150.000 Payback Punkte zum Verkaufen oder für MM

Dieses Thema im Forum "- Mehr Meilen (Payback)" wurde erstellt von Michi19, 21. November 2016.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Michi19

    Michi19 Entdecker

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Ich habe 150.000 Payback Punkte zum Verkaufen,zum umwandeln in Meilen.Wenn sie möchte könnte ich diese direkt auf ihr Miles&More Konto übertragen,oder wie auch immer sie es möchten.
    Da ich die Punkte nicht benötige und ich auch nicht so der Mensch bin der gern Fliegt,denk ich mir wird sich hier sicher jemand mehr über die Punkte freuen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2016
  2. AlexM

    AlexM Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Hi Michi, was hast du dir für die Punkte vorgestellt?
     
  3. Michi19

    Michi19 Entdecker

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Hey...was sind sie dir denn wert?
    Mach mir einfach ein Angebot,ich denke
    dass wir uns auf etwas einigen können.
     
  4. AlexM

    AlexM Einsteiger

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    700€. Warum wandelst du die Punkte nicht für dich um?
     
  5. Michi19

    Michi19 Entdecker

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Ich hatte mehr Punkte und hab einige für mich schon umgewandelt,diese sind davon noch über. Ich dachte mir jetzt zur Weihnachtszeit ist es eine sehr schöne Idee,weil es viele Leute gibt die um diese Zeit auch eine Reise geplant haben.
    Ich möchte auch nicht den höchstbesten Betrag damit erzielen. Mit deinen Angebot wäre ich einverstanden. Was du nun mit den Punkten machst,ist dir überlassen,ob du sie in Meilen umgewandelt haben möchtest,oder ich dir die Daten für den Payback Account schicke.
     
  6. gospodar

    gospodar Platinum Member

    Beiträge:
    1.951
    Likes:
    339
    Aus Payback-Bedingungen:

    4. Punkteauszahlung
    4.1 Eine Auszahlung der PAYBACK Punkte ist erst ab einem Mindestpunkteguthaben von 200 PAYBACK Punkten (entspricht 2,– €) möglich.
    4.2 Die Auszahlung der PAYBACK Punkte erfolgt mittels bargeldloser Überweisung auf ein von Ihnen angegebenes Bankkonto im Inland. Die Überweisungskosten trägt der PAYBACK Verein.


    "Ganz ohne Aufwand könnte ich mir zwar 1.500 Euro für die PB-Punkte auf mein Konto überweisen lassen, aber weil Weihnachtszeit ist und 700 Euro ja viel mehr sind als 1.500 Euro, bin ich mit dem Angebot einverstanden. Vielleicht finde ich ja jemanden, der mir das Geld für meine Weihnachtsgeschenke ohne Gegenleistung überweist"


    :p:p:p
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. November 2016
    spocky gefällt das.
  7. Michi19

    Michi19 Entdecker

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    @ gospodar ...wenn sie meine Zeilen richtig gelesen hätten,dann hätten sie es auch verstanden! Ich hab mir selbst schon Punkte auszahlen lassen und diese Punkte sind von denen noch übrig,sicher hätte ich schreiben können 700 Euro,nee ...sie sind viel mehr wert! Aber warum? Muss man denn immer gierig sein und alles bis auf den letzten Cent ausnutzen?! Sie sind sicher so jemand,jemand der für diese Punkte noch 1.600 Euro verlangen würde,nur um genug Gewinn zu machen! Stellen sie sich mal eins vor,es gibt noch Menschen auf dieser Welt,die nicht so Geld gierig sind und auch anderen noch etwas Gutes tun möchten. Aber zu genau dieser Gruppe gehören sie wahrscheinlich nicht. Bevor sie hier noch etwas schreiben,überlegen sie doch einfach mal was sie schreiben und vorallem was sie für Anschuldigungen jemanden unterstellen und das mein ich nicht nur auf mich bezogen,sondern auf jeden einzelnen der hier schreibt! Das was sie unterstellen,ist schon eine Art sich strafbar zu machen.
     
  8. gospodar

    gospodar Platinum Member

    Beiträge:
    1.951
    Likes:
    339
    Noch einmal zur Klarstellung:

    Payback bietet die problemlose Bargeldauszahlung für gesammelte PB-Punkte (je 1000 PB-Punkte = 10,00 Euro / bei 150.000 PBP = 1.500 Euro)

    Nun kommt da jemand her, der "etwas Gutes tun will" / auch : Zitat: "Anderen etwas Gutes tun möchte". Total uneigennützig sollen 800 Euro verschenkt werden. Einfach so, an einen Fremden. Auszahlen lassen und die (nicht gewollten) 800 Euro einem guten Zweck spenden? Der ortsansässigen Tafel? Der "Aktion Mensch"? Kriegsflüchtlingen etwas Gutes tun?

    Nein!
    Da meldet man sich ausschließlich wegen dieser Sache in einem Vielfliegerforum an, um dort altruistischem Handeln Gewicht zu verleihen und um einem völlig Fremden ´mal eben "etwas Gutes zu tun", ihm/ihr 800 Euro zu schenken.
    Und die taggleiche Neuanmeldung heuchelt zudem öffentliches Interesse.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. November 2016
  9. Michi19

    Michi19 Entdecker

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Ja sicher lese ich,was ich hier schreibe...denn ich schreibe es ja schließlich ;) ...aber falls es immer noch nicht in ihren Kopf geht,für mich sind das nur Punkte,ich hab es nicht nötig aus allem sonst wie viel Geld zu scheffeln.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. November 2016
  10. YuropFlyer

    YuropFlyer Guide

    Beiträge:
    262
    Likes:
    105
    So, meine Lieben. Ich mache hier mal dicht (und wische noch etwas durch) - wir müssen uns doch nicht vom Niveau auf ein Niveau begehen, welches in anderen Foren vielleicht üblich ist :)

    Michi19 hat wohl "Lehrgeld" bezahlt, aber das tun wir ja wohl alle, wenn wir uns mit einer Materie nicht auskennen.

    Beleidigungen - und damit schliesse ich niemanden aus - haben keinen Platz.

    Grundsätzlich sehe ich bei Michi19 keinen Betrugsversuch (und lösche deshalb hier auch nichts, ausser Beleidigungen), auch wenn natürlich ein solcher "frischer" Beitrag ein sehr gesundes Misstrauen erzeugt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen