Urteil: Dicke Stewardessen müssen am Boden bleiben

Dieses Thema im Forum "On The Road" wurde erstellt von miles-and-points, 2. Juni 2007.

  1. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Dicke Stewardessen müssen am Boden bleiben
    http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1 ... 86,00.html
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Nun, der wahre Hintergrund dürfte wohl sein, dass man bei Indian Airlines halt ein gewisses Mass an Attraktivität bei den FA´s sicherstellen will und daher natürlich selektiert..

    Aber wieder einmal lernen wir: diskriminiert wird überall, sofern die Rechtsprechung nicht dazwischenfunkt.. :wink:

    Der Wellensittich
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Und die hat in diesem Fall der Airline Recht gegeben. Und zwar nicht wegen der "Attraktivität" des Service-Personals, sondern weil diese besonderen Exemplare der Gattung FB nach Meinung dieses Gerichts eben "untauglich" für den Job sind.
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Ja gut, das ist halt die offizielle Variante! Hätte Indian Airlines ihre Massnahme mit Attraktivitätsgründen gerechtfertigt, hätte man vielleicht bie Gericht unterlegen..

    Der Wellensittich
     
  5. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Klar; aber warum sollte eine Airline mit einer solchen "blöden" Begründung überhaupt vor Gericht auftreten? Dann hätte sie ja wirklich sehr schlechte Berater. Hätten die betroffenen FB allerdings im Gegenzug "beweisen" können, daß sie trotz ihrer Körper-Maße/-Masse auch die Sicherheits-Anforderungen an Bord erfüllen können, wäre es ebenfalls zu einem anderen Urteil gekommen. Anscheinend ist ihnen das aber nicht gelungen - so daß sie jetzt auch "gerichtsbekannt" als fluguntauglich gelten (und damit ihren KollegInnen für die Zukunft ein echtes "Ei ins Nest gelegt" haben) dürften.

    Mal sehen, ob es da noch ein gerichtliches Nachspiel geben wird.
     
  6. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0
    Weder in D noch in den USA hätte es so ein Urteil gegeben, es sagt eine Menge über das indisch Frauenbild.

    Dazu passt ein Satz aus dem Spiegelartikel:"Die Fluglinie versucht, sich auf dem zunehmend umkämpften Markt ein frischeres und jüngeres Image zu geben".
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Eben!!! Das ist doch der wahre Hintergrund, seien wir und doch darin bitte einig!

    Allein die Rechtsprechung in Indien weicht wohl etwas von der deutschen ab, und ausserdem waren es ja die FA´s ihrerseits, die die Gerichte bei dieser Entscheidung bemüht hatten...

    Der Wellensittich
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Auch eher korpulente Damen und Herren können sehr fix sein, so dass es keine Beeinträchtigung der Sicherheit gibt. Und von 100 kg Übergewicht ist hier ja nicht die Rede.

    Allerdings fällt mir z.B. hier im Forum schon auf, dass auf die Attraktivität der weiblichen Flugbegleiter schon großer Wert gelegt wird. An diversen Stellen ist ja schon das höhere Alter von FAs als bei der Konkurrenz bemängelt worden, noch dazu wenn der Service nicht spürbar besser war als bei der Airline mit den jüngeren FAs.
    Ich frage mich jetzt natürlich, wie die Meinungen ausfallen, wenn bei den FAs Kleidergröße 44 aufwärts vorherrschen würde. Würde es dann - sehr provokant gesagt - nicht wieder heißen "Service war soweit in Ordnung, aber die FAs waren teilweise richtige Brummer"?

    Deswegen denke ich, dass das "frische, dynamische, junge und attraktive" Image der Hauptgrund war.

    In meinen Augen ist eine ältere / dickere / etc. FA, die wirklich nett und höflich ist, besser als eine 24jährige mit Modelmaßen, die erst aufgesetzt nett ist, aber einem später keifend das Tablett hinwirft und wieder genervt aus den Händen reißt.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Also ich kann beim besten Willen keinen nennenswerten Zusammenhang zwischen "atraktiv" und "dick" bzw. "übergewichtig" feststellen. Wessen Frauenbild derart geprägt ist hat eine Wahrnehmungs-Meise. Das wir hier nicht von "fetten" Personen reden versteht sich von selbst, und Menschen mit mehr als 40 KG (oder so) zuviel auf den Rippen, sind weder sonderlich atraktiv wenn sie männlich oder weiblich sind.
    Im Bezug auf FB ist es mir im übrigen herzlich egal wie atraktiv die Person ist, ein FB soll in erster Linie freundlich sein, und mir meine Wünsche erfüllen.
     
