Meilen vs. Sicherheit??

Dieses Thema im Forum "- Mehr Meilen (Payback)" wurde erstellt von truebluecn, 11. November 2008.

  1. truebluecn

    truebluecn Bronze Member

    Beiträge:
    192
    Likes:
    0
    muss nächste Woche dientlich nach Amerika. Habe zwei Flugvarianten: über US Airways oder Air France. Ich glaube, die Maschinen bei US Airways sind im Gegensatz zu Air France ziemlich alt. Lohnt es sich US Airways statt Air France zu nehmen wegen den LH-Meilen. Anders formuliert: LH-Meilen gegen Sicherheit. Ich hätte gern eure Meinung gewußt.

    Danke.
     
  2. Peruaner

    Peruaner Diamond Member

    Beiträge:
    9.075
    Likes:
    0
    Du zweifelst an der Sicherheit von US ? :roll:
     
  3. highflyer

    highflyer Platinum Member

    Beiträge:
    2.296
    Likes:
    1
    US Airways hat einen JACDEC von 0,21
    Air France hat einen JACDEC von 0,1

    Interpretationshilfe: http://en.wikipedia.org/wiki/JACDEC

    Meine Empfehlung: US Airways
     
  4. AirportResident

    AirportResident Bronze Member

    Beiträge:
    185
    Likes:
    0
    Hallo,

    Du kannst eigentlich ohne Bedenken US Airways nehmen.
    Außerdem wäre mir AF zu eng- oder wurde da etwas geändert/verbessert?
    Da US Airways zu der *Alliance gehört, gelten hier sehr strenge Wartungsvorschriften.
    Außerdem, was bedeutet alt schon?
    Die meisten der A320 von SWISS sind knapp 20 Jahre alt und landen doch immer wieder sicher :lol:

    HAPPY LANDINGS

    TIM
     
  5. truebluecn

    truebluecn Bronze Member

    Beiträge:
    192
    Likes:
    0
    Danke für den Tipp. Ich bin ein Fan von Statistiken. Also US Airways!
     
  6. octopus07

    octopus07 Gold Member

    Beiträge:
    546
    Likes:
    0
    Du solltest die Entscheidung nicht vom Alter der Flotte abhängig machen, das sagt nichts über die Sicherheit aus. Auch die generierten Meilen würde ich als sekundäre Argumente hintanstellen. Die REISE ist doch entscheidend, Dauer, Umstiege, Komfort. In deinem Fall sicher knock out AF wenn via CDG z.B.
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Selbstverständlich ist aus Sicherheitsgründen die Option zu bevorzugen, bei der am wenigsten Starts und Landungen anfallen.

    Zu JADEC:
    Diese Messmethode bevorzugt automatisch Airlines, die überwiegend lange Strecken fliegen. Airlines mit überwiegend kurzen Strecken werden benachteiligt. Bekanntlich treten die meisten Unfälle in der Start und Landephase auf. Man sollte also auch Statistiken wie zB "tödliche Unfälle pro 1 Mio. Zyklen" zur Hand haben. Wohl gemerkt Unfälle pro Zyklen, nicht Todesopfer pro Zyklen. Indem JADEC die einzelnen Opfer zählt, verzerrt nämlich auch die durchschnittliche Größe der eingesetzten Flugzeuge in der Flotte (sowie deren typische Auslastung) die Statistik und das individuelle Risiko, auf das es ja letztlich ankommt. Am Ende will ich doch nur eins wissen: Wie groß ist mein Risiko, auf den geplanten Flügen ums Leben zu kommen? Und das wäre nach JADEC bei einer Airline mit einer Flotte aus E190 wesentlich kleiner als bei einer Airline mit einer Flotte aus A380, selbst wenn ALLE anderen Parameter identisch wären, die Flieger also exakt die gleichen Strecken fliegen, sie stets die gleiche Auslastung haben, alle Maschinen (E190 & A380) exakt gleich sicher sind und pro Crash bei jedem der beiden Typen im Durchschnitt jeweils der gleiche Prozentsatz an Paxen stirbt/überlebt. Das JADEC-Ergebnis wäre dann grober Unfug, denn mein persönliches Risiko wäre bei den beiden Airlines pro Flug exakt GLEICH und die E190-Airline keineswegs sicherer.

    Dass Leute für so einen Schwachsinn Geld bezahlen, ist indes amüsant.
     
  8. sixpack

    sixpack Silver Member

    Beiträge:
    352
    Likes:
    0
    Und um das mal aus Pilotensicht zu beleuchten:

    AF fliegt quasi zwangsläufig über CDG und auf dem Flughafen wird im Funkverkehr nicht englisch gesprochen (kein Witz).

    Ohne irgendwelche Statistiken usw. ich fliege nicht nach/über CDG, und ich weiß warum. Zum Glück kann ich aus QKL ja auch mit dem Zug sinnvoll nach Paris ...
     
  9. Guest

    Guest Guest

    Das ist ein guter Punkt, weil in der Tat nicht alle Airports gleich sicher sind.

    Das gilt auch für unterschiedliche Routen und Flugziele.
    Stichwort Afrika/Russland/Südamerika, wo es krasse Defizite bei der Flugsicherung gibt, teils menschlicher, teils technischer Natur, oft beides.
     
  10. sixpack

    sixpack Silver Member

    Beiträge:
    352
    Likes:
    0

    Wobei Otto Normalbürger auf ner Schotterppiste in Schwarzafrika oder im "tiefsten" Sibierien eher damit rechnet :) Und eher nicht via Russland fliegt.

    Die Defizite der Flugsicherungen sind ja zum Glück dank der neuen Anweisungen bzgl. TCAS & STCA etwas abgemildert worden.
     
  11. truebluecn

    truebluecn Bronze Member

    Beiträge:
    192
    Likes:
    0
    Habe danke eigener Surferei Glück gehabt, zwei günstige LH-Flüge gefunden. Also Sonntag geht's los nach West Palm Beach!
     
  12. Ouranos80

    Ouranos80 Gold Member

    Beiträge:
    627
    Likes:
    0
    da gibts keine zwei Meinungen LH ist definitiv die Sicherste Airline.

    so long
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Das ist mir jetzt aber neu, wer behauptet denn sowas, und wie hat er es bewiesen?
     
  14. truebluecn

    truebluecn Bronze Member

    Beiträge:
    192
    Likes:
    0
    Den Nachweis will ich aber sehen.
     

Diese Seite empfehlen