Die Weissagung des Somkiat

Dieses Thema im Forum "Airberlin" wurde erstellt von somkiat, 5. April 2008.

  1. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Ladies and (Gentlemen ),

    seit geraumer zeit verfolge ich die Vorkommnisse im Zusammenhang mit der AB , deren Flugzeugbestellungen und Shareholdern . Wir sind uns sicher einig , daß eine Beteiligung unter Führung des Pleitiers Windhorst bereits einen Tiefpunkt darstellt , so daß die neuerliche Übernahme dieser Anteile durch einen Russen aus USA im Prinzip schon wieder eine Aufwärtstendenz erkennen läßt . Die Windhorst-Firma hat in 4 Monaten ca 60 Millionen geschätzte € an dem Deal verloren , hat nun selber keine Mittel mehr aber dafür ist der Windhorst ja der richtige Mann . In der Welt von heute steht das alles drin .

    Des Weiteren hat die AB zahllose Flugzeuge in Bestellung , die sie natürlich im Leben nie bezahlen kann , deswegen least und somit bei der kleinsten Störung in der Geldversorgung entweder die Anzahlungen verliert oder die Flugzeuge wieder abgeben muß .

    Des Weiteren läßt die LH bisher die AB ja noch in Ruhe , vermutlich bis der Condor - Deal bezahlt und abgeheftet ist . Sollte es aber nach dem Lufthansaverfahren plötzlich so kommen , daß jede AB-Fernstrecke urplötzlich ein LH-Pendent 20 Minuten später vorfindet , ist auch diese Phantasie mausetot .

    Des Weiteren hat die LH mit der Germanwings mit eventuell TUI noch ein Ass im Ärmel um der AB in Nullkommanix das Lebenslicht auszublasen . Einfach deswegen weil die AB kein Geld hat um sich zu wehren .

    Ich sage deswegen offiziell voraus , daß die AirBerlin in spätestens 2 Jahren im Eimer ist , in alle Winde verweht . Schade um die LTU .

    Cordially
    BearStears-Wasserstein-and-Somkiat
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Seh ich ähnlich...

    W.(LL) Olfgang von Merrill lyncht
     
  3. Guest

    Guest Guest

    Ich frage mich nur die ganze Zeit wie man mit dem von dir beschriebenen Szenario noch Geld mit den AB Aktien verdienen kann. Hat da jemand einen Vorschlag?
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Vielleicht verkaufen solang es noch einigermaßen rentabel ist??? :D :D
     
  5. olisch

    olisch Gold Member

    Beiträge:
    990
    Likes:
    0
    Put-Optionen ... ;)

    Gruß
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Mein Problem ist das ich mich mit Finanzgeschaeften dieser Art gar nicht auskenne, und ich eigentlich (wenn ich Aktien kaufe) immer darauf achte das die Unternehmen eine Zukunft haben, das sie eine vernuenftige Dividende haben und das die Aktie noch Potential nach oben hat. Das alles ist ja bei AB nicht gegeben. Muss ich mich bei einer Put-Option auf einen Zeitpunkt festlegen wann ich die Option ausuebe.

    Sorry fuer dieses laienhafte Gestammel, ist wirklich nicht meine Baustelle. Mir ist lediglich klar das der ein oder andere an der Zerschlagung von AB (und darauf laueft es meiner Meinung nach hinaus) gutes Geld verdienen wird.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Dafuer muesste ich mir erstmal Aktien von denen kaufen
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Nö. Wofür gibt es short selling?
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Du sagst also offiziell das, was ich hier schon vor Monaten gesagt habe?
    Dann sind wir uns ja einig. :)
     
  10. Guest

    Guest Guest

    Dabei viel Glück.

    Für den Rest stellt sich jetzt natürlich die Frage einer Übernahme. Einzelne Teile der Firma sind ja durchaus wertvoll. Und inzwischen ist der Laden ja sturmreif, vom Aktienkurs her genauso wie auf der Operationsseite.

