Erfahrung mit Flugladen.de??

Dieses Thema im Forum "Clever Buchen" wurde erstellt von rafal86, 29. Juli 2010.

  1. rafal86

    rafal86 Lotse

    Beiträge:
    14
    Likes:
    0
    Hallo,

    ich möchte einen Flug über das gennante Buchungsportal buchen. Hat jemand Erfahrung mit denen; also sind die seriös? Was mich wundert ist, dass mein flug regulär um die 250€ bei expedia und co kostet, jedoch bei flugladen für 230€ zu haben ist.

    gruß
     
  2. Aviaction

    Aviaction Pilot

    Beiträge:
    60
    Likes:
    0
    Das könnte daran liegen, dass bei Flugladen.de nicht sofort der tatsächliche ENDPREIS angezeigt wird, obwohl der Gesetzgeber dies eigentlich vorschreibt. Aber da gibt es noch ein paar mehr "Sünder ... Leider.
     
  3. Klotz

    Klotz Platinum Member

    Beiträge:
    1.381
    Likes:
    1
    Hangel Dich mal bis zum Ende durch, da kommen da ein paar Euro dazu, dann da ein paar Euro Gebuehren etc...
     
  4. rafal86

    rafal86 Lotse

    Beiträge:
    14
    Likes:
    0
    das hab ich ja bis zum ende gemacht.

    der knackpunkt war ja, das ich mit allen gebühren den flug für den preis buchen konnte. zu beginn wird die verbindung für ca. 210€ angeboten. 230€ waren es mit allen nebenkosten.

    seltsam...


    gruß
     
  5. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    85
    Das ist ein Online-Portal mit Sitz in den Niederlanden, bei dem nach den AGB, die man bei einer Buchung anerkennen muss, im Fall von Streitigkeiten niederländisches Recht gilt.

    Zitat aus den AGB: „Bei allen Konflikten und eventuellen Streitigkeiten zwischen Flugladen.de und dem Reisenden kommt das niederländische Recht zur Anwendung. Ausschließlich ein niederländischer Richter oder auch die nachfolgend zu nennende Schlichtungskommission ist berechtigt, etwaige Streitigkeiten zu beurteilen.“

    Na denn …
     
  6. rafal86

    rafal86 Lotse

    Beiträge:
    14
    Likes:
    0
    auch wenn es mich reizen würde, lass ich mal die finger davon, den papierkriegsind sin die paar euro nicht wert....
     
  7. Rungisalf

    Rungisalf Co-Pilot

    Beiträge:
    35
    Likes:
    0
    Hallo,
    habe letzte Woche bei Flugladen.de gebucht:
    FRA-KUL
    KUL-HKT
    SIN-KUL
    KUL-FRA

    innerasiatische Flüge mit Air-Asia aber über Hompage direkt.

    Hat alles reibungslos funktioniert bei Flugladen. Allerdings mit drei verschiedenen Mitarbeiterinnen gesprochen über einen längeren Zeitraum wegen der Sitzplatzreservierung bei Malaysia Airlines. Hier war ich aber als Kunde nicht zufrieden, zumal die reservierten Plätze im "mytripandmore" nicht bestätigt wurden.

    Mehrer E-mails direkt zu MA wurden innerhalb von 1 Woche nicht beantwortet.

    Mit Kreditkarte bei Flugladen bezahlt und sofort E-Ticket erhalten.

    mfg Rungsialf
     
  8. Xaro

    Xaro Lotse

    Beiträge:
    20
    Likes:
    0
    Hier meine Erfahrung mit Flugladen.de:

    Im Dezember letzten Jahres habe ich einen Flug über Flugladen.de mit Egyptair von BER nach KRT gebucht. Dieser Flug über Kairo wurde im Zusammenhang mit den Unruhen in Ägypten von der Airline storniert und ich wurde auf einen Flug ab FRA umgebucht. Erfahren habe ich davon im Februar - allerdings weder durch die Airline noch durch Flugladen.de, sondern durch einen mitreisenden Kollegen, der bei einem anderen Flugvermittler gebucht hatte.

