Air Berlin muss länger auf Condor warten

Dieses Thema im Forum "Airberlin" wurde erstellt von eL-arroganto, 18. März 2008.

  1. eL-arroganto

    eL-arroganto Gold Member

    Beiträge:
    573
    Likes:
    0
    Das Bundeskartellamt nimmt sich mehr Zeit als bisher gedacht, um über die geplante Übernahme der Ferienfluggesellschaft Condor durch Air Berlin zu entscheiden. Auch bei der Übernahme des Ferienfliegers LTU im vergangenen Jahr war es zu einer ähnlichen Hängepartie gekommen - mit Folgen für das Jahresergebnis von Air Berlin.


    http://www.handelsblatt.com/news/Defaul ... _b=1405777
     
  2. vbeck1

    vbeck1 Gold Member

    Beiträge:
    846
    Likes:
    0
    Na ja, verständlich, dass die sich für diese Entscheidung mehr Zeit nehmen und alles genaustens prüfen.

    Was meint Ihr, sollte die Condor von AB übernommen werden oder lieber nicht? Entwickelt sich da nicht ein Monopol , weil ja dann nur noch TUI FLY als Charterflieger übrigbleibt? Auch auf der Ferienlangstrecke wäre dann alles in einer Hand.

    Oder braucht AB die Condor, um besser gegen die LH bestehen zu können?

    Grüsse aus Teneriffa - Volker
     
  3. eL-arroganto

    eL-arroganto Gold Member

    Beiträge:
    573
    Likes:
    0
    Die Gefahr eines Monopols auf Langstrecke (Ferienflieger, wenn das mit der DE-Übernahme klappt) besteht schon. Zumal Tuifly die Langstrecke ja nicht bedient.
    Meiner Meinung nach entwickelt sich AB "zu schnell". Erst DBA -die mittlerweile ja vollintegriert ist- dann die LTU Übernahme und die diesbezüglichen Komplikationen.
    LTU ist noch nichtmals voll integriert und schon will AB die Condor haben. Die Profits nehmen während dessen stets ab...

    Auf der anderen Seite kann ich natürlich gut verstehen, dass etwas passieren "muss" um AB nicht immer nur als zweiten (hinter LH) zu sehen, sondern um auch mal Market-Leader zu werden. Dies könnte auf Langstrecke als Ferienflieger durchaus passieren, wenn das mit der Condor Übernahme doch noch klappt.

    Ein weiteres Problem sehe ich in der "Strategie" von AB. Was wollen sie sein? Eine Mischung aus Ferienflieger und Business? Bei der LT Übernahme wurde des öfteren davon gesprochen, dass die LT First-Comfort ausgebaut werden soll um in Zukunft noch mehr C-Travellers anzusprechen. Wird das bei Condor dann genauso? Damit würden sie dann doch wieder von der Ferienflieger-Masche abweichen?!

    Natürlich sollte man zwei weitere bedeutende Punkte nicht vergessen:

    1. LH plant gemeinsam mit DERTOUR Ferien-Pakete anzubieten und wird dadurch Kunden abwerben

    2. Wir reden hier von einem sehr zyklischem Markt, in dem das nächste Tief definitiv kommen wird und schwerwiegend das Feriensegment trifft.
     
  4. anla

    anla Gold Member

    Beiträge:
    978
    Likes:
    0
    @el-arroganto: Ich sehe das nicht so negativ.

    Erstens muss Air Berlin als AG wachsen, sonst wird sie früher oder später gefressen werden.

    Zweitens ist es schon längst an der Zeit, dass dem Platzhirschen Lufthansa Parole geboten wird. Ich kann mir gut vorstellen, dass Lufthansa mittlerweile sehr nervös wird, weil AB mittlerweile eine starke Flotte, ein weltweites Meilenprogramm u.v.m. in Rekordzeit aus dem Boden gestampft hat. Endlich mal einer auf gleicher Augenhöhe mit LH.
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Wenn AB weiter so wächst und die Aktie demnächst auf 5 EUR fällt, ist das Ganze nur noch ein netter Happen für jeden PE-Investor, der ein bisschen Kohle übrig hat.
     
  6. trichter

    trichter Platinum Member

    Beiträge:
    1.557
    Likes:
    0
    Gibt es sowas noch?
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Freilich, im Osten.
    Oder Staatsfonds.
     
  8. trichter

    trichter Platinum Member

    Beiträge:
    1.557
    Likes:
    0
    ach ja, an die habe ich in dem Zusammenhang nicht gedacht...

    sorry für das OT...zurück zu AB und Condor...
     
