Betrug mit E-Tickets - wie kann man sich schützen?

Dieses Thema im Forum "Besser Buchen" wurde erstellt von Guest, 19. Januar 2008.

  1. Guest

    Guest Guest

    Ich habe gerade zum erstenmal über ein Internetreisebüro einen Flug gebucht.

    Ein Bekannter, der in einem lokalen Reisebüro arbeitet, und mir das gleiche Ticket 72 Euro teurer verkaufen wollte, konstruierte mal folgendes Szenario:

    Ein betrügerischer Anbieter verkauft bei ebay oder im eigenen Online-Shop über mehrere Wochen viele supergünstige Tickets (z.B. FRA-BKK-FRA für 499 Euro inkl. aller Steuern und Gebühren) mit einem mindestens 4 Monate entfernten Reiseantrittsdatum.
    Wie üblich, wird bei besonders günstigen Tickets sofortige Bezahlung und Ausstellung verlangt.
    Er schreibt Buchungsbestätigungen mit einer E-Ticket Nummer, die nicht existiert und verschwindet mit dem kassierten Geld.
    Bei dem Preis könnte der Betrüger innerhalb weniger Wochen sicher mehrere 1000 mal für nicht existierende Tickets kassieren.
    Der Kunde merkt den Betrug erst, wenn er am Flughafen steht und nicht mitfliegen kann.

    Wie kann ich mich vor diesem Schwindel mit E-Tickets schützen?
     
  2. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
    http://www.checkmytrip.com :wink:

    Sollte aber dein Bekannter auch kennen. Da er dir dies bewusst verschweigt, ist er wohl eher derjenige, vor dem du dich schützen solltest. :evil:
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Da ist wohl jemandem die Fantasie durchgegangen. Zweifellos, um dich als Kunde zu halten oder zu gewinnen - allerdings nicht mit Hilfe eigener, überlegener Leistung im Vergleich zur Online-Konkurrenz, sondern durch Falschinformation, Denunziation und Angstmacherei. Kurzum, er ist wohl ein Fan von George W. Bush.

    Wenn ein etix ausgestellt wurde, erscheint dies sofort im Reservierungssystem, inkl. CMT. Du weißt also spätestens 1 Tag nach der angeblichen Ausstellung, dass etwas faul ist. Da ist der Verkäufer noch nicht untergetaucht und du kannst den Kauf anfechten. Am besten mit Kreditkarte bezahlen, da kann man sich das direkt zurückbuchen lassen. Außerdem muss der Verkäufer ja, um überhaupt eine Reservierung vornehmen zu können, an einem GDS angeschlossen sein oder einen Direktvertrag mit der Airline haben. So einfach anonym abtauchen geht dann aber nicht.
     
  4. Guest

    Guest Guest

    @ AntonBauer
    http://www.checkmytrip.com kannte ich nicht.
    Der Verkäufer hat aber http://www.mytripandmore.com in den Unterlagen erwähnt, auf denen ich das abfragen könne.

    @ flysurfer
    Wenn aber jemand erstmalig ein Ticket im Internet kauft und weder checkmytrip.com noch mytripandmore.com kennt (wie ich bisher), sondern sich auf die per Email / PDF übermittelte Daten verläßt, kann es ein Problem geben.
    Das dürfte auf die große Mehrzahl von Schnäppchenjägern bei ebay zutreffen: Sie vertrauen auf den gewerblichen Anbieter und die übermittelten Daten.
    Um irgendwelche Bestätigungen zu versenden, die so aussehen, als wären es E-Tickets, muß sich der Betrüger nicht bei einem Reservierungssystem anschließen - er muß nur das Ergebnis optisch nachahmen. Die wenigsten würden das überprüfen.

    Allerdings gebe ich Dir insofern recht, daß die Masche nicht lange funktionieren wird, schon garnicht über mehrere Wochen. Schließlich muß ja nur einem wissenden Leser dieses Forums der Schwindel anhand der vorgenannten URLs auffallen...
    Also doch noch Hoffnung.
     
  5. Guest

    Guest Guest

    Wenn jemand bei eBay bei einem unbekannten Anbieter ein verdächtig günstiges Ticket kauft, aber nicht in der Lage ist, dann mal kurz bei der Airline anzurufen, um die Reservierung und Ticketausstellung zu bestätigen, sollte man mal wohl die Geschäftsfähigkeit in Frage stellen ;)
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Das ist ungerecht.
    Denkst Du, die Geschäftsfähigkeit der Einkäufer großer Konzerne ist besser?
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/101885
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Nein, wieso sollte ich sowas denken? :D
     
  8. buda01

    buda01 Silver Member

    Beiträge:
    288
    Likes:
    0
    Das ganze Streben nach "supergünstig" endet oft wie bei der Schraube: :shock:

    Nach ganz fest, kommt ganz lose ...

