ChinaEastern Fra>Ham STORNIERT

Dieses Thema im Forum "Reiserecht" wurde erstellt von timpolti, 10. Dezember 2012.

  1. timpolti

    timpolti Bronze Member

    Beiträge:
    146
    Likes:
    0
    So, Ehefrau hat heute Anruf erhalten, dass mein Anschluss Flieger Frankfurt > Hamburg am 18. Dezember
    gestrichen wurde ...
    Ihr wurde (auf chinesisch) mitgeteilt, dass folgende 2 Optionen bestehen
    - Aussteigen in Frankfurt und auf eigene Faust weiter nach Hamburg
    - kostenlose Stornierung

    Frage:
    Sind die nicht verpflichtet, uns nach Hamburg zu befoerdern ??? Lufthansa fliegt ja gefuehlte jede halbe Stunde
    diese Strecke. Ferner war (ist es noch immer?) ja mal "Mode" Hamburg Passagiere via Paris zu transportieren.

    Es gibt doch diese Regel, dass Fluege seitens der Fluggesellschaft 2 Wochen vorher zum Nachteil des Kunden
    gestrichen werden koennen. Hier sind es aber nun 7 Tage (oder 8, je nachdem man rechnet).
    Ferner, ist das eine EU-Regel nur fuer Abfluege aus dem europaeischen Luftbereich oder greift diese Regel auch,
    wenn "Europa" angeflogen wird und der Ort des Ticketkauf (Taiwan, direkt bei "MU") nicht relevant ist.

    Wenn nun Lufthansa / Air France:
    Wie sieht das mit dem Gepaeck aus ? Wir haben bei "MU" ja das PieceConcept, welches wir auch voll ausnutzen
    werden (ca 100Kg). Ich nehme ja mal stark an, dass beim Hinflug nach Hamburg das Gepaeck nach Hamburg
    durchgecheckt wird (ich hoffe, das waere so..), egal welche Anschluss Airline ...
    Aber koennen jene Gesellschaften evt. meckern, wenn es um den (Rueckflug ex Hamburg) Check-in in geht
    (nach dem Motto, bei uns nur 1 Gepaeckstueck, was interessiert uns, wieviel Sie/sie bei einer anderen Airline haben ?)

    PS:
    Mit der Bahn ist indiskutabel, weil neben Unmengen an Gepaeck wir noch mit unserer Tochter reisen und die
    Bahn in der VorweihnachtsZeit muss nun wirklich nicht sein ...

    Vielen Dank fuer (helfende) Infos :
    "timpolti"
     
  2. Jet1

    Jet1 Platinum Member

    Beiträge:
    2.288
    Likes:
    88
    Für Flüge mit einer außereuropäischen Airline von außerhalb der EU in die EU gelten die Fluggastrechte nach der EU-Verordnung n i c h t.

    Welche anderen Rechte Du hast, hängt davon ab, nach welchem anwendbaren Recht Du den Beförderungsvertrag mit China Eastern Airlines abgeschlossen hast (deutsches, chinesisches oder anderes Recht?). Das kann richtig kompliziert werden …
     
  3. timpolti

    timpolti Bronze Member

    Beiträge:
    146
    Likes:
    0
    update

    so, haben jetzt Anschlussflug von LH bekommen ...

    ABER aber ...
    Es ist China Eastern Airlines nicht moeglich, dass Gepaeck von tpe via Pudong
    in Frankfurt nach Hamburg durchzuchecken - warum, bleibt ein Raetsel ...
    Ich sollte doch tatsaechlich Gepaeck selbst abholen, Terminal wechseln und bei
    LH neu einchecken. 2 1/2 Stunden dafuer vorgesehen ...
    >> unmoeglich

    Jetzt fliegen wir ersteinmal nur Taipei Schanghai, machen die Prozedur (Reisepasskontrolle,
    Gepaeck, neu check-in) jetzt in Schanghai, damit umgehen wir das jetzt (hoffentlich) in Frankfurt,
    denn laut Dame wird Gepaeck dann doch tatsaechlich bis Hamburg durch gecheckt ...
    Visa ist ja kein Problem in Pudong ...

    PS:
    Wir haben bei "MU" das piece-concept (2x23Kg), unser Flug wird jetzt neu ausgestellt,
    alles auf 1em Ticket (selbst Tpe>Pvg ist kein getrenntes Ticket, wir sollen die Dame
    beim check-in in Taipei nur darum bitten, Gepaeck bis Pudong aufzugeben)
    Wo es Boarding-Pass fuer PVG>FRA gibt - keine Ahnung, wohl in Schanghai ...

    Ich hoffe daher mal sehr, dass LH das piece concept hier anstandslos uebernimmt
    und nicht anfaengt, bzg. Uebergewicht zu meckern (insbesonders beim Rueckflug
    nach Taiwan, wo LH ja den check-in uebernehmen wird)

    Frage ans Forum:
    Mache ich hier irgendwo einen Denkfehler ?
    Habe ich irgendwetwas nicht beachtet ?
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Ich bin verwirrt.
     

Diese Seite empfehlen