Eine Mitteilung von Willie Walsh, CEO British Airways

Dieses Thema im Forum "British Airways" wurde erstellt von UncleSamDavid, 30. April 2010.

  1. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    Kam eben per E-Mail. Immerhin eine nette Geste:

    Mr. UncleSamDavid,

    Der Vulkanausbruch in Island hatte die sechstägige Schließung des Luftraums in Großbritannien sowie ein landesweites Massenchaos zur Folge.

    Während unserer gesamten Unternehmensgeschichte waren wir noch nie mit einer derartigen Situation konfrontiert. In allen Teilen der Welt konnten Tausende von Passagieren aufgrund der Streichungen nicht nach Hause fliegen.

    Ich weiß unsere Kunden erwarten von uns, dass wir auch angesichts solcher Herausforderungen optimal reagieren.

    Wir haben alles in unserer Macht stehende getan, um die sichere Wiederöffnung des Luftraums zu gewährleisten. Unsere höchste Prioriät war seitdem, unsere gestrandeten Kunden nach Hause zurückzubringen. Ich möchte mich an dieser Stelle persönlich für Ihre Geduld und Ihr Verständnis während dieser außergewöhnlichen Zeit bedanken.

    Neben der Durchführung unseres normalen Flugplans unter Verwendung aller verfügbaren British Airways Flugzeuge haben wir außerdem 14 zusätzliche Langstreckenflüge ab Flugzielen wie Hongkong, Bangkok und Dubai durchgeführt.

    Wir haben auf allen Rückflügen dafür Sorge getragen, dass die verfügbaren Sitzplätze für British Airways Kunden freigehalten werden, die versuchen, nach Hause zu fliegen. Wir haben andere Kunden, die bereits gebucht hatten, deren Reise aber nicht dringend notwendig war gebeten, eine Rückerstattung zu akzeptieren, um weitere Sitzplätze bereitstellen zu können.

    Wir werden weiterhin nicht aufgeben, bis jeder von Ihnen zu Hause ist. Während dieser Zeit werden wir täglich 70 – 90.000 Menschen transportiert haben, einschließlich vieler Tausender gestrandeter Passagiere.

    Wir werden alles in unserer Macht stehende tun, um Ihnen zu helfen. Möglicherweise wird es uns in bestimmten Momenten nicht möglich gewesen sein, so zu helfen, wie wir es gerne getan hätten. Falls Sie uns also noch kontaktieren müssen, besuchen Sie bitte ba.com um zu erfahren, wie Sie mit uns in Kontakt treten können.

    Kollegen der Fluggesellschaft aus verschiedenen Abteilungen haben aufgrund dieses in der Geschichte von British Airways außergewöhnlichen Ereignisses gemeinsam alles getan, um zu helfen. Als Reaktion darauf haben sich viele unserer Kunden die Zeit genommen, mir oder anderen Kollegen bei British Airways zu schreiben und uns für das, was wir getan haben zu danken. Ich bin all unseren Kunden für ihre anhaltende Unterstützung sehr dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Willie Walsh
     

Diese Seite empfehlen