  10. duesentrieb

    duesentrieb Bronze Member

    Beiträge:
    120
    Likes:
    0
    Dicke Flugbegleiter

    Habe einige Bekannte hier in Malaysia, die als FBs (oder in Englisch FAs) dienen. Sie muessen vor Antritt jeder Reise durch den 'Grooming Service', der sie auf Aussehen, Gewicht, Haartracht, Barttracht etc. durchcheckt. Wer laut Waage zu fett wird, der oder die muss auf Diaet. Es gibt Kriterien (wer die festlegt oder durchfuehrt ist geheim). Naja, wie auch die Zensur von deutschen Zeitschriften und die Willkuer der fetten, schwarzen Balken ueber gewissen Koerperzonen.
     
  11. peter42

    peter42 Diamond Member

    Beiträge:
    2.967
    Likes:
    0
    Früher standen auch Hinweise auf Idealgewicht etc. in deutschen FA-Jobanzeigen - ist inzwischen nicht mehr so.
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Nun, ich denke, es lässt sich nicht ganz wegdiskutieren, dass in sehr dienstleistungslastigem Branchen, vor allem bei direktem Kundenkontakt, Attraktivität eine betonte Rollte spielt.

    Das gilt für Rezeptionspersonal eines Nobelhotels analog wie für VIP-Hostessen un einer Sportarena und eben auch für FA´s in Passagierjets.+

    Der Wellensittich
     
  13. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wenn es dem Personal wegen der eigenen Körperfülle (und das hat mit einer vermuteten "Attraktivität" erst einmal nichts zu tun) nicht mehr möglich sein sollte, ohne Schwierigkeiten z.B. an die Notausgänge zu kommen und im Fall des Falles bei der Evakuierung des Flugzeugs hilfreich zu sein, stellen die "korpulenten Wuchtbrummen" für meine Begriffe eine ebeso große Gefahr dar wie solche FB, die aus irgendwelchen psychischen Defekten heraus nicht mehr berechenbar sind.

    Und in solchen (und ähnlich gelagerten) Fällen bin ich dann wirklich sehr froh, wenn diesen Exemplaren der Gattung Flugbegleiter/innen ihre Flugtauglichkeit abgesprochen wird. Das muß ja nicht zwangläufig mit einer Entlassung einhergehen - irgendwo im Konzern wird sich doch hoffentlich noch ein Plätzchen finden, wo sie keinen Schaden anrichten können (wenn sie denn mit einer solchen Versetzung einverstanden sind). Aber das sind dann Fragen, die vom Betriebsrat (sofern vorhanden und stark genug) zu klären sind.

    Grundsätzlich fängt es für mich an, diskussionswürdig zu werden, wenn die betroffenen Personen deutlich breiter als ihre Trolleys (heißen die so?) sind und zu pusten anfangen, sobald sie etwas aus den unteren Fächern holen müssen. Dann verläßt mich nämlich das Vertrauen in die (eigentlich erwartete) professionelle Hilfeleistung im Unglücksfall.
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Gut, das ist der eine Aspekt, sicherlich richtig!

    Aber mit dem Urteil schlägt Indian Airlines doch letztlich zwei FLiegen mit einer Klappe, oder anders gesagt, es gibt zwei Effekte, die in die gleiche Richtung zeigen: Übermässig "fette" FA´s stellen zum einen ein Sicherheitsrisiko dar, und zum anderen ein Umsatzeinbusse-Risiko, weil die Kunden lieber attraktivere Airlinemitarbeiter sehen und zur Konkurrenz abwandern.

    Nun hat man beide Risiken eleminiert... :wink:

    Der Wellensittich
     
  15. 08/15 PAX

    08/15 PAX Platinum Member

    Beiträge:
    1.399
    Likes:
    0
    Was wuerdet Ihr eigentlich machen, wenn es morgen heisst, dass Ihr zu korpulent fuer Eure Arbeit seit ? Ich finde diese Diskussion langsam bedenklich.

