Air China in C - kurzer Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "Weitere Aussereuropäische Airlines" wurde erstellt von max, 27. April 2011.

  1. max

    max Gold Member

    Beiträge:
    640
    Likes:
    4
    Da hier im VFF recht wenig über deren C-Performance zu lesen ist, hier kurz meine Eindrücke.

    Geflogen bin ich auf dem A340-300. Die Kabinengestaltung aller Wide-Bodies bei CA soll ja gleich sein, deshalb gibt es immer zwei kleine C-Kabinen. Ich saß jeweils in der vorderen, Sitz 12L am Fenster. Diese Gestaltung ist sehr angenehm, da man den Eindruck hat, dass nicht viele Leute an Bord sind :)
    Im Vergleich mit anderen *A-Carriern fiel mir auf, dass die Farbgestaltung (alles Grau in Grau) nicht wirklich erheiternd ist – wobei das auch Geschmackssache sein kann. Ich zumindest empfand es als zu nüchtern. Mood-Lighting gab es auch keines, aber dieses wirklich nette Gimmick (und angeblicher Anti-Jetleg-Funktion) ist innerhalb der *A eh die Ausnahme. Anyway, der Sitzkomfort geht in Ordnung, hat gewisse Ähnlichkeit zur LH. Es sind also keine C-Sitze der aktuellsten Generation (Full-Lie-Flat). Schlafen konnte ich dennoch gut, was besonders daran lag, dass selbst in der C Hausschuhe, angenehm dicke Decken und ein Pyjama von ordentlicher Qualität gereicht wurden. Leider ist der Abstand etwas knapp, und auf dem Hinflug war der Sitz durchgesessen. Reihe 11 scheint die bessere Wahl zu sein, weil direkt vor der Trennwand und daher mit etwas mehr Platz. Das Amenity Kit entspricht exakt dem der F. Das Essen kann man leider knicken, sowohl die Chinesische Auswahl als auch das Western-Style-Food waren bestenfalls durchschnittlich. Immerhin wurde alles erwartungsgemäß auf Porzellan und mit richtigem Besteck serviert (es wurde hier ja auch schon über Plastik berichtet). Nett war die gute Tee-Auswahl. Über die Crew kann man wie so oft nur sagen, dass es absolut (und wie so oft) von der Tagesform abhängt. Auf dem Weg nach PVG war sie eher formell-kühl, auf dem Rückweg war es eine durchweg sehr gute Leistung: nett, zu Scherzchen aufgelegt, aufmerksam (auf die Frage, ob ich einen Cappuccino bekommen könnte, sagte man mir „We are sorry, we dont have it anymore, but I can bring u some espresso from First Class“). Das IFE war auf aktuellem Stand, der Screen etwas unscharf.

    Alles in allem eine ordentliche, wenn auch ereignisarme Leistung. Wenn es (wie in meinem Fall) keine Alternativen gibt und keine kulinarischen Highlights erwartet macht man sicher nichts falsch.
     

Diese Seite empfehlen