    Der Knackpunkt ist nun: Findet die Übernahme via Börse statt, kann der Privatanleger also daran mitverdienen? Oder wird eher darauf hingearbeitet, die Firma komplett gegen die Wand zu fahren und die Reste dann außerbörslich mit einer lächerlichen Abfindung zu übernehmen? Noch hält die Deutsche Bank ja wohl ein sehr großes Paket.
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Wie gesagt: Not my cup of tea. :oops: Entweder kann jemand kurz skizzieren wie man mit dem Szenario Geld verdient oder ich lass die Finger davon.
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Solange die Deutsche Bank an Air Berlin ein Paket hält, ist davon auszugehen, daß zumindest Kleinanleger sicherlich kein Geschäft machen.
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Gerne:
    a) Du gehst jetzt short, der Kurs fällt, du deckst ein und verdienst Geld.
    b) Du gehst jetzt long, der Kurs steigt, du verkaufst und verdienst Geld.
    c) Du kaufst einen Call Spread, der Kurs steigt, bleibt gleich oder fällt zum Verfallstag nicht unter eine gewisse Grenze und du verdienst Geld.
    d) Du kaufst einen Put Spread, der Kurs fällt, bleibt gleich oder steigt zum Verfallstag nicht über eine gewisse Grenze und du verdienst Geld.
    e) Du kaufst die Aktie und verkaufst gleichzeitig eine Call-Option auf die Aktie (oder kaufst ein Discountzertifikat auf die Aktie), der Kurs steigt, bleibt gleich oder fällt bis zu einer gewissen Grenze, und du verdienst Geld.
    f) Du kaufst ein Bonuszertifikat auf die Aktie (optimalerweise eine Bonus-Pro-Kontruktion oder alternativ Bonus-Capped großem Puffer) und verdienst Geld, solange der Kurs der Aktie während der Laufzeit nicht unter eine gewisse Schwelle fällt.
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Soweit verstanden. Muss ich den Zeitpunkt des Deals vorab festlegen, also spekuliere ich auf einen bestimmten Zeitpunkt hin oder habe ich ein Zeitfenster in dem meine Option ausuebe? Sorry ich hab wirklich keine Ahnung.
     
  15. olisch

    olisch Gold Member

    Beiträge:
    990
    Likes:
    0
    Die Finger davon zu lassen ist eigentlich niemals verkehrt, da es sehr spekulativ ist. Wenn es gut geht, kann man sehr viel verdienen, wenn Du Pech hast und auf das "falsche Pferd" gesetzt hast, dann finden die nächsten Flüge nach BKK nur noch in Y statt ... ;)

    In kurzen Worten: eine Put-Option, gibt Dir das Recht, eine Aktie an einem bestimmten Stichtag zu einem Wert X zu verkaufen. Wenn X = 100 und der Aktienwert am Stichtag 50 beträgt, dann machst Du einen Gewinn von 50 minus Optionspreis. Wenn Du die Aktien bereit hattest, dann ist es easy, ansonsten musste Du Dir die Aktien halt zu dem "günstigen" Preis besorgen (Stichwort "short-selling"). Alternativ kannst Du vor dem Stichtag natürlich auch die Option selber verkaufen und damit dann Geld verdienen.

    Meine Bankzeiten sind seit 15 Jahren vorbei, von daher möge man mich verbessern, wenn ich Unsinn geschrieben haben sollte ...

    Gruß
     
  16. Guest

    Guest Guest

    Geht beides.

    Du kannst für direkt long und short:
    a) Aktien an den Börsen (FRA, ETR usw.) oder OTC kaufen oder leerverkaufen
    b) klassische Optionen an der Terminbörse (EUREX) handeln (Call und Put)
    c) Optionsscheine an den normalen Börsen (EUWAX, OTC) handeln (Call und Put)
    d) Hebelzertifikate (Knock-outs) an den normalen Börsen (EUWAX) oder OTC handeln (endlos und terminiert, Call und Put)
    alles also jeweils in beiden Richtungen.
     
  17. olisch

    olisch Gold Member

    Beiträge:
    990
    Likes:
    0
    Alle (???) Option haben einen festen Ausübungstermin, der vom Emittenten bestimmt wird. Ausgeübt werden kann die Option nur am Stichtag, aber Du kannst die natürlich jederzeit "zwischendurch" verkaufen

    Gruß
     
  18. Guest

    Guest Guest

    Sofern es sich um einen "amerikanischen Optionsschein" handelt.
    Das ist heute der Standard.
     
  19. Guest

    Guest Guest

    @Flysurfer & olisch

    Danke ich denke ich habs verstanden, aber ich hab das ganz bestimmt nicht drauf. Solltet ihr mal Fragen zum Urheberrecht, Verwertungsrecht, Kuenstlervertraegen oder GEMA haben - da kenn ich mich dann aus. Nochmal Danke fuer euere Beschreibung.

    Letzte Frage: Wuerde einer von euch in irgendeiner Weise mit der AB Aktie spekulieren?
     
  20. Guest

    Guest Guest

    Nur mit Insiderinformationen.
     

Diese Seite empfehlen