Als FTL Meilen sammeln aber mit *A Gold in Lounge

Dieses Thema im Forum "Miles & More" wurde erstellt von FTLams, 14. Februar 2016.

  1. FTLams

    FTLams Lotse

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage bezüglich der Nutzung von Lounges. Ich würde für einige anstehende LH Flüge gerne die Meilen auf meinem FTL Konto sammeln (für spätere Meilenschnäppchen mit LH). Ich bin aber bei TK mit einer goldenen Karte dabei. Kann mir jemand sagen, ob ich zwar auf meinem Miles&More Konto die Flüge anerkennen lassen kann, aber durch meine M&S Goldcard in *A/Senator/Partner Lounges darf?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Februar 2016
  2. Christoph

    Christoph Guide

    Beiträge:
    147
    Likes:
    66
    Grundsätzlich kann man bei Lufthansa alle *G Statusvorteile nutzen ohne in diesem Programm zu sammeln. Du kannst also deinen FTL in der Buchung hinterlegen und bei M&M Meilen sammeln und mit deiner *G Karte in die SEN Lounge und an den First Check In. Du musst den Status nur immer an allen Punkten nachweisen, z.B. durch das vorzeigen deiner Karte.
     
    FTLams gefällt das.
  3. FTLams

    FTLams Lotse

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0
    Alles klar, gut zu wissen. Vielen Dank
     
  4. YuropFlyer

    YuropFlyer Guide

    Beiträge:
    218
    Likes:
    99
    Achtung: Während dies bei Lufthansa ohne Probleme gibt, zickt ihre "Schweizer" Tochter Swiss gehörig rum, wenn das eingetragene Programm nicht demjenigen entspricht, dessen Status man für den Loungezugang benutzen möchte.
     
    Christoph gefällt das.
  5. Christoph

    Christoph Guide

    Beiträge:
    147
    Likes:
    66
    Das ist leider richtig, wobei Swiss ja gerne mal "rum zickt" siehe auch die FCL Zugang mit 016 Ticket stock. In meinen Augen werden hier Allianz Regeln verletzt. Aber das ist ein anderes Thema. Es wurde hier ja ausschließlich nach LH Flügen gefragt und da sollte es nach meinem Kenntnisstand Problemlos möglich sein.
     
    no_way_codeshares gefällt das.
  6. FTLams

    FTLams Lotse

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0
    Tja, mittlerweile habe ich auch LX und OS Flüge...werde in ZRH wohl nett fragen müssen. Irgendwelche Erfahrungen mit OS?
     
  7. YuropFlyer

    YuropFlyer Guide

    Beiträge:
    218
    Likes:
    99
    Es gibt durchaus auch LH Flüge ab ZRH und GVA - und genau dort sind dann die Senator Lounges "operated by Swiss". Ein LH Flug muss halt leider keine LH Lounge bedeuten. Auch an gewissen Aussenstationen - besonders solchen, an welchen man am Checkin einen Voucher für die Lounge bekommt - kann man mit "Sammeln als Nicht-Gold, Lounge mit anderer (Gold-)Karte" Probleme bekommen. LX sind soweit ich weiss einfach die einzigen "echten" SEN Lounges, an welchen dies ebenfalls ein Problem darstellt.

    Grundsätzlich würde ich immer dann, wenn das Fremd-Goldkärtchen sowieso keine Meilen ergibt bei der gebuchten Buchungsklasse auch die Gold-Karte für alles benutzen, und dann per simplem Retro-Claim die Meilen nachholen. Klar, wenn es auch dort Meilen gibt, geht das nicht, aber zumindest in den günstigeren Buchungsklassen ist man damit erstmal aus dem Schneider, und hat, eigentlich wichtiger, auch OpUp-/Prio-Baggage etc. Vorteile.

    Bei OS ist Loungezugang mit anderer Karte weniger problematisch als bei LX. Das Loungepersonal in VIE empfand ich bisher als sehr freundlich (deutlich besser als die LH-Türsteher oder die LX Damen und Herren..)
     
    no_way_codeshares gefällt das.
  8. FTLams

    FTLams Lotse

    Beiträge:
    23
    Likes:
    0
    Ach, ich dachte OpUps gäbe es nur für Programminterne Vielflieger? zB hat ein FTL höhere Chancen auf ein OpUp bei LH als ein *G...oder ist das Blödsinn?
     
