Wer hat(te) Probleme mit airberlin?

Dieses Thema im Forum "Airberlin" wurde erstellt von airberlin Opfer, 2. März 2012.

  1. airberlin Opfer

    airberlin Opfer Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Hallo,

    wir suchen Leute die Probleme mit Erstattungen und Entschädigungen bei verspäteten oder ausgefallenen Flügen von airberlin hatten oder haben! Wir möchten zusammenstellen, wie airberlin in einem solchen Fall mit seinen Kunden umgeht. Um diese "Fälle" zu sammeln, haben wir ein Forum unter http://air.berl.in eingerichtet.

    Wir würden uns sehr über Fallschilderungen und Erfahrungen freuen um hier vielleicht bei airberlin ein Umdenken zu erreichen!

    Vielen Dank!
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ohne Impressum?

    Nicht sehr professionell.
     
  3. Camina

    Camina Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
  4. BrennendesTriebwerk

    BrennendesTriebwerk Gold Member

    Beiträge:
    866
    Likes:
    0
    Wer hatte KEINE Probleme mit Air Berlin?
    01803-737800
     
  5. Limbo

    Limbo Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Ich hatte bisher noch nie Probs, aber mich nervt dass man bei Air bald keine Hunde mehr mitnehmen kann so wie das aussieht, das ist für mich ein Grund Air Berlin nicht mehr zu nutzen...

    Lg
     
  6. aldemar

    aldemar Gold Member

    Beiträge:
    527
    Likes:
    0
    Wir warten schon seit mehr als 6 Monaten auf die Regulierung eines Kofferschadens.
     
  7. MelliH

    MelliH Lotse

    Beiträge:
    19
    Likes:
    0
    naja aber es ist doch auch gut zu wissen, dass Air Berlin weiß dass es Probleme gibt und versucht diese zu lösen. Komischerweise hatte ich noch nie Probleme bei meinen AB Flügen und ich frag mich manchmal ob man die Airline nicht ab und zu zu unrecht schlecht geredet wird. bei der LH oder anderen Airlines läuft eben auch nicht immer alles glatt.
     
  8. Alma

    Alma Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Re: Wer hat(te) Probleme mit airberlin? Wer nicht?

    Seit diesem Winter gibt es wohl einige Leute mehr die Probleme mit Air Berlin haben... Fange wir mit denen an die auf Ibiza leben. Da hat die AirBerlin den ganzen Winter einen Direktflug die Woche DUS-IBZ freundlicherweise angeboten um diesen dann unfreundlicherweise kurz vor Abflug umzuändern in einen Flug DUS-PMI-IBZ (oder eben umgekehrt).
    Dies hat die Air Berlin in meinem Fall nicht einmal, nicht zweimal, nicht dreimal NEIN SECHSMAL gemacht. Ebenso ist es Freunden von mir ergangen. Wir sind ein Gruppe von 14 Leuten die alle im Winter diese Streck mehrfach pendeln. Alle haben den angebotenen Direktflug gebucht. KEINER hat ihn bekommen. Ob das nervt?? Und wie! Man denkt mal an die Leute die älter sind und in Palma nicht allein umsteigen können oder nur unter Schwierigkeiten. Oder die Tiere die dann statt 3,5 Stunden bis zu 7 Stunden !!! im Kennel hocken müssen.
    Und schlussendlich denkt man einach mal an den Gast der verdammt nochmal non stop bucht und das dann auch gerne hätte. Wir gehen alle davon aus, dass die Airberlin das mit System nacht. "Schaut mal wir sind die einzigen die DUS-IBZ im Winter direkt fliegen"....und am Ende ist dieser Direktflug eine grosse LÜGE und BETRUG. Man lockt die Kunden und dann werden sie schön auf den Arm genommen. Schönen Dank Herr Mehdorn aber nach der Bahn wird das wohl der zweite Reinfalll...

    Wollt ihr mehr? Ok was ist das für eine bescheidene neue Gepäckregelung mit der total überteuerten Servicecard (erst 79 Euro jetzt 119!!) Also da darf die Omi jetzt auch wieder 30 kg mitnehmen aber NUR in EINEM Gepäckstück.....aaaahhh, tolle Idee. Das kann der durchschnittliche Langzeiturlauber im Alter von 60-70 Jahren ja auch mühelos heben. Und erst die Gepäckbandarbeiter. Es lebe der Bandscheibenvorfall a la Air Berlin. Ich nenne das WILLKÜR und den Grund für diesen Blödsinn möchte ich mal von Herrn Mehdorn erklärt haben.

