E-VISA für alle US Reisenden ab 2009 nötig

Dieses Thema im Forum "ARCHIV Globale Allianzen" wurde erstellt von BER Flyer, 4. Juni 2008.

  1. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Wie einige schön gehört haben werden verlangen die Ami's ab Januar 2009 für ALLE Reisenden in die USA per Flieger oder Schiff eine vorherige "Online Anmeldung", ein sogenanntes E-Visa. Das gilt auch für alle Länder die am VISA-Waiver Programm teilnehmen. Dieses VISA muss mindestens 3 Tage vor Reisebeginn erteilt werden, es soll aber Ausnahmen für kurzfristige Notfälle geben. Im Grunde genommen muss jetzt jeder VORHER online die Fragen des I-94 Formulars inklusive der persönlichen Daten beantworten ( es kann sein das es zusätzliche neue Fragen gibt ). Das DHS geht davon aus das bei den meisten innerhalb von Minuten ein ok erteilt wird, dann kann man sich dieses Visa mit einen Barcode ausdrucken. Das Stück Papier braucht man unbedingt zum Fliegen, die Airlines dürfen wohl ab 12.1.2009 niemanden mehr mitnehmen der dieses VISA beim Einchecken nicht hat. Für Vielflieger gibt es einen kleinen Trost: ein einmal ausgestelltes E-VISUM gilt für 2 Jahre mit beliebieger Anzahl von Reisen, es kann auch lange vor Reiseantritt beantragt werden und es lassen sich auch nach Ausstellung noch Änderungen ( zum Beispiel die US-Adresse ) vornehmen. Sonstige Regelungen bleiben unverändert ( max. Aufenthalt nach wie vor 90 Tage, Pass muss mindestens noch 6 Monate gültig sein...).
    Die Amis nehmen sich auch das Recht die Daten max 14 Jahre zu speichern!
     
  2. ingridadele

    ingridadele Gold Member

    Beiträge:
    753
    Likes:
    0
    Welche Variante wird es dann für Leute geben, die zum Beispiel von D nach Kanada fliegen und dann mit dem Auto in die USA einreisen? Soll auch da vorher ein evisum beantragt werden?

    Konnte bislang immer nur lesen, was da zum "Einfliegen" in die USA gedacht ist, nicht wie das bei der Überlandeinreise aussieht.
     
  3. saftschupser

    saftschupser Platinum Member

    Beiträge:
    1.682
    Likes:
    0

    Dem ist nicht so.

    Bin vor 2 Jahren mit 60 Tagen gültigen Pass eingereist Die Einreise wurde genau für die 60 Tage erteilt.

    dazu das AA

     
  4. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Nein, bei der Landeinreise aus Canada/Mexico bleibt alles beim Alten.
     
  5. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Glück gehabt! Das liegt aber mit Sicherheit an der Herkunft, das passiert einem Afrikaner nicht. Die 6 Monatsregel dient dazu sicherzustellen das jemand nach Ablauf der 90 Tage Aufenthalt immer noch einen gültigen Pass hat und damit abgeschoben werden kann. Viele 3. Welt Staaten verweigern den eigenen Bürgern mit abgelaufenen Pässen die Wiedereinreise, einen Umstand den sich abgelehnte Asybewerber oder vor der Abschiebung stehende Ausländer zu Nutze machen. Es ist nicht einfach ( auch nicht für die Amis ) jemanden ohne gültigen Pass abzuschieben!
     
  6. saftschupser

    saftschupser Platinum Member

    Beiträge:
    1.682
    Likes:
    0

    Wieso Glück. Das Auswärtige Amt sagt doch eindeutig das es geht.
    Kanada würde nicht gehen (da 6 Monats Regel).
    Da Deutschland nicht zu 3. Welt Staaten gehöhrt wird es wohl bei dieser Regel bleiben.
    Und die besagten 3. Welt Länder brauchen eh alle VISA (egal ob Deutschland oder USA), von daher mag da die 6 Monats Regel gelten.
     
  7. Peruaner

    Peruaner Diamond Member

    Beiträge:
    9.075
    Likes:
    0
    Du buchst einen Flug und dann bekommst das Ding nicht, na super :)
     
  8. stefanm

    stefanm Diamond Member

    Beiträge:
    3.048
    Likes:
    0
    wieso solltest denn "das ding" nicht bekommen? weil du angegeben hast, dass du waffen einführen willst? oder wieso solls abgelehnt werden? ist doch auch derzeit nicht lustig, wenn du an der immigration stehst und sie dir verweigert wird - oder findest du DAS angenehmer???
     
