LH - Gebühren bei Storno - Flughafen Taxen etc.

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von RKoechl, 18. Januar 2010.

  1. RKoechl

    RKoechl Einsteiger

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Hallo liebes Forum,
    ich hatte einen Hin-und Rückflug gebucht, da er günstiger war als der Oneway. Den Rückflug habe ich storniert und wollte zumindest die Flughafen und Sicherheitsgebühren erstattet bekommen. Ist dies korrekt, dass LH sich die auch einbehalten darf? Danke für Euer Feedback.
    Gruss RK
     
  2. EmoHunter

    EmoHunter Diamond Member

    Beiträge:
    2.580
    Likes:
    0
    Nein darf sie nicht dafür kann dir ein Einzel Flug in Rechung gestellt werden.
     
  3. philtim

    philtim Gold Member

    Beiträge:
    934
    Likes:
    0
    Bei LH bekommt man doch bis auf 30€ alles zurück, oder nicht?

    Dass mit dem nachträglich berechneten one-way Flug wird zwar immer mal wieder behauptet, ist jedoch bis heute nicht einmal passiert und kann daher getrost als Unsinn bezeichnet werden.
     
  4. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Unsinn. :mrgreen:
     
  5. Guest

    Guest Guest




    Mehr kannst du zum Thema nicht beitragen? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
     
  6. philtim

    philtim Gold Member

    Beiträge:
    934
    Likes:
    0
    @map: bezieht sich deine konstruktive Kritik auf meinen Beitrag, den von Emohunter, von RKoechl oder gar auf alle drei?
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Nein, das ist so nicht korrekt. Grundsätzlich hättest du Anspruch auf die Erstattung aller nicht tatsächlich angefallenen Kosten abzüglich einer erlaubten Bearbeitungsgebühr. Aber wie schon angedeutet: Es kursiert der Hinweis, dass die Möglichkeit besteht, dass LH sich auf das Recht beruft (ich hoffe das ist jetzt offen genug ausgedrückt), dass dir das genutzte Ticket als (deutlich teureres) Oneway neu nachberechnet wird, weil du den Anspruch auf einen günstigen Return-Tarif mit dem Verfall des zweiten Fluges quasi verwirkt und einseitig die Bedingungen geändert hast. Das ist umstritten aber nicht unmöglich.

    Es wird regelmäßig darauf hingewiesen, dass die Gefahr besteht, nicht dass es zwingend passieren muss - und das ist in der Tat so. Und wenn ich mich nicht völlig täusche, gab es schon mehrere Berichte, wonach das eben schon passiert ist.
     
  8. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Persönliches Erleben:

    Hinflüge genutzt (Umsteiger), die Daten der sehr viel späteren
    Rückflüge haben nicht (mehr) gepaßt, Rückerstattung anteiliger
    Zuschläge angefragt. Netter Hinweis der MA: "Könnten/würden
    wir (nach Neuberechnung) gern machen; wird allerdings teuer".

    Wir haben nach interner Diskussion untereinander und Anfrage
    bei einem Reiserechtsexperten ("... wird langwierig und ohne
    RSV nicht wirklich gute Aussichten, daß unter'm Strich lohnende
    Beträge dabei herauskommen...") letztlich darauf verzichtet. :mrgreen:

    Aber ein Bericht über solche juristische Auseinandersetzungen
    (möglichst mit einem Erfolg des Passagiers, den er auch beim
    Vergleich veröfentlichen darf) wäre hier mit AZ gern gesehen.
     
  9. Sukkot

    Sukkot Diamond Member

    Beiträge:
    2.519
    Likes:
    0


    Mein Lob für diesen - endlich mal - brauchbaren Beitrag.

