Verspätung / Entschädigung mit Germanwings

Dieses Thema im Forum "Reiserecht" wurde erstellt von 8006, 12. August 2014.

  1. 8006

    8006 Newbie

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Hallo,
    ich hatte neulich einen Germanwings-Flug TXL-STR. Maschine war stark verspätet, der Flug wurde schließlich gecancelt (zuerst wars ein technischer Defekt, dann waren die Piloten sehr müde - mehr Textbausteine hatten die grad nicht zur Verfügung. Die Wahrheit ist wohl, dass die Maschine den Rückflug nach B nicht mehr vor der Nachtruhe geschafft hätte). Einige der Passagiere wurden auf AB umgebucht, dadurch hatte die Maschine auch wieder Verspätung. Immerhin war ich dann kurz vor Mitternacht in S (Ankunftszeit 23:42 lt. Anzeigetafel), statt 20:15 (Germanwings) bzw. 23:00 Uhr (AB).
    Fragen an Euch:
    Stehen mir EUR 250,- zu?
    Soll ich mich mit einem niedrigeren Angebot zufriedengeben?

    Danke & VG

    Falls ich hier im falschen Unterforum gelandet sein sollte - vergebt mir, ich bin neu hier.
     
  2. Lappenspender

    Lappenspender Bronze Member

    Beiträge:
    131
    Likes:
    1
    Ja wenn das so stimmt stehen dir 250 Euro zu.
    In der ersten Mail wird immer abgewimmelt.
     
  3. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
    Es sei denn, dass die Verspätung auf einen "außergewöhnlichen Umstand" beim vorangegangenen Flug zurückzuführen ist und kein Ersatzflugzeug zur Verfügung stand (dafür ist Germanwings beweispflichtig!)

    http://www.vielfliegerforum.de/reis...-master-thread-380557/index6.html#post2767791
     
  4. 8006

    8006 Newbie

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Außergewöhnlicher Umstand beim vorangegangenen Flug? Irgendwann am Nachmittag gab es einen heftigen Regenschauer in Berlin. Ob die Maschine, mit der ich hätte fliegen sollen, da hineingeraten ist, kann ich nicht sagen. Die flugplanmäßige Abflugzeit spricht dagegen, aber vielleicht hatte sie schon Verspätung.
     
  5. A340

    A340 Guest

    Stimmt, deshalb gleich klar und deutlich fordern, dann sollte der Fall innerhalb 3-4 Wochen erledigt sein.
     
  6. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.003
    Likes:
    209
    Womöglich steht Dir nach EU-Regelung eine Entschädigung zu und wahrscheinlich wird 4U plausibel "aussergewöhnliche Umstände" anführen können.
    Ich wiederhole mich (und "Jet1" liest das nicht gern), aber diese Regeln wurden für wirklich Betroffene geschaffen und die Airlines bauen jetzt schon einen wahnsinnigen Druck auf, sie wieder zu kippen (u.a. wegen Missbrauchs):
    Ich hatte im vergangenen Monat bei 2 Flügen mit 4U addiert eine noch grössere Verspätung als Du, ohne über etwaige Ansprüche nachgedacht zu haben. Darf ich einmal fragen, was Dein 4U-Ticket gekostet hat? Ohne Dir zu nahe treten zu wollen, aber bei 19€-Tickets sind 250€ Kompensation natürlich nicht mehr verhältnismässig, aber es gibt Probanden, die das zum Geschäftsmodell machen.
    4U wird wahrscheinlich an AB viel bezahlt haben, um Dich und andere am gleichen Tag noch ans Ziel zu bringen. Ich habe es oft genug erlebt, dass ich irgendwo übernachten musste oder mitten in der Nacht mit Bus und Taxi von einem Ausweichflughafen weiterreisen musste.

    Damit will ich Deinen Anspruch und dessen Legitimität keinesfalls schmälern, da ich ihn nicht kenne. Aber Verspätungen sind für diejenigen, die viel unterwegs sind an der Tagesordnung.
     
  7. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
    1. Das hat den Fluggesellschaften nichts genützt, denn das EU-Parlament hat Verschlechterungen abgelehnt, und für die Regierungen der Mitgliedsstaaten ist das Thema ebenfalls vom Tisch. Missbrauch ist offensichtlich nicht festgestellt worden. Das mag Dir nicht gefallen, aber so ist es.

    http://www.handelsblatt.com/finanze...chutz-bei-fluggastrechten-bleibt/9977286.html


    2. Es ist Dein gutes Recht, einerseits auf Ansprüche auf Ausgleichszahlungen nach der EU-Verordnung über Fluggastrechte zu verzichten, die Dir zustehen, und damit zur Gewinnmaximierung (oder Verlustminderung) bei den Airlines beizutragen, andererseits aber durch „Überkreuzbuchungen“ bei Flügen Geld zu sparen (was kein Widerspruch sein muss). Es ist aber genauso das gute Recht anderer Leute, auf Ihren Ansprüchen zu bestehen und sie durchzusetzen.

    3. Weder der Verzicht auf Ausgleichszahlungen noch das Bestehen darauf sind richtig oder falsch. Ich halte es für fair, wenn man jeden sich für das Eine oder Andere entscheiden lässt und je nach Entscheidung keine Vorwürfe erhebt oder sie kritisiert.
     
  8. helge610

    helge610 Gold Member

    Beiträge:
    739
    Likes:
    5
    Speziell die Billigflieger planen Ihre Flüge mit sehr knappen Turn a round-Zeiten . Die Folge, ist eine Maschine erst einmal verspätet gibt es kaum Chancen diese im Tagesverlauf wieder aufzuholen. Entsprechend sind Ausfälle oder Umbuchungen besonders zum Abend hin immer öfter an der Tagesordnung.
    Ich weigere mich dies zu akzeptieren, da es ein systematischer Fehler ist, bei dem die Folgen für den Kunden seitens der Billigflieger billigend in Kauf genommen werden, und werde Ansprüche aus der EU-Verordnung gegen 4U und Konsorten konsequent durchsetzen.
     
  9. oldfaithful

    oldfaithful Co-Pilot

    Beiträge:
    47
    Likes:
    0
  10. PinkPanda

    PinkPanda Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    2.014
    Likes:
    17
    Wenn man es schon nötig hat, die Minuten zwischen Aufsetzen und De-Boarding zu zählen,
    dann sollte man vielleicht auch anführen, was mit den Leuten ist, die ganz hinten in einem A380 oder 777 sitzen
    und nur eine Tür geöffnet ist, die kommen aber nochmal 10-15 Minuten später raus

    Den Anhang 433 betrachten
     
  11. berlinerjunge

    berlinerjunge Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    14
    In TXL vergeht zwischen der Ankunft auf der Parkposition und dem Deboarding gerne mal eine halbe Stunde - besonders Freitag Abends. Mal ist kein Treppenfahrer da, mal kein Bus. Bin auch schon mal übers Vorfeld gelaufen, weil nur ein Bus da war und alle 200 Paxe ausgestiegen sind. Panik in der schwarz-gelben Marshall Karre...
     

Diese Seite empfehlen