    Noch mehr? Warum muss der gemeine Hundebesitzer der 30 Euro pro Strecke für das Tier zahlt mit selbigem obligatorisch AM FENSTER gequestscht sitzen? Ich sag es Euch: Laut Air Berlin bin ich (50 kg Lebendgewicht) mit meinem Hund ( 5 kg Lebendgewicht) im Falle eines Absturzes eine grosse Gefahr wenn ich am Gang sitze. Jawohl! WEIL ich dann den zwei Leutchen neben mir (Mitte und Fenster) den Sprint zur Notfalltür versperre um rechtzeitig vor Aufprall aus dem Flugzeug zu springen.

    Oh da fällt mir ein, bei meinem letzten Flug sass auf dem Gangplatz ein Prachtexemplar von Homo Sapiens, geschätzte 120 kg, sein Fett schwabbelte über die Armlehnen. Er ächzte und schwitzte. Um aus seinem Sessel aufzustehen um das Klo aufzusuchen waren mehrere Versuche und Anschieben seiner ebenso feisten Frau (Mittelsitz) nötig. Also was ist das für eine Logik? Kassieren für die Hunde mit Freude aber dann mit dämlichen "Sicherheitsvorschriften" diskriminieren.

    Und wo wir schon dabei sind. Wieso zahle ich für 1 kg Übergepäck (hypothetisch, ist mir nicht passiert aber es regt mich trotzdem auf) jede Menge Geld während tonnenweise Bierbäuche und Michelin Reifen jenseits des gesunden BMI durch die Lüfte geflogen werden? Was soll der Quatsch?

    Dann noch was. Zum Servieren schritt ein Herr mit Hans Meiser Gedächtnisfrisur und Korpus durch den Gang. "Truthan oder Käse Sandwich" Ich kann es schon nicht mehr hören. Das alte dröge Ding ist sowas von ungeniessbar DAS sollte sich die AirBerlin schenken. Ich sagte also: "Nein danke ich hab mir mein eigenes Brot geschmiert". Antwort Herr Meiser (ganz leise mit vorgehaltener Hand) : "Das war eine weise Entscheidung..........
    Danke das war der erste KLUGE AirBerlin Mitarbeiter seit langem. Die Air Berlin ist auf dem Weg nach unten.
     
  9. Klaus_FR

    Klaus_FR Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    @Alma: Wenn bei airberlin alles so ganz furchtbar ist, wie Sie schreiben, dann suchen Sie sich doch einfach eine andere Airline... und gut ist es - sicherlich für alle Beteiligten.

    Ich bin in diesem Jahr bereits 22 mal mit airberlin geflogen (diverse Destinationen in Deutschland, Spanien und der Schweiz) und kann sagen, dass alle Flüge weitestgehend perfekt abgelaufen sind - von der online-Buchung einschl. Sitzplatzplatzreservierung, der Bezahlung per KK, der kurzfristigen Flugbestätigung per e-mail bis hin zur Flugdurchführung (mit den Kriterien: Sicherheit, Pünktlichkeit, Service).
     
  10. Imperial

    Imperial Lotse

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0
    :D Herrlich dieses Jammern, vielen Dank dafür, hat mir den Morgen versüßt. Ich freu mich auf meinen wie immer pünktlichen und ruhigen Flug mit AB heute abend.
     
  11. Frankie

    Frankie Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Bin seit vielen Jahren Silber Mitglied bei AB und bis vor einigen Monaten gerne mit AB geflogen. Aber jetzt! Die Gesellschaft muss kurz vor der Insolvenz stehen, das ist die einzige Erklärung für ein solches Geschäftsgebahren.

    Die Linie macht offensichtlich Lockvogelangebote (Direktflug, mit günstigem Tarif bei Frühbuchung), annulliert oder bucht um auf unmögliche Umwege kurz vor dem geplanten Abflug und verkauft parallel die gleichen Plätze zu doppelt bis dreifach höheren Preisen. Das Call Center gibt sich als nicht kompetent aus, das Servicecenter ist grundsätzlich telefonisch nicht erreichbar (habe über 20x probiert) und reagiert auch nicht auf schriftliche Beschwerden.