    Bleibt die kleine Nachbemerkung, dass die Verbraucherzentrale Bundesverband die diesbezüglichen Regeln der LH auf der Agenda hat. Leider sind die im Haushalt der VZBV für Gerichtsverfahren eingestellten Beträge begrenzt und in den letzten Jahren gab es keine Aufstockung des Etats.
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Ich wage schwer zu bezweifeln, dass ein Gericht die grundsätzliche Existenzberechtigung dieses Vorgehens in Frage stellen wird (schließlich erschleicht man sich einen günstigen Oneway, der so u.U. nicht zu haben wäre unter missbräuchlicher Nutzung der Tarifbestimmungen). Es würde wenn dann vermutlich darauf hinauslaufen, wie explizit diese Restriktion kommuniziert und ausgestaltet werden muss und wie bei Krankheits- etc. bedingten Ausfällen zu verfahren ist.
     
  11. Bommel

    Bommel Silver Member

    Beiträge:
    357
    Likes:
    3
    [/quote]

    Ich wage schwer zu bezweifeln, dass ein Gericht die grundsätzliche Existenzberechtigung dieses Vorgehens in Frage stellen wird (schließlich erschleicht man sich einen günstigen Oneway, der so u.U. nicht zu haben wäre unter missbräuchlicher Nutzung der Tarifbestimmungen). Es würde wenn dann vermutlich darauf hinauslaufen, wie explizit diese Restriktion kommuniziert und ausgestaltet werden muss und wie bei Krankheits- etc. bedingten Ausfällen zu verfahren ist.[/quote]

    Bei den klassischen Angeboten (take 1, get 1 free) kannst du das 2. Teil auch wegwerfen, ohne das die Firma dir nachträglich einen Zuschlag berechnet. Sollte tatsächlich mal jemand einen Prozess gegen die DLH durchziehen, stehen die Chancen aus meiner Sicht nicht schlecht....
     
  12. MD271184

    MD271184 Silver Member

    Beiträge:
    351
    Likes:
    0
    Das passt jetzt nicht 100%ig zum vorherigen Thema aber wollte kein neues Topic aufmachen. Ich habe folgende Situation.

    Ein über Lufthansa.cn(China) gebuchtes Ticket. Jetzt haben sich meine Reisepläne geändert und ich habe den Flug storniert. Bekomme ich die Steuern und Gebühren ohne Bearbeitungsgebühr erstattet ? Interessante Frage, da auf Lh.com China bei der Gebührenliste nicht zu finden ist.

    Danke für Antworten !
     
  13. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das kannst Du bei Lufthansa ja ebenfalls. Hier geht es aber
    doch darum, daß jemand die Zuschläge zurückhaben möchte.
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Die mit dem hier diskutierten Sachverhalt absolut nichts zu tun haben, der Vergleich ist gar nicht anwendbar.

    Bei deinem Vergleich kostet Nr. 1 immer das gleiche, Nr. 2 kannst du wenn du willst gratis mitnehmen.
    Der Sachverhalt hier wäre übersetzt aber so, dass Nr. 1 billiger wird, wenn du Nr. 2 auch dazu nimmst. Soweit so gut, nur darfst du dann natürlich nicht das Geld für Nr. 2 zurückverlangen wenn du es absichtlich grundlos zurück gibst weil du eh nur Nr. 1 mit Rabatt wolltest UND dazu noch den Rabatt für Nr. 1 behalten (der dir ja gar nicht mehr zusteht). Das geht nicht, wie MAP ja schon angedeutet hat.
     
  15. RKoechl

    RKoechl Einsteiger

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Die LH bleibt stur....mit ihrer schwachsinnigen Begründung:
    Sehr geehrter Herr Koechl,

    vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Wie wir Ihnen bereits mitgeteilt haben, ist der gezahlte Flugpreis gültig für die im Flugschein eingetragenen Reisedaten und Strecken. Sofern die Flugcoupons in veränderter Reihenfolge genutzt werden oder die Flugreise nicht vollständig durchgeführt wird, weisen wir darauf hin, daß dies eine Neuberechnung Ihres Flugscheines nach sich zieht.

