Sixt täuscht offenbar Kunden bezüglich Dropoff Charge

Dieses Thema im Forum "Bus & Bahn" wurde erstellt von ream, 6. Juli 2011.

  1. ream

    ream Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Habe einen Wagen von Bosten nach Chicago bei Sixt im Internet gebucht, nachdem Sixt telefonisch bestätigt hat, dass kein Dropoff Charge fällig ist. Bei der Buchung wird, im Gegensatz zu anderen Autovermieter die Dropoff-Charge von US$ 300.-- angezeigt, diese nicht angezeigt. Auf den Hinweis bei der Buchung um schriftliche Bestätigung, dass keine Charge fällig ist, habe ich keine Antwort bekommen. Meine telefonische Nachfrage in Deutschland ergab, dass offenbar doch eine Charge fällig. Eine Stornierung ist nur gegen eine Charge von €165.-- mit dem Hinweis man habe die AGB's akzeptiert. Das ist eine Frechheit sondergleichen. Einmal Sixt und kein weiteres mal mehr Sixt.

    Gibt es andere die schlechte Erfahrungen mit Sixt gemacht haben?
     
  2. berlinerjunge

    berlinerjunge Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    14
    Ist die Buchung über deutsche Internetseiten, direkt bei der Sixt AG gelaufen? Dann gilt das deutsche Fernabsatzgesetz, das Dir einen Widerruf innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsschluss gestattet. Voraussetzung ist, dass Du noch keine Leistungen in Anspruch genommen hast.
     
  3. maex

    maex Bronze Member

    Beiträge:
    163
    Likes:
    0
    Seit wann gilt das Fernabsatzgesetzt für Reisebuchungen? Dann könntest du ja auch jede online gebuchte Pauschalreise oder Flugbuchung einfach so stornieren.
     
  4. berlinerjunge

    berlinerjunge Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    14
    Wie immer muss man's halt durchsetzen (wollen)...

    Dann gibt's noch den §312b Abschnit (3) Absatz (6)

    Stellt sich die Frage, ob es sich bei einer reinen Mietwagenreservierung (ohne Chaufeur) um eine "Beförderung" handelt und ob der Zeitraum "genau" angegeben ist.

    Um auf die Frage "Online Flugbuchung" zu kommen:
    - buchst Du Deine Reise online bei einem Reisevermittler wie z.B. Expedia oder telefonisch im Reisebüro, dann m.E. Widerrufsrecht. Die beschreiben ja ausdrücklich, dass sie nur als Vermittler auftreten!
    - buchst Du direkt bei einer (in Deutschland geschäftsansässigen - es muss deutsches Recht gelten) Fluggesellschaft, dann kein Widerrufsrecht - so die Zeiten "genau" angegeben sind, wovon man bei Linienflügen ausgehen kann.
     
  5. ream

    ream Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Nach mehreren e-mails und Telefonaten hat Sixt nun eingeklenkt und die Reservation kostenlos storniert.

    Danke für die Hinweise
     
  6. karabey

    karabey Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Absicht = Abzocke

    Ich finde es total Blöd von Sixt das keine kostenlose bzw. kostengünstige Möglichkeiten für Umbuchungen oder Stornierungen gibt. Es tut einen Weh um sooo viel Geld aus dem Fenster zu schmeissen.

    Ich wollte ein Fahrzeug für 7 Tage reservieren jedoch hat man ein Fehler gemacht und mit einer fremden Kreditkarte (von Bekannten) die Prepaid Funktion ausgewählt.

    Falls ich eine Umbuchung möchte das aber nur 4 Tage ist verlangt Sixt ein Tagesmietpreis von 65,31 Euro (statt 42 Euro bei den 7 Tagen) und ein Umbuchungs-Gebühr von 122,94 Euro. Je kürzer die Tage bei der Umbuchung desto höher die Umbuchungs-Gebühr und der Tagesmietpreis. Beispiel Fotos unten.

    http://img148.imageshack.us/img148/9558/sixt1.jpg
    http://img812.imageshack.us/img812/1866/sixt2.jpg
    http://img84.imageshack.us/img84/2470/sixt3.jpg


    Möchte man den ganzen Spass stornieren weil das ganze wie Abzocke aussieht wird es wieder ziemlich Teuer!! Die Stornierung kostet mich 135 Euro?!

    Nun die Gute alte Frage! Habe ich noch Rechte als Verbraucher?? Wozu dienen Gesetze für den Verbraucher die 14 Tage Rücktrittsrechte geben?! Werden die Gesetze nicht mehr ernst genommen? In den AGB's gibt es kein Punkt über den Gesetzlichen Widerrufsrecht!! Ist es Sixt egal den Kunden gut zu betreuen? Ich denke das in absehbarer Zukunft mehr Negative Feedbacks über den ganze geben wird!
     
  7. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Re: Absicht = Abzocke

    Kann es sein, daß jemand von Euch (z.B. Du - also nicht SIXT) diesen Fehler gemacht hat?
     
  8. MrBurns

    MrBurns Silver Member

    Beiträge:
    311
    Likes:
    0
    Re: Absicht = Abzocke



    Wer den Fehler gemacht hat, darauf soll es ja gerade bei einem Vertrag über das Internet ja nicht ankommen! :idea:

    Berlinerjunge hat das ja sehr schön herausgearbeitet. Drei Beiträge über dem deinigen!

    "Lesen, verstehen und dann keinen Blödsinn schreiben". Altes deutsches Sprichwort. :lol:
     
  9. karabey

    karabey Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Habe ich irgendwo betont das der Fehler bei Sixt liegt?
     
  10. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Nö. Du schriebst "man".
    Und ich habe gefragt (kannst Du oben ja nachlesen).
     
  11. Ninja_Hamburg

    Ninja_Hamburg Co-Pilot

    Beiträge:
    26
    Likes:
    0
    Mich wundert das man bei ner Prepaid Sache überhaupt stornieren kann und noch was zurückbekommt. Gerade bei Prepaid poppt doch das Fenster auf mit nicht Umbuchbar, Stornierbar, keine Rückzahlung.

    Und das sich der Tagestarif bei einer Woche oder 4 Tagen unterscheidet ist auch normal.

    Dumm gelaufen und an die eigene Nase fassen
     

Diese Seite empfehlen