LH: "Leiharbeiter" in Berlin

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von miles-and-points, 4. Januar 2012.

  1. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    SZ
    :arrow: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/u ... -1.1249413 :mrgreen:
     
  2. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Verdi kritisiert Lufthansa für Leiharbeiter-Plan
    rp-online
    :arrow: http://nachrichten.rp-online.de/wirtsch ... -1.2660942 :mrgreen:
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    t-online
    :arrow: http://wirtschaft.t-online.de/lufthansa ... index?news :mrgreen:
     
  4. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    welt
    :arrow: http://www.welt.de/print/die_welt/wirts ... kt-II.html :mrgreen:
     
  5. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    FR
    :arrow: http://www.fr-online.de/wirtschaft/flug ... 85026.html :mrgreen:
     
  6. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    neues deutschland
    :arrow: http://www.neues-deutschland.de/artikel ... hansa.html :mrgreen:
     
  7. KevinHD

    KevinHD Silver Member

    Beiträge:
    447
    Likes:
    0
    Und wo ist nun das Problem für mich als LH-Kunde?

    Ich sehe das mit Freude, da so nicht noch weiter die Kostenspirale nach oben gedreht wird. LH ist schon jetzt teuer genug.
     
  8. Eiswette

    Eiswette Bronze Member

    Beiträge:
    113
    Likes:
    0
  9. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Hier geht's allerdings im Moment um zu hohe Kosten durch "altes" Personal.
     
  10. hal9000

    hal9000 Platinum Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    0
    Wenn man bedenkt, dass befristete Verträge, Leiharbeit oder leichte Kündbarkeit in anderen Ländern und Kulturen die absolute Norm und Regel ist, bleibt die Thematik hier für mich beim reinen Schulterzucken.
     
  11. On-Duty

    On-Duty Lotse

    Beiträge:
    18
    Likes:
    0
    ich finde es spannend das dem ein oder anderern diese Thematik vollkommen egal ist.... Ist es doch typisch deutsch das einem alles wurscht ist solange es nicht der eigene Ast ist an dem gesägt wird. Was würden die jenigen wohl sagen, wenn dies in ihrem Unternehmen passiereb würde. Bestimmt nicht "ist doch wo anders schon lange normal".

    Man selbst ist sich doch halt selbst immer der nächste... schade... denn so sollte es doch bei gebildeten Menschen nicht sein...

    Lässt aber tief blicken und zeigt ganz klar wer hier einen "Gesamtüberblick" hat und wer nicht.... Denn letztlich trifft es alle wenn weniger in die Rente, die Pflegeversicherung etc. etc. eingezahlt wird... Dann steigen nämlich die Beiträge für alle... Aber soweit denkt man ja nicht, solange das Ticket dann immer noch nur 99€ kostet für mehrere hundert Kilometer. Das Taxi zum Flughafen für nur 20km aber schon bei mehr als der 30€ liegt.... Tja ja.... trauriges Deutschland!
     
  12. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Mir ist es ganz und gar nicht "wurscht". Durch eine solche (immerhin
    ja lange für den Fall, daß man sich in Tarifverhandlungen nicht auf
    einen Kompromiß einigen könnte, angekündigte) Spar-Maßnahme ist
    es vielleicht zumindest einzelnen MA klarzumachen, daß die - leider
    noch allzu häufig stark vorherrschende - "Beamten-Mentalität", die
    oft auch noch gepaart mit der unerträglichen Arroganz daherkommt,
    die hier und anderswo schon sehr häufig bemängelt wurde, letztlich
    nicht weiterführen wird. Wenn man diese "besonderen Exemplare" in
    eine Situation bringt, in der sie endlich so etwas wie Einsicht zeigen
    müssen, wäre ja schon viel gewonnen - und man müßte nicht darum
    "kämpfen", daß man diese Personen endlich aus diesem Job entfernt.

    Noch einmal:
    Es gab ja genügend Möglichkeiten, sich gütlich zu einigen. Und wenn
    jetzt wieder mit "Streik in Ferien-Zeiten" gedroht wird, wickeln diese
    Leute sich - ich meine: offenen Auges - selber ab. Wenn's denn hilft. :roll:
     
  13. On-Duty

    On-Duty Lotse

    Beiträge:
    18
    Likes:
    0
    Das die LH arrogant ist, ist leider ein alter Hut der nicht mehr stimmt... ebenso wie die Telekom "dumm" ist (man erinnere sich bei "bitte lächeln" an die drei dummen). Ich selber fliege LH mind. 5 mal im Monat, und ja, man hat mal eine Crew die nicht sooo toll ist, aber die hat man bei allen anderen ebenso. Genauso wie ich heute in meinem Lieblingsrestaurant einen super Service bekomme, wie zu 90%, und morgen leider nicht.... Ist deshalb das Restaurant schlecht??

