Statusmeilen - Betrug???

Dieses Thema im Forum "- Mehr Meilen (Payback)" wurde erstellt von Guest, 16. Dezember 2007.

  1. Guest

    Guest Guest

    Ich habe schon einmal in einem thread darüber gemosert, dass je nach Klasse (p.e. E) echte geflogene Meilen nur mit 125 Statusmeilen gutgeschrieben werden. D. h. man wird vom VIELFLIEGER (ich habe noch SEN Status) zum TEUERFLIEGR umgeswitcht.
    Ich denke, dass die hier versammelten Vielflieger sich einmal zusammen rotten sollten und ein Schreiben an die LH schicken, damit entweder wieder die Flüge gezählt werden oder die echt geflogenen Meilen (entsprechender Multiplikator für C & F class) als Statusmeilen gut geschrieben werden.
    Ich fühle mich etwas vereimert, wenn ich für einen Flug von HAM VIE nur 125 Meilen bekomme + Bonus!
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Miles and More Meilenrechner:
    Lufthansa Buchungsseite:

    Statt von Betrug ( :shock: ) würde ich eher von schlampiger Arbeit reden. 8)
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    "redtickets" bringen nun einmal (als billigste Flug-Möglichkeit bei OS) nur 125 Meilen.
    Wieso (und wofür?) sollte man sich jetzt also Deiner Meinung nach "zusammenrotten"?
    Diese Tätigkeit paßt doch eher (wie grad wieder demonstriert) ganz woanders hin. :mrgreen:
     
  4. anla

    anla Gold Member

    Beiträge:
    978
    Likes:
    0
    Ich stehe da zu 1000 % auf der Seite von Helikop und würde mich sofort für eine solche Briefaktion an Lufthansa anschliessen!

    Die unpopulären Maßnahmen bei der Meilenvergabe von Lufthansa in den letzten Jahren waren absolut ungerechtfertigt und kundenfeindlich! Ich würde es ja verstehen, wenn Lufthansa aus den letzten Löchern pfeifft! Aber das tun sie ja nicht, sondern sie hanteln sich von Rekordgewinn zu Rekordgewinn.

    Damit kategorisiere ich sie zu jenen Firmen, die trotz hoher Gewinnen und toller Umsatzzahlen ihren Klienten unpopuläre Maßnahmen aufdrängen, um damit die letzten Nischen der Gewinnmaximierung auszunutzen!
     
  5. anla

    anla Gold Member

    Beiträge:
    978
    Likes:
    0
    Sorry map! Aber du vergisst, dass Lufthansa und Austrian schon immer "Red Tickets" vergaben, sich aber vor wenigen Jahren noch über 1000 Meilen bei grenzüberschreitenden Flügen leisten konnten. Derselbe (wenn nicht niedrigere) Preis für dieselbe Leistung bringt drastisch weniger Meilen.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    M&M ist in der Tat auf den ersten Blick ein Vielzahlerprogramm, tatsächlich aber eigentlich ein Premiumklassenfliegerprogramm. Wem es gelingt, C und F zu einem attraktiven Preis zu fliegen, der wird dadurch rasch viele Meilen und Status ergattern und ist bei M&M gut aufgehoben.
     
  7. anla

    anla Gold Member

    Beiträge:
    978
    Likes:
    0
    Und noch ein Zusatz:

    Es ist ja nicht zu übersehen, dass Otto-Normalbverbraucher sich mittlerweile immer weniger gefallen lässt. Hohe Benzinpreise und super Abfertigungen von Managern sowie Dumpinglöhne geraten zunehmend unter Druck. Warum soll da nicht auch Kritik an der Wandlung des Vielflieger- zum Vielzahlerprogramm der Lufthansa öffentlich unter Druck geraten?
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Ja, vor dem Krieg war alles besser. :cry:
    Das waren noch Zeiten, als M&M nicht erfunden war und der FTL-Status nach Umsatz vergeben wurden (und folglich mehr wert war als heute SEN).
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Die Kritik gerät ja bereits hier im Forum unter Druck. ;)
     
  10. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    @ anla: Das ist doch alles einfach nur lächerlich.

    Von einer derartigen "Aktion" distanziere ich mich hiermit schon jetzt.
    Aber wenn Ihr Euch unbedingt "zum Horst" machen wollt - bitteschön. :lol:

    Ich fahre übrigens wirklich bestens mit dem Programm (so wie es ist). :mrgreen:
     
  11. anla

    anla Gold Member

    Beiträge:
    978
    Likes:
    0
    @flysurfer:

    Der Unterschied zwischen Business-Class und Economy-Class ist:

    1. Belegtes Brötchen (2,50 Euro)
    2. Eine Illustrierte (2,80 Euro)

    und ein Flugaufpreis von ca. 300 Euro.

    Wie kann ich da bei Lufthansa von einer Premium-Class reden?

    Noch nie Singapore Airline oder Etihad geflogen? Der erste Blick in öffentlich einsehbare Umfragen zeigt doch, dass Lufthansa weder im Service noch bei der Meilenvergabe eine Spitzenposition einnimmt.
     
  12. anla

    anla Gold Member

    Beiträge:
    978
    Likes:
    0
    @map:

    Bitte nicht persönlich nehmen! Aber Du fährst nur deshalb gut, weil M&M viele lukrative Partner hat (Abos, etc.).

