Uebergepäck bei Vietnam Airlines

Dieses Thema im Forum "Weitere Aussereuropäische Airlines" wurde erstellt von Guest, 18. November 2007.

  1. Guest

    Guest Guest

    Weiss jemand, wie kulant Vietnam Airlines bei Uebergepäck auf Inlandflügen sein kann?
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Wir hatten im Frühjahr je so ca. 24 bis 25 kg im Koffer, Eco Inland, war kein Problem...
     
  3. Guest

    Guest Guest

    da VN auf intercontinentalen Strecken 30 KG allowance hat, können die es sich kaum erlauben, Ausländern bei Inlandsflügen noch Übergepäck aufzubürden. Am besten immer das intercontinental-Ticket beim check-in bereit halten und auf die angegebenen 30 KG verweisen, falls auf nem Domestic mal Probleme auftreten sollten...
    Falls man nicht mit VN nach Vietnam eingeflogen ist, kann man am check-in trotzdem jammern, man wäre ja mit VN dorthin geflogen und dürfe 30 Kg mitnehmen, auch wenn das dann gar nicht stimmt....
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Hatten jetzt Inland (Saigon-Phu Quoc) je ca. 25 kg...
    Null Problemo!!!
    Edit: Anreise mit Thai...
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Noch ein Nachtrag:

    Zwar geht Vietnam Airlines sehr kulant mit Übergepäck um...
    ...allerdings machten wir die Beobachtung auf allen Inlandsflügen, daß vor dem Einstieg in den Flieger noch eine Airline-Mitarbeiterin steht, die die Größe des Handgepäcks in Augenschein nimmt...Es wurden mehrere Gepäckstücke von Reisenden beanstandet, was allerdings dann weiter geschah entzieht sich meines Wissens...
    Außerdem: in Vietnam ist es üblich, daß am Ausgang ein Airline-Mitarbeiter steht, der den Gepäckcode-Aufkleber am Gepäckstück mit dem Aufkleber, der am check-in ausgehändigt wird, vergleicht...
     
  6. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das ist - finde ich - eine für den Reisenden sehr angenehme und nützliche Tätigkeit bei dem "Gewusel" am Gepäckband. Es nimmt einem doch dieses irgendwie ungute Gefühl, wie ein "Schießhund" (was ist das eigentlich genau?) auf seine Gepäckstücke aufpassen zu müssen.

    Man muß es nur wissen, um die entsprechenden Aufkleber nicht noch umständlich aus irgendwelchen Taschen heraussuchen zu müssen (und den ganzen "Verkehr" am Ausgang aufzuhalten). Das war beim ersten Mal einigermaßen "peinlich". :oops:
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Richtig!
    Der "Mann von Welt" zieht selbstbewußt seinen Code-Aufkleber und verläßt erhobenen Hauptes das Terminal...
    Hier trennt sich der "Vielflieger" vom Plebs... LOL
    Wissen ist Macht!!!
     
  8. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    :D

    Insgesamt wird wohl (fällt mir dabei auf) viel zu oft "gemeckert", daß dieses oder jenes in "anderen" Ländern nicht so funktioniert, wie man's u.U. aus Europa gewöhnt sein mag.

    Dabei gibt es soviele "wunderbare" (nicht wunderliche) Dinge, die weitaus besser funktionieren (wenn man's denn weiß) - wie dieses Gepäck-Beispiel zeigt.

    So haben wir vor der ersten Reise nach Vietnam den Tip bekommen, auf gar keinen Fall vorab online die domestic-Flüge zu buchen, sondern "gelassen" auf die TAs vor Ort zu vertrauen.

    Und tatsächlich: die innervietnamesischen Flüge mit Vietnam Airlines sind mehr als die Hälfte billiger (jedenfalls in der Economy) als in den bekannten internationalen Online-Buchungsportalen - und zumindest auf den "Rennstrecken" fliegen derart viele Maschinen täglich, daß es fast unmöglich ist, keine Plätze mit Sondertarifen zu bekommen.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Kann riskant sein...

    Wir haben jetzt (Anfang März 2008) die Inlandsflüge SGN-PHuQuoc via Expedia gebucht...zu horrenden Preisen!!!

    Haben dann aber im Gespräch mit vielen anderen Reisenden erfahren, dass es zu vielen Überbuchungen auf dieser Strecke kam. D.H.: viele Touristen mußten länger in Saigon bleiben....extrem fand ich den Fall, den uns Reisende erzählten: gebucht über TUI, dann mehrere Tage auf PhuQuoc, dann (wider Willen) einige Tage zurück in ein (wohl recht mieses) Hotel in Saigon und zurück nach PhuQuoc...

    Insofern waren wir froh, reibungslos unsere Flüge antreten zu können!

    Allerdings muß ich M&P Recht geben: auf den meisten Inlandsstrecken sind kurzfristige Buchungen kein Problem, dann auch gerne Business gegen minimalen Aufpreis...
     
  10. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das ist allerdings merkwürdig; auf der Strecke PQC-SGN gehen doch täglich mindestens 5 oder 6 Flugpaare - und da war alles ausgebucht? Weia. :shock:

    Aber gut zu wissen; wir sind ja bald wieder dort (und werden uns, wenn möglich, vor Ort "frühzeitig" für oder gegen die Flüge entscheiden). :D
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Darfst mir gerne glauben...mußt aber nicht!!!
    :mrgreen:
     
  12. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Gibt's einen Grund, Deine Erfahrung anzuzweifeln? :shock:
    Ich freu mich über solche Infos, da sie uns ja weiterhelfen können.
    Und sei's auch nur, um sich nicht allzusehr in Sicherheit zu wiegen.
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Ich denke, alles was mit PhuQuoc zu tun hat, sollte mit Zweifeln betrachtet werden...

    Zum einen gibt es Pläne, in 2 bis 3 jahren einen internationalen Flughafen zu bauen, des weiteren soll die Visum-Pflicht für Vietnam entfallen...kurzum: es soll ein zweites Phuket oder Koh Samui dort entstehen...
    Zum anderen habe ich Anfang der 80-er Phuket und Koh Samui selbst erlebt, und glaube nicht, daß PhuQuoc eine ähnliche Dynamik erleben wird...

    Stand 2008 ist: es gibt wenige "anspruchsvolle" Hotels, ich empfehle das "La Veranda" ohne Einschränkungen! Auch dort gab es im März zahlreiche Überbuchungen, was bedeutet: die Anfrage ist größer als das Angebot...wobei das Angebot an hochwertigen Hotels eben sehr beschränkt ist!

    Ich fand Phu Quoc toll!
    Und du, M&P???
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Ach, wenn wir schon bei PhuQuoc sind:

    Essen im SeaStar* (Resort & Restaurant), Absacker im "Eden" neben dem "La Veranda"...

    * Seafood-Soup Porridge = absolut genial!!!
     
  15. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wir haben inzwischen die am Tisch per Stäbchen gefüllten CuChi-"Frühlings"-Rollen aus weißem Reispapier mit hochkant serviertem Grillfisch in "unsere Menue-Karte" aufgenommen (nachdem wir endlich die passenden Saucen von "Vinh Loi" geliefert bekommen haben).

    Zu Vietnam Airlines:

    Hab grade noch mal nachgeguckt - bei Opodo wollen sie für die non-stop-R/T SGN-HAN in Biz pralle 500 Euro haben. Bei solchen Preisen fällt dann das Gepäck ja echt nicht mehr auf... 8)
     
  16. Guest

    Guest Guest

    ... und die Anopheles-Fliege?

    Reist ihr mit Malaria-Prophylaxe?
     
  17. Guest

    Guest Guest

    Nö!

    Stand by...
     
  18. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    ? :?: ?

    Vor Fliegen hab ich eher weniger "Angst".
    Ein Stegomyia-Aedes-Aegypti-Mückenstich ist da schon ein anderes Kaliber.
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Dachte da kommen die Fliegen-Preise her! :D
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Ich bin im Okt. 2007 SGN-HAN in C geflogen, hat deutlich unter 200 Euro gekostet(OW), ich glaube es waren 160 E pro Person, gebucht in irgendeinem Reisebuero in SGN.

    Achso und fuer den Rueckflug mussten wir Pacific Airlines buchen, da Vietnam Airlines 2 Tage lang komplett in allen Klassen auf allen Fluegen ausgebucht war.
     

Diese Seite empfehlen