    Keine Glanzleistung von Flugladen.de - aber gut, ich hab die Info ja irgendwie bekommen. Ich wollte wie der Kollege weiterhin von BER fliegen und rief darum bei Flugladen.de an um meinen Flug zu stornieren. Kein Problem sagte man mir dort - würde 50€ kosten. Egyptair hatte mir zuvor versichert, dass eine Stornierung ihrerseits kostenlos ist. Das verwunderte mich und ich studierte daraufhin noch einmal genau die AGB von Flugladen.de - dort ist zu lesen, dass im Falle eine Stornierung durch die Airline keinerlei Gebühren anfallen - man würde nur die Buchungsgebühr einbehalten (12€) und die Airline-Reservationfee (7,50€ - was immer das ist) sowie den eigentlichen Flugpreis mit Steuern (ca. 550€) erstatten. Daraufhin stornierte ich den Flug per Mail mit Hinweis auf diese AGB. Dies wurde mir nach vier Tagen bestätigt mit der überraschenden Information, dass mein gesamtes gezahltes Geld (auch die Buchungsgebühr) erstattet wird. Das würde aber bis zu acht Wochen dauern - so lange könne es dauern bis die Airline das Geld zurück überweist.

    Soweit so gut. Nun passierte folgendes:
    - Nach 9 Wochen erste Nachfrage bei der Hotline wann ich mit dem Geld rechnen kann. Antwort: Dauert höchstens noch zwei Wochen. Nur noch ein bisschen Geduld bitte.
    - Nach 11 Wochen erneute Nachfrage bei der Hotline. Antwort: Ich müsse mich noch zwei Wochen Gedulden. Das Geld ist noch nicht da. Dauert aber maximal noch zwei Wochen.
    - Nach 13 Wochen erneute Nachfrage bei der Hotline. Antwort: Wir checken was da los ist und melden uns per Mail.
    - Zwei Tage später (da wurde also gründlich recherchiert!) eine Antwort per Mail: Es ist noch kein Geld da, es dauert noch drei Wochen.
    - Ich rufe daraufhin Egyptair an, die mich noch am selben Tag zurückrufen und mir mitteilen, dass das Geld bereits seit 3 Wochen (also schon beim vorherigen nachfragen) an Flugladen.de überwiesen ist.
    - Daher: Anruf bei der Hotline um diese Information zu übermitteln. Man verspricht sich zu melden. Rückruf am selben Tag: Stimmt, das Geld ist schon lange da. Sorry.
    - Noch am selben Tag erhalte ich eine Stornorechnung - die Buchungsgebühr und die Airline-Reservationfee sind anders als angekündigt nicht erstattet.
    - Daher: Anruf bei der Hotline - die Buchungsgebühr ist mir egal, diese komische Airline-Reservationfee hätte ich aber gerne, die ist in den AGB immerhin explizit erwähnt. Ich werde mehrmals in die Warteschleife geschickt weil der komplizierte Fall offenbar viele Diskussionen erfordert. Danach heißt es immer: die Airline-Reservationfee wird nicht zurückerstattet, wo hätte ich so einen Quatsch denn her? Ich antworte darauf immer: "Ist ein Zitat aus ihrer AGB". Nach langem Hin und Her dann der Satz: "Dann bleibt mir jetzt nichts anderes übrig als ihnen das zu erstatten." Auch wenn das sachlich richtig ist, hab ich nicht verstanden warum die Hotline-Mitarbeiterin das als persönliche Niederlage empfand. Das war übrigens das einzige unangenehme Gespräch mit den ansonsten sehr freundlichen Mitarbeitern. Ich erhalte das Versprechen, dass die Buchhaltung das Geld morgen anweist. Könnte aber ein bisschen dauern, ist ja eine EU-Überweisung.
    - Nach (insgesamt) 15 Wochen: Nachfrage bei der Hotline wo denn das Geld bleibt. Überraschende Antwort: Sie haben uns falsche Kontodaten gegeben! Ich checke die Mail mit den Kontodaten, die ich denen geschickt habe - alles korrekt. Trotzdem, es wurde eine falsche BLZ eingegeben. War dann wohl deren Fehler. Sorry. (Das fand ich schon sehr seltsam - für die Überweisungen rechnet Flugladen.de angeblich selbstständig die IBAN aus - und dabei soll eine falsche BLZ nicht auffallen? Und selbst wenn, wäre es nicht angemessen sich mal beim Kunden zu melden wenn eine Überweisung zurück kommt?). Die neue Überweisung geht jedenfalls noch am selben Tag raus. Versprochen. Eine Bestätigung könne man allerdings nicht versenden. Da müsste ich schon Verständnis haben.
    - Zwei Tage später: Rückfrage bei der Hotline, ob das Geld am Montag überwiesen wurde. Antwort: Ja, Montag ist das Geld rausgegangen.
    - Nach 17 Wochen: Nachfrage bei der Hotline wo das Geld bleibt. Antwort: Wir checken das und rufen zurück. Das passiert auch am selben Tag - Das Geld geht heute raus. Diesmal wirklich. Einen Nachweis darüber kann die Buchhaltung nicht versenden. Unternehmenspolicy. Ich müsse Verständnis haben.
    - Ich schicke noch ein bitterböses Fax an Flugladen.de mit dem Hinweis, dass meine Geduld zur Kommunikation mit der Hotline am Ende ist. Fünf Tage später ist das Geld (also: Tickets + Airline-Reservationfee) da. Endlich.