    Wenn Du an einer solchen Aktion nicht teilnimmst, ist das Dein gutes Recht. Ebenso ist es aber auch gutes Recht, wenn andere und ich daran teilnehmen. Ich stehe auf dem Standpunkt, dass sich seitens Lufthansa nichts ändern wird, wenn nicht öffentlicher Druck aufgebaut wird.
     
  13. anla

    anla Gold Member

    Beiträge:
    978
    Likes:
    0
    @flysurfer: War 1999 und 2000 Krieg?
     
  14. anla

    anla Gold Member

    Beiträge:
    978
    Likes:
    0
    @all: Sorry für meine schlechte Laune! Ich habe wohl zu viel vorweihnachtliche Musik in den Geschäften und Weihnachtsmärkten abbekommen. Trotzdem nehme ich an der vorgeschlagenen Aktion gerne teil.
     
  15. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    In keinem anderen Programm (als M&M) und bei keinem mir bekannten Netzwerk-Carrier (LH mit *A-Partnern) mit ähnlich guter Performance (in Sachen Sicherheit, Service und Pünktlichkeit) kann man derzeit für derart wenig "Einsatz" derart gut und preiswert Flüge generieren und in hochwertigen Premium-Klassen fliegen.

    Wenn sich dies einmal ändert, werde ich vielleicht auf die Suche nach einem anderen Programm gehen; bis dahin freut mich jeder Tag, an dem sich an den Grundzügen nichts geändert hat. Bleibe uns M&M in der derzeitigen Form möglichst lange erhalten. :mrgreen:

    Aber ich werde jetzt (weil ich mich ungern lächerlich mache) für den Erhalt des M&M-Programms doch keine "Aktion" ins Leben rufen. :shock:
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Leider ist dieses Statement völlger Schwachsinn.

    Der Unterschied zwischen Buchungsklasse Y und C beträgt inndeutsch und innereuropäisch meistens nur 20-30 EUR, dafür bekommt man wesentlich mehr Meilen, einen geblocken Mittelsitz und (auf der Mainline) einen breiteren Sitzplatz, Erfrischungstuch, Lounge-Zugang, Zeitschrift, Essen, Schoki, doppelten Getränkeservice mit Premiumangebot (etwa frisch gepresster Orangensaft bei Morgenflügen) und echten Gläsern, außerdem Mantel/Jacket-Service, und man ist früher als die anderen aus dem Flugzeug. Meiner Meinung nach ein Superdeal, besonders für Leute ohne Status.

    Der Vergleich mit billigen Eco-Buchungsklassen ist idiotisch, weil der Unterschied dann natürlich die Flexibilität ist, nicht das Brötchen. Die einzige Buchungsklasse, mit der man C vergleichen kann ist Y. Von dort ausgehend kannstu dann Y mit T oder E vergleichen, um festzustellen, dass es keinerlei Serviceunterschiede beim Produkt gibt, sondern nur bei der Flexibilität und den Meilen. Der Preisunterschied erklärt sich demnach allein dadurch.

    Mit SQ und Co. bin ich natürlich auch schon geflogen, seltsamerweise bieten die aber keine Flüge von MUC nach TXL an.
     
  17. Guest

    Guest Guest

    @flysurfer

    ....und dann alle Tricks über BKK und mittlerweile andere Billigländer mit teilweisen betrügerischen Absichten (Wohnort ändern, etc.) sich gute Preise in c und f sichern.
    Soll das seriös sein, vielleicht für Außenseiter und Menschen die viel Zeit haben.
    Aber ich bleibe dabei, mit Vielfliegerei hat dies nichts mehr zu tun!! :twisted:
     
  18. anla

    anla Gold Member

    Beiträge:
    978
    Likes:
    0
    @map: Ich habe des öfteren in diesem Forum versucht, Umfragenergebnisse von Airlines bezüglich ihrer Pünktlichkeit, Servicequalität und Hotline zu posten. In KEINER Umfrage war Lufthansa unter den besten drei Fluglinien. Nur dauerte es keine 5 Minuten, bis die Umfrageergebnisse in Grund und Boden kritisiert und als verwaschen hingestellt wurden.

    Und vergiss nicht, dass sich auf Sammelseite Lufthansa mittlerweile entbehrlich gemacht hat.

    Fazit: Es steht jedem frei zu tun, was er will. Wir leben (noch) in solchen Ländern. Und es hat gar nichts mit lächerlich zu tun, wenn ein zahlender Kunde etwas reklamiert - selbst wenn es die Meilen sind.
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Die Flugsüchtigen sind aber nun mal Vielflieger, sogar Vielmehrflieger, weil sie erst zu ihrem Startort fliege müssen, um von dort aus dann mit möglichst vielen Segmenten an ein Ziel zu kommen, wo sie eigentlich gar nicht sein möchten, also möglichst schnell den Turnaround einleiten wollen, möglichst auf demselben Flieger. Alternativ wird hier im Forum nachgefragt, ob man im Airport XXX auch auf den Bänken in der Wartehalle übernachten kann. 8)
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Da der OP genau die Meilen bekommen hat, die ihm laut Programm zustehen, gibt es da nichts zu reklamieren. Folglich ist eine Reklamation schon irgendwie sinnlos, wenn nicht gar lächerlich.
     

Diese Seite empfehlen