Kenya Airways - Erfahrungen?

Dieses Thema im Forum "Weitere Aussereuropäische Airlines" wurde erstellt von UncleSamDavid, 6. Januar 2008.

  1. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    Ist schon mal jemand mit KQ unterwegs gewesen (domestic Kenya)? Wie sind die Erfahrungen?

    Gibt es KQ-Lounges in NBO und MBA?
     
  2. 4fun4

    4fun4 Bronze Member

    Beiträge:
    152
    Likes:
    0
    kann dir leider nur ein paar infos geben:

    bin mit KQ von ams nach nbo in c geflogen. war ganz "ulkig": es gab da einen "priority-wartebereich für c" am gate....den aber realtiv schnell die crew geenter hatte. (das boarding hatte sich so ca. 45 minuten verzögert). service war dann akzeptabel und sie hatten eine "beinahe flat" bestuhlung.

    mein rückflug war dann von mba mit condor. ich weiss nicht, ob das dann die selbe lounge auch für kq wäre, aber: relativ schmal und 70er-jahre flair. softdrinks und in paar snacks. es gibt dort einen "raucherbalkon" mit ausblick auf die security. nett war noch, dass man davor vom einchecken persönlich zur und durch die security geleitet wurde.

    ich hoffe du musst nicht gerade kurzfristig nach kenia.....regional im moment teilweise richtig übel :cry:

    4f4
     
  3. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    Ab Mitte Feb für 2 Wochen Badeurlaub... schon ewig gebucht, im Anschluss an eine Südafrikareise. Lässt sich jetzt nicht mehr so ohne weiteres umbuchen (wg. Awardverfügbarkeiten) :(

    Im Notfall müssten wir halt komplett canceln - aber vielleicht beruhigt sich die Lage bis dahin ja wieder.
     
  4. 4fun4

    4fun4 Bronze Member

    Beiträge:
    152
    Likes:
    0
    ich hoffe natürlich auch auf eine verständigung und beruhigung dort. je nach möglicher einigung (z.b neuwahlen in drei monaten) kann dort aber schnell wieder unruhe aufkommen. ohne deine routings zu kennen.....und wenn baden im vordergrund steht, wäre vielleicht auch zanzibar ein mögliches ausweichziel.

    ansonsten: ohne eine richtige safari gemacht zu haben solltest du nicht aus kenia weg.....zum nur-baden mE "zu schade".

    4f4
     
  5. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    Haben wir versucht... aber es gibt zu unserem Termin keine C-Awards mehr aus Südafrika raus nach DAR/ZNZ - und selbst zahlen wäre mit heftigen Mehrkosten verbunden. :(

    Safari ist natürlich auch geplant - wollen wir aber vor Ort buchen.
     
  6. Gangsitzer

    Gangsitzer Pilot

    Beiträge:
    89
    Likes:
    0
    Wie sind 2006 Nairobi-Mobasa in Y geflogen. Kann mich nur noch dunkel erinnern, war aber vollkommen ok.
    Neues bzw. sehr gut gepflegtes Eqipment. Gab glaube ich sogar nen Snack.
    Für Domestic völlig ok.
     
  7. mistitwister

    mistitwister Einsteiger

    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Flüge sind gut...wir sind von NBO nach MYD in einer Saab 340 geflogen. Service war gut, Snack, Getränke (Saft/Bier) war vorhanden. In NBO gibt es auch eine KQ Lounge...mit MBA bin ich mir nicht sicher. KQ ist aber zu empfehlen...wir fliegen Ende Januar wieder die gleiche domestic Strecke.
     
  8. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    Danke an alle für das Feedback. Werde dann demnächst selbst berichten.
     
  9. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    Wie versprochen der kleine Erfahrungsbericht:

    Wir sind 2x KQ geflogen, einmal eco NBO-MBA und dann den Rückweg MBA-NBO in Business, beide Male in einer B737.

    Lounges:
    In Nairobi gibt es die "First Class Lounge", die - zumindest der Beschilderung nach - alle Airlines, die NBO anfliegen für ihre C und F Passagiere anbieten, dazu haben auch noch PP-Mitglieder Zugang. Sie hat ihren Namen nicht wirklich verdient, hat so ein bisschen 60er-Jahre-Charme und die sanitären Einrichtungen haben auch schon bessere Zeiten gesehen (allerdings sind sie sauber!); aber immer noch besser, als im öden Terminal zu warten.

    In Mombasa hat KQ eine eigene Business-Class-Lounge, die nur noch mit genutzt wird von LTU; hier ist die Einrichtung etwas schöner, mit Ledersesseln und einer Auswahl an Sandwiches und Getränken. Die sanitären Enrichtungen befinden sich jedoch ausserhalb der Lounge.

    An Bord:
    Ich muss sagen, der Service an Bord ist erstklassig. in eco gab es einen kleinen Snack (belegtes Brötchen und O-Saft), natürlich auch den üblichen Getränkeservice. Der Sitzabstand ist OK.

    Richtig überrascht hat allerdings die Business Class. Im Gegensatz zur 3-3 Bestuhlung in eco gibt's hier auch auf dieser kleinen Strecke eine 2-2 Bestuhlung mit richtigen großen, superbequemen Liegesitzen. Diese Sitze sind mit das Beste, was ich bisher in einer C gesehen habe. Ich habe nicht vollständig getestet, um wieviel Grad die Lehne zurückzustellen ist, aber es waren ne ganze Menge, sicher auch zum Schlafen auf jeden Fall ausreichend. Und erst die Sitzqualität: Man hat das Gefühl, gleichsam auf einem Luftpolster zu schweben, kein Vergleich mit den brettharten LH-Sitzen. Auf einem Tablett mit Porzellangeschirr wurde ein kleines Essen gereicht, umrahmt von einer großzügigen Auswahl an Getränken und - vornehmlich südafrikanischen - Weinen.

    Und dies alles auf einer knapp 500km langen Strecke mit 1 Std. Flugzeit. Wenn man das dann mit der LH-C auf Kurzstrecke vergleicht...

    Ich würde jederzeit wieder KQ fliegen und kann diese Airline vorbehaltlos empfehlen. Hier bekommt man noch wirklich etwas für sein Geld.
     

Diese Seite empfehlen