Erster Langstreckenflug in Economy. Wie wird das komfortabel?

Dieses Thema im Forum "Economy" wurde erstellt von sweetmila96, 31. März 2015.

  1. PatongPilot

    PatongPilot Silver Member

    Beiträge:
    413
    Likes:
    27
    Ich kann dir empfehlen, soviel Alkohol wie nur möglich zu trinken, am besten schon in der Lounge loslegen und im Flugzeug dann weiter trinken, immer schön ein Level halten. So merkst du gar nicht, wie die Zeit vergeht...

    So mache ich es immer.
     
  2. FlyRoli

    FlyRoli Silver Member

    Beiträge:
    460
    Likes:
    95
    Ich empfehle so viel wie möglich Wasser und so wenig wie möglich Alkohol zu trinken,- wenn Du in der Lounge oder zum Essen im Flieger mal ein Glas Bier oder ein Wein trinkst spricht nichts dagegen, nur übermäßiger Alkoholgenuss führt dazu das den Körperzellen Wasser entzogen wird, und die trockene Luft im Flugzeug zusätzlich noch zu einer Austrocknung der Schleimhäute führt. Die Folge ist ein ständiges "Durstgefühl" während des Fluges, evtl. verbunden mit "verstopfter Nase", Kopfschmerzen und Schlafstörungen. Aufgrund meiner Flugangst habe ich früher manchmal versucht diese mit Alkohol etwas zu lindern,- ich konnte zwar danach immer relativ schnell Einschlafen im Flieger,- nur bin ich nach etwa einer Stunde (aufgrund der oben genannten Symptome) schon wieder wach gewesen. Dazu kommt noch das der energiereiche Alkohol die Aufgabe des Parasympathikus im vegetativen Nervensystem (nämlich u.a. den Körper im Schlaf etwas "herunterzufahren") hemmt und eher das Gegenteil bewirkt, da der Körper versucht die "zusätzliche Energie" dann im Ruhezustand abzubauen.
    Sorry für den OT Beitrag zu Thema Alkohol :)
     
  3. PatongPilot

    PatongPilot Silver Member

    Beiträge:
    413
    Likes:
    27
    Du wählst bestimmt die Grünen oder?
    Kannst dir guten Alkohol ja eh nicht leisten.
     
  4. arsch17

    arsch17 Pilot

    Beiträge:
    52
    Likes:
    0
    :mrgreen: Da kanntest du aber den alten Joschka nicht, oder den alten Cohen, die saufen heute noch.............
     
  5. arsch17

    arsch17 Pilot

    Beiträge:
    52
    Likes:
    0
    Nein, da kannst du wirklich nichts für, denn dieser Nick-Name hat in der Menschheits Kultur nicht nur die Bedeutung als Schimpfwort sondern auch
    Genau auf die von dir beschriebene Wortwahl "parken" war mein Beitrag gemünzt, nicht bezogen auf Anfahrt oder sonstiges, nur auf "parken" und eben dafür jibbet keinen deal in C.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2015
  6. apx345

    apx345 Nach Verwarnungen dauerhaft verreist
    (User ist permanent gesperrt)

    Beiträge:
    61
    Likes:
    1
    hallo, arsch17,

    mach´dir nix draus, der schreibt erst, dann denkt er.
     
  7. Decu

    Decu Co-Pilot

    Beiträge:
    40
    Likes:
    0
    Dieser Tipp ist wirklich der beste, denn so mache ich das auch immer. Bei meinem ersten Langstreckenflug vor vielen Jahren habe ich das nämlich nicht gemacht und bis zum aussteigen nach deutscher Zeit gelebt. Auch am Zielort habe ich immer auf die Uhr geschaut und umgerechnet, wie spät es zu Haus ist. Ergebnis war eine komplett schlaflose Nacht und ein langer Kampf gegen den Jetlag. Heute stelle ich meine Uhr nach vertreten des Fliegers um und "lebe" nach dieser Uhrzeit. Seitdem habe ich überhaupt keine Probleme mehr mit dem Jetlag.
    Ich kann dir in jedem Fall raten, ein paar Euronen in Vorzugssitzplätze zu investieren. Wenn du dir die Business nicht leisten kannst (wie ich meist), ist das die beste Alternative. Anfangs habe ich immer damit gehadert und war auch etwas geizig was das angeht. So bald du dich aber im Flieger niederlässt wirst du maximal froh sein. Eine echte Alternative könnte z.b. die Premium Economy sein, gibt es bei der LH und bei KLM. Sicher noch bei anderen, aber ich fliege fast ausschließlich mit diesen beiden Airlines. Hier hast du eine für mich mehr als ausreichende Beinfreiheit und kannst die Rückenlehne tiefer verstellen als sonst, ohne das es deinem Hintermann stört.
     
  8. Lupus

    Lupus Co-Pilot

    Beiträge:
    33
    Likes:
    0
    Eine Nackenrolle...bzw. Ein Nackenkissen. dazu noch flauschige klamoten..z.B Fleece....
     
  9. no_way_codeshares

    no_way_codeshares Diamond Member

    Beiträge:
    3.002
    Likes:
    209
    Als Sitznachbar bin ich weder begeistert, wenn mein Nachbar mit seinem ganzen Hausrat inklusive Rolle in der Sitzreihe einzieht, noch in Eco wenn er in Eskimobekleidung sein Ausmass eben mal verdoppelt. Es soll ja für alle Beteiligten erträglich bleiben.
     
  10. Decu

    Decu Co-Pilot

    Beiträge:
    40
    Likes:
    0
    Also ich ziehe mir kurz vor dem Boarding meinen DFB Trainingsanzug an. Der ist sehr bequem zum pennen und ich setze damit ein Zeichen, besonders wenn ich mal wieder mit KLM fliege ;)
     
  11. B773ER

    B773ER Gold Member

    Beiträge:
    578
    Likes:
    19
    Definitiv, aber vielleicht nicht unbedingt, was du dir erhoffst... :)
     

Diese Seite empfehlen