Erfahrungen in der F

Dieses Thema im Forum "Thai Airways" wurde erstellt von HON CIRCLE BM, 3. August 2009.

  1. HON CIRCLE BM

    HON CIRCLE BM Bronze Member

    Beiträge:
    188
    Likes:
    0
    Hallo zusammen,

    nach langer Zeit muss ich mal wieder nach BKK und dann weiter nach PVG.
    Jetzt bietet sich natürlich die Thai mit Ihren günstigen F-Angebote an.

    Nachdem ich von der Thai sehr viel negatives als auch positives gelesen habe,
    wäre es klasse, wenn jemand aktuelle Erfahrungsbrichte von den letzten Monaten
    bzgl. der Thai in F schildern könnte. Wie ist die F auf der Langstrecke und dann
    zwischen BKK und PVG?

    Normalerweise fliege nach PVG und HKG stets in F mit der Swiss. Bei der Ankunft
    in China wird man durch Flughafenmitarbeiter abgeholt, die für einen die Einreise-
    formalitäten erledigen (kein lästiges und nerviges Anstehen). Ist dies bei der Thai
    ebenfalls der Fall?

    Danke und Grüße
     
  2. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Wenn dir der Umgang mit alten Menschen Freude bereitet , wirst du dich in der Thai F angesichts des weiblichen Personals wohlfühlen . Auf meinem letzten Rückflug ( Juli ) hat eine der Damen sogar versucht mir eine Krankenversicherung anzudrehen und als das nichts wurde , sollte ich ein Grundstück am Flughafen kaufen . Ansonsten ist deren Zuwendung professionell gefühllos , bei meinen letzten 4 Flügen aber deutlich besser als im vergangenen Jahr . Jedenfalls gibt es jetzt wieder Dom Perignon Jahrgang 2000 , womit man sich ja adäquat trösten kann . Wenn du in BKK aussteigst werden die Formalitäten in Begleitung einer Thai-Dame erledigt , dieses Privileg kanst du allerdings auch genießen wenn du Eco Buchungsklasse W dort ankommst indem du einfach zum Diplomatenschalter wanderst . Mir ist dies alles ohnhin egal , außer dem Dom , weil das höchste Gut auf Erden ein Einzelsitz weit weg vom nächsten Reisenden ist , betätige hierzu die Suchfunktion unter " 1A " .

    Wie das in PVG gehen könnte weiß ich auch nicht weil ich nicht weiß wo PVG ist . Pjöngjang ?

    Jetzt habe ich mir echt Mühe gegen , das kommt daher weil du HON bist und man Respekt haben muß . Manche sind ja kein HON und die kannst du in der Pfeife rauchen siehst du das auch so ? Hartz 4 .
     
  3. Zartbitter

    Zartbitter Gold Member

    Beiträge:
    686
    Likes:
    0
    Bin 2007/2008 3 x mit TG nach Australien geflogen. Sitz ist gut, ich konnte schlafen. Essen habe ich teilweise nicht vertragen - nicht nur das thailändische, sondern auch die europäische Küche. Champagner entschädigt. Unterhaltungsprogramm geht, auch deutschsprachig, ich habe aber meinen DVD-Spieler vorgezogen. Die männlichen Purser waren allesamt nett, die Purserettes eher nicht; kein Vergleich zum Service bei SQ, LX oder LH F.

    In einer 747 hat die Klimaanlage bis zu 4000m Höhe geleckt und auf Kopf, Anzug und Essen getropft (1x in 12 Legs). Die 747 fand ich viel angenehmer als die 340 nach MUC (1x).

    Die "Schlafanzüge" sind wirklich weder schöner noch bequem, die Kulturbeutel enthalten z. T. furchtbar riechende Kreationen.

    Trotzdem: Preis / Leistung ist bei rd. 60.000 Prämien/Statusmeilen wirklich in Ordnung, nun ist es sogar noch billiger.

    P.S.: Nach China bin ich noch nie "indirekt" geflogen. In BKK ist das Umsteigen sehr bequem.
     
  4. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Äußerst zutreffende Schilderung des/der Zartbitter , insbesondere das mit der tropfenden Klimaanlage . Ich werde beim nächsten Mal einen Satz Jack Wolfskin Outdoor-Funktionsbekleidung mitführen , vulgo : Regenmantel .
     
