URLAUB kostenlos !!!

Dieses Thema im Forum "Economy" wurde erstellt von super schlau, 18. Februar 2010.

  1. super schlau

    super schlau Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    CLEVER oder DREIST ???

    Wir sind drei Studenten aus dem Raum Augsburg und haben es einmal ausprobiert, ob es moeglich ist, vollkommen umsonst eine schoene Staedtereise zu machen - wie Ihr lesen koennt, hat es funktioniert!

    Wir haben uns fuer das schoene Berlin entschieden!

    1. Die Anreise zum Flughafen
    Dank der sogenannten RAIL & FLY Tickets war das schon einmal eine einfache Sache. Wir haben jeweils einen x-beliebigen Flug bei Lturs gebucht (moeglichst guenstig), wobei es nicht um den Flug ging, sondern nur um das dazugebuchte RAIL & FLY Ticket. Im Internet haben wir uns einige Kontonummern herausgesucht. Vorrangig von kleinen privaten Firmen, welche eine private Kontonummer als Geschaeftskontonummer angegeben haben - also z.B. Fahrradhandlung Peter Huber, Raiffeisenbank Hintertupfing, BLZ 999 999 99, Konto 99 999 99 99. Und das haben wir dann benutzt um die Tickets zu per Lastschrift zu kaufen. Seit neuestem wird ja Kontonummer und Inhaber nicht mehr ueberprueft. Natuerlich haben wir nicht die tatsaechlichen Namen der Kontoinhaber benutzt, sondern Phantasienamen. So kann jeder die abgebuchte Lastschrift problemlos zurueckgeben und die Bank oder Lturs bleiben halt dann darauf sitzen.
    Im Zug wollte Niemand unsere Paesse sehen und in der S-Bahn wurden wir sowieso nicht kontrolliert.

    2. Der Flug
    Natuerlich in der Businessclass und mit Lufthansa! Es war nicht moeglich bei Lturs einen Businessclassflug online zu buchen und wir fanden aber dann noch andere Anbieter, welche - auch kurzfristig mit Lastschriftverfahren - eine Onlinebuchung eines Businessclass-Tickets zuliesen (z.B. Travel Overland). Jedoch war die Bezahlung per Lastschrift nur bis 500 Euro moeglich und deshalb mussten wir 6 One-Way Tickets kaufen. War zwar sehr muehsam, aber klappte perfekt.
    Wir reisten nur mit Handgepaeck, da wir ja online einchecken wollten, um am Flughafen nicht einen Pass vorzeigen zu muessen. Es ging dann direkt in die Business Cass Lounge, wobei wir dort etwas entauscht wurden und wir es uns etwas luxoroeser vorgestellt hatten. Dank Lufthansa Quick Boarding kamen wir ohne Personenkontrolle in das Flugzeug! Auch der Business Class Service, war nicht das, was man erwartet, wenn man ueber 600 Euro fuer ein Ticket bezahlen wuerde - aber umsonst war es natuerlich ok.

    3. Das Hotel
    Dank der ACCOR A-Club Gebutstagsfeier im September 2009 hatten wir reichlich Gutscheine, welche wir jetzt endlich einloesen wollten. SLEEP and EAT for FREE!!! Am Schluss hatten wir sogar noch einen A-Club Voucher uebrig, welche wir der netten (und sich koestlich amuesierenden) Empfangsdame als Trinkgeld schenkten.

    4. Essen unterwgs
    Eine gute Freundin von uns arbeitet seit 2,5 Jahren bei McDonalds und Sie laesst ab und zu ein paar Wertschecks "mitgehen". Geht ganz einfach: Kunde bestellt und bezahlt mit Wertschecks, Bestellung erst gar nicht eintippen sondern nur so herausgeben bzw, nur ein Ketshup eintippen, so dass die Kasse aufgeht, die Wertschecks im Slip verschwinden lassen - die Hosen haben keine Taschen!
    Wir waren schon lange nicht mehr bei McDonald's, weil wir diese Niedriglohnzahler nicht unterstuetzen, aber zu einem kostenlosen BIG MAC Menue oder einem Haufen Chicken McNuggets sollte man nicht nein sagen!

    5. Ins Kino
    Wir hatten einige CineStar Gutscheine, wobei wir nicht ausfuehren wollen, wie wir dazu gekommen sind - es soll hier ja jugendfrei zugehen! :)

    6. Rueckflug
    Siehe Anreise

    Wir hatten riesig viel Spass in Berlin!!! Uebrigens, studieren wir Jura und sind natuerlich - aus dieser Sicht betrachtet - schon ganz schockiert, was man eigentlich so alles moeglich ist.