    Habe mich entschlossen, Strafanzeige wegen Betrug und unlauterer Wetbewerbspraktiken einzureichen und mich bei den einschlägigen Aufsichtsorganen der Luftfahrt zu beschweren (neben Schadenersatz natürlich für die mehreren tausend € Zusatzkosten für die kurzfristige Umbuchungen - es geht um eine Gruppe von 9 Personen inkl. Baby und Hund nach Mallorca). Ich bin richtig, richtig sauer, wenn eine Gesellschaft so mit ihren besten Kunden umgeht (und es ist ziemlich dumm, sprich die Firma muss am Rande der Insolvenz sein und offensichtlich über keine Liquidität mehr verfügen). Ich habe jetzt Dutzende von ähnlichen Fällen in Internetforen gefunden, alle in den letzten Monaten. Ist das der Mehdorn-Effekt???

    Wer mag mitmachen? Kontakte bitte an bernd@reuther.ch. Zu prüfen ist die Möglichkeit einer Sammelklage. Auch die Presse/TV muss bescheid wissen, besonders vor Beginn der Ferien. Da wird es wohl noch mehr Leuten so gehen wie meiner Familie.

    Hier meine seit Tagen unbeantwortete Mail an das Service Center, das den Namen nicht verdient. Die besagte Umbuchung via Hamburg ist übrigens eine um mehr als 7 Stunden verspätete Ankunft, eine dreimal so lange Reisezeit und bedeutet einen Stopover in Hamburg von mehreren Stunden. Das mit mehreren Kleinkindern, Baby und Hund... AB hat das jetzt gerade zweimal hintereinander gemacht; beim ersten Mal haben sie es nach Beschwerde wieder zurückgebucht. Am nächsten Tag dann wieder dieselbe Masche. Das nervt. Davon abgesehen, dass es mich klimatechnisch aufregt, weil Hamburg über 1000 KM nördlich von Zürich liegt, und ich eigentlich in den Süden fliege!


    Sehr geehrte Damen und Herren

    Nachdem Ihr Kundenservice mal wieder nicht telefonisch erreichbar ist, fordern wir Sie auf, die von Ihnen vorgenommene Umbuchung via Hamburg SOFORT wieder rückgängig zu machen und die ganze Familie, inkl. Baby, Kleinkinder und Hund, wieder auf den ursprünglich gebuchten Flug AB 3358, 11:55-14:10 Uhr zu buchen.

    Die gleiche Übung haben wir mit einem Zeitaufwand von mehreren Stunden bereits gestern gehabt und haben auch die Bestätigung des ursprünglichen Fluges wiederum erhalten.

    Wenn wir von Ihnen keine kurzfristige Bestätigung und Entschuldigung für dieses skandalöse Verhalten, bei dem wir nur Betrug unterstellen können, erhalten, werden wir rechtlich gegen Air Berlin vorgehen und uns direkt schriftlich und anwaltlich bei Ihrem CEO, COO und AR-Vorsitzenden beschweren, sowie die Konsumentenschutzorganisationen in Berlin und in der Schweiz einschalten. Unglaublich, was Sie sich da erlauben!

    Freundliche Grüsse,
     
  12. Die Beschwerden von ALMA und FRANKIE sind berechtigt.
    Die Erreichbarkeit ist NULL, das Brötchen hat meine Frau schon vor 6 Monaten als ungeniesbare Zumutung empfunden,
    von der "ALL INCLUSIVE" (auch das Lächeln) Airline zur "ALL EXTRAS INCLUDED BY EXTRA PAYMENT) Airline,
    ich hatte 5 Jahre GOLD Status,
    jetzt fiege ich RYANAIR, da kann ich den Ärger erheblich billiger einkaufen.

    Wer aber nach dem Prinzip fliegt, zahlen,hinsetzen, fliegen, kuschen...
    der ist bei AB "noch" gut bedient
     
  13. ExtremeHon

    ExtremeHon Platinum Member

    Beiträge:
    1.723
    Likes:
    34
    Mit Gepäck im Vergleich zu Ryanair auch. Und es wird ja keiner gezwungen das Brötchen zu verzehren. Also einfach die Annahme verweigern, dann hast Du deinen gewohnten Ryanair-Service, wenn man die Getränke mal außer Acht lässt.
     
  14. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Wenn Dich das zu einem der besten Kunden von AB macht dann Mus es wirklich sehr schlecht um die Gesellschaft stehen.....



    Unlauterer Wettbewerb ist kein Straftatbestand, Du musst Deine Taktik noch mal überlegen......

    Was genau sind Dir denn für Zusatzkosten entstanden?


    Was denn nun? Unlauterer Wettbewerb? Betrug? Wann ist den eigentlich der Flug? Hast Du Dir mal die AGBs durchgelesen die Du bei der Buchung akzeptiert hast? Einfach mal tief durchatmen und trotz Deines Frustes das Denken nicht aufgeben.
    S
     
  15. Kapitel 4 - Strafvorschriften

    § 16 - Strafbare Werbung

    (1) Wer in der Absicht, den Anschein eines besonders günstigen Angebots hervorzurufen, in öffentlichen Bekanntmachungen oder in Mitteilungen, die für einen größeren Kreis von Personen bestimmt sind, durch unwahre Angaben irreführend wirbt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


    Vielleicht sollte der dfw-sen weniger auf den Kunden , sondern mehr auf AB einprügeln , die sich mit so einer Taktil gefährlich nahe an diversen strafbare Tatbestände annähern.
    Dort sitzen die Spitzbuben....
    Das kann mit der AGB nicht mehr abgedeckt werden , wenn Kunden mit in grosser Menge über einen längeren Zeitraum mit einem Direktflugangebot(NONSTOP) geködert werden,
    welches sich dann in Luft auflöst.
     
  16. tristarfreak

    tristarfreak Gold Member

    Beiträge:
    655
    Likes:
    59
    Was denn nun Direktflug oder NONSTOP? Da hier ja nur Vielflieger sind muss man bestimmt niemendem mehr erklären, dass ein Direktflug eine Zwischenlandung beinhaltet. Was auch immer da beworben wurde (ich weiß es nicht, da ich AB seltenst nutze), man sollte genau lesen.
     
  17. Deshalb habe ich das Wort Direktflug auch mit dem in Klammer gesetzten Begriff NONSTOP ergänzt, damit alle verstehen , was gemeint ist.
    Die Vielvielflieger und die Vielwenigerflieger.
    Ausserdem geht es aus dem Thread ziemlich klar hervor, was kritisiert wird, nämlich die annulierung des nonstop Fluges nach Ibiza.

    Es ist auch eine jahrzehntelang geübte Praxis in Reisebüros, Kunden mit dem Wort Direktflug in der irrigen Meinung zu bestärken , es handele sich dabei um einen Flug ohne irgendwelche Zwischenstopps.
    Auch wenn viele kollegen jetzt RBs kennen, die sowas n i e m a l s tun würden....
     
  18. Alistro

    Alistro Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Am 4.05.2012 wurde unser Rückflug von Palma de Mallorca nach Köln/Bonn (22:00 Uhr) unmittelbar vor der Abflugzeit durch Air Berlin annulliert.
    Begründet wurde das mit technischen Problemen der Maschine in Köln, eine Ersatzmaschine wäre nicht verfügbar gewesen.
    Merkwürdig war, dass ca. 100 Passagiere problemlos auf die wartende Maschine nach Münster umgebucht werden konnten. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
    Amnächsten Morgen wurden dann die restlichen ca. 70 Passagiere auf zwei Maschinen (Dortmund und Köln) aufgeteilt. Damit hat Air Berlin, abzüglich Hotelkosten und
    Transferkosten eine komplette Maschine eingespart.

    Offensichtlich wird dabei auch eingerechnet, dass die betroffenen Passagiere die ihnen zustehende Entschädigung nach Verordnung 261/2004/EG über die Annullierung von Flügen nicht einfordern, bzw. berechtigte Forderungen einfach zu ignorieren.

    Nach der Umgestaltung der Flugpreise, jährlichen Erhöhungen der Gebühren für der Service Card, Umgang mit berechtigten Kundenforderungen, werde ich
    demnächst auf andere Anbieter zurückgreifen.
     
