Fliegen auf Jumpseat im Cockpit

Dieses Thema im Forum "Lufthansa" wurde erstellt von hanno79, 21. Mai 2009.

  1. hanno79

    hanno79 Lotse

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    Hi!

    Bin gestern FDH - FRA geflogen; Flieger war voll und ein Passagier wurde auf den Jumpseat im Cockpit gesetzt. Ich weiss, dass der Passagier kein Statuskunde war - Konzernmitglied m.E. auch nicht.

    Kann man inzwischen wieder bei der LH im Cockpit mitfliegen wenn man viel Glück hat oder nett fragt? Hat da jemand eine Ahnung?

    Viele Grüße, Hanno
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Nein :!:
    Der "Gast" gehoerte definitiv zum Konzern oder war ein "Angehoeriger" :mrgreen:
    Auf nen Jump Seat duerfen nur PADs und das auch nur wenn die Crew zustimmt :arrow: Keine Vollzahler :lol:
     
  3. FlyingFreak

    FlyingFreak Gold Member

    Beiträge:
    681
    Likes:
    1
    Bei der Lufthansa trifft das auf jedenfall zu. Angehörige gehen seit 9/11 auch nicht mehr, die dürften nichtmal ihre eigene Mutter mitfliegen lassen.
    Von anderen Airlines, vorallem LCC`s, gibt es immer mal wieder Erfahrungsberichte von Leuten die es geschafft haben auf dem Jumpseat mitfliegen zu dürfen. Das hat mich inspiriert auch mal zu fragen, der AB-Kapitän hat mir darauf eine Telefonnummer aufgeschrieben die ich beim nächsten anrufen soll, wenn ich AB fliege. Leider war ich seit dem nicht mehr denen unterwegs, obwohl ich bei jeder Buchung versuche mit AB zu fliegen.
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Auch nach 9/11 ist dies fuer PADs moeglich bei LH :shock: Der Kapitaen muss zustimmen 8)
     
  5. bogat

    bogat Bronze Member

    Beiträge:
    175
    Likes:
    0
    Es gibt nur bei Flügen von/nach/über USA ein Gesetz das dort keine "Zivilisten" im Cockpit sitzen dürfen! Ich glaube das trifft sogar auf die Kabinbesatzung zu die auch nicht im Cockpit sitzen darf (Start/Landung).

    Es gibt Geschichten das die Sicherheitsorgane der USA bei an/abfliegenden Flugzeugen per Fernstecher die "Belegung" des Cockpits überprüfen und es hier auch schon desöfteren mächtig Ärger gegeben hat.

    Ansonsten ist es die Entscheidung des Captain ob jemand einen Jumpseat bekommt oder nicht. LH hat allerdings eine Firmenpolitik das normalerweise keine Vollzahler auf diese Plätze dürfen, selbst wenn diese es wünschen. Hintergrund sind die ein oder andere "Schadensersatzklage" von Vollzahlern die unbedingt noch mitfliegen wollten aber aufgrund der Buchungslage keinen Platz mehr bekommen haben. Nicht wenige haben da im Vorfeld auf jegliche Ansprüche gegenüber LH verzichtet um dann nach dem Flug Geld zurückzufordern.

    Aber natürlich gibt es immer mal die Möglichkeit einen Start oder eine Landung mitzunehmen, solange man "hinten" einen eigenen Platz hat und die USA nicht involviert sind........ :mrgreen:
     
  6. Nobbinil

    Nobbinil Bronze Member

    Beiträge:
    105
    Likes:
    0
    Kann ich so nicht bestätigen! Bin auch schon mal auf einem Inlandflug (MUC-HAM) im Cockpit geflogen. Es ergab sich einfach, weil ich beim Einsteigen mit dem PIC 'rumflachste' und sagte, dass ich auch gern mal 'vorne' mitfliegen möchte.
    Nasch ein paar Minuten kam dann die Purserin und fragte, ob ich ins Cockpit möchte. Auf meine Frage sagte der PIC, dass man HONs gern mal einen Gefallen täte.
     
  7. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    nobbinil ,

    als Chief - Coordinator des HON - Begrüßungskomitees VFF darf ich dich herzlich begrüßen . Testfragen : wie viele Flaschen Rotwein hast du im Keller , auf welcher Südseeinsel oder Nordseeinsel ist dein Reisebüro ansässig und wo ist dein Lieblingssitzplatz im FCT Frankfurt ?
     