    Danke Lturs und die anderen Online Reisebueros, Danke Bahn, Danke Lufthansa, Danke ACCOR, Danke, Danke McDonald's, Danke CineStar!!!
     
  2. Benny1807

    Benny1807 Silver Member

    Beiträge:
    454
    Likes:
    0
    na toll :roll: kannst ja auch einfach schwarz fahren, nachts in nem haus einbrechen und da pennen und bei aldi das frühstück klauen. herzlichen glückwunsch
     
  3. chrisflyer

    chrisflyer Bronze Member

    Beiträge:
    240
    Likes:
    0
    Niedlich.
    Mehr davon.
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Toll. :roll:
     
  5. kumpel64

    kumpel64 Bronze Member

    Beiträge:
    116
    Likes:
    0
    Wenn der Beitrag nicht ein verspäteter Faschingsscherz sein soll, dann finde ich zumindest die Vorgehensweise ein fremdes Konto für Buchungen zu benutzen als eine bodenlose Unverschämtheit.
     
  6. philtim

    philtim Gold Member

    Beiträge:
    934
    Likes:
    0
    Abgesehen davon, dass es nicht nur "unverschämt", sondern natürlich strafbar ist, muss man doch spätestens beim Boarden einen Ausweis vorzeigen. Die Tickets können also nicht auf falsche Namen gekauft worden sein.

    Also-> Fake. :mrgreen:
     
  7. 9ooo9

    9ooo9 Gold Member

    Beiträge:
    648
    Likes:
    0
    Nö. Du scheinst lange nicht LH geflogen zu sein.
     
  8. Benny1807

    Benny1807 Silver Member

    Beiträge:
    454
    Likes:
    0
    wozu das ganze überhaupt im eco forum
     
  9. philtim

    philtim Gold Member

    Beiträge:
    934
    Likes:
    0
    Stimmt, LH bin ich tatsächlich länger nicht mehr geflogen.
    HG, BA und AA kontrollieren jedoch immer. Warum macht das LH nicht (mehr?).
     
  10. owl-spotter

    owl-spotter Bronze Member

    Beiträge:
    199
    Likes:
    0
    Hier beisst sich wohl der Hund in den eigenen Schwanz...


    Alles in allem finde ich es sehr armselig, und dies hier dann auch noch so zu veröffentlichen :roll:

    Kann man nicht sogar die IP Adresse des Nutzers tracken... :mrgreen:
     
  11. jubo14

    jubo14 Pilot

    Beiträge:
    62
    Likes:
    0
    Auf den meisten Flügen im Schengen-Raum, wo also sowieso auf Passkontrollen verzichtet wird, gibt es schon seit Jahren den Quick-Check-In und das Quick-Boarding.
    Also bekommst Du die Bordkarte am Automaten und hast am Gate ebenfalls nur einen Automaten vor Dir.
    Und warum sollte man einem Automaten seinen Ausweis zeigen?


    Und mal davon ausgegangen die Geschichte hier ist kein Fake, dann wäre die Frage nicht, ob es clever oder dreist wäre, sondern ehr wie wenig Verstand man braucht, um heute Jura zu studieren.

    Die Nutzung eines fremden Kontos stellt eine Straftat dar, der Rest ist zumindest eine "Leistungserschleichung", die ebenfalls geahndet werden kann.
    Eine Online-Buchung ist über eine IP-Adresse zurück zu verfolgen.
    Der Nutzer des Kontos muss Strafanzeige stellen, da er sonst sein Geld nicht zurück bekommt.
    Ein Schaden von mehren Tausend Euro (knapp 3.000,- € ?) fällt sicher nicht unter eine Bagatell-Grenze.
    Im Internet mit seinen "Heldentaten" anzugeben, ist .... (Ich sag mal nix!)
    Verbindungsdaten werden gespeichert.
    Ergo ist es eine Frage der Zeit, bis die Täter ermittelt sind!

    Den Rest übernehmen dann die Gerichte und die Uni!

    Denn ohne sauberes polizeiliches Führungszeugnis legt in Deutschland niemand irgendein juristisches Examen ab.

    Ich hoffe mal der Spass in Berlin war es wert!
     