  5. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.172
    Likes:
    204
    Ich finde, die Thai gibt sich in letzter Zeit mehr Mühe in F als noch vor zwei oder drei Jahren. Zwar wurde das night kit (allerdings schon vor mehr als einem Jahr) abgespeckt, ansonsten habe ich von Sparmaßnahmen nichts bemerken können.
    Wie schon gepostet wurde, sind die Einzelsitze schön, wenn man allein reist (allerdings muß man sich FRA-BKK-FRA vor dem völlig verschlissennen und durchgesessenen Sitz 1A hüten).
    Die FA'S sprechen die Paxe mittlerweise teilweise sogar durchgehend mit Namen an, was ja immer ein Problem bei TG war. Nett ist, das sie sogar small talk versuchen und sich meist vor der Landung gemeinsam bei den einzelnen Paxen verabschieden und bedanken. Wirkt teilweise etwas naiv oder kindlich, ist aber nicht so abgefahren routiniert wie bei SQ.
    Gegen das Essen (das man ja ohnehin vorbestellen kann) gibt es nach meinem Dafürhalten nichts einzuwenden, auch das IFE ist akzeptabel.
    Ich bin dieses Jahr von BKK nicht nach PVG sondern nur nach BJS in F weiter geflogen. Abgeholt wurde da niemand.
    Allerdings ist bei der Strecke BKK-BJS nie sicher, ob F auch geflogen wird, das Fluggerät wird offenbar oft kurzfristig gewechselt, so dass es dann nur Eco und C gibt. Weiß nicht, wie das nach PVG ist.
    Zusammengefasst: Good value for money.
     
  6. philos

    philos Bronze Member

    Beiträge:
    131
    Likes:
    0
    Hallo Miteinander

    Oft fliege ich über BKK nach China - sei dies Peking oder Shanghai - denn es ist bei mir eine Preisfrage (auf hohem Niveau, gebe ich zu). Doch ich sehe nicht ein, wieso nicht für das gleiche Geld F statt C mit LH fliegen. Sachlichere Beiträge meinerseits:
    Plus: - Preis
    - Essen, wenn vorbestellt
    - Bordtoilette
    - Sitz, wenn neue Bestuhlung (FRA scheint verlässlicher zu sein)
    - Service in BKK (Umsteigen und Auschecken; perfekt)
    - Service an Bord, wenn weniger als 3 Passagiere da sind

    Indifferent
    - IFE
    - Amenities und Pyjama

    Minus
    - Essen, wenn nicht vorbestellt
    - Flexibilität beim Ticketing Personal (oft mühsam, Daten zu verändern)
    - Zuverlässigkeit bezüglich welcher Maschine eingesetzt wird
    - Service an Bord, wenn mehr als 3 Passagiere da sind

    Wohl das grösste Problem ist die Buchungklasse von PKK nach China; man kann nie sicher gehen, ob es tatsächlich noch eine F geben wird. Ich habe den Flug nach Shanghai noch nie in F fortsetzen können; nach Peking hingegen schon.

    Gruss
     
  7. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Seit März ist aus täglichen 2 Flügen eine 747 geworden , diese hat die alte F .
     
  8. Alligator

    Alligator Diamond Member

    Beiträge:
    2.763
    Likes:
    0
    Die alte F ist doch auch ganz nett für einen vierstündigen Flug. Wenn ich an die C der LH auf ähnlich langen Flügen nach Russland etc. auf der 320 Familie denke...
     
  9. Autricheman

    Autricheman Pilot

    Beiträge:
    74
    Likes:
    0
    Hat jemand Erfahrungen mit der F im A 340 nach München?
     
  10. Alligator

    Alligator Diamond Member

    Beiträge:
    2.763
    Likes:
    0
    wenn die 340 eingesetzt wird, dann ist es dieselbe (neue) F wie in der 747 die (hauptsächlich, nicht Skandinavien) nach Europa eingesetzt wird. Wenn es wegen hohen Aufkommens eine 747 ist, dann ist es zumeist die alte F, die auf den Skandinavienflügen als C (C dann als Eco+) verkauft wird.

    Bei 340-600 8 Sitze in 1-2-1. Besser als LH, schlechter als SQ - Preise zumeist angenehm, speziell im Moment.
     
  11. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Möchte was sagen

    Weil ich mal die TG 922 verpasst habe haben die mich auf den Airbus nach München gesetzt , besser als nix natürlich . Die F in dem Airbus ist eine enge Röhre , in der man dem Nachbarn schon wieder zu nah auf die Pelle rückt . Gefällt mir nicht trotz der Einzelsitze ..
     
  12. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Die alte F ist ist mein Favorit solange niemand neben mir sitzt .
     
  13. lhsen

    lhsen Silver Member

    Beiträge:
    280
    Likes:
    2
    Kann ich voll nachvollziehen. Kein Vergleich zur 747.
     
  14. Alligator

    Alligator Diamond Member

    Beiträge:
    2.763
    Likes:
    0
    logisch. Wenn niemand neben mir sitzt, ist auch die F im UD der LH ganz ok.
     
  15. HON CIRCLE BM

    HON CIRCLE BM Bronze Member

    Beiträge:
    188
    Likes:
    0
    Danke für die Hinweise und Infos.
    Aufgrund einer kurzfristigen Terminsverlegung werde ich nun am Freitag von DUS-DXB (mitStop Over) - PVG fliegen.
    Die Thai werde ich bei Gelegenheit ausprobieren.

