Solo-Reisen wirken sich positiv auf Beziehungen aus

Bei einigen Links zu Produkten oder Partnern auf dieser Webseite handelt es sich um Affiliate Links. Hier wird nach Klickerfolg eine Kommission ausgezahlt.

Eine neue Studie des Abenteuerreiseveranstalters Flash Pack zeigt, dass Paaren die individuelle Unabhängigkeit besonders wichtig ist und im Rahmen dessen auch Reisen ohne den Partner in Frage kommen. Dies wirkt sich auch generell positiv auf die Beziehung aus.

47 Prozent der Briten würden ohne ihren Partner reisen

Wie die von Flash Pack durchgeführte Umfrage* zeigt, würden 47 Prozent der in einer Beziehung lebenden Briten eine Reise ohne ihren Partner in Betracht ziehen. 15 Prozent der befragten Paare haben bereits eine Solo-Reise gemacht und eins aus 10 Paaren hat sich dafür entschieden zukünftig eine Solo-Reise in Gesellschaft von Gleichgesinnten ohne ihren Partner zu machen. 44 Prozent der befragten Paare würden solche Gruppenreisen auch in Betracht ziehen.

Diese Ergebnisse schließen sich dem wachsenden Trend zu Solo-Reisen an. Führend in dem Segment sind nicht mehr die Backpacker im Alter zwischen 20 und 30 Jahren, die meisten Solo-Reisen werden von Reisenden zwischen 30 und 39 Jahren gebucht. Über 13,2 Millionen Menschen aus England (20 Prozent der Bevölkerung) sind bereits alleine gereist.

Die Studie von Flash Pack – das einzige Reiseunternehmen, das Gruppenreisen für Alleinreisende zwischen 30 und 50 Jahren organisiert – zeigt, dass Paare ihre individuelle Unabhängigkeit sehr schätzen.

Verschiedene Gründe für Solo-Reisen

Die Paare, die bereits Reisen ohne den jeweils anderen gemacht haben, geben verschiedene Gründe für diese Entscheidung an:

  • Neue, interessante Erlebnisse: 51 Prozent der Paare suchen neue Erfahrungen, wenn sie alleine reisen.
  • Neue Menschen kennenlernen: 46 Prozent der befragen Personen glauben, dass sie bei Solo-Reisen einfacher neue Menschen und vielleicht zukünftige Freunde kennenlernen.
  • Terminüberschneidungen: Eines aus fünf Paaren entscheidet sich für eine Solo-Reise, weil der jeweilige Partner zu dem angepeilten Zeitraum nicht mitreisen kann.

Solo-Reisen wirken sich positiv auf Beziehungen aus

Beziehungs-Coach und Autorin Laura Yates ist der Meinung, dass Distanz zum Partner die Kommunikation in der Beziehung fördert und den Sinn für das Wohlbefinden in der Beziehung schärft. „Immer mehr Menschen, die in einer Beziehung sind, reisen alleine. Viele Paare stellen fest, dass dies ihrer Beziehung guttut. Es ist wichtig, dass jeder seinen eigenen Leidenschaften und Interessen nachgehen kann und auch außerhalb der Beziehung etwas für sich selbst tut.“

„Es ist einfach, die eigene Identität, Glück, Selbstwertgefühl und Erfüllung nur in einer Beziehung zu finden. Genau diese Dinge muss man jedoch auch individuell in sich selbst tragen“, führt sie aus. „Es ist wichtig, etwas zu verfolgen, was einen wirklich glücklich macht und erfüllt. Für viele ist das das Reisen und Sammeln von neuen Erfahrungen. Dies trägt auch zur Selbstentfaltung bei.“

„Me-Time“ wird immer wichtiger

„Egal ob man Single oder in einer Beziehung ist: Die Selbstverwirklichung ist ein Schlüsselbestandteil von Solo-Reisen, da die Menschen ihre eigenen Passionen und Interessen priorisieren und nach Gleichgesinnten suchen, mit denen sie diese teilen können“, kommentiert Radha Vyas, Co-Founderin von Flash Pack. „Wir sehen, dass immer mehr Engländer das tun, was sie wirklich möchten und die Me-Time ohne den Partner zu schätzen wissen.“

„Was Menschen in ihrem Urlaub erleben möchten ist genauso individuell und besonders wie das Ziel an das sie reisen möchten. Solo-Reisen sind ein guter Weg, um die jeweiligen Interessen zu verfolgen, die vielleicht nicht mit dem Partner geteilt werden“, führt sie aus. „Außerdem sind Solo-Reisen ein guter Weg, um neue, gleichgesinnte Menschen zu treffen und spannende Erfahrungen zu machen, die sonst eher nicht auf der Agenda stehen.“ Radha Vyas betont, dass Solo-Reisen derzeit so verbreitet wie noch nie seien, egal ob man wirklich komplett alleine reist oder als Teil einer Gruppe Gleichgesinnter ohne den Partner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.