    Und wenn man hier schon die Frage der Verhandlung in den Raum stellt, so darf man sich fragen WAS denn zur Verhandlung stand. Würde mich fragen, wie angestellte in anderen Firmen reagieren würden, wenn man denen sagen würde das sie bitte noch einmal um die 15% Produktiver werden sollen, wo sich doch aber der VV in regelmäßigen Abständen die eigenen Bezüge um xx% erhöt... Ich denke nicht das man sich da dann sooo schnell einigen würde.

    Zudem, ist es nicht erstaunlich, dsas die LH die Gewrkschaften erst SEHR kurzfristig mit BER konfrontiert hat und dan, *tata*, sich nicht einigen konnet und keine 2 Tage später einen Ersatzplan aus der Tasche zieht in dem sogar schon der Personaldienstleister feststeht?? Fragt man sich doch, ob die LH an einer wirklichen Lösung überhaupt echtes Interesse hatte... :roll:

    Aber solange sich hier im Forum darüber unterhalten wird das die HONS demnächst nur noch ins Terminal oder die Lounge dürfen wenn sie denn auf einen LR-Flug gehen, dann ist die Welt ja noch im Lot....
    Da ist die Gewichtung dann doch was aus dem Gleichgewicht gekommen!

    Ich denke nicht das dies hier ein Problem ist, was mit "alten" FB´s zu tun hat. Mehr darum das die LH sich der Verantwortung des Personals gegenüber entziehen möchte. Denn zu dem nicht mehr steigendem Gehalt, kommt noch hinzu das keine Betriebsrente mehr aufgebaut wird, es keinen Purser mehr auf dem Flügen geben wird, und die "neuen" alle 2 Jahre zu dem gleichen gehalt von 1700€ Brutto wieder neu anfangen können. Ein Inflationsausgleich wird da im übrigen nicht mehr gezahlt, ergo verdienen die FB´s von Jahr zu Jahr weniger....

    Die Jungen FB´s sind doch jetzt schon 6 Jahre lang in einer "Vorschaltstufe" in der sie kaum steigen, also nur 25€ im Jahr. Und der durchschnittliche FB bei LH bleibt auch nur 6 Jahre.... und über 40% der Kabine ist jetzt schon in einer dieser Stufen. Also ein SEHR billiger Arbeitnehmer...

    Aber wer sich hier nicht so auskennt sollte doch mal lieber kleinere Brötchen backen und nicht immer gleich den Mund aufreißen und meinen was zu wissen....
     
  14. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Niemand hat behauptet, daß die Lufthansa arrogant sei. Ich schrieb, daß
    manche FB eine "Beamten-Mentalität" aufweisen, die manchmal gepaart
    mit einer "unerträglichen Arroganz" daherkommt. Und das ist nun wirklich
    nicht nur mein Eindruck. Nur um diese (in aller Regel handelt es sich hier
    um das, was ich etwas uncharmant "altes Personal" genannt habe) Leute
    geht (und ging's) mir. Daß es auch ganz wunderbare Menschen gibt, die in
    diesem nicht immer einfachen Beruf tätig sind, habe ich ja nie in Abrede
    gestellt. Wäre es nicht so, würden wir doch nicht so häufig die Lufthansa
    nutzen. Und mal unter uns: Genau diese netten Leute geben uns in vielen
    Gesprächen Recht in unserer Klage über ihre "oft unerträglich arroganten
    Kolleg/innen". Auch sie (nicht nur die Passagiere) müssen darunter leiden.
     
  15. KevinHD

    KevinHD Silver Member

    Beiträge:
    447
    Likes:
    0
    Tja, nun bekommen die FA`s zu ihrer Beamten-Mentalität auch endlich mal die Beamtenbesoldung, nämlich jahrelange Nullrunden und somit Reallohnverluste. Dann stimmt doch wieder alles.

