Rail&Fly (Railway Germany) bei SAA Direktvertrieb

Dieses Thema im Forum "South African Airways" wurde erstellt von Guest, 13. April 2007.

  1. Guest

    Guest Guest

    Erstmal einen schönen Gruß ins Forum von einem Neuling hier!

    Ich habe meine Flüge nach Südafrika (FRA-JNB) über die flysaa.com website gebucht, doch leider gab es dort keine Möglichkeit einen Zugzubringer zum Frankfurter Flughafen hinzuzubuchen. Ich sehe nunmal nicht ein von Köln nach Frankfurt zu fliegen nur um einen Zubringer bei flysaa.com zu buchen. Also dachte ich mir ich rufe mal beim SAA Service in Frankfurt an und lasse mir dieses Rail&Fly Ticket im nachhinein ausstellen. Beides (Internet und Telefon) sind ein Direktvertrieb von South African Airways! Es ist also nicht so als würde ich bei einem anderen Anbieter darum bitten.

    Sehr nett war die Dame schonmal nicht, eher etwas sauer warum ich sie nun mit Fragen zu einer Online Buchung Ihrer Firma belästige. Das Ergebnis war dann folgendes: Hätte ich meine Tickets übers Telefon direkt bei Ihr gebucht, hätte man für wenig Geld die Rail&Fly Option hinzubuchen können. Nun sei mein Ticket aber schon ausgestellt und es sei nichts mehr zu machen. Ist eine Airline nicht in der Lage ein Ticket mit einer Rail&Fly Verbindung inklusive neu auszustellen oder einen Extraschein hierfür zuzuschicken? Ich habe es ja nicht vergessen im Internet auszuwählen, sondern die Option war dort nicht gegeben. Sollte ich mich da nochmal erkundigen oder hat das keinen Sinn? Gibt es Erfahrungswerte diesbezüglich?
     
  2. saftschupser

    saftschupser Platinum Member

    Beiträge:
    1.682
    Likes:
    0
    Thats life.

    Nach Ticketaustellung, stellen sich fast alle Airlines stur.
    Ist ja einerseits verständlich, da es mit ziemlichen Aufwand zu tun hat, das Ticket zu ändern.
    So einfach wie gedacht geht das nun mal nicht.
    Und der Vorteil des Internets (Preis), bedeutet eben, das kein MA das Ticket manuell mehr anfasst.

    Ich würde empfehlen

    - DB Ticket zu kaufen
    -oder ein LH Ticket QKL-FRA zu kaufen.


    Gruss
     
  3. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Hat sie Dir denn auch verraten, was in diesem Fall "wenig Geld" bedeutet?
    Für sehr wenig Geld kannst Du ja auch selbständig die Bahnfahrt (unabhängig vom Flug) buchen.
    Ohne Sparcard kostet CDG-FRA online bei der Bahn ~ 58 Euro R/T.
    Oder ist die Differenz zur SAA derart heftig, daß sich die Aufregung lohnt?
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Wenn man bei SAA per Telefon bucht nehmen die eine 30 Euro Pauschale an Bearbeitungsgebühr, ähnlich wie Reisebüros. Der Endpreis mit Rail&Fly Ticket war auch genau 30 Euro höher, also war der Zubringer inklusive.

    Es störte mich halt das man nun eine inkl. Leistung nicht bekommt, nur weil man die Buchung über das Internet wählt und selbst bei telefonischer Nachfrage keine Hilfe angeboten wird. Es ist nunmal ein und derselbe Anbieter, mit den gleichen Preisen, bei 2 verschiedenen Vertriebswegen. Vielleicht gibt es auch mal "online specials", das war hier nicht der Fall.

    Man kann auch über ein Reisebüro gehen, dann muss SAA an das Reisebüro eine Provision zahlen, und ich kriege wieder mit kleinem Aufpreis (quasi die Gebühr des Reisebüros) mein Railway Ticket. Das kann aber sicherlich nicht Zweck und Zukunft von dem SAA Direktvertrieb sein. Vorteil dieser Rail&Fly Tickets ist eben die flexible Nutzung der Züge, sogar einen Tag vor Abflug. Nehme ich bei der Bahn z.B. Sparpreis 50 um auf einen vergleichbaren Aufpreis zu kommen, bin ich an einen bestimmtem Zug gebunden. Wenn der Flieger also Verspätung hat, habe ich Pech gehabt. Köln - FRA kostet Hin-undZurück standardmäßig ohne Einschränkungen 112 Euro. Das finde ich recht viel zu einem Flugpreis dazu. Ich würde ja auch 50 Euro für ein Rail&Fly Ticket nachzahlen, das wärs mir wert.
     