    Ist recht lang geworden der Text - die Aktion kam mir auch lang vor. Ich hatte bei der Buchung 15€ gespart. Hätte ich die 105 Minuten, die ich mit der Hotline verbracht habe (es gibt lange Warteschleifen) zum "regulären" Tarif bezahlt, hätte das 14,70€ gekostet. Dankenswerter Weise ist Flugladen.de auch über eine holländische Festnetznummer (+31 23 - 5176300) und damit günstig über Skype oder VoIP erreichbar. Hätte ich auf die diversen Anrufe verzichtet, hätte ich wahrscheinlich heute noch kein Geld zurück. Flugladen.de hat jedenfalls niemals irgendetwas aus eigenem Antrieb unternommen um diesen "Fall" aufzuklären. Zumindest habe ich das nicht mitbekommen.

    Was ich damit sagen möchte: Man sollte sich gut überlegen, ob anständiger Service einem nicht doch ein paar Euro wert sind - gerade bei teureren oder komplizierten Flügen. Ich bin jedenfalls froh, nicht irgendwo im Ausland festzusitzen und tatsächlich auf den "Service" von Flugladen.de angewiesen zu sein. Es war mir eine Lehre und Flugvermittler wie Flugladen.de sind ab jetzt für mich tabu.
     
  9. appleseed

    appleseed Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Meine Erfahrungen mit Flugladen.de

    Ich wohne zur Zeit mit meinem Mann in Brasilien und habe von dort einen Inlandflug bei Flugladen.de gebucht. Direkt bei der brasilianischen Airline zu buchen, wäre billiger gewesen, aber ging nicht, weil es mit meiner europäischen Kreditkarte bei brasilianischer IP-Adresse Probleme gibt und ich erhielt die Tickets am 12.06. um 17h. Leider musste ich feststellen, dass der falsche Monat draufstand; da war es in Holland bereits 22h. Am nächsten Tag um 7:30h versuchte ich, Flugladen.de via Skype zu erreichen. Dazu hätte mich Flugladen.de als Kontakt akzeptieren müssen, was bis heute nicht passiert ist. Bleibt nur noch die ganz normale Telefonverbindung, denn auch Mails bleiben unbeantwortet! Obwohl Flugladen.de eine spezielle Nummer für Auslandsanrufe eingerichtet hat, hängt man genauso minutenlang in der Warteschlaufe. Die Dame, die mich schliesslich bediente, war sehr sehr freundlich und teilte mir mit, dass diese Umbuchung € 220 kostet (mit Kreditkartengebühr € 230). Der Link, mit dem ich hätte bezahlen sollen, kam zwar sofort, aber funktionierte nicht. Das Informatiksystem von Flugladen.de akzeptiert Kreditkartenzahlungen mit brasilianischer IP-Adresse ebenfalls nicht. Ich schickte 5 Mails innerhalb von 3 Tagen, die kein Mensch las, dass konnte ich feststellen, weil ich immer wieder automatische Aufforderungen zur Zahlung mit dem immer gleichen Link bekam. Ich versuchte immer wieder zu telefonieren, aber nach Minuten in der Warteschlange legte ich entnervt auf. Nach 3 Tagen schliesslich, nachdem die automatisierten Aufforderungen zur Zahlung nichts fruchteten, wurde doch noch mein letztes Mail gelesen und ich erhielt einen Anruf. Nachdem das Problem geklärt war, stornierte ich die beiden Tickets und verwies auf die kostspieligen Anrufe und den Zeitaufwand in diesen 3 Tagen. Von den Bearbeitungsgebühren von € 110 wurde mir die Hälfte erlassen, gleichzeitig aber gleich die Stornierungsgebühren von € 136.- auf € 160.- angehoben, was ziemlich genau ins Bild passt. Das habe ich in meinem Mail vom 15.06. auch erwähnt. Daraufhin erhielt ich am 17.06. noch ein Mail mit der Bitte, ich solle doch die ursprüngliche Referenz-Nr. angeben, was ich auch tat. Seither habe ich nichts mehr gehört, obwohl ich noch ein weiteres Mail nachschickte! Heute ist der 23.!! Urteilen Sie selbst, ob Sie solche Erfahrungen mit mir teilen wollen.
     
  10. lllamo

    lllamo Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Ich kann sowohl von Flugladen.de sowie von Govolo.de nur abraten.
    Diese Firmen sind nicht seriös und versuchen abzuzocken wo es nur geht. Bei Problemen gibt es teure Hotlines bei denen man ewig in der Warteschleife wartet. E-mails werden erst nach Tagen oder gar nicht beantwortet.
    Hier werden bei der Buchung am Ende Aufschläge gemacht die vom deutschen Gesetzgeber gar nicht mehr erlaubt sind.
    Ausserdem werden hier erhöhte Versicherungen angeboten. Bei Vueling.com kann man besser direkt buchen, da man sonst erhöhte Gepäckgebühren bezahlt. Denn z.B. von Hamburg aus hat man nicht die Möglichkeit nachträglich Gepäck online zu buchen. Dadurch bezahlt man am Ende 25€ pro Gepäckstück.
    Besser gleich mit Lufthansa auch wenn man umsteigen muss und ein paar € mehr bezahlt. Das Feilschen um die letzten 10 € lohnt sich nicht und wird irgendwann bestraft.
    Ich bin ein gebranntes Kind und habe bei der Buchung von Spanairflügen und Ihrem späteren Konkurs 1500,- € verloren.
    Ein Seriöses Unternehmen ist das wichtigste.
    Gruss
    lllamo
     
