danach war in einem Café in der Innenstadt.
     
  14. kaninchen

    kaninchen Gold Member

    Beiträge:
    820
    Likes:
    0
    Meine letzte heiße Mahlzeit in C-Klasse innerhalb Europas hatte ich damals bei Finnair.Das war damals ein Meilenaward...
     
  15. A300flyer

    A300flyer Bronze Member

    Beiträge:
    110
    Likes:
    0
    Ich hör da immer die Diskussion mit Meilenflieger oder nicht: Das ist doch wurscht bitte. Ob das jetzt mit Meilen bezahlt wurde oder nicht ist völlig uninteressant. Meilen sind genauso etwas wert, weil in den ALLEN Fällen dafür Geld aufgewendet werden muss, diese zu "verdienen". Ein Meilenflieger hat also das gleiche Recht zu nörgeln wie ein Vollzahler, er bucht nämlich die gleiche Leistung. Ob jetzt eine Zeitung die Meilen bezahlt und der Kunde sie gratis bekommt oder man fliegt und Geld ausgibt, um sie zu bekommen, ist egal. Ich hab auch schon von FBs gehört, wenn in C auf Langstrecke das Entertainment streikt, dass das eh ein Meilenticket gewesen sei, dann kommt postwendend die Antwort, dass das Meilenticket aber auch mal erst ermöglicht werden muss durch ein bissi Umsatz. :evil:
     
  16. kaninchen

    kaninchen Gold Member

    Beiträge:
    820
    Likes:
    0
    Du hast völlig recht.Für jede gesammelte und abgeflogene Meile wurde eine entsprechende Wirtschaftsleistung zuvor erbracht.
     
  17. Guest

    Guest Guest

    aber nicht von dir! :idea:

    du hast die meilen für 0,0 euro von t-mobile bekommen. genauso wie ich. deshalb immer schön ruhig bleiben. :idea:
     
  18. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Quatsch.
    Wer für Meilen"bezahlt" hat, ist schnurzpiepegal. :idea:
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Und dieser Fakt kommt nicht nur im Prinzip zu tragen. Den Flugbegleitern und dem Koch in der OS-C auf einem Longhaul war es auch immer egal ob ich in J, D oder gar ach wie fürchterlich in I gebucht war.
    Prämiensystem ist Prämiensystem und das letzte was mir einfiele, wäre das ich mich für meinen "Award" schämen sollte.

    Aber hier scheint die Auslegung der Übersetzung von "to award" weit auseinander zu gehen. Nämlich zwischen "belohnen" und "gewähren".
     
  20. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Zum Glück gilt: Nur in Einzelfällen. 8)
     

Diese Seite empfehlen