  12. aviator

    aviator Platinum Member

    Beiträge:
    1.708
    Likes:
    46
    Fallt doch nicht auf die Gebrüder Grimm-Schlau herein. Technisch am PC möglich, aber nicht im realen Leben :lol:
     
  13. gradingerfranz

    gradingerfranz Silver Member

    Beiträge:
    372
    Likes:
    0
    Anhand der angegebenen Details sollte es relativ einfach sein, die Betrüger auszuforschen.
    Immerhin wissen wir, dass sie zu dritt in einem Accor-Hotel übernächtigt haben, dabei SLEEP AND EAT FOR FREE genutzt haben, aus dem Raum Augsburg sind, Jura studieren, ws. von MUC oneway nach TXL mit LH in der Business Class geflogen sind, detto retour etc.etc.
    Für krimalpolizeiliche Ermittlungen schon mehr als ein guter Anfang........
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Natürlich ist das ein Fake. Die tollen Jura-möchtegern-Helden, lachen sich über die Diskussion einen ab. :roll:

    Bei der Buchung muss ja wohl eine Karte (Vielfliegerkarte, EC oder CC) als ID hinterlegt werden. Hier muss Name und Nummer übereinstimmen. Woher haben die tollen Studenten denn nun die CC - Nummer von der Fahrradhandlung Huber?! Also müssten die Helden ihre eigene Karte angeben!
    Somit wäre recht schnell nachvollziehbar, wer denn hier eine Einzugsermächtigung für ein fremdes Konto erstellt hat.

    Ausserdem muss in (fast) jedem Hotel (und da gehört das erwählte dazu) eine Kreditkarte als Sicherheit vorgelegt werden. Damit beugt man vor, dass die Herrschaften nicht einfach die Minibar leersaufen und sich dann verziehen! Oft wird bei neuen Kunden auch der Perso oder Reisepass verlangt!

    Also glaubt doch diesen Müll nicht! Lächerlich!

    Keine Ahnung, was die Schnullerträger mit diesem Post beweisen wollten. Ich vermute mal im Hintergrund den Student Eidel + seine Sesamstraße (Ernie, Bert, etc.). :mrgreen:
     
  15. Austrian

    Austrian Platinum Member

    Beiträge:
    1.079
    Likes:
    0

    mal angenommen es würde stimmen...
    ...Sie haben keine CC nummer hinterlegt sondern eine Kontonummer. WOher sie die haben weiß ich auch nicht.
    Eine Vielfliegerkarte (z.b. M&M) kann man ja ohne aufwand im internet erstellen...auch mit den erfundenen namen...Einfach die provisorische Karte ausdrucken und als ID nutzen...

    glaube aber auch dass es ein fake ist...weiß es aber nicht
     
  16. kaninchen

    kaninchen Gold Member

    Beiträge:
    820
    Likes:
    0
    Im Hotel muss man in der Regel eine KK und/oder ein Ausweisdokument vorlegen,welches manchmal auch
    photokopiert wird. Die KK ist jedenfalls bei Hotelaufenthalten meist obligatorisch u.a.als Sicherheit für die Bezahlung,
    Extras wie die Minibar,das Restaurant etc...
    Wer etwas mit fremden Kontodaten erwirbt,macht sich strafbar.Und man könnte es wohl in diesem Fall ohne Weiteres nachverfolgen. :roll:
     
  17. Whisperjet123

    Whisperjet123 Pilot

    Beiträge:
    62
    Likes:
    0
    Das Hotel ist doch egal, es wurde mit den A-Club Gutscheinen bezahlt.
     
  18. Danny2908

    Danny2908 Bronze Member

    Beiträge:
    152
    Likes:
    0
    Das Hotel ist hier aber sicher über accor selbst gebucht worden, die Gutscheine gabs 4 free. Ich weiß nicht wo hier das problem sein soll das ganze auf den eigenen Namen zu buchen? Jeder der einige Dutzend davon hatte, hat sie doch für alles genutzt was ging.
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Stimmt. Aber der Betrug mit dem C-Flug geht def. nicht! :roll:

    Der Rest ist ohnehin legal! Also keine Ahnung, warum die damit so angeben (mal davon abgesehen, dass die Story eh nicht stimmt). Gutscheine schnorren kann jeder. Wäre mir aber zu assozial.
    :mrgreen:
     
  20. kaninchen

    kaninchen Gold Member

    Beiträge:
    820
    Likes:
    0
    Die Aktion mit dem Flug zerstört die Vertrauensbasis zwischen Fluggast und Airline bzw.zwischen den Kunden und dem
    Online-Reisebüro.Dies wird eventuell irgendwann einmal dazu führen,dass wieder vermehrt bei LH innerdeutsch eine zeitraubende und nervige Ausweiskontrolle am Gate stattfinden wird.Natürlich kann jeder bei Amazon etwas bestellen und gegen Lastschrift bezahlen und dann die Kontodaten seines Nachbarn eintragen.Einen wirklichen Schutz dagegen bietet das Internet nicht.Aber jeder nicht-kriminelle und halbwegs vernünftig denkende Mensch weiß,dass das verboten und strafbar ist und gegen Sitte und Anstand verstößt. :roll:
     

Diese Seite empfehlen