    ...und nach supergünstig - ganz teuer! :evil:
     
  9. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
    Das halt ich jetzt eher für tumbes Marketing-Gedöns. :roll:

    Man muss halt unterscheiden können zwischen wirklich billigem Angebot und Nepp. Ist eine Leistung, die halt nicht jeder hinbekommt. 8)
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Die Seite kennt meine Buchung vom 16.1.08 immer noch nicht.
    Kann es sein, daß hier nicht alle, sondern nur die über Amadeus erfolgten Buchungen angezeigt werden?

    Auf der vom Verkäufer angegeben Seite http://www.mytripandmore.com finde ich meinen Flug.
    Ist diese Seite ein Fake?
     
  11. Guest

    Guest Guest

    :roll: :shock: :D :lol:
     
  12. Guest

    Guest Guest

    War etwas unglücklich formuliert.
    Wollte eigentlilch sagen, daß bei einem gut gemachten Betrug auch die für Ihren Job eigentlich qualifizierten Menschen (Einkäufer verschiedener Großunternehmen) sich hereinlegen lassen.
    Spätestens beim Anlagebetrug sieht man, daß sich eben nicht nur newbies betrügen lassen.
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Ich möchte stark bezweifeln, dass Einkäufer von Großunternehmen für ihren Job qualifiziert sind. Sicherlich sind nicht alle unqualifiziert (sprich: es gibt lobenswerte Ausnahmen, wie immer und überall im Leben), aber wenn ich sehe, wie dort oft von Sachkenntnis ungetrübt einfach nach dem billigsten Angebot gestochert wird, kann ich nicht behaupten, besonders hohes Vertrauen in die Fachkompetenz dieser Berufsgruppe setzen zu wollen.
     
  14. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
  15. douggyhaffernan

    douggyhaffernan Gold Member

    Beiträge:
    637
    Likes:
    0
    Wenn ich auf dieser Seite meinen aktuell gebuchten Flug (M&M Award) abfragen möchte geht da gar nichts. Schaut nach Fake aus. Sorry. :evil:
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Wahnsinn! Ich hab da eben noch so ein paar Fakes geortet. Guckstu hier:

    https://www.virtuallythere.com/new/homePage.html
    https://www.viewtrip.com/Home.aspx

    Hat jemand schon den Verbraucherschutz informiert? Geht das am Sonntag überhaupt? Sollte man stattdessen nicht lieber gleich bei der BILD anrufen?
     
  17. fly4free

    fly4free Gold Member

    Beiträge:
    712
    Likes:
    0
    Zumindest wäre ich vorsichtig:
    Die Web-Page tut so, als wäre sie ein Portal zum "Travelport ViewTrip", der einen seriösen Service darstellt.
    "Normale" buchungsreferenzen lassen sich über http://www.viewtrip.com abfragen.
    Die Abfrage von Buchungsnummern über http://www.mytripandmore.com hingegen läuft ins Leere/Fehlermeldung.
    Auch die Links auf http://www.mytripandmore.com zeigen auf die TravelPort-Site.
    Ebenfalls finden sich Auffälligkeiten bei der Domainregistrierung:
    ViewTrip ist auf Galileo registriert, währen mytripandmore auf Worldspan registriert ist, wobei erstaunlicherweise der Auftritt optisch genau gleich ist.
    Die Server-IPs liegen auch ziemlich weit verstreut, anderereits ist im ARIN-Eintrag von mytripandmore eine Mail-Adresse von Travelport eingetragen......

    Man könnte die Forensik jetzt noch weiter treiben (zeitaufwändig),
    aber mir persönlich sind das schon genug Ungereimtheiten.

    Ich würde keine Panik machen, aber doch mal bei der Airline anklopfen, ob die das Ticket überhaupt kennen und einlösen würden.
    Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Glück.

    @Flysurfer: http://www.viewtrip.com ist eine offizielle Galileo-Page
     
  18. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
    Ist das jetzt Satire oder nicht? :shock:

    Falls ja: :roll:

    Falls es ernst gemeint sein sollte: Seit August 2007 gehört auch Worldspan, wie schon zuvor Galileo, zu Travelport Inc. Ein richtiges BETRÜGERNETZWERK, also. 8)
     
  19. Guest

    Guest Guest

    Genau, Worldspan ist ein Fake, und alle Reisebüros, die es benutzen, ebenfalls.
    Wer jetzt immer noch nicht Panik schiebt, dem dürfte folgender Hinweis den Rest geben: Meilenbroker arbeiten gern mit Worldspan. Demnach sind sie wohl auch Fakes. Und Lufthansa auch. Aber das wussten wir ja sowieso.
     
  20. AntonBauer

    AntonBauer Diamond Member

    Beiträge:
    2.777
    Likes:
    0
    Ach, deswegen warnst du schon seit langer Zeit vor den Geschäftspraktiken von Lufthansa. Die gehören auch zu diesem Betrügernetzwerk. :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen