Lufthansa und die Chronik eines Störfalls

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von Guest, 27. Februar 2009.

  1. Guest

    Guest Guest

    Käme es zur Abstimmung für das Unwort des Jahres, so wäre „Kundendialog“ meine erste Wahl. Leider umgeben heute die Antworten dieser Lufthansa internen Abteilung immer mehr eine merkliche Kruste der Austrocknung.

    So kämpfe ich seit Wochen vergebens um die Anerkennung eines Softwarefehlers im Lufthansa Buchungssystem, der sich wie folgt darstellt. Wird eine online getätigte Flugbuchung auf einen neuen Termin umgebucht, dann wird dieser Flug in der Buchungsübersicht des persönlichen Lufthansakontos nicht mehr angezeigt. Der Kunde hat also keine Möglichkeit die Buchung zu sehen. Wenn die Lufthansa die Umbuchung, wie in meinem Fall, nicht schriftlich bestätigt, obwohl von mir gefordert, kann dies zu Irritationen führen. Bei mir endete dies in einer neuen Flugbuchung. Erst beim Einchecken am Flughafen offenbarte sich die Doppelbuchung.

    Die Lufthansa steht nun auf dem Standpunkt, dass eine telefonische Umbuchung nicht schriftlich bestätigt werden muss. Auf den Fehler im Buchungssystem wird erst gar nicht eingegangen. Eine Erstattung des zusätzlich gekauften Tickets wird kategorisch abgelehnt.
    Nach Aussage eines Anwalts habe ich gute Chancen auf einen Schadensersatzanspruch. Gleichwohl ist mir aber auch bekannt, dass es sich lange hinziehen kann und einem nur die Energie raubt.

    Mich würde interessieren, ob es Lufthansa Kunden in diesem Forum gibt, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Vielleicht hat ja auch jemand eine andere Idee, wie man die Lufthansa zu einem Einlenken ohne gerichtliche Schritte bewegen kann.
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Oha... :roll:

    1) Online getätigte Buchungen können problemlos telefonisch umgebucht werden und werden trotzdem immer noch online angezeigt.

    2) Bei mir kommt bei jeder Änderung immer automatisch eine email als Bestätigung, selbst bei Sitzplatzänderungen.

    3) Es gibt auch noch checkmytrip.com zur Prüfung einer Buchung.

    4) Statt gleich eine Doppelbuchung vorzunehmen hätte auch ein kurzer Anruf mit entsprechender Rückfrage genügt. Anrufen hat ja wohl auch für die Umbuchung funktioniert.

    Manchmal frage ich mich, wie lebenstauglich manche Leute eigentlich noch sind... :shock:
     
  3. turbinenritt

    turbinenritt Bronze Member

    Beiträge:
    122
    Likes:
    0
    Das stimmt. Ist bei mir auch häufig.
    Bei wiederholter Eingabe des Buchungscodes erscheint diese allerdings wieder. :roll: EIn Bugfix der indischen Programmierer ist wahrscheinlich fürs Nirwana geplant...halt Software aus Polen.
    Ist wie in der Lotterie - mal jemanden Kompetenten, mal absolutes Nichtwissen.
    Nö. Nicht immer.

    by the way, @betterways2fly, herzlich willkommen im Forum! Viel Spass hier :lol:
     
  4. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Genau das habe ich mich auch eben gefragt... Wer in so einem Fall ein neues Ticket kauft, dem ist echt nicht zu helfen......
    S
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Sorry, aber es kann mir hier keiner erzählen, dass selbst der unkompetenteste und nichtswissende Mitarbeiter in irgendeinem LH Callcenter irgendwo in der Welt eine Buchung im LH System nach Angabe des Buchungscodes nicht findet. :roll:
     
  6. turbinenritt

    turbinenritt Bronze Member

    Beiträge:
    122
    Likes:
    0
    Das kann nur betterways2fly selbst beantworten. Irgendwann hat er ja mit der Hotline telefoniert.
    Da wird schon der magische Begriff Buchungscode(s) geflossen sein.

    ...however....dieser Hotlinemitarbeiter hat den Kunden betterways2fly schlecht beraten.
    Dieses hat eventuell etwas mit mangelnder fachlicher Kompetenz zu tun, aber ganz sicher mit mangelnder emotionaler Intelligenz!
    Der Kundenstamm der LH besteht nicht nur aus HON++'s, SEN++'s, die jegliche Melodie auf der Klaviatur des Lufthansakonzerns beherrschen!

    Jeder liest doch aus den Zeilen von betterways2fly heraus, dass er ein ernsthaftes Anliegen hat.

    Und dafür ist dieses Forum geschaffen.

    Deshalb muss er hier im Forum nicht von Euch vorgeführt werden!

    Stattdessen würde ich ihm raten, einen Brief an den Kundendialog zu senden mit dem Ablauf der Fakten, der erlebten Beratungskompetenz; eventuell fallen ihm noch Namen oder Datumsangaben ein, etc. Beigefügt die Receipts - hat er zumindest seinen Seelenfrieden wieder gewonnen.

    Den Erwartungshorizont auf Erfolg sollte er gering halten. Und wie gesagt...viel Spass... :mrgreen:
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Ist schon interessant, wie schnell sich doch einige Leute immer wieder dazu berufen fühlen, andere Mitmenschen zu beurteilen. Sie kauen ihre enzystierenden Phrasen wie eine berauschende Wurzel, obwohl sie nicht alle Hintergrundinformationen haben.

