Langstrecke mit Kleinkind

Dieses Thema im Forum "Economy" wurde erstellt von timpolti, 14. März 2012.

  1. timpolti

    timpolti Bronze Member

    Beiträge:
    146
    Likes:
    0
    Hallo,

    ich moechte mit meiner 10 Monate alten Tochter von Taipei nach Hamburg fliegen.
    Nach Recherchen meinerseits gibt es nun noch 2 Optionen.

    Die billige Variante mit China Eastern Airlines via Schanghai und via Frankfurt
    und die teuerere Express-Variante,
    die Finnair via Hongkong und via Helsinki.
    ( Billig heisst insgesamt 950 Euro, und Finnair kostet 200 Euro mehr )

    Was ratet ihr mir, sind es die 200 Euro mehr wirklich wert, was den Reisekomfort
    fuer meine Tochter betrifft ??
    Hongkong nach Helsinki sind 10.40 bzw. 9.45 Stunden Flugzeit, dann kurzes Umsteigen
    in Helsinki, und dann nochmals 2 Stunden nach Hamburg.

    Schanghai nach Frankfurt sind 12.10 bzw 10.20 Stunden Flugzeit, allerdings muessen die
    Hamburg-Reisenden wohl in Frankfurt in der Maschine bleiben (1 Std) und dann eben weiter
    nach Hamburg. Ergo ist man mehr als 14 Stunden nonstop im Flieger, wohingegen meine
    Tochter in Helsinki wenigstens ein wenig Ablenkung geniessen koennte ...

    Mir ist es relativ egal, und da 200 Euro fuer mich nicht gerade wenig sind, wuerde ich
    eben CEA nehmen, aber Wohlbefinden des Kindes hat absolute Prioritaet ...

    Eure Meinungen bitte - vielen Dank !!
     
  2. Klotz

    Klotz Platinum Member

    Beiträge:
    1.381
    Likes:
    1
    ?? Was soll da Dein Kind fuer ein Unterschied merken in Y?
     
  3. Rattus

    Rattus Pilot

    Beiträge:
    80
    Likes:
    0
    Also ich denke, den Wohlfühlfaktor für das Kind wirst Du allein steigern. Ich würde die stressfreiere Version nehmen. Und damit meine ich die Umsteigezeit am längsten, damit Du wenig Stress hast, den Du weiter an das Kind geben kannst. Da das Kind eh auf Deinem Schoß reisen wird, ist es für den Windelpupser wohl egal... :)
    Thema Ablenkung: 10 Monate ist Deine Tochter alt. Da denke ich, bist Du genug Ablenkung. Das einzige anstrengende für das Kind sind die Teile in der Luft, wegen des Druckausgleiches... Da würde ich dann evtl. auch auf die Anzahl der Starts und Landungen gucken... Scheint sich aber ja nichts zu nehmen bei Deinen Vorschlägen... ;)
    Hier Infos für die Reise mit Säugling in CEA
    http://de.flychinaeastern.com/muovc/mai ... fants.html
    und für finnair
    http://www.seatguru.com/airlines/Finnair/infants.php

    gute Wahl und guten Flug
     
  4. BZ_FTL

    BZ_FTL Bronze Member

    Beiträge:
    140
    Likes:
    1
    Würde mich auch etwas nach den Schlafenszeiten Deiner Tochter richten. Erfahrungsgemäß geht aber beides: Tagflug (musst halt viel Spielen, Ablenken, etwas Rumlaufen ... auch den anderen Passagieren zuliebe) und Nachtflug (wenn sie mal schläft, dann ists sehr entspannt, bis dahin kann es mitunter recht anstrengend werden ;-) )

    Ansonsten würde ich die schnellste Verbindung buchen. Und wegen dem Druckausgleich: nimm vieeel zu trinken mit - und erst während des Starts/Landung trinken lassen (wenn sie vorher nicht allzu durstig ist, aber auch dann nur wenig geben). Wie gesagt, für die Kleine kann das alles sehr aufregend sein. Wenn Du Dir vorher auch genügend Zeit lässt und Dich vom Stress am Flughafen und ggf. genervten Passagieren nicht allzusehr ablenken lässt: gute Reise :) Wie gesagt: Deine Kleine ist immer nur so entspannt und unterhalten wie Du es bist = es liegt auch vieles an Dir, wie die Reise wird.
     
  5. A340

    A340 Guest

    Ich würde die kürzeste Flugzeit nehmen, leider haben beide Zwischenlandungen. Die Starts und Landungen sind für die Kinder durch den Kabinendruck am schlimmsten.
    Hier ein paar allgemeine Tipps für Kinder :
    Durch den Steigflug (bzw. Sinkflug) kommt es wegen des gestörten Druckausgleichs zu Problemen in den Ohren. Während der Erwachsene instinktiv schluckt, vergessen dass die Kinder oft. Der Druck auf die Ohren und die oft lauten Geräusche können Angstzustände hervorrufen. Älteren Kindern geben Sie Bonbons (saure Drops regen den Speichelfluss zum Schlucken an) oder Kaugummis. Jüngeren Kinder und Babys geben Sie in dieser Zeit das Fläschchen, einen Nuckel oder stillen Ihr Baby noch. Durch das Schlucken beim Trinken kommt es automatisch zum Druckausgleich im Ohr.
    Gerade bei Kindern sollte für einen guten Druckausgleich die Nase frei sein. Deshalb vor dem Abflug abschwellende Nasentropfen geben. Aber auch während des Fluges sollte mit Kochsalzlösung (Spray aus der Apotheke) die Nase gut befeuchtet werden.
    Nicht nur bei Start und Landung, sondern auch während des Fluges (ganz besonders bei Langstreckenflügen) ist viel Trinken wichtig. Gerade Eltern versuchen fälschlicherweise die Kinder am trinken zu hindern, weil der Gang zur Toilette gescheut wird. Aber auch diese Bewegung ist sehr wichtig.
    Wünsche Dir und Deinem Kind einen angenehmen Flug.
     
  6. BZ_FTL

    BZ_FTL Bronze Member

    Beiträge:
    140
    Likes:
    1
    Gebe A340 recht. Natürlich muss auch während des Fluges viel getrunken werden. Und das mit den Nasentropfen habe ich vergessen ... haben wir auch gemacht, am Besten jedoch den Kinderarzt fragen.
     
  7. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Kleinkind

    Das sollte doch wohl Voraussetzung sein, bevor man/frau bucht.
     
  8. Rattus

    Rattus Pilot

    Beiträge:
    80
    Likes:
    0
    Re: Kleinkind

    Sehe ich auch so....
    Aber wenn ich überlege, wie viele Eltern mit ihren Säuglingen nach zum Beispiel Ägypten im Juli fliegen, dann kann man das leider nicht mehr voraussetzen... Also gut, wenn man immer mal dran erinnert wird :D :wink:
     

Diese Seite empfehlen