    Grüße
     
  16. irma

    irma Platinum Member

    Beiträge:
    1.504
    Likes:
    13
    F-Langstrecke am Beispiel FRA-BKK-FRA
    Service/Speisen Luft
    Service und Qualität der Speisen sind absolut o.k.
    Das Weinangebot in der Thai wurde früher eher kritisch beurteilt.
    Ich kann das nicht bestätigen.
    Wine List aus der TG von BKK nach FRA:
    2003er Chateau de Cruzeau
    2003er Santenay 1er Cru
    2004er Chateau Haut-Sarpe Grand Cru Classe St. Emilion
    2002er Pommard von A. Bichot
    Die gestandenen Damen und natürlich auch die Herrn Flugbegleiter bieten einen wirklich guten Service; trotzdem hätte ich nichts dagegen, hin und wieder von einer etwas weniger perfekten, dafür aber deutlich jüngeren und ansehnlicheren FB betreut zu werden.
    Service/Speisen Boden
    Sehr angenehm wegen der langen Wege im BKK Airport ist, dass Passagiere, die mit der Thai weiterfliegen, am Ankunftsgate erwartet werden und per Buggy zur Lounge gebracht werden.
    Getränke- und Speisenangebot in der Thai F-Lounge liegen m.E. deutlich unter dem einer LH HON-Lounge aber deutlich über dem Niveau eines Senator-Aufentaltsbereichs.
    Wer im übrigen der thailändische Art des Weichknetens etwas abgewinnen mag, kann sich auch eine Stunde lang massieren lassen.
    Plätze
    Auch, wenn die Menschwerdung nicht erst bei den Plätzen 1A und 1K in der 747 anfängt, würde ich diese beiden Plätze allein schon wegen ihrer relativen "Abgeschiedenheit" empfehlen.
     
  17. philos

    philos Bronze Member

    Beiträge:
    131
    Likes:
    0
    @ irma

    grundsätzlich einverstanden
    ausser, dass ich die sitze der 2. reihe bevorzuge, weil ich mir einbilde, den besseren blick nach aussen zu haben
    (ja, ich schaue noch aus dem fenster während des fluges)
     
  18. irma

    irma Platinum Member

    Beiträge:
    1.504
    Likes:
    13
    Das mit dem Blick aus dem Fenster möchte ich ausdrücklich bestätigen.
    Daher kann ich mich auch nicht so recht mit Kabinen anfreunden, die zwar meinethalben beyond First ausgestattet sein mögen, in der Draufsicht aber mehr wie eine Zusammenballung kleiner Kabäuschen aussehen; freie Sicht und die großzügige Raumaufteilung der ersten 380er First Class Kabinenkonzepte ade.
     
  19. Bali08

    Bali08 Diamond Member

    Beiträge:
    4.172
    Likes:
    204
    irma,
    auch ich fliege seit Jahren mit TG in C und F und schätze die Airline. Aber: Gerade was die Weine angeht, zeigt doch deine Aufstellung die seit Jahren bestehenden Schwächen:
    Ich habe in vielen Jahren bei TG noch nie erlebt, dass in C oder F auch einmal ein deutscher Weißwein angeboten wurde, obwohl TG immer mehr Flüge ab D offeriert. Schlagwortartig könnte man sagen: Immer ein roter Bordeaux, ein Pinot Noir aus Frankreich, ein Weißer aus Burgund und ein weiterer Weißer aus Frankreich. Langweilig!
    Bei SQ befindet sich auf Strecken ab/bis D zB.fast immer ein deutscher Riesling im Angebot. Hinzu kommt, dass die Roten (wie in deiner Aufzählung) so gut wie noch nicht trinkreif sind! Ich will ja EK nicht zu sehr loben, aber dort gibt es derzeit Weine aus Bordeaux aus den Jahrgängen 1998, 1999, was vernünftig ist.
    TG hat einfach kein Verhältnis zum Wein, was du auch daran bemerkst, dass die FA's oft gar nicht wissen, was sie da anbieten.
    Ändert nichts am guten Preis- Leistungs-Verhältnis von TG; das Weinangebot ist natürlich auch nicht entscheidend für die Wahl der Airline, man sollte sie aber auch nicht "über den grünen Klee" loben. Andere Airlines bieten da mehr und mich wundert, dass TG sich da nichts "abguckt".
     
  20. irma

    irma Platinum Member

    Beiträge:
    1.504
    Likes:
    13
    Mir sind eigentlich noch auf keiner Flugreise FBs mit Sommelier-Ambitionen aufgefallen. Ich habe mir daher längst abgewöhnt, nach Empfehlungen zu fragen.
    Die Bewertung der Thai ist natürlich zu relativieren, wenn man sie mit SQ, EK und einige andere Airlines, mit deren First ich keine bzw. keine hervorzuhebenden Erfahrungen habe, vergleicht. Das Fehlen von Riesling-Weinen fällt einem Liebhaber von Weiß- und Grauburgundern ebenfalls nicht so auf.

    Last but not least ist klar, das Rummeckern an den Benefits einer First Class ein wenig dekadent ist.
    Für relativ kleines Geld in der SQ-Eco nach NYC zu fliegen und das ersparte Geld für ein schönes Porterhouse Steak bei Peter Luger anzulegen, hat auch seinen Charme.
     

Diese Seite empfehlen