  9. vbeck1

    vbeck1 Gold Member

    Beiträge:
    846
    Likes:
    0
    Das AB stark gewachsen ist, auch durch Zukäufe, ist klar, fliege auch oft mit denen und bin ganz zufrieden als alter LTUaner.
    Aber Augenhöhe mit LH - nein. LH hat durch die *A ein welweites Netz, kein Vergleich zur AB, die eigentlich nur in Europa mit der LH konkurieren kann, auf der Langstrecke bei weitem noch nicht.

    Flotte: AB hat doch mittlerweile durch die Zukäufe eine ganz schön bunte Flotte, was den Kosten nicht so gut tut

    Meilenprogramm: Na ja, MM ist doch was anderes wie Top Bonus( selber Bonus Mitglied)Weltweit bei AB Meilen sammeln ist doch fast eigentlich nicht möglich, deswegen bis ich auch noch silver member bei Emirates. Aber im Sommer muss ich nach Kanada, wo soll ich dann sammeln? Da werde ich wohl meine alte MM Karte wieder suchen müssen.

    Zur Fusion mit Condor: ist es gut für den Markt, dann nur noch eine ganz grosse und eine grosse Airline in Deutschland zu haben? Der Rest sind ja dann nur noch kleine Airlines, mal von TUI Fly (anders Thema, geht wohl zur LH)) abgesehen.

    Viele Grússe aus Teneriffa - Volker
     
  10. eL-arroganto

    eL-arroganto Gold Member

    Beiträge:
    573
    Likes:
    0
    Dass die AB-Expansion eine gute Sache ist habe ich ja gar nicht bestritten. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, MUSS AB etwas tun. Definitiv! Die Art und Weise, WAS sie tun habe ich kritisiert. Mir geht das einfach zu schnell und planlos (wie schon angesprochen: die diversen Flugzeugtypen, welche Strategie?, etc)

    Klar merkt man, dass LH nervös wird und reagiert. Sie würden sonst sicher nicht die angekündigten Packages verkaufen.

    Wenn das mit der Condor-Integration geklappt hat, könnte ich mir gut vorstellen, dass AB sich nach einem Einstieg bei Oneworld o.ä. umschaut... Davon würden sie ganz klar profitieren.
    Für uns als Nutzer ist es sicherlich von Vorteil möglichst viel Wettbewerb auf den verschiedenen Strecken zu haben.

    Was Germanwings und Tuifly angeht: Ich denke nicht, dass Tuifly zu LH(4U) geht, sondern eher wie auch schon in der Presse angesprochen, etwas eigenständiges gemacht wird um LH von den Tarifverträgen zu befreien. Interkontinental wird diese "neue" Airline dann aber sicher keine Relevanz haben...
     
  11. Guest

    Guest Guest

    AB hat heute auf der Kurzstrecke derzeit keine einzige, auf der Langstrecke dagegen zwei verschiedene Arten von Business/Relax Class-Sitzen, mit zwei weiteren Arten, die ab Sommer schrittweise eingeführt werden sollen. Mit Condor käme dann noch eine Premium Economy sowie eine weitere Form von Business Class (CC) dazu, die seitens DE kurzfristig ebenfalls von einer neue CC-Variante ersetzt werden soll. Macht bei AB dann also 6 Arten von Business/Relax Class auf der Langstrecke, eine Premium Economy sowie diverse Eco-Bestuhlungen aus dem Erbe von AB, dba, LT und DE.

    Wie man so ein Kuddelmuddel aus Sitzen, Typen und Konfigurationen dem Kunden vermitteln und effizient warten/betreiben will, ist mir zumindest schleierhaft. Das erinnert eher an EK und SQ, nur sind die wesentlich größer und haben ohne Ende Geld - und sie wachsen aus eigener Kraft, nicht durch die Übernahme mehr oder weniger gescheiterter Existenzen und deren gescheiterten Produkte und Mitarbeiter, die sich selbst natürlich für die Tollsten/Größten/Besten halten.
     
  12. eL-arroganto

    eL-arroganto Gold Member

    Beiträge:
    573
    Likes:
    0
    Kann mich nur anschließen ;)
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Schreibt ihr gerade über Swissair?
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Nee, LX wurde ja zum Glück NICHT integriert, sodass ich den Laden weiträumig meiden kann.
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Öhm. Ich glaube, dass du den "Witz" nicht verstanden hast ;) Swissair? Swiss International Air Lines? Der Unterschied bekannt? ;)

    Aber selbst hier kennen sie den Unterschied nicht...
     
  16. LTU

    LTU Bronze Member

    Beiträge:
    139
    Likes:
    0
    gewisse parallelen kann man da schon sehen, und das nicht nur darauf bezogen, dass man in beiden fällen an der ltu beteiligt war/ist :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen