Umsteigezeit 1 Stunde in Peking

Dieses Thema im Forum "Airports & Lounges" wurde erstellt von Ganesha, 24. November 2013.

  1. Ganesha

    Ganesha Newbie

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Hallo,

    wir werden am 10.01. von BKK aus mit der Air China nach Peking fliegen.
    Zum Umsteigen nach MUC haben wir nur eine Stunde Zeit.
    Nachdem es sich um internationale Verbindungen handelt, muss kein Terminal (T3) gewechselt werden!
    Wir würden um 00:45 Uhr ankommen und um 01:45 Uhr nach MUC weiterfliegen.

    Nun die erste Frage an die erfahrenen China-Vielflieger:
    reicht die Zeit zum Umsteigen inkl. aller Formalitäten aus???

    Nach Rücksprache mit der Air China, sollten wir auf Nummer sicher gehen, und fast einen Tag
    eher in BKK losfliegen um so sicher den Flieger um 01:45 Uhr zu erwischen.
    Air China würde das Hotel und die Transfais bezahlen.

    Dazu noch weitere Fragen:
    Würdet ihr das Angebot annehmen?
    Wenn ja, was kann man sich bzw. was sollte man sich in Peking während eines Tages ansehen, wenn
    man berücksichtigt, dass es in Peking zu der Zeit recht kalt (um die 0°) sein soll und wir klamotten-technisch keine Wintersachen nach Thailand mitnehemn werden?

    Vielen dank vorab für alle zahlreichen Antworten!

    Ganesha
     
  2. gospodar

    gospodar Platinum Member

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    337
    :?::roll::arrow::?
     
    maccaroni1to5 gefällt das.
  3. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Ja, das Routing ist merkwürdig, aber ich habe schon gesehen, dass CA geniale Tarife nach BKK anbietet.

    Ich gehe mal davon aus, dass CA Euch diese Verbindung genau so angeboten und auf einem Ticket verkauft hat. Bei zwei separaten Buchungen wäre es nämlich Euer Problem wenn Ihr den Anschluss verpasst.
    Minimum Connection Time in Peking T3 von International auf International sind 60 Minuten. Genau die habt Ihr, eine Minute drunter hätte man Euch nicht verkaufen dürfen. Also ist es CA's Problem, ob Ihr mitkommt oder nicht und wenn es nicht klappt, muss Euch CA auf eine andere Verbindung oder den nächsten Flug umbuchen und sowieso im Hotel unterbringen. Insofern gibt es keinen Grund das Angebot auf frühere Beendigung des Urlaubes und Unterbringung anzunehmen, es sei denn Ihr seid neugierig auf Peking.
    Dazu sei nur kurz gesagt, dass Ihr wahrscheinlich in einem Flughafenhotel untergebracht würdet und Euch selbst um die Fahrt in die Stadt kümmern müsstet und dass Peking sicher eine besuchenswerte Stadt ist, dass es dafür aber angenehmere Jahreszeiten gibt. Es sind nicht wirklich niedrige Temperaturen, die unangenehm sind, sondern die Kombination mit einer hohen Luftfeuchtigkeit, wodurch die Kälte gleich durch und durch geht (was dadurch verschlimmert wird, dass es fast nirgendwo vernünftige Heizungen gibt, das werdet Ihr auch im modernen T3 merken) und wodurch sich die schlechte Luftqualität gleich in Smog verwandelt, wodurch Ihr eh nicht viel sehen werdet.
    Ich hatte in T3 mal einen 120min Anschluss von BKK nach Shanghai (also domestic), der durch verspäteten Flug aus BKK auf 90min schrumpfte und habe mich zu Beginn gewundert, warum CA den Riesenaufwand trieb, mich am Flugzeug abzuholen und an den Schlangen vor Pass und Sicherheitskontrolle vorbeizulotsen und habe es am Ende nur dadurch knapp geschafft (wobei der ganze Zirkus sicher allein der Tatsache geschuldet war, dass ich Business einflog, First weitereiste und Gold Status hatte und man nicht davon ausgehen sollte, dass CA das mit jedem Transfergast macht).
    Insofern würde ich empfehlen sich auf der Hinreise die Wege zur Sicherheitskontrolle einzuprägen, nach Landung aus BKK Gas zu geben (die Stewardessen um Priorität beim Aussteigen zu bitten bringt nach meiner Erfahrung fast nie etwas und bei CA erst Recht nicht) bis zur Kontrolle, sich danach aber Zeit zu lassen mit dem Einsteigen bis sie den Schalter schliessen wollen, um Eurem Gepäck mehr Zeit zu verschaffen. Denn dessen Chancen nicht noch eine Nacht in Peking zu verbringen sind geringer als Eure (es ist der Heimflug, also nicht so tragisch, denn in der Regel wird er spät am Folgetag zugestellt, aber halt Ladekabel etc ins Handgepäck).
     
  4. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.172
    Likes:
    204
    1. Das Routing ist für festlandchinesische Airlines völlig normal. Auch China Southern und China Eastern bieten derartige Flüge über China preiswert nach BKK an.
    2. Ich würde es auch riskieren, ggf. wartet der Anschlussflieger ja etwas.
    Bin selbst vor einigen Wochen mit CA 959 BJS- BKK geflogen. Der sollte um 18.05 in BKK ankommen war aber schon eher da. Ist natürlich keine Garantie für deinen Flug, aber der Umlauf ist einigermaßen großzügig geplant (es geht m.A. nach um 19.15 Uhr ex BKK zurück).
    3. Wenn du allerdings in BJS verspätet ankommst und den Weiterflug tatsächlich verpasst: Bleib trotz der späten Zeit ganz ruhig. Die chinesischen Ground Hostessen (meist gibt es reichlich davon, die irgendwie alle einen geschäftigen Eindruck machen, eher wenige sprechen allerdings vernünftig englisch) sind nicht die Cleversten im Organisieren. Frag lieber zweimal nach, bevor du dich auf irgendetwas einlässt.
     
  5. gospodar

    gospodar Platinum Member

    Beiträge:
    1.943
    Likes:
    337
    Für die "festlandchinesischen Airlines" mag das routing völlig normal sein, für mich ist es das keineswegs.

    Der (zuweilen nur marginale) Preisvorteil (ob in F, aber umso mehr in Business oder gar Economy) kann m.M.n. niemals so viel wert sein,
    um eine Umsteigeverbindung über Peking für einen Flug von BKK nach MUC zu rechtfertigen. Und: 24 Std. Peking im Januar/Februar = schlimm.
     
    maccaroni1to5 gefällt das.
  6. Ganesha

    Ganesha Newbie

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Tja, dann sieht es wohl so aus, dass wir es darauf ankommen lassen werden.
    Gibt es denn nach der Landung die Möglichkeit, mit Hilfe des Bodenpersonal priorisert durch den
    Security-Check auch als Economy-Fluggast beahndelt zu werden???

    Danke schon mal an alle!
     
  7. Konfuzius

    Konfuzius Bronze Member

    Beiträge:
    203
    Likes:
    2
    Moin,
    hatte selbst schon sehr knappe Umsteigezeiten in Peking. Habe mich einfach an der Fast-Lane angestellt und die Bordkarte mit der Bording Zeit vor die Nase gehalten, war kein Problem.
    Ansonsten würde ich persönlich auf diese Hast-Aktionen verzichten, habe mir 2x die Lunge aus dem Hals gehetzt um den Anschlußflieger am Ende des anderen Terminals zu erreichen. Dann ziehe ich es lieber vor 5 Stunden mit Kaffee trinken zu verbummeln, aber das ist nur meine Meinung.
     
  8. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Wieviel sparst Du geneueber einem Direktflug von BKK nach MUC?
    S
     
  9. Ganesha

    Ganesha Newbie

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Zu dem Zeitbunkt, als wir gebucht haben waren es ca. 250€/Flug.
     
  10. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Laut "Bali08" lungern da ja einige Groundhostesses von CA rum, aber ich fürchte, bis Ihr eine gefunden habt, die sich kümmern möchte und Euer Anliegen vermittelt habt, seid Ihr längst ohne Hilfe schon durch die Kontrolle, zumal ich die Chancen auf grösseres Engagement in Eco ohne Status für überschaubar halte.
     
  11. BZ_FTL

    BZ_FTL Bronze Member

    Beiträge:
    140
    Likes:
    1
    Als jemand, der ca. 1x pro Monat in PEK ein- und ausfliegt, folgendes Fafiz:
    Ist der Ersflug pünktlich, kein Problem.
    Bist du verspätet, ist das das Problem von CA.
    Willst du im Januar was in Peking sehen, so ist es je nach Wetter klar, kalt aber schön, meist jedoch so was von grau und versmogt, dass du rein gar nichts von den Sehenswürdigkeiten zu sehen bekommst.
    Ein Taxi in die Stadt sollte um diese Uhrzeit kein Problem sein und sogar recht schnell (30min).
    Ohne warme Klamotten würde Ich das ganze nicht machen ;-)
     

Diese Seite empfehlen