  11. Manolo37

    Manolo37 Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    VORSICHT Flugladen.at VORSICHT Flugladen.de - Betrug!!! Wollte bei Flugladen über Sofortüberweisung einen Flug buchen. Auf der Homepage wurde dann angezeigt Buchung konnte nicht erfolgen. Am nächsten Tag sah ich dann zufällig, dass Flugladen Geld von meinem Konto abgebucht hat, ohne dass ich einen Flug gebucht habe bzw eine Bestätigung bekam. Ich habe dann sofort bei Flugladen angerufen und die Dame wollte vorab nichts wissen, als ich dann sagte, dass ich auf dem Kontoauszug einen Beweis habe, konnte sie plötzlich eine Abbuchung von meinem Konto feststellen ( OHNE FLUGRESERVIERUNG!!! ) Ich wollte selbstverständlich unverzüglich mein Geld zurück, da auch kein Flug gebucht wurde. Die Dame sagte mir 3-4 Tage. Ich habe dann noch öfters Mails hingeschrieben und bekam als Antwort in wenigen Tagen. Es sind nun fast ÜBER 4 WOCHEN vergangen und ich habe mein Geld nicht bekommen, deshalb habe ich morgen einen Termin beim Konsumentenschutz, welche das Geld sicher einklagen werden. VORSICHT BETRUG!!!

    Des Weiteren habe ich vor mehreren Monaten einen Flug gebucht und wollte diesen dann umbuchen aus beruflichen Gründen. Flugladen hat mir mitgeteilt, dies ist nicht möglich und ich kann nur zur Gänze stornieren und verliere dann mein Geld. Habe darauf bei der Airline direkt angerufen und nachgefragt. Diese sagte mir dass eine Umbuchung möglich ist für eine Gebühr von 250 Euro. Beschwerte mich dann bei Flugladen über den schlechten Service und die falsche Auskunft, plötzlich wäre es auch dann bei Flugladen möglich gewesen umzubuchen.

    Vorsicht bei Flugladen!
     
  12. zisa

    zisa Silver Member

    Beiträge:
    402
    Likes:
    0
    Heute sehe ich auf meinem QIPU.DE Konto folgendes:
     
  13. haselnussbaum

    haselnussbaum Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Habe bei flugladen.de einen Flug gebucht und diesen direkt (per Sofortüberweisung) bezahlt. Nach Bezahlung kam eine Fehlermeldung: "Ihr Geld ist eingegangen. Leider konnte der Flug nicht zu diesem Preis gebucht werden. Bitte kontaktieren Sie unser Service-Team".
    Dort wurde dann versucht, mir einen teureren Flug anzudrehen. Auf meine Aufforderung, mir mein Geld sofort zurücküberweisen, wurde ich aus der Leitung geworfen (!).

    Ich habe die Verbraucherschutzzentrale eingeschaltet und warte derzeit auf die Rückerstattung.
     
  14. Hannah02

    Hannah02 Co-Pilot

    Beiträge:
    47
    Likes:
    0
    Warum machst Du nicht einfach eine Rückbuchung des Betrages auf Dein Konto, statt zu warten, bis Flugladen aktiv wird?
     
  15. corjam

    corjam Bronze Member

    Beiträge:
    130
    Likes:
    0
    Weil man Überweisungen nicht einfach so zurückbuchen lassen kann. Das ist keine Lastschrift!

    Thomas
     
  16. Flugladen_de

    Flugladen_de Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Hallo "haselnussbaum",

    kurz für dich zur Erklärung, es kann vorkommen das während des Buchungsvorgangs wirklich jemand anderes bzw. der von Ihnen gewählte
    Tarif/Buchungsklasse nicht mehr zu Verfügung steht.
    Dann erscheint diese Meldung, das tut uns natürlich Leid und meist ist es dann auch so das der gewählte Flug dann in der
    nächsthöheren Buchungsklasse/Tarif eben dann teurer (auch mal viel) ist.
    Auch ist es so, wir stellen nur Flugtickets aus, wenn uns das Zahlungssystems das OK gibt, diese ist eingegangen.
    Wir hoffen du hast dein Geld jetzt zurückerhalten? Falls nicht sag mir bitte bescheid, ich würde dem dann gerne nachgehen.

    Viele Grüße Björn, Flugladen.de Team
     
  17. atri1666

    atri1666 Guest

    In der Zeitschrift "Reise&Preise" sind Testberichte drin. Dieser "Flugladen" gilt als nicht empfehlenswert.
     