  5. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Ist das echt so, daß die telefonsche Buchung gleichermaßen 30 Euro gekostet hätte - unabhängig davon, ob man Rail & Fly hinzunimmt oder nicht?

    Dann wäre es doch durchaus "schlau" gewesen, die Flüge per Telefon zu buchen und die Zubringer "gratis" dazuzubekommen. Oder wolltest Du diese 30 Euro sparen? Dann wär's natürlich echt dumm gelaufen.

    Aber zur derzeitigen Situation:
    könnt Ihr nicht eines dieser speziellen (Regional-)Angebote der Bahn nehmen, die für bis zu 5 Personen gelten und zwischen 20-noch-was und maximal 33 Euro (dann am Wochenende in nicht immer unbedingt sehr viel langsameren Zügen) gelten? Haben wir in den vergangenen Wochen mehrmals gemacht und waren recht zufrieden damit.

    Bei der Strecke Köln-Frankfurt sind das dann vielleicht 10 oder 15 Minuten mehr Zeit, die Ihr benötigt - aber Ihr habt ebenfalls keinerlei Zugbindung und könnt - so Ihr wollt - auch mehrere Tage vor- oder nachher fahren (ganz nach Belieben).

    Und die öffentlichen Nahverkehrsmittel im jeweiligen Verbund sind ebenfalls schon drin.
     
  6. saftschupser

    saftschupser Platinum Member

    Beiträge:
    1.682
    Likes:
    0

    Vielleicht sehe ich das falsch, die ganze Aufregung wegen 30,-- € ?

    Und wenn Du das vorher weißt (das die Bahn nicht über das Internet angeboten wird), finde ich es schon ziemlich dreist sich hinterher über die Hotline die nur übers Telefon angebotene "Leistung" = Bahnfahrt zu bekommen.

    Die Bahnfahrt übers Internet nicht angeboten, die anderen Möglichkeiten hast Du aus Kostengründen nicht genommen.

    Die Moral von der Geschichte.

    Geiz ist eben nicht immer Geil.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Ich habe nie behauptet das ich das vorher wusste. Ich habe es ja auch im nachhinein erfahren. Ich weiss nur aus Erfahrungswerten bei SAA das ein Zubringer meist inkl. ist und deswegen wollte ich den nach der Online Buchung übers Telefon regeln. Ausserdem gibt es für mich mehrere Gründe übers Internet zu buchen als der Kostenfaktor. Bequemlichkeit, grafische Sitzauswahl etc. Wie gesagt war in diesem Fall kein Preisvorteil online, sondern es war einfach meine Präferenz die Tickets so zu bestellen.

    Ich weiss ehrlich gesagt nicht wieso ich nun mit "Geiz ist Geil" hier angemacht werde. Nur weil ich eine Leistung fordere, die bei meiner Buchungsklasse normalerweise dabei ist, aber nicht übers Internet gebucht werden konnte. Das hat doch nichts mit dem Geldbetrag zu tun, sondern es geht ums Prinzip. Wenn man nicht vorher alles weiß und dann noch nachhakt ist man wohl direkt unverschämt, oder wie? Ja natürlich, hätte ich das alles vorher gewusst, hätte ich mich den Abläufen und Mängel der Airline anpassen können. Das Unternehmen ist König, oder wie war das nochmal. :?:

    P.S. Ich finde es wiederum ziemlich dreist anhand von 2 Beiträgen Schlüsse über die Verhaltensgründe anderer Leute zu ziehen.
     
  8. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Aber wenn diese - von Dir erwartete und "erfahrungsgemäß" auch schon mehrmals erhaltene - Leistung über's Internet nicht gebucht werden konnte (was Du ja gesehen haben mußt, weil Du die Buchung des Rail & Fly-Tickets doch nach eigener Aussage versucht hast und dabei an die dort anscheinend vorhandenen "Grenzen" gestoßen bist), warum hast Du denn dann nicht einfach alles Wichtige 'rausgesucht (so, wie Du es als "bequem" empfindest und eben "grafisch aufgearbeitet" haben wolltest) und hast dann - wie bei Deinen früheren Reisen anscheinend - per Telefon gebucht?
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Ich verstehe deinen Punkt nicht, der Zubringer ist offensichtlich bei einer Internetbuchung KEINE Option, also wolltest du hinterher etwas regeln was dir nicht "zusteht", ob und wie fair das ist ist doch völlig egal. Einer der Gründe warum ich meine Tickets immer noch im Reisebüro buche (meistens) den die Dame kennt mich die weiss was ich will und wenn es Optionen guibt weisst sie mich daraufhin, auch auf die evtl. Kosten und auf diese Art und Weise habe ich auch noch das ein oder andere nette Telefonat.
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Gut, ich war etwas naiv zu denken man würde mir damit noch helfen nachdem ich das Ticket ohne die Option habe ausstellen lassen. Sagen wir es mal so, nächstes mal bin ich nicht mehr so naiv und verlasse mich nicht auf die Hilfe/Kulanz der Airline. Fazit: Mach alles direkt richtig, sonst musst du in den sauren Apfel beissen. Aber das kennt man ja, wenn man schon bezahlt hat und danach noch Leistung/Service verlangt. :roll:
     