    Schon mal daran gedacht, das ein technisches Problem die Ursache sein könnte? Das die Buchung trotz telefonischer Nachfrage nicht im System war, am Tag des Abflugs wundersamerweise aber wieder auftauchte?

    Anscheinend ist der Glaube in die androidische Technik mittlerweile größer, als der in die Menschen. Wirklich traurig!
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Sorry, aber bei allen IT Schwierigkeiten bei LH glaube ich nicht an Wunder im Amadeus Buchungssystem. Wenn ein Agent diese Buchung wirklich wegen der Umbuchung gelöscht haben sollte, dann ist diese Buchung gelöscht. Einfach wieder auftauchen, womöglich noch mit dem gleichen alten Buchungscode halte ich für kategorisch ausgeschlossen. Sollte die Buchung wirklich gelöscht worden sein greifen die normalen Erstattungsmechanismen automatisch, d.h. Steuern und Gebühren werden erstattet und mit diesem Beleg auf Kreditkarte oder Bankkonto hättest du ja alle Beweise für diese Geschichte in der Hand. :shock:

    Um ganz ehrlich zu sein, was in diesem Forum in den letzten Tagen als Post 1 von diversen Postern aufgetaucht ist lässt mich am Menschen verstärkt zweifeln. Und das halte ich für wirklich traurig!
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Es war einmal die Logik der Technologie.... Wäre es so einfach, würde ich hier wohl kaum „inserieren“. Wie auch immer, nach zwei Absageschreiben aus der Abteilung Kundendialog denke ich nicht, dass hier noch eine Bewusstseinsveränderung auf Seiten der Lufthansa eintreten wird.
    Wenn’s interessiert hier mein letztes Schreiben:

    Sehr geehrte Frau ....,

    käme es zur Abstimmung für das Unwort des Jahres, so wäre „Kundendialog“ meine erste Wahl. Leider umgeben heute die Antworten der Lufthansa Kundendialog Abteilung immer mehr eine merkliche Kruste der Austrocknung.

    Die Fokussierung Ihrer Schreiben konzentriert sich ausschließlich auf die enzystierende, fragmentarische Information Ihres Call Center Mitarbeiters. Auf das technische Problem in Ihrem Buchungssystem wird bewusst nicht eingegangen, ebenso wenig auf meine geforderte, aber nicht erhaltene schriftliche Buchungsbestätigung (AGB 5).

    Das einzige was Lufthansa Kundendialog liefert, sind vorgefertigte Muster, invariante Formulierungen für das auf maximal gewinnorientierte Programm einer aufgesetzten There-is-no-better-way-to-fly-Wirklichkeit.

    Technische Probleme und Fehler bei der Lufthansa sind ausschließlich subjektive Sinnestäuschungen in den Köpfen der Kunden, lediglich Impulse zufälliger Synapsenwillkür.

    Lufthansa Kundendialog, dass ist nur der artige Höfling unter dem absoluten Souverän des Lufthansa Konzerns deren wahrer Wahlspruch lautet: Profit ist alles, der Kunde nur ein Etwas. Eigene Fehler werden dementiert, technische Probleme kaschiert. Die Sache selbst tut nichts zur Sache; Kundendialog - eine Wort-Ruine.

    Gegenüber der Allmacht bleibt dem Kunden nur die Wahl zwischen zwei Verhaltensweisen: gehorchen oder vergessen. Alle übrigen Bemühungen sind energetische Exploitation. Gleichwohl mir verschiedene Anwälte zu einer Schadensersatzanspruchsklage raten, möchte ich meine Energie nicht weiter an ein Unternehmen verschwenden, das eine Verständigung verweigert.

    Ich werde mir stattdessen erlauben beim Luftfahrtbundesamt Braunschweig eine offizielle Beschwerde einzureichen und Ihren Vorstand Stefan Lauer in einem offenen Brief um eine Stellungnahme bitten.

    Mit freundlichen Grüssen
     
  10. Zartbitter

    Zartbitter Gold Member

    Beiträge:
    686
    Likes:
    0
    ... und ich wundere mich, warum die meine Anliegen nicht beantworten. Bei solchen "Störfällen"...

    Es wird Zeit, dass ich mal wieder bessere Laune bekomme. Gelobe Besserung.
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Gratulation für dieses ausgefeilte Schreiben. Kein Wunder, wenn das keine Wirkung erzielt, da der Durchschnittsdeutsche einige der hierin verwendeten Wörter vermutlich noch nicht so oft gehört hat. 8)

    Nicht jeder ist Biologe oder hat diverse solche Fachtermini als Hintergrund. :mrgreen:
     
  12. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Weia - wie unkreativ, langweilig und tumb. :shock:
     
  13. dfw-sen

    dfw-sen Diamond Member

    Beiträge:
    6.667
    Likes:
    24
    Danke fuer diesen wirklich lustigen Beitrag. So konnte ich den Tag mit einem lauten Lachen beginnen..... Ich hoffe nur, dass Du diesen Unsinn nicht wirkllcih abgeschickt hast....... Weia...

    S
     
  14. gladen

    gladen Co-Pilot

    Beiträge:
    32
    Likes:
    0
    In einem derart überzogen formulierten Brief, ist soetwas schon peinlich.
     
  15. bzagh

    bzagh Co-Pilot

    Beiträge:
    31
    Likes:
    0
    Ein Tipp: bevor nächstesmal dein äußerst kreatives Deutsch Anwendung findet, schlage doch im Duden o.ä. die Bedeutung der ein oder anderen Wörter nach.
     
  16. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0

    :shock: :?: :lol:
     

Diese Seite empfehlen