    Diese Neuberechnung zur Erstattung der Steuern und Gebühren hat in Ihrem Fall eine Erhöhung des Flugpreises zur Folge, damit wird eine Erstattung von Steuern und Gebühren obsolet.

    Wir möchten Sie in diesem Zusammenhang auf Artikel 3.3.4.1. der AGB von Lufthansa aufmerksam machen, denen Sie vor dem Kauf des Tickets zugestimmt haben:

    3.3.4.1. Insbesondere sind wir im Falle der Nichtinanspruchnahme des im Flugschein eingetragenen Rückfluges berechtigt Ihnen, vorbehaltlich Nichteingreifens von Art. 3.2.3., den für einen One-Way-Flug zugrunde liegenden Flugpreis zum Zeitpunkt der ursprünglichen Buchung in Rechnung zu stellen. Dieser kann höher sein als der ursprünglich bezahlte Flugpreis.
    .
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr Lufthansa Internet Service Center
    Susanna Low

    Keine Telefonnummer nichts....Kundenservice sieht meiner Meinung anders aus. Fliege jetzt wann immer es geht Air Berlin.
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Genau diese Antwort haben wir dir hier schon prophezeit und begründet.

    Bedenke bitte nach wie vor, dass wenn man es genau nimmt (wie hier seitens LH offensichtlich gegeben), du dich nicht an die Bedingungen, was Tarif respektive Beförderung angeht, gehalten hast. Diese Bedingungen stehen deinem Anspruchsgedanken im Wege - und zwar, auch wenn diese Regelung umstritten ist, nicht ganz zu unrecht.
     
  17. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Diese Begründung ist für mich nicht "schwachsinnig", sondern nachvollziehbar aufgezeigt.
    Noch einmal: Kein Mensch (unhd auch nicht ein LH-MA) hätte etwas zu "meckern" gehabt
    (oder gar tatsächlich eine Neuberechnung angestellt), wenn Du Dich über den sehr viel
    billigeren ("erschlichenen") angeblichen O/W-Tarif durch das Buchen eines R/T-Tickets
    gefreut hättest (wie es ja viele Leute machen). Aber dann für den von vornherein nicht
    anzutretenden Rückflug noch etwas zurückzuverlangen, ist m.E. einfach etwas zu dreist.
     
  18. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Klar, bei AirBerlin darf man nach belieben Segmente aus einem Ticket auslassen. :mrgreen:
     
  19. schwedenfan

    schwedenfan Lotse

    Beiträge:
    17
    Likes:
    0
    Ich hoffe, meine Frage passt zum Thema des Threads:
    ich habe soeben einen auf lufthansa.com gebuchten Flug storniert. Die Abbuchung von meiner Kreditkarte war noch gar nicht erfolgt, wie ich soeben in meinem Onlinebanking sehe. Wie läuft das denn jetzt? Buchen die das Ticket ab und erstatten mir dann Steuern und Gebühren wieder?
    Oder wird das gleich verrechnet und der Betrag dann von meiner KK abgebucht?

    Und gleich noch eine Frage: was bekommt man denn von LH, wenn man storniert? Ich habe jetzt nur eine Email mit meinen Buchungsdaten bekommen. Sollten die mir nicht die Stornierung auch irgendwie bestätigen?

    Danke schonmal. ;)
     
  20. A300flyer

    A300flyer Bronze Member

    Beiträge:
    110
    Likes:
    0
    Das ist schwer zu sagen:
    1) wann wurde der Flug gebucht? Innerhalb von 24 Stunden kann man kostenlos zurücktreten, Fernabsatzgesetz.
    2)Kann der Tarif erstattet werden, wenn nicht dann gibts nur die Tax, Stornogebühren fallen an.
    3) Ich bilde mir ein, dass es bei Flügen unter 160???? EUR gar keine Erstattung gibt oder eine Gebühr berechnet wird für die Bearbeitung.
     

Diese Seite empfehlen