  18. Maudo

    Maudo Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Gebucht haben wir die Flüge am 06.03.2012, für den 26.09.2012, Genua - Zürich - Hamburg. Am 23.08.2012 wurde unser Flug von Genua nach Hamburg storniert, AIrlines hat den Flugbetrieb Genua Zürich eingestellt. Ersatz konnte nicht geboten werden! Erst auf nachfragen wo das Geld bleibt, Ende September, wurde uns mitgeteilt das sie noch die Bankdaten (IBAN und BIC) benötigen.
    Nachfrage am 18.10. wo das Geld bleibt? Antwort es dauert noch ca. 3-4 Werktage, nein, auch nach einer Woche ist das Geld nicht auf dem Konto.
    Wir werden bei Flugladen.de nie wieder buchen!
    Maudo
     
  19. cocoraqui

    cocoraqui Einsteiger

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Finger weg von Flugladen.de!!!!!
    Wir hatten 2 günstige Flüge gebucht, die online auch direkt bestätigt wurden mit dem Hinweis, dass die Bestätigung noch per e-mail käme. Nach drei Tagen hatte ich immer noch keine e-mail erhalten und mich dann telefonisch an Flugladen.de gewandt. Dort konnte man weder unter meiner email-Adresse noch unter meinem Namen eine Buchung feststellen. Da das Geld auf dem Kreditkartenkonto auch nicht abgebucht war und wir die Unterkunft schon gebucht hatten (nicht über Flugladen.de), blieb uns nichts anderes übrig, als den gleichen Flug nochmal, jedoch 50 € teuerer, zu buchen. Hier kam dann die email-Bestätigung sofort.
    Einen Tag später wurde der erste, billigere Flug vom Konto abgebucht! Nach erneuter Rücksprache wurde wieder bestätigt, es existiere keine Flugbuchung, wir sollen uns schriftlich an Flugladen wenden mit Kopie der Abbuchung, damit das Geld erstattet werden könnte (natürlich nur der billigere Flug, den teueren sollten wir dann bezahlen).
    Nach unserer schriftlichen Eingabe, kam dann die Reaktion seitens Flugladen, dass beide Buchungen existieren und wir für die Stornierung des billigeren Fluges mit einer Stornierungsgebühr zu bezahlen hätten. Wir werden uns jetzt diesbezüglich an den VDR wenden.
    Fazit: Das war unser erstes und letztes Geschäft mit Flugladen.de!!!!!
     
  20. kamke

    kamke Newbie

    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    Hatte mir ein Flugticket bei flugladen.de bestellt. Bei der Eintragung des Namens wurde nach meinem ersten Vornamen gefragt. Da auf eins meistens zwei folgt, trug ich in das folgende Feld meinen zweiten Vornamen ein. Da es schon etwas spät war, bemerkte ich erst in der Bestätigungsmall, dass zwar meine Vornamen komplett vorhanden sind, aber leider mein Nachnamen fehlte. Ich schrieb also drei Minuten nach der Buchung meinen vollständigen Namen an flugladen.de und rechnete nicht mit weiteren Problemen.
    Doch bei flugladen.de stellt jede Form von Service wohl ein Problem dar. Man wollte mir für die Vervollständigung meines Namens ein Bearbeitungsgebühr von 55 Euro pro Hin- und Rückflug berechnen. Zusätlich zu den 60 Euro, welche die Fluggesellschaft verlangt.
    Wenn man die Änderung einfach vorgenommen hätte, statt mir mit nichtssagenden Mails zukommen zu lassen, wäre der Bearbeitungsaufwand sicher geringer gewesen. Aber es geht ihnen ja auch nicht um die Erbringung einer Leistung die in einem angemessenen Verhältnis zum Preis steht, sondern um die maximal mögliche Schröpfung des Kunden.
    Werde mein Ticket nun an anderer Stelle noch einmal kaufen, da ein Neukauf günstiger ist als eine simple Berichtigung meines Namens. Wie absurd.
     

Diese Seite empfehlen