  19. debu3103

    debu3103 Entdecker

    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    Mein bislang schlechtestes Erlebnis mit der Air Berlin war letztes Jahr im Juni. Ich wollte an einem frühen Freitagnachmittag von Tegel nach Wien, die Maschine sollte gegen 14 Uhr gehen. Ich war eingecheckt und schon am Terminal fiel mir auf, dass außer mir kaum jemand auf den Flug wartete, schätzungsweise 30 Passagiere hatten gebucht. Rund eine halbe Stunde vor Abflug hieß es dann, dass es Probleme mit der eingeplanten Maschine geben würde. Zu diesem Zeitpunkt hielt das Personal bereits Verpflegungsgutscheine bereit in die die Flugnummer eingedruckt war. Die wussten also schon deutlich früher Bescheid. Es wurde durchgesagt, dass sich der Abflug um drei Stunden verspätet.

    Es war unschwer festzustellen, dass diese drei Stunden später völlig regulär der nächste Flug von Berlin nach Wien ging. Entsprechend handelte es sich nicht um eine Verspätung sondern um eine Annulierung des Fluges (mit ganz anderen Entschädigungsregelungen...). Dies hat Air Berlin dann sehr geschickt kaschiert. Die Maschine um 17:25 wurde als als gecancelt ausgewiesen, sozusagen virtuell wurden alle auf die Abendmaschine gebuchten Passagiere auf die drei Stunden verspätete Flugnummer umgebucht. Dafür musste natürlich niemand entschädigt werden, hob der Flieger doch (unter anderer Flugnummer) völlig pünktlich ab.

    Dass die verspäteten Passagiere natürlich im regulären Abendflug saßen war auch deshalb deutlich, weil sich die Crew natürlich nicht für die dreistündige Verspätung entschuldigte sondern sich zu einer überpünktlichen Landung gratulieren konnte.

    Und so wurde auf dem Rücken von 30 Passagieren ein Flug gespart, wofür ich sogar Verständnis gehabt hätte, wenn die Umbuchung wenigstens am Vortag gekommen wäre. Das hätte drei Stunden Warten am Terminal erspart - und die miese Buchungslage für den Flug dürfte bekannt gewesen sein.

    Leider bleiben die Fluggastrechte hier absolut stumpf. Ich habe das Luftfahrtbundesamt informiert, das aber die Rechte des einzelnen Gasts nicht durchsetzt, sondern im Zweifel bestenfalls mal den Gesellschaften auf die Finger haut. Letztlich hätte ich mich auf den Klageweg machen müssen, was einfach unglaublich viel Zeit und Ausdauer kostet.
     
  20. tiimoo

    tiimoo Bronze Member

    Beiträge:
    175
    Likes:
    0
    Es gibt aber nicht nur verärgerte Passagiere und seitdem alle Wissen, dass es airberlin schlecht geht, suchen die Leute nach Gründen, warum airberlin schlecht ist. Diese Vorfälle klingen für mich so, als wenn sie zusätzlich noch übertrieben werden . Aus meinem Bekannten-/Freundeskreis sind bisher alle zufrieden gewesen und ich bin auch sehr zufrieden mit airberlin.

    Man darf auch nicht vergessen, dass man einen Flug gebucht hat, aber eure Erwartungen klingen als wenn ihr ein 5* Hotel gebucht hättet.

    Dieses Jahr war ich auch in einer Situation, in der ich dachte, wie soll das denn gut gehen. Ich hatte Anfang Januar einen Flug (Kurzstrecke) für Mitte August gebucht. Morgens hin und Abends zurück. Im April gab airberlin bekannt, dass der Hinflug von morgens auf abends verschoben wird.

    Ich hatte somi die Möglichkeit dies hinzunehmen, stornieren oder umzubuchen, alles kostenlos. Ich habe eine E-Mail an airberlin geschickt mit der bitte einen Tag später zurückzufliegen. Dies wurde sofort kostenlos erledigt. Im Juni bekam ich per Post einen Brief von airberlin, in denen meine Möglichkeiten nochmals aufgezählt wurden. Eine der Möglichkeiten war noch, dass ich meine Hotelkostenrechnung für die zusätzliche Nacht an airberlin schicken kann.

    airberlin hat es sehr gut hinbekommen und ich freue mich schon auf den Flug, trotz geänderter Flugzeiten.
     

Diese Seite empfehlen