  8. derkleineFTL

    derkleineFTL Silver Member

    Beiträge:
    477
    Likes:
    0

    Lieber 2 A sitzen als im Jumpseat gequetscht sitzen zu müssen. Hab ab und an mal die Gelenheit dort zu sitzen, aber es ist in der Kabine deutlich angenehmer ... Was reizt Euch so sehr daran im Cockpit zu sitzen? Mein Letzter Flug war mit LH von FCO nach HAM "ganz" vorne - naja war nix besonders mehr und wird auch nichts mehr sein, es ist doch total langweilig, eng und uninteressant im Cockpit...
     
  9. AAI

    AAI Silver Member

    Beiträge:
    259
    Likes:
    0
    Und weils nix besonderes, total langweilig, eng & uninterssant ist, sitzt du Pfeiffenkoenig eingequetscht, feucht in der Hose aufm jumpseat und nervst die arme crew. :lol: :lol:

    Junge, wach auf !!!!
    Sind schon wieder Schulferien in Deutschland :?:
     
  10. Nobbinil

    Nobbinil Bronze Member

    Beiträge:
    105
    Likes:
    0
    Ehrlich gesagt, ich find deine Antwort relativ blödsinnig, kann aber auch daran liegen, dass ich nicht wirklich verstanden habe, was du damit sagen willst. Ich kann dir natürlich auch gern erläuren wo sich (in Abhängigkeit von der Wartezeit bis zum Abflug) mein Lieblingsplatz im FCT in Frankfurt befindet - allerdings bin ich intellektuell absolut überfordert, wenn ich erklären soll, welche Zusammenhänge es da mit der Mitflugmöglichkeit im Cockpit gibt - kann natürlich an meinen begrenzten intellekuellen Fähigkeiten liegen!
     
  11. AAI

    AAI Silver Member

    Beiträge:
    259
    Likes:
    0
    Du als "HON" musst ja schon eine echte Eingebung haben, das du einfach mal so ganz locker beim "rumflachsen"
    den "PIC" erkennst... :lol: :lol:

    Setzen 6

    :arrow: Es muessen Schulferien in D sein :idea:
     
  12. bodoHAM

    bodoHAM Co-Pilot

    Beiträge:
    31
    Likes:
    0
    [quote="AAI
    Du als "HON" musst ja schon eine echte Eingebung haben, das du einfach mal so ganz locker beim "rumflachsen"
    den "PIC" erkennst... :lol: :lol:

    Setzen 6

    :arrow: Es muessen Schulferien in D sein :idea:[/quote]

    Wo ist das Problem, den "PIC" zu erkennen. Ist der nette Onkel mit den 4 Streifen auf der Schulter, davon turnen i.A. nicht allzuviele an Bord rum. Spannend ist es nur in den eher seltenen Fällen, wenn 2 Capitaine an Bord sind, den "PIC" zu erkennen.
     
  13. Mura

    Mura Bronze Member

    Beiträge:
    136
    Likes:
    0
    Ich kanns zwar nicht von der Lufthansa bestätigen aber von der AUA..

    Bin dort vor ca. 2 Jahren im Jumpseat mitgeflogen.. War aber kein Zufall sonder war mit einem Piloten den ich gut kenne. Gab auch überhaupt keine Probleme und sogar die Lady am Checkin hat sich ausgekannt als ich sagte Jumpseat und ihr den Zettel mit der Bestätigung gab.. Dürfte also öfters vorkommen..
     
  14. somkiat

    somkiat Diamond Member

    Beiträge:
    3.995
    Likes:
    0
    Ich erläutere meine Ausführungen , Ehrensache : Ein wesentliches Charakteristikum dieses Forums ist der Anteil an HON's , welcher nach letzter Volkszählung etwa bei 120 % der Gesamtmenge aller Mitglieder liegt . Ähnlich wie bei Porsche , wo der Gewinn höher war als der Umsatz . Begrenzte intellektuelle Fähigkeiten sind kein Hinderungsgrund auf dem Weg zum Hon ; dieses konnte man bei dem HON mit den 200.000 Rotweinflaschen im Keller und den Reisebüros im Pazifik erkennen , der hatte nämlich eine schwere Rechtschreibschwäche und hat außerdem dieses Forum unterdessen angeblich verlassen weil alle so doof sind . Wieso kennst du den nicht ?