  9. NCC1701DATA

    NCC1701DATA Platinum Member

    Beiträge:
    1.583
    Likes:
    0
    Ist denn "DAS DING" eine Garantie dafür, an der Immigration nicht doch noch abgewiesen zu werden? :?:
     
  10. Peruaner

    Peruaner Diamond Member

    Beiträge:
    9.075
    Likes:
    0
    die usa kann wird es aber wohgl kaum machen dir die einreise dann verweigern.

    falls das mal passieren sollte sitzt man auf den flugkosten
     
  11. Guest

    Guest Guest

    Im Gegenzug will Europa übrigens nun wieder ein Visum für Amerikaner einrichten.
    Da eigentlich ein Abkommen besteht un diese neue "regelung" einem Visumsantrag gleich kommt.
     
  12. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Nein, es wird ausdrücklich darauf hingewiesen das die Austellung eines solchen E-VISAS keine Garantie für eine Einreise in die USA ist. Mann kann dann immer noch an der Grenze abgewiesen werden.
     
  13. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    Ausserdem solltest Du Dir sorgen machen, wenn Du abgewiesen wirst. Das ist nämlich dann vorerst das geringste Problem, dass Du haben wirst. Die folgenden Monate und Jahre dürften für Dich sehr interessant werden. :twisted:
     
  14. Ralf1975

    Ralf1975 Platinum Member

    Beiträge:
    1.067
    Likes:
    0
    :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

    Vor allem immer diese Fragen nach dem abgewiesen werden, ich kenne keinen der ins Ami-Land geflogen ist und dort als EU-Bürger nicht rein gekommen ist.
     
  15. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    Na ja, im Zweifelsfall gibt es eine Umleitung nach GITMO. ;-)
     
  16. Ralf1975

    Ralf1975 Platinum Member

    Beiträge:
    1.067
    Likes:
    0
    Stimmt, vielleicht kenne ich nur keinen der berichten kann. Aber wen ich so nachdenke, so viele aus meinem Bekanntenkreis vermisse ich dann doch nicht.

    So das ich das Risiko wohl im Nov. eingehen kann. Viel Spaß in NY
     
  17. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    Interessant hierzu ist folgendes (Quelle: http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de ... se.html#t4)

     
  18. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Doch, jedes Jahr werden mehrere hundert deutsche abgewiesen, allerdings etliche gleich hier bei uns beim Versuch ein Visum zu bekommen. Dabei geht es meist nicht um Spione ( dafür haben einfach zu wenige Libanesen und Türken einen deutschen Pass ) als vielmehr um vorbestrafte Kriminelle, vorallem bei Drogendelikten. Außerdem Familiensachen wie Sorgerechtsstreitigkeiten. "Normale" abgewiesene sehen auch keine Zelle sondern werden meist am gleichen Tag in einen Flieger zurück nach Europa gesetzt.
     
  19. UncleSamDavid

    UncleSamDavid Diamond Member

    Beiträge:
    2.584
    Likes:
    0
    Aber bei ungefähr 120.000.000 Ankünften pro Jahr ist das doch eine verschwindend geringe Zahl.

    Da ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Du beim Einsteigen ins Flugzeug stolperst und Dir den Fuß brichst - und deshalb zu Hause bleiben musst. :wink:
     
  20. BER Flyer

    BER Flyer Gold Member

    Beiträge:
    625
    Likes:
    0
    Das ist richtig, die Zahl der "non-allowed" liegt im Promillebereich, zumindest bei uns Deutschen. Um am Visa waiver Programm teilnehmen zu können muss die Zahl ALLER abgelehnten Besucher aus diesem Land ( also auch der VISA Antragsteller ) bei unter 3% liegen. Deswegen dürfen etliche europäische Länder nicht am Visa Waiver Programm teilnehmen, die Zahl der Ablehnungen liegt zu hoch. Wer einmal dort war und drüben nicht aufgefallen ist wird wohl auch in Zukunft keine Schwierigkeiten haben. Es gibt sogar ein paar posivtive Effekte bei diesem neuen Verfahren: wahrscheinlich wird das Ausfüllen der I-94 Form nun wegfallen.
     

Diese Seite empfehlen