    Schlussendlich zaehlen doch das fachliche Wissen sowie die persoenliche Arbeitseinstellung mehr als 90-60-90er Masse.

    Und zudem weiss ich nicht, ob ein untergewichtiges Model im Ernstfall physisch tatsaechlich besser in der Lage ist, eine geordnete Evakuierung durchzuführen bzw. sich entsprechend durchzusetzen :roll:
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Wie oft hast du entschieden eine Airline auf Grund des aussehens oder des benehmens der FBs nicht mehr zu buchen - und diese Entscheidung auch durch gezogen? Wer die "Atraktivität" von Mitarbeitern im 2100 Jahrhundert als Marketingargument im Dienstleistungsbereich sieht, der lebt im Mittelalter. Zudem habe ich noch nie, aber wirklich noch nie einen zu "fetten" FB gesehen. Alt ja, unfreundlich ja, zickig ja, unkooperativ ja, faul ja, rothaarig oder blond ja aber eben noch nie zu "fett".
     
  17. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Eben. So würde ich das eigentlich auch sehen:

    Da allzu "fette Wuchtbrummen" wohl tatsächlich ein Sicherheitsrisiko an Bord darstellen, werden sie anscheinend auch in anderen Ländern recht schnell "ausgemustert" (und auf andere Arbeitsprlätze gesetzt, wenn sie denn zumindest dafür geeignet sind).

    Übrigens wäre ich auch dafür, "zickiges, unkooperatives, faules" und sonstwie "durchgeknalltes" Personal aus den Flugzeugen zu entfernen, wenn dies durch Bestimmungen in den Arbeitsverträgen möglich und von den gesetzlichen Regelungen gedeckt ist.
     
  18. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Und um hier keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen:

    Das alles hat natürlich überhaupt nichts mit einer angenommenen/vermuteten "Attraktivität" von schlanken oder einer "Unattraktivität" von dicken FB zu tun - allzu dünne "Mager-Models" sind (auch wenn das angeblich dem heutigen Schönheits-Ideal mehr entsprechen soll) in diesem Sinn natürlich genauso "untauglich" für den Beruf wie Leute, die etwa nicht schwimmen können oder panische Angst vor Feuer haben (und was dergleichen Ausschluß-Kriterien mehr sein könnten).

    Es gibt halt in jedem Beruf bestimmte Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, um ihn auszuüben.
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Ist richtig, extrem-übergewichtige FA´s - daran kann ich mich auch nicht erinnern, meistens sind die sehr schlank!
    Aber das ist es ja gerade. Seh stark übergewichtige Personen findet man in der Branche schlichtweg nicht, zum einen, weil der zahlende Pax lieber schlanke FA´s betrachtet, zum anderen, weil es im Notfall Probleme geben würde..

    Der Wellensittich
     
  20. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Ich habe mir ja in einem anderem Forum ein paar Kommentare zur Diskinimierung anhören können aber hier gibt es mal ein gutes Beispiel für "legale Diskrinimierung". JEDE Airline, selbst die Billigflieger, hat Regeln für das Aussehen der FA's. Es gibt keine wirklich hässlichen, stark übergewichtigen! Die würden erstens nie die Aufnahme zur Ausbildung bekommen und bei später starker Gewichtszunahme einfach in den Innendienst versetzt werden. Da wir hier im Board ja jede Menge LH Fans haben hier ein Auszug aus den LH Einstellungsbedingungen für Flugbegleiter:

    Mindestgröße: 1.60m und ein angemessenes Körpergewicht
    Sehschärfe zwischen +/- 4,75 Dioptrien
    Die Dioptrienzahl vor einer Laseroperation darf maximal +/- 5 betragen haben. Zum Zeitpunkt der Flugtauglichkeitsuntersuchung muss die Laseroperation mindestens 6 Monate zurückliegen.

    Das ist völlig legal und niemand hätte vor Gericht eine Chance sich dort einzuklagen weil man 3cm zu klein oder stark Übergewichtig ist.
    Die meisten westlichen Airlines haben einen guten Weg gefunden übergewichtige FA's auszusondern: den BMI ( "Body mass index" ).
    Über ( oder auch unter- ) schreitet dieser einen gewissen Wert gilt man nicht mehr gesundheitlich tauglich für den job.
     

Diese Seite empfehlen