    Zur Thematik : Ob jemand auf dem Jumpseat mitgenommen wird , liegt nur daran ob der Captain das will oder nicht . Wenn der dich vom Flippern kennt oder aus dem Saunaclub dann ist das z.B. ein starkes Argument . Einfach ist es nicht .
     
  15. fuelflow

    fuelflow Bronze Member

    Beiträge:
    245
    Likes:
    0
    von HON CIRCLE LS am 14.04.2009, 20:47

    Nachdem seit Wochen hier keine für einen Vielflieger interessanten Themen mehr aufgegriffen werden, habe ich mich entschlossen, aus diesem Forum als aktiver Teilnehmer auszuscheiden.

    Wünsche allen eine gute Zeit

    Wer kennt DEN nicht ? :mrgreen:
     
  16. Toto1974

    Toto1974 Silver Member

    Beiträge:
    458
    Likes:
    0
    Hmm. Inwieweit dürfen die USA bestimmen was im Flieger beim Starten und Landen passiert. Das geht die doch eigentlich gar nichts an. Im Prinzip ist man ja mit Verlassen des Flughafen und Einsteigen in den Flieger auf exterritorialem Gebiet. Und da hat die USA selbst wenn der Flieger mit den Reifen auf US-Territorium steht mit Verlaub gar nichts zu sagen.

    Bordregeln stellt wie gesagt der Pilot auf. Und wenn der sagt es ist ok, dass da vorne jemand sitzt, dann ist es seine Sache. Mal ganz davon abgesehen, wollen die dann ein Start-und Landeverbot verhängen für die Fluggesellschaft nur weil der Pilot XY jemanden ins Cockpit gelassen hat? Das ist doch lächerlich. Irgendwie sind die Amis paranoid.

    Kann da jemand den rechtlichen Hintergrund erklären? Könnte dann z.B. Deutschland auch sagen, dass die IRAN Air auch Frauen ohne Kopftuch an Bord lassen muss, wenn sie in Frankfurt starten und landen ?
     
  17. bogat

    bogat Bronze Member

    Beiträge:
    175
    Likes:
    0
    Das mit dem exterritorialem Gebiet ist auch so eine Sache. Ich errinnere mich noch gut an den früheren LH Flug nach Mauritius, der ging über Jeddah und Daressalm (mit dem guten alten A300), und vor der Landung in JED wurden immer alle Zeitschriften einkassiert. Im Transit blieb man im Flieger sitzen und dann kam die Religionspolizei (oder wer auch immer) und machte einen Rundgang durch die Kabine um zu sehen ob nicht irgendetwas anstössiges zu sehen sei! Nach Abflug gab es dann die Zeitschriften zurück.
     
  18. Guest

    Guest Guest

    Mit dieser Meinung wirst Du leider alleine dastehen. Jedes Flugzeug was sich im Luftraum der Vereinigten Staaten bewegt ist an die Regeln der FAA gebunden :shock:
    Die Bedingungen muessen eingehalten werden, ansonsten gibt es ein "Einflugverbot" 8) Das gleiche gilt auch fuer die EU- Sicherheitsrelevante Bestimmungen muessen eingehalten werden, ansonsten wird das mit den Genehmigungen nischt :idea:
     
  19. milamona

    milamona Gold Member

    Beiträge:
    523
    Likes:
    0
    Die Zeitschriften sind egal, habe den gleichen Weg über Jeddah nach ASM gemacht und da wurde die Waegelchen die Alk drin hatten sogar versiegelt, und die Siegel wurden kontrolliert....
     
  20. flugente-a

    flugente-a Lotse

    Beiträge:
    22
    Likes:
    0
    Womit der Kapitän seinen Job riskiert hat... also würde ich es nicht so an die große Glocke hängen!

    Und das hat nix mit der Kapitän hat das sagen an Bord und darf reinlassen wenn er will zu tun. Anweisung der Unternehmen/ LBA, hat es eine Person aus einem dieser beiden Bereichen gesehen und ist sehr Pflichtbewußt muß er sich dafür Verantworten...
     

Diese Seite empfehlen