    Es ist ein typisch deutsches Luxusproblem, sich über die Arbeitsbedingungen in den Firmen zu echauffieren, deren Kunde man ist. Mir ist wirklich egal wie viel ein FA verdient. Denn ich bin mir sehr sicher, dass der FA auch kein Mitleid mit den Arbeitsbedingungen seiner Kunden hat.
     
  16. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Das verlangt ja auch niemand von ihm/ihr (ich am allerwenigsten :lol: ).
    Ich finde es viel "schlimmer", wenn sie sich das "Recht" herausnehmen,
    auf dem Rücken von Familien mit schulpflichtigen Kindern zu streiken.
     
  17. hal9000

    hal9000 Platinum Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    0
    Das hat keiner gesagt. Wenn einer an meim Ast sägt, dann sehe ich entweder zu, dass er ein Grund hat, die Säge wegzunehmen, oder spring zum anderen Ast.
    Auch wenn ich mich sehr unbeliebt mache: Das Hire-and-Fire System in diversen Ländern funktioniert prima und hat durchaus seine Vorteile für alle beteiligten. Selbstverständlich funktioniert sowas nur in Kulturen/Länder, wo alle danach agieren, und nicht nur einzelne Unternehmen.
    Ich befürworte halt, dass Leistung belohnt wird (zB. damit, dass man im Unternehmen bleibt und aufsteigt) und Faulheit oder Minderfähigkeit bestraft wird (gefeuert werden und woanders arbeiten wo man besser hinpasst). Ich find es frech, dass sich eine Menge Menschen gemütlich hinter dem Schutzwall von Arbeitsverträgen, Gewerkschaften und Seniorität gemütlich zurücklehnen, weil es extrem schwer ist, solche Leute loszuwerden.

    Alles was ich sagen will: Woanders (damit mein ich andere Kulturen/Länder) ist sowas absolut normal und hat auch Vorteile. Das wird auch in Deutschland zunehmend (in nächsten zig Jahren wohl erstmal wackelig und unvorteilhaft für Arbeitnehmer) bald so werden, das hat allein mit LH nicht viel zu tun.
     
  18. thiago

    thiago Gold Member

    Beiträge:
    554
    Likes:
    9
    Wenn das ausgewogen ist, dann wäre es vielleicht okay. Ich persönlich bin kein Anhänger von fire & hire. Wenn man sich aber den TV der LH vor Augen führt, dann merkt man, wie sozialistisch das alles ist. Einer, der faul ist, oft krank und schlechtere Arbeit abliefert bekommt das gleiche Gehalt wie Einer, der genau das Gegenteil von dem ist - vorrausgesetzt er ist die selbe Zeit im Unternehmen tätig. Fire & hire nein, aber leistungsgerechte Bezahlung und vielleicht auch Sanktionen - ja!

    thiago
     
  19. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ohne (auch "harte") Sanktionen kriegst Du den "Schlendrian" aus den
    (nur manchen, beileibe längst nicht mehr allen) Flugbegleiter/innen
    nicht 'raus. Das muß auch notfalls (nach "diversen Beschwerden" von
    Passagieren und Kolleg/inn/en) eine Entlassung oder Umsetzung auf
    einen Arbeitsplatz ohne Publikumsberührung mit einbeziehen. Selbst
    wenn das u.U. große Einschnitte beim Einkommen bedeuten würde. :idea:
     
  20. On-Duty

    On-Duty Lotse

    Beiträge:
    18
    Likes:
    0
    nun ist es aber so das man ja evtl. nicht auf einen "anderen Ast" springen kann, wenn an meinem Gesägt wird.

    Die LH trennt halt nicht gute von schlechten MA, was sehr schade ist. Ich selber bin auch der Meinung das man immer schauen sollte wer gute Arbeit leistet und wer nicht. Die, die es nicht machen, sollten dann auch mit den Kosequenzen rechnen.
    Doch leider ist dies Art der Führung der LH zu teuer. So hat ein Teamleiter mehr als 130 FB oder Purser unter sich. Wie soll der die denn noch so führen das er die Leistung bewerten kann. Zumindest in einem Jobumfeld in dem der FB oder Purser halt nicht immer mit dem Vorgesetzten zusammen arbeitet da er unterwegs ist.
    Mehr Teamleiter will die LH aber nicht einstellen, das ist ihr zu teuer.

    Einfaher ist es da doch, einfach das "Problem" angestellte aus zu lagern und billigere Angestellte zu nutzen. Das hat weniger Aufwand und ist um ein vielfaches leichter....
     

Diese Seite empfehlen