(Nacht-)Flugzeiten für den BBI nun genehmigt.

Dieses Thema im Forum "Airports & Lounges" wurde erstellt von Guest, 20. Oktober 2009.

  1. Guest

    Guest Guest

    Heute wurde durch die brandenburgische Luftverkehrsbehörde (was es nicht alles gibt) die Flugzeiten-Regelung für den zukünftigen Hauptstadtflughafen BBI bekanntgegeben und damit Klarheit über die umstrittenen Nachtflüge geschaffen. Fazit: Das öffentliche Interesse überwiegt den Schutzbedürfnissen der Anwohner.

    Im Einzelnen sieht die Flugzeiten-Regelung nun so aus:

    00:00-05:00 Uhr - Keinerlei Flugbetrieb.
    05:00-05:30 Uhr - Landeerlaubnis für verfrüht eintreffende Flüge.
    05:30-23:30 Uhr - normaler Flugbetrieb.
    23:30-00:00 Uhr - Landeerlaubnis für verspätet eintreffende Flüge.

    Somit wurde einer umfangreichen Flugbewegung von prognostizierten 77 Flügen in den späten Abend- und frühen Morgenstunden stattgegeben.

    Detail am Rande: Der Terminalbau des BBI wird bereits im kommenden Frühjahr Richtfest feiern.

    http://www.aero.de/Nachtfluege_ueber_BBI_weitgehend_moeglich_9313.htm
     
  2. mm_aa_ii_kk

    mm_aa_ii_kk Bronze Member

    Beiträge:
    116
    Likes:
    0
    Eines ist mir aber noch nicht klar. Von 23:30 bis 0:00 Uhr dürfen verspätete Flüge landen. Was passiert aber, wenn ein Flug, der planmäßig um 23 Uhr landen soll, nun 75 Minuten Verspätung hat und somit gegen 0:15 Uhr eintreffen würde. Muss der nach Leipzig ausweichen oder fünf Stunden in der Luft kreisen? Denn gemäß des AERO-Artikels darf ja nach 0 Uhr keine Flugbewegung mehr stattfinden.
     
  3. Case-Mix

    Case-Mix Silver Member

    Beiträge:
    384
    Likes:
    3
    Das ist halt Berlin..................erstaunlich das sie ihren Groß?.....Flughafen doch noch hinkriegen...Janz Berlin ist eene Wolke :mrgreen:
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Dann hat er entweder wirklich Pech gehabt und muss z.B. nach Leipzig oder aber er darf landen und es wird exorbitant teuer.
     
  5. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.171
    Likes:
    203
    Wenn es ein Kurz-oder Mittelstreckenflug ist, weiß der das im Regelfall schon beim Abflug aus der errechneten Flugzeit. BBI wird ja kaum auf Langstrecke bedient.
    Nur, wenn sich kurzfristig Verspätungen ergeben, die nicht vorhersehbar waren (dürfte dort eher selten passieren), wird der Landebetrieb über 00.00 Uhr aufrecht erhalten.
    Das ist jetzt zB. in HAM auch schon so.
    Ist absehbar, dass die Landung nicht innerhalb des erlaubten Zeitfensters erfolgen kann, wird von Anfang an HAJ angeflogen. Nur "Notfälle" (im untechnischen Sinne) dürfen noch in HAM landen.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Naja, bisher gibt es nicht allzu viele Verbindungen - Lufthansa möchte zukünftig aber wieder Langstrecke ab dem BBI anbieten. Vermutlich auf ähnlicher Basis wie heute DUS.
     
  7. polytropos

    polytropos Pilot

    Beiträge:
    64
    Likes:
    0
    Auf europäischen Strecken darf ein Flug nur abheben, wenn er schon die Landeerlaubnis am Zielflughafen hat. Ist absehbar, daß die Ankunft zu spät erfolgen wird - trotz Toleranz und Augen zudrücken -, wird der Flug gecancelt und darf erst in den Morgenstunden abheben. :shock: Die Airline muß sich dann um das Wohl der Pax kümmern.
    Gruß
    polytropos
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Nicht wirklich.
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Korrektur meinerseits: LH hat das heute auf der ITB Asia revidiert. Vorherst keine LH-Langstrecke ab BBI.
     

Diese Seite empfehlen