  11. Guest

    Guest Guest

    @Dekno

    Da hast du Recht, eine Folge von "Geiz ist Geil" und "Shareholder Value". Selbst der C Class Gast ist bei den meisten Airlines nicht mehr König. UNd den Vielfliegern wird das Leben auch nicht gerde leichter gemacht.
     
  12. 08/15 PAX

    08/15 PAX Platinum Member

    Beiträge:
    1.399
    Likes:
    0
    Und die letzte Konsequenz ist, dass sich auch der Kunde nicht mehr dem Prinzip .... autsch jetzt habe ich es wirklich vergessen ... aber man warte .... des "guten Glaubens" (bona fides) verlassen kann und auch darf und somit ebenso hinterhaeltig bzw. zumindest kleinlich wird wie der Vertrags"partner".

    Und die Folge ist ein genereller Vertrauens- und vor allem Kulturverlust.

    UND aus diesem Grunde habe ich absolut keine Hemmungen mehr im Umgang mit Fluggesellschaften :twisted:
     
  13. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Wenn ich Wert auf den Zug-Zubringer gelegt und beim Online-Buchungs-Versuch gemerkt hätte, daß dies anscheinend so nicht geht, hätte ich entweder sogleich bei der Fluggesellschaft direkt angerufen oder sonstwie jemanden gefragt, der sich vielleicht etwas besser in diesen Dingen auskennen könnte. Natürlich vor der Online-Buchung. Und so wäre dieses "Problem" ganz normal und einigermaßen "elegant" umschifft und alles zu meiner Zufriedenheit geregelt worden. Es tut mir leid, aber auch mir fehlt ein wenig das Verständnis dafür, daß hier irgendein "Vertrauensproblem" zwischen Airline und Selbstbucher vorliegen (oder gar durch das Verhalten der Fluggesellschaft hervorgerufen worden sein) sollte.

    Ich kann doch auch nicht online einen Riesen-Plasma-Fernseher der Firma X bestellen und (nach abgeschlossenem Geschäft) bei eben dieser Firma X in der Niederlassung Y anrufen und darauf bestehen, die DVD-Sammlung (die es dort in Y möglicherweise beim Kauf eines solchen X-Gerätes als Zugabe obendrauf gibt) nun nachträglich für meinen Fernseher zu erhalten. Oder kann ich das? - Sollte ich schon vorab irgendwo in einer Annonce gelesen haben, daß es diese DVD-Zugabe bei der Firma X in Y gibt, und ich stelle bei meiner Internet-Recherche fest, daß diese Zugabe online nicht angeboten wird, würde ich doch auch (wenn ich denn tatsächlich gesteigerten Wert auf die Sammlung legte) erst einmal bei X in Y telefonisch nachfragen.
     
  14. 08/15 PAX

    08/15 PAX Platinum Member

    Beiträge:
    1.399
    Likes:
    0
    Aber zusatzlich kommt es darauf an, ob solche Zugaben zu erwarten sind bzw. generell verschwiegen werden in der Hoffnung, dass der 08/15 Kunde dies nicht merkt - und hier liegt der "Vogel" im Pfeffer begraben, dh. wenn der Kunde nachtraeglich herausfindet, dass er zumindest seines Erachtens ueber den Tisch gezogen wurde, so fuehlt er sich halt verar...t und kommt normalerweise nie wieder, vor allem wenn dann der Flug auch nicht optimal war.

    Und genau hier - so sehe zumindest ich dies - denken die Fluggesellschaften einfach ein wenig zu "quartalsweise", aber was soll´s - der Kunde wird entweder nie mehr buchen oder kuenftig zum entsprechend "valablen Gegner", was aber dem Sinn einer einvernehmlichen und vor allem zukunftstraechtigen "Geschaeftsbeziehung" widerspricht und darunter leiden schlussendlich beide Seiten, die eine weniger, die andere mehr ...

    Ehrlich gesagt bzw. gefragt: gibt es irgendeine Branche, in welcher man derartig vorsichtig sein muss, bevor man einen "Vertrag" abschliesst ?!?!
     