  9. Christoph

    Christoph Guide

    Beiträge:
    147
    Likes:
    66
    Zu OS fehlen mir die Persönlichen Erfahrungen mit Status der nicht in der Buchung vermerkt ist. Aber da man in Wien gerne mal 5 gerade sein lässt und auch mal den zweiten Gast zu einem fremden Passagier bucht denke ich das es hier kein Problem geben wird.

    Die Lufthansa "Türsteher" in Fra und MUC haben keine Ahnung. Wenn der Scanner Grün zeigt darfst du rein und das tut er wenn du eine Goldkarte vorzeigen kannst. Sonst muss man mit den Damen in der Lounge verhandeln aber das geht auch.

    Swiss ist halt eine Zicke. Du kannst aber versuchen bei Check In deine Gold Karte eintragen zu lassen und in die Lounge zu gehen. Am Gate kann man Versuchen die Karten zu ändern. Ob die Swiss das macht kann ich dir aber nicht sagen. Sollten sie aber eigentlich.
     
  10. YuropFlyer

    YuropFlyer Guide

    Beiträge:
    218
    Likes:
    99
    Hier bemühe ich Radio Eriwan: Theoretisch ja..

    Praktisch ist, zumindest in der LH Group, der FTL je nachdem dem *G ebenbürtig, voraus oder auch hinterher. Bei Op-Ups ist das praktisch ein Glücksspiel, wer gerade nach welchem System jetzt hochgestuft wird - kommt ja noch dazu, das LH jetzt bereits die dritte OpUp-Regel dran hat (Status zählt wieder (etwas) ) - und LX immer noch ihr eigenes Ding fährt (nur Status zählt, Buchungsklasse nicht) - was sich natürlich irgendwann mal ändern wird, weil man sich ja an LH anpasst (jedenfalls in den Punkten, in welchen LX noch besser als LH ist.. dort wo man schlechter ist, eher nicht ;) )

    Zumindest früher (tm) wurde bei LX bei OpUps gerne auch mal nach Nachnamen (innerhalb des gleichen Status) die OpUps verteilt. Da half nett Nachfragen dann tatsächlich..

    Eigene Erfahrungen hierzu:
    Fremd *G in "K" bekam Upgrade, FTL blieb in Reiseklasse (Langstrecke) - Buchungsklasse des FTL war mir nicht bekannt, Fremd-Gold war in "L". (LX)
    Diverse OpUps von K (in Business), sowohl Kurz- als auch Langstrecke als SEN mit Begleitung (ohne Status und *G) - während FTLs in Eco blieben.

    Aber auch: Als SEN _kein_ Upgrade (aus K), während FTL (aus E) ein OpUp erhielt (LH, Langstrecke) - das war dann das reine Buchungsklassen-basierte Op-Upen bei LH (wobei ich mich frage wie "E" eins bekam..)

    Kurz: *G bei LH Group kommt bei OpUps in aller Regel _vor_ FTL, aber nicht grundsätzlich, hängt auch von den Gate Agents ab.


    Das tut Swiss nicht, resp. weigert sich äusserst stark.

    Ein Work-Around, welcher in ZRH und GVA funktioniert (auch aufgrund der miesen IT :D ), wenn man auf M&M schreiben lassen will, aber den Gold-Status eines anderen Programms für Lounge/CI/Gepäck etc. benötigt:

    1) Einchecken (online) mit seiner M&M Karte (statuslos) - Bordkarte ausdrucken/per SMS zusenden lassen.

    2) Am Flughafen beim einchecken die Gold-Karte vorzeigen, und das Programm entsprechend abändern lassen (kein Problem - man hat zu dem Zeitpunkt ja noch keine Vorteile benutzt) auf zB M&S Gold

    3) Lounge/Siko etc. mit seiner Gold-Bordkarte/M&S Gold benutzen

    4) Beim Boarding den M&M Online-Bordingpass vorweisen.

    5) Die Meilen kommen aufs M&M Konto da die LX (wie auch LH) IT alles "abgreift" was jemals mit M&M "verknüpft" war.
     
    tristarfreak und Christoph gefällt das.
  11. Severin

    Severin Co-Pilot

    Beiträge:
    43
    Likes:
    13
    Analog zu dem Vorgehen konnte ich auch nach dem Check-In am C Schalter mit Abänderung auf *G zu den Automaten gehen und Nummer auf M&M ändern. Dann wie beschrieben die alte Bordkarte für Statuskram, die neue zum Boarding benutzen.
    Funktioniert auch bei LH.
     

Diese Seite empfehlen