Unterschiede von M&M CC zu DKB CC

Dieses Thema im Forum "Amex, VISA, Mastercard - Kreditkartenanbieter" wurde erstellt von Rattus, 1. März 2009.

  1. Rattus

    Rattus Pilot

    Beiträge:
    80
    Likes:
    0
    Hallo,

    nachdem ich in diesem Forum Amex, Visa, Mastercard bis auf Seite 5 gesucht habe und nichts passendes gefunden habe, stelle ich nun diese Fragen:

    Ich habe derzeit eine DKB CC und das dazugehörige Konto

    Nun überlege ich, ob ich eine CC von MM nehmen soll, um die Milen zu sichern.
    Da diese CC von MM ja auch bei der DKB ist, ist meine Frage:

    Gibt es da Unterschiede, wie zum Beispiel kostenlosen Abheben an allen Automaten weltweit der DKB?


    Dann zweite Frage:
    Hat hier jmd. bereits erfahrung mit der Reiseversicherung gemacht (hoffe ich ja für niemanden) und kann mir berichten, wie dies gelaufen ist? Derzeit bin ich bei Elvia und sehr zufrieden (allein schon die Hilfe bei Fragen...)

    Wäre nett, wenn ihr mir antworten geben könnt und mir dadurch helfen könnt.

    Danke schön
     
  2. tommy_hel

    tommy_hel Bronze Member

    Beiträge:
    236
    Likes:
    0
    Hallo,

    bzgl. deiner Fragen. Das Abheben mit der LH CC geht nur gegen Gebühr. Wie hoch diese ist bitte auf der LH Seite überprüfen.

    Die Reiserücktritt habe ich bereits in Anspruch genommen. Läuft derzeit über den Versicherer AIG, wie lange es den noch geben wird ist fraglich (Aktienkurs @ 0.42 USD - Vor einem Jahr bei 50 USD).
    Selbstbehalt bei der Rücktrittsversicherung sind 100 Euro. Die AGB ist mE sehr schwammig geschrieben.

    "Darüber hinaus gelten auch Nichtfamilienangehörige als mitversichert, soweit nicht mehr als 5 Personen insgesamt die Reise buchen und antreten..." §2 Abs. c)
    http://www.miles-and-more.com/cdautils/ ... 499449.pdf

    Mit diesem Paragraphen hatte ich damals große Schwierigkeiten. Gesamte Reise wurde via CC gebucht.
    Dazu kurze Beispielrechnung:
    Reisekosten 10.000 Euro
    Anzahl der Personen die an der Reise teilnehmen: 2 (inkl. Karteninhaber)

    Rückerstattet habe ich nur 5.000 Euro bekommen (abzgl. Selbstbehalt), mit der Begründung das die "gesunde Person" ja noch alleine Reisen kann. Kann man drüber streiten wer recht hat und wer nicht.
    Bei anderen Versicherungen ist man jedenfalls kulanter (liegt vllt. daran dass AIG kurz vor dem Abgrund steht).
     
  3. Rattus

    Rattus Pilot

    Beiträge:
    80
    Likes:
    0

    Ok, das spricht ja eigneltich erstmal dafür, zu warten, mit welchem Versicherungspartner LH weiter machen wird, wenn AIG "weggepustet" werden könnte.

    Ok, bei meiner jetzigen sind auch alle mitversichert. Ich habe die selben bedingungen, jedoch ohne SB. Dafür zahle ich halt 130 im Jahr. Ist zwar viel, aber die V ist da sehr zuverlässig gewesen.
    Was bei meiner derzeitigen V klar ist, dass die Mitreisenden nicht verpflichtet sind alleine zu reisen, sofern es Familieangehörige sind und deren Preis erstattet wird. Wobei auch hier, wie bei AIG der max Betrag 5000 ist.

    Vielen Dank, für deine Antwort.

    Werde also jetzt mal abwarten.
     
  4. kwoj

    kwoj Bronze Member

    Beiträge:
    100
    Likes:
    0
    Meines Wissens liegt die Höchstversicherungssumme bei 5000€ je Schadensfall, so dass klar ist warum du nicht mehr bekommen hast.
     
  5. tommy_hel

    tommy_hel Bronze Member

    Beiträge:
    236
    Likes:
    0
    War nur eine Beispielrechnung.
    Versicherungssumme war niedriger.

    Hätte auch wie folgt schreiben können:
    Reisekosten 1.000 Euro
    Anzahl der Personen die an der Reise teilnehmen: 2 (inkl. Karteninhaber)
    Rückersattet nur 500 Euro bekommen.

    Sorry für das Missverständnis.
     
  6. Rattus

    Rattus Pilot

    Beiträge:
    80
    Likes:
    0
    Wow, dann finde ich das aber nicht korrekt.
    Also erst recht nicht lohnseswert für mich.

    Also danke
     

Diese Seite empfehlen