  15. miles-and-points

    miles-and-points Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    48.788
    Likes:
    0
    Nimm' mein Beispiel mit dem Plasma-Ding (da kann man sich ja noch -zig andere Dinge ausdenken): findest Du es wirklich "ungebührlich", wenn die Firma sagen würde: "Das hätten Sie sich aber früher überlegen sollen"? Ist das wirklich "Kundenvera....e", wie Du sagst? Wieso muß man Deiner Meinung nach bei Airlines mehr "auf der Hut" sein als in anderen Branchen? Das klingt aber sehr nach beginnendem "Verfolgungswahn" (ebenso überspitzt ausgedrückt - und kein "Angriff"). "Informieren und Preise vergleichen" lautet die Devise. Das sollte man überall und in jeder Branche tun (und zum Glück ist dies doch dank Internet und Foren wie diesem wirklich sehr viel einfacher geworden als früher). Wer das nicht will (oder kann oder mag oder dafür keine Zeit opfern möchte), sollte eben weiterhin irgendwelche Experten beauftragen. Ist doch auch kein Beinbruch. 8)
     
  16. 08/15 PAX

    08/15 PAX Platinum Member

    Beiträge:
    1.399
    Likes:
    0
    Mir ist dies eigentlich ziemlich egal, da ich mich zum Kreise der relativ "gefaehrlichen" Kunden fuer die Airlines zaehle, mithin von der Verar...ung der anderen Kunden sogar indirekt profitiere, doch denke ich, dass sich die "Gegenseite" durch deren Verhalten langfristig in den Fuss schiesst ... aber was soll´s, ich muss ja keine "Sozialarbeit" leisten.

    Und ich glaube, dass in diesem Forum meine recht darwinistische, wenn nicht sogar ziemlich egoistische Meinung hiezu entsprechend bekannt ist, aber wie gesagt, heute habe ich halt meinen "sozialen" Tag :wink:
     
  17. Guest

    Guest Guest

    08/15 PAX hat schon recht, in diesem Fall habe ich mich etwas vera**** gefühlt, weil eine Zugabe verweigert wurde, die normalerweise im Flugpaket dabei gewesen wäre. Es sind ja immerhin dieselben Buchungsklassen ob nun Online oder per Telefon. Zudem finde ich die Frage

    ziemlich berechtigt, denn selbst als ich 2 Tage später von einem 2-wöchigen vertraglichen Rücktrittsrecht Gebrauch machen wollte (dachte das wäre bei jedem Vertrag) um somit anschließend ein neues Ticket ausstellen zu lassen, wurde das mit der Begründung "E-Ticket ist leider eine Sofortausstellung" verweigert. Klar kann man aber zurücktreten und die Stornogebühren in Kauf nehmen.

    Also hat der Kunde hier nur die Wahl hohe Stornogebühren in Kauf zu nehmen wenn er bei der Buchung einen Fehler gemacht hat und das selbst am nächsten Tag schon bemerkt. Aber genug darüber, zu ändern ist es nicht mehr und Sympathien scheinen geteilt zu sein. Es ist nunmal eine Frage der Einstellung zu Fairness, Kulanz und Kundenfreundlichkeit meines Erachtens. Wenn ich zukünftig nicht mehr direkt bei der Airline buche hat sie mehr an Provisionen verloren als etwas kulanter bei dem Direktverkauf zu sein. Das ist zumindest meine Ansicht.
     
  18. Guest

    Guest Guest

    Es gibt eine Neuentwicklung, nun muss ich doch ein Lob an South African Airways aussprechen. Better late than never! Es scheint als implemetiert SAA gerade für die Online Buchung auf bestimmten Strecken die wahlweise Hinzubuchung des Rail&Fly Tickets. Dies erzählte mir gerade per Telefon ein SAA Mitarbeiter, nachdem ich eine Email hingeschickt hatte mit der Bitte um
    Ausstellung eines Zugtickets gegen entsprechenden Aufpreis. Mir wurde jedoch gerade ein Rail&Fly Ticket als PDF zugeschickt ohne jegliche Zusatzkosten. Danke SAA!
     
  19. kasi

    kasi Diamond Member

    Beiträge:
    3.659
    Likes:
    3
    Womit sich zeigt, daß alle die hier so vehement die SAA verteidigt haben, vielleicht doch nicht so ganz richtig lagen. Ohne tiefere Absicht würden die schließlich das Ticket nicht verschenken. :)
     
  20. rolexplatin

    rolexplatin Bronze Member

    Beiträge:
    122
    Likes:
    0
    Da bist Du wohl an die falsche Person geraten. Ich habe via Emailkontakt solange Emails geschrieben, mit dem Hinweis das man online diese Funktion nicht hat und ich doch gerne Rail&Fly haette. Sollte dann meine Buchungsnummer senden und bekam dann eine Email zurueck um das Zugticket dann in einer Onlinemaske zu erhalten. So schwer kann es ja dann doch net sein fuer SAA. Die muessen nur wollen